Einbau einer Honda Cartridge Einheit in Knubbel Gabel


Richtige Einstellungen am Fahrwerk und den für dich richtigen Reifen wählen.
Benutzeravatar
Knubbler
SV-Rider
Beiträge: 2560
Registriert: 09.11.2013 21:07
Wohnort: Bayern

SVrider:

Re: Einbau einer Honda Cartridge Einheit in Knubbel Gabel

Beitrag von Knubbler » 17.08.2017 11:01

Herzlichen Dank :D Bis nach Italien hat es leider nicht gereicht, aber am Walchensee war es dafür auch schön.

Fürs erste bin ich jetzt mit der Abstimmung zufrieden, im Winter dann mehr. Jetzt geht es erst mal wieder an andere Projekte

Benutzeravatar
Triple7
SV-Rider
Beiträge: 5253
Registriert: 09.04.2015 10:10
Wohnort: Klosterneuburg

SVrider:

Re: Einbau einer Honda Cartridge Einheit in Knubbel Gabel

Beitrag von Triple7 » 17.08.2017 11:13

Coole Sache die Knubbelgabel aufzurüsten.
Bin immer wieda erstaun was du alles macht. Kommst du eigentlich noch zum Fahren?
Bei deinen ganzen Projekten kann da ja nicht viel Zeit üba bleiben.
Have a N.I.C.E. Day
LG Bernd & seine Kilo

Benutzeravatar
hannes-neo
SV-Rider
Beiträge: 4858
Registriert: 01.05.2012 19:02
Wohnort: Hamburg

SVrider:

Re: Einbau einer Honda Cartridge Einheit in Knubbel Gabel

Beitrag von hannes-neo » 17.08.2017 12:00

Guck mal wann der Knubbler das Projekt gestartet hat und wann es fertig war. Andere brauchen länger dafür.
Star mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur!

Lucy goes wild

Mein Renner

Benutzeravatar
Triple7
SV-Rider
Beiträge: 5253
Registriert: 09.04.2015 10:10
Wohnort: Klosterneuburg

SVrider:

Re: Einbau einer Honda Cartridge Einheit in Knubbel Gabel

Beitrag von Triple7 » 17.08.2017 12:48

Das is mir schon klar, dass er da ein ganz Flinker is.
Wenn ich dann aba les "andere Projekte" hat er sicha noch massenhaft Baustelln rumliegen :P
Have a N.I.C.E. Day
LG Bernd & seine Kilo

Benutzeravatar
motus
SV-Rider
Beiträge: 2926
Registriert: 20.10.2009 9:03

SVrider:

Re: Einbau einer Honda Cartridge Einheit in Knubbel Gabel

Beitrag von motus » 17.08.2017 13:55

hannes-neo hat geschrieben:Guck mal wann der Knubbler das Projekt gestartet hat und wann es fertig war. Andere brauchen länger dafür.
Ja, das Beste, wenn man ne Idee für nen technischen Umbau der Knubbel hat, aber nicht weiß ob es sich lohnt oder möglich ist, einfach den Knubbler die Idee schmackhaft machen, und 2-3 Wochen später weiß man, was und wie es geht. ;) bier

Auf jeden Fall Respekt für die Arbeit und die Geschwindigkeit in der du deine Projekte umsetzt.
mein Galerie-Thread


'97-'99 SR 4-1
'99-'01 KR 51/1 S
'01-'02 ETZ 250
'02-'09 NTV 650 Reveré
'09-... SV1000
'12-... G650XChallenge
'14-... NTV 650 Reveré
'17-... Yamaha TDM 900

Beta-Zonk


Re: Einbau einer Honda Cartridge Einheit in Knubbel Gabel

Beitrag von Beta-Zonk » 17.08.2017 14:05

hannes-neo hat geschrieben:Guck mal wann der Knubbler das Projekt gestartet hat und wann es fertig war. Andere brauchen länger dafür.
:ACK:
So sehe ich das allerdings auch.Da hat der Knubbler nicht lange gefackelt. Und dazu richtig gut durchgeführt, keine halben sachen und kein gemurkse :!:

Dieses Vorhaben war mal wieder sehr Interressant und Lehrreich für mich, vielen Dank dafür 8)

Benutzeravatar
Kolbenrückholfeder
SV-Rider
Beiträge: 5430
Registriert: 22.08.2013 10:11
Wohnort: Elefantenstadt am Rande vom Pott

SVrider:

Re: Einbau einer Honda Cartridge Einheit in Knubbel Gabel

Beitrag von Kolbenrückholfeder » 17.08.2017 15:37

Knubbler hat geschrieben:.... Bis nach Italien hat es leider nicht gereicht, aber am Walchensee war es dafür auch schön. ...
Das ist gegenüber der Einmündung "Am Sibertsgraben" Seeseite in Kochel am See, man kennt sich ja schließlich mittlerweile aus in der Ecke als mopedtreibender Westfale. :) sv

Eine wirklich beeindruckende Aktion die du erfolgreich zu ende gebracht hast. :top:
Linke Hand zum Gruß.

Benutzeravatar
Knubbler
SV-Rider
Beiträge: 2560
Registriert: 09.11.2013 21:07
Wohnort: Bayern

SVrider:

Re: Einbau einer Honda Cartridge Einheit in Knubbel Gabel

Beitrag von Knubbler » 17.08.2017 16:29

Genau das ist die Ecke, da halten gerne Motorräder an. Bin dann dann auch gleich weiter über die Mautstraße Richtung Jachenau, schöne Buckelpiste zum Testen :D

Also mit dem ersten Motorrad (GS500E, wer hatte sie nicht? :wink: ) waren es noch 15.000km im Jahr. Dann kam irgendwann zur SV ein großer Roller und das bequeme (immer trockene) Auto dazu. So wurde vor einigen Jahren tatsächlich mehr geschraubt als Motorrad gefahren, nähmlich nur noch 1500km/Jahr :oops:
Das fand ich dann selber nicht mehr schön, wenn bei schönstem Wetter das Mopped zerpflückt da steht und ich nicht fahren kann. Da hab ich mich dann für die "Fahr SV" entschieden. Schwinge, Räder, Motor, schöne Lackteile alles wieder raus und wieder Serienteile mit Gebrauchsspuren rein (damit sie auch mal Umfallen oder in den Graben rutschen kann), lediglich im dann neuen Motor steckt viel viel Liebe drin. An der Fahr SV wird, wie der Name schon sagt, eher wenig geschraubt damit sie immer bereit zum Fahren ist. Das Projekt war jetzt eher eine Ausnahme und ging daher recht schnell über die Bühne.

Falls sich jemand fragt was mit den ganzen anderen Teilen passiert. Die finden Platz in einem zweiten Fahrwerk und sollen dann als technischer Spielplatz dienen. Pläne dafür hätte ich genug, nur irgendwie verzettel ich mich immer in anderen Projekten. So kommt es dass das Fahrwerk seit mittlerweile drei Jahren rumsteht..
Hoffentlich sagen die Kinder nicht irgendwann "was hat uns der Papa denn da für einen Schrott vererbt?!" , aber bis dahin ist ja noch genügend Zeit :wink:

Benutzeravatar
Kolbenrückholfeder
SV-Rider
Beiträge: 5430
Registriert: 22.08.2013 10:11
Wohnort: Elefantenstadt am Rande vom Pott

SVrider:

Re: Einbau einer Honda Cartridge Einheit in Knubbel Gabel

Beitrag von Kolbenrückholfeder » 05.10.2017 10:53

Würdest du im Nachhinein wieder so Verfahren und die originalen Standrohre verwenden oder gleich die PC31 Standrohre nehmen und oben kürzen? :denk:
Vorausgesetzt man hat die Möglichkeit das Gewinde neu zu schneiden.
Dazu käme dann nur noch das Kürzen der Nadel für die Zugstufe und der Kolbenstange mit neuem Gewinde.
Linke Hand zum Gruß.

Benutzeravatar
Knubbler
SV-Rider
Beiträge: 2560
Registriert: 09.11.2013 21:07
Wohnort: Bayern

SVrider:

Re: Einbau einer Honda Cartridge Einheit in Knubbel Gabel

Beitrag von Knubbler » 05.10.2017 12:30

Wenn jemand die Möglichkeit dazu hat, dann würde ich ihm das Honda Standrohr zu kürzen empfehlen. Das ist weniger aufwendig als meine Methode und sollte beim selben Ergebnis rauskommen.
Dass man die inneren entsprechend kürzen muss, versteht sich ja von alleine.
Werde im Winter die komplette Front warten, mal sehen wie es nach den ersten Betriebsstunden aussieht, dann geht's an die Detailabstimmung.

Antworten