SV 1000 = Viel Probleme ???


Du benötigst Infos zur Technik oder hast ein Problem mit deiner SV? Fragen und Antworten hier!
Benutzeravatar
Suzidriver
SV-Rider
Beiträge: 95
Registriert: 12.04.2014 17:58

SVrider:

Re: SV 1000 = Viel Probleme ???

Beitrag von Suzidriver » 17.01.2019 22:04

Hab meine mit 30000 Km gekauft, mittlerweile sind es 60000.
Hatte mal eine Panne - Regler defekt.
Grünen Stecker hat der Vorbesitzer repariert.
Kupplungskorb kommt früher oder später - habe ich selbst instandgesetzt.
Magneten sind alle noch fest, habe aber auch einen Zweitmotor wo es nicht so ist.
Ist also eine Stelle wo man mal nachschauen sollte.
Wenn ich es so mit meinen anderen Mopeds vergleiche ist es im Durchschnitt.
Gibt auch ein paar Leute die die 100000 Km schon gerissen haben.
Insgesamt ein gutes Moped.
Du musst deinen eigenen Weg gehen, nur ist es gut die Anderen zu verstehen.

matze10
SV-Rider
Beiträge: 13
Registriert: 03.11.2018 19:19
Wohnort: Haselünne

SVrider:

Re: SV 1000 = Viel Probleme ???

Beitrag von matze10 » 18.01.2019 7:27

Gut, ich weiss ja worauf ich zu achten haben. Leider kenne ich zu wenig von der Vorgeschichte meiner SV, aber wo ich in den letzten Wochen schon mal reingeschaut habe, das sieht alles ganz gut aus.
Im Forum steht ja auch schon genug drin, wie man die Schwächen in den Griff bekommt.

Benutzeravatar
Mr_Toni
SV-Rider
Beiträge: 6
Registriert: 26.09.2018 14:44

SVrider:

Re: SV 1000 = Viel Probleme ???

Beitrag von Mr_Toni » 23.01.2019 9:09

Ich bin erst eine SV650 gefahren. Gekauft 21.000km und 2 Jahre später mit 47.500km hat mich dann ein Bus abgeräumt. Rahmen verbogen usw. der Motor lebt jetzt in einer anderen SV mit Motorschaden weiter...
Ich habe mir natürlich danach die SV 1000n gekauft 22.000km und bin jetzt (ein Jahr später) bei 36.000km. Das einzige Problem bisher war das frühe Aufsetzen des Auspuffes. Die SV braucht aufjedenfall einen Sportluffi, Sportauspuff und Iridium-Zündkerzen, das macht sie schon deutlich besser zu fahren.
Das Problem des Auspuffschleifens habe ich mit einem Yoshimura-Krümmer behoben und das ganze dann mit einem Powercommander abgestimmt.
Die Dame schiebt jetzt schon bei 2000 u/min kräftig an und fährt GPS 254km/h als N-Version.
Das einzige Problem ist die klebende Kupplung, das sollte aber auf die Kälte und die langen Pausen zwischen meinen Fahrten zurückzuführen sein.

Benutzeravatar
SVMiNi
SV-Rider
Beiträge: 439
Registriert: 27.11.2012 12:55
Wohnort: Stolpen

SVrider:

Re: SV 1000 = Viel Probleme ???

Beitrag von SVMiNi » 30.01.2019 12:52

Lima-Magnete, Kupplungskorb, Regler hatte ich auch alles schon. Aber hier im Forum gibt es viele hilfsbereite Mitstreiter, die einem helfen können Probleme zu lösen!
Das wichtigste an einem Knackarsch ist das "N" !

Benutzeravatar
Seether
SV-Rider
Beiträge: 1889
Registriert: 22.12.2004 0:24
Wohnort: Kitzingen
Kontaktdaten:

SVrider:

Re: SV 1000 = Viel Probleme ???

Beitrag von Seether » 02.02.2019 0:52

Außer dem Radlager an der Hinterachse und Lenkkopflager bis km 56000 nicht ein Problem, ausser dass sie alle 6000km beim Freundlichen war.
Ok, wenn man es etwas krachen lässt, frisst sie gerne Reifen... ;) bier
Ride like devil....feel like god - Bad Boy 4 life

matze10
SV-Rider
Beiträge: 13
Registriert: 03.11.2018 19:19
Wohnort: Haselünne

SVrider:

Re: SV 1000 = Viel Probleme ???

Beitrag von matze10 » 02.02.2019 20:07

Ihr macht mir wieder Mut! 😀

Benutzeravatar
svfritze64
SV-Rider
Beiträge: 3641
Registriert: 17.08.2014 21:24
Wohnort: OWL

SVrider:

Re: SV 1000 = Viel Probleme ???

Beitrag von svfritze64 » 02.02.2019 20:44

Es gibt keine Probleme - es gibt immer nur Herausforderungen, die angenommen werden wollen ;) bier
Gruß
Fritz

Schlechte Ideen verursachen die besten Erinnerungen

Antworten