GSXR Federbein Eintragung


Wie repariere ich...? Wie baut man was an der SV um? Die Bastelbude für den Laien bis zum Profi.
Satmen
SV-Rider
Beiträge: 2
Registriert: 28.05.2018 7:32


GSXR Federbein Eintragung

Beitrag von Satmen » 08.08.2018 9:46

Hallo zusammen,

ich brauche dringend eure Hilfe,

ich habe eine "SV 650S K4" nach Anleitung Knowledgebase auf das Federbeins einer"GSXR 1000 K4" erfolgreich umgebaut! Es funktioniert perfekt und das Fahrwerk ist im zusammenspiel den Wirth-Gabelfedern erheblich verbessert, möchte es sozusagen nicht mehr missen!
Nun wollte ich zum TÜV zwecks Eintragung. Ich war in Bonn bei Herrn Richards, der Spezialist für Motorräder und Eintragungen dafür, der sagte mir das hierbei eine sog. Fahrprüfung gemacht werden müsse und diese der TÜV zwar früher gemacht hat, jedoch heute nicht mehr macht weil das viel Zeit in Anspruch nehmen würde und man das nicht mehr leisten könne. Er empfahl mir Herr Krämer in Köln zu besuchen, da er so etwas schon mal gemacht hat und somit die Fahrprüfung ja übernehmen kann und damit dann die Eintragung in den Fahrzeugschein. Dann bin ich nach Köln zu Herrn Krämer, der wiederum sagte mir das gleiche wie der Herr Richards aus Bonn, eben das man eine Fahrprüfung bräuchte jedoch muss die bei jedem Fahrzeug individuell gemacht werden, man kann diese also nicht von einem vorherigem Fahrzeug übernehmen und müsse diese dann auch hier machen, leider jedoch hat der TÜV heutzutage keine Zeit mehr dafür. Danach bin ich noch zum TÜV nach Brühl gefahren dieser sagte mir dann:
Der TÜV Prüfer, der das macht müsse eine Affinität zu Motorräder haben und die TÜV Zweigstelle eine spezielle Zertifizierung, er sagte, es sei nicht unmöglich jemanden zu finden, alternative wäre: Es gäbe noch am TÜV Köln eine sog."Typenprüfung", die aber sehr teuer wäre, für Privatpersonen sozusagen unerschwinglich. --> fällt also auch weg

Vor lauter Verzweiflung war ich in Euskirchen bei einem Autotuner und Spezialist für Sondereintragungen, etwas dubios, kannte ich aber von Früher. Diesem erläuterte ich mein Problem und er wollte sich melden, hat er aber nicht!
Also sehe ich hier auch keine Hoffnung.
Nun stehe ich da, bin sozusagen ca. 3-5 Jahre zu spät für solch eine Eintragung beim regulären TÜV, ich ärgere mich maßlos weil hier ganz klar zu erkennen ist das der TÜV sich rationalisiert/optimiert hat, aber der Kunde natürlich darunter leidet, solch eine Eintragung muss der TÜV nicht machen und wer es unbedingt will, kauft sich eben ein 600-1000€ teures Federbein, so wahrscheinlich der Gedanke des TÜV's.

letzte Hoffnung, ihr hier im Forum!! Frage:
Hat jemand ein TIP für mich wie und wo und unter welchen Umständen ich das GSXR Federbein in die SV eingetragen bekomme, würde mittlerweile auch weiter weg fahren (komme aus Euskirchen) dazu oder das Moped auch längere Zeit beim TÜV lassen falls das erforderlich wäre, vielleicht kennt auch jemand privat einen TÜV Gutachter der das machen kann, hier handelt es sich ja nicht um eine Risiko-Eintragung, das GSXR Federbein trägt meines Erachtens erheblich zur Sicherheit des Fahrwerks bei.

MFG
Stefan
SV 650S K4

Benutzeravatar
SVKNECHT
SV-Rider
Beiträge: 935
Registriert: 28.03.2007 0:13

SVrider:

Re: GSXR Federbein Eintragung

Beitrag von SVKNECHT » 08.08.2018 11:22

Versuch doch mal den Cycle Point West in Niederpleis http://www.cycle-point-west.de/

oder du versuchst es mal bei einer renomierten Fighter Werkstatt (MGM Bikes, PS Design). Die haben gemeinhin gute Kontakte zum Tüv. Vorrausgesetzt du willst wirklich weiter weg fahren für die Eintragung.

Der Heckumbau bei Schwiegervaters Kawa ist damals bei PS - Design (im Osten) eingetragen worden. Das ging problemlos und kostete auch nicht die Welt.
Meine SV klick hier

Satmen
SV-Rider
Beiträge: 2
Registriert: 28.05.2018 7:32


Re: GSXR Federbein Eintragung

Beitrag von Satmen » 08.08.2018 12:26

Hallo SVKNECHT,

Hab gerade bei Cycle Point West in Niederpleis angerufen,wäre kein Problem, kann gemacht werden, kosten: 240-340€!!
Das ist natürlich teuer, so ein normaler TÜV mit bezahlbaren Preisen wäre mir natürlich lieber, hmmm.

Mfg
Stefan
SV 650S K4

Benutzeravatar
SVKNECHT
SV-Rider
Beiträge: 935
Registriert: 28.03.2007 0:13

SVrider:

Re: GSXR Federbein Eintragung

Beitrag von SVKNECHT » 08.08.2018 13:21

Dem günstigeren Tüv stehen dann aber auch die Fahrtkosten (Transport, Sprit, Zeit) gegenüber.
Meine SV klick hier

Benutzeravatar
jubelroemer
SV-Rider
Beiträge: 9686
Registriert: 31.10.2007 14:35
Wohnort: 72654

SVrider:

Re: GSXR Federbein Eintragung

Beitrag von jubelroemer » 08.08.2018 14:04

Satmen hat geschrieben:Hab gerade bei Cycle Point West in Niederpleis angerufen,wäre kein Problem, kann gemacht werden, kosten: 240-340€!!
Das ist natürlich teuer, so ein normaler TÜV mit bezahlbaren Preisen wäre mir natürlich lieber, hmmm.
Für den Max.preis gibts auch schon Federbeine mit ABE :wink: . Wenn ich so sehe was für ein :shit: so eingetragen wird ist es wirklich schwer nachvollziehbar wieso bei einem besseren Federbein (bzw. bei einem Federbein dass den Namen auch verdient) so ein Zirkus gemacht wird.
ab 11:05 - wie geil ist das den !

Scheisse ist, wenn der Furz was wiegt !

Keep yourself alive

"The lightness is the secret" - M. T.

Benutzeravatar
Trobiker64
SV-Rider
Beiträge: 2124
Registriert: 24.08.2011 8:59
Wohnort: Troisdorf


Re: GSXR Federbein Eintragung

Beitrag von Trobiker64 » 08.08.2018 14:28

Satmen hat geschrieben:Es gäbe noch am TÜV Köln eine sog."Typenprüfung", die aber sehr teuer wäre, für Privatpersonen sozusagen unerschwinglich.
Wenn ich schon wieder so einen Mist lese, der Typ hat einfach keine Ahnung. :roll: Natürlich kann man eine Prüfung nach dem VdTÜV-Merkblatt 762 machen, nur stammt das Federbein aus einem genehmigten Fahrzeugtyp. Es geht hier schlicht weg nicht um eine Bauteilprüfung, sondern um den Einbau in einen anderen Fahrzeugtyp und den Fahreigenschaften. Solche Erfahrungen habe ich in Köln und Bonn mit anderen Bauteilen auch schon gemacht. Wenn es über vorgekaute Dokumente wie Teilegutachten hinaus geht, gehen die Lichter aus. Über die Gründe schweige ich lieber. Die fähigen und willigen Sachverständigen sterben leider immer mehr aus. Und die Begründungen aus Köln und Bonn wundern mich auch bezüglich des Zeitaufwandes, vor allem wenn der Sachverständige auch Einzelabnahmen durchführen darf. Die Prüfdienste suchen doch immer nach Einnahmequellen. Suche dir eine Werkstatt mit z. B. TÜV dessen Sachverständiger auch Eintragungen nach §21 StVZO machen darf.

Benutzeravatar
jubelroemer
SV-Rider
Beiträge: 9686
Registriert: 31.10.2007 14:35
Wohnort: 72654

SVrider:

Re: GSXR Federbein Eintragung

Beitrag von jubelroemer » 08.08.2018 16:17

Trobiker64 hat geschrieben:Die fähigen und willigen Sachverständigen sterben leider immer mehr aus.
Kann ich nur zustimmen, selbst "mein" fähiger TÜV-Sachverständiger ist nicht mehr sehr willig, was u.a. an der Dokumentation liegt die er zu jeder Eintragung machen muss (teilweise incl. Bilder) :evil: .
ab 11:05 - wie geil ist das den !

Scheisse ist, wenn der Furz was wiegt !

Keep yourself alive

"The lightness is the secret" - M. T.

Cowoner
SV-Rider
Beiträge: 64
Registriert: 03.05.2012 16:42

SVrider:

Re: GSXR Federbein Eintragung

Beitrag von Cowoner » 08.08.2018 22:25

Wenn ich das so lese wird mir grad schlecht... :evil:
Der TÜV in Mannheim und Heidelberg hat bei mir keinerlei Terz gemacht, weder beim Federbein (GSXR 1000 K2) noch bei der USD-Gabel.
Habe jeweils knapp über 100€ für die Prüfung gezahlt, wurde getrennt im Abstand von ein paar Jahren gemacht.
Was Trobiker schreibt trifft den Nagel auf den Kopf, abgesehen davon hast du ein Recht darauf die Prüfung zu verlangen, falls ein Prüfingenieur mit Motorrad-Führerschein "verfügbar" ist.
Ist immer noch unter den angebotenen Diensten auf deren Website aufgeführt...

Stolli1202


Re: GSXR Federbein Eintragung

Beitrag von Stolli1202 » 20.08.2018 23:00

Frage mich, ob mich ein ähnliches Problem erwarten wird. Ich letzte Woche ein ZX10r Federbein erstanden und wollte es ansich bald einbauen. Seinerzeit wurde alles haarklein in einem Thread hier beschrieben. Das Gutachten zur Erlangung der Betriebserlaubnis wurde glücklicherweise auch gepostet. Wird der Tüv bei mir auch herumzicken?

VG Stolli

Benutzeravatar
Trobiker64
SV-Rider
Beiträge: 2124
Registriert: 24.08.2011 8:59
Wohnort: Troisdorf


Re: GSXR Federbein Eintragung

Beitrag von Trobiker64 » 20.08.2018 23:25

Eine spekulative Frage, aber es ist zu befürchten..

Stolli1202


Re: GSXR Federbein Eintragung

Beitrag von Stolli1202 » 20.08.2018 23:36

:/ das wäre ja echt ärgerlich, zumal ja alles mustermäßlich da ist und auch ein Gutachten vorliegt. Werde wohl erstmal vorher bei den Prüfern nachfragen. Blöde ist nur, dass ich in Bonn wohne. Ich brauche also nicht zu den beiden Herren in Bonn und Köln zu gehen. ;-)

Gruß Stolli

Benutzeravatar
Trobiker64
SV-Rider
Beiträge: 2124
Registriert: 24.08.2011 8:59
Wohnort: Troisdorf


Re: GSXR Federbein Eintragung

Beitrag von Trobiker64 » 21.08.2018 0:16

Es gibt die Möglichkeit ein fähigen und williger Prüfer zu suchen, vorzugsweise über Motorradwerkstätten oder noch besser Fighterbuden, oder man hält bei der HU einfach die Klappe. 8) Die meisten Prüfer haben von Motorrädern eh kaum Ahnung.

Benutzeravatar
Dieter
Techpro
Beiträge: 12220
Registriert: 11.01.2003 17:25
Wohnort: Am Ortsrand

SVrider:

Re: GSXR Federbein Eintragung

Beitrag von Dieter » 21.08.2018 9:10

Wenn es dir nicht zu weit ist frage mal in Aachen nach Herrn Engels. Der hat mir damals den Riementrieb eingetragen und ist Motorrad Spezialist.

Stolli1202


Re: GSXR Federbein Eintragung

Beitrag von Stolli1202 » 21.08.2018 10:56

Danke für den Tipp, nach Aachen würde ich fahren. Werde ihn mal kontaktieren.

War gerade beim Tüv bei mir um die Ecke. Keine Chance selbst mit dem Gutachten :/

VG Stolli

Benutzeravatar
Ucky
SV-Rider
Beiträge: 82
Registriert: 01.10.2015 11:33

SVrider:

Re: GSXR Federbein Eintragung

Beitrag von Ucky » 22.08.2018 10:23

Ich war damals in Krefeld beim Tüv, der hat mir die 6 Kolben Hayabusa Sättel auf meine B12 Kult eingetragen, nichtmal als §21.

Ich schicke dir mal per PN die Tel Nr. von dem Herrn, ruf ihn mal an, vieleicht macht der das noch.

Antworten