V-Strom 650 Rätsel


Du benötigst Infos zur Technik oder hast ein Problem mit deiner SV? Fragen und Antworten hier!
Antworten
doubleyu
SV-Rider
Beiträge: 62
Registriert: 13.10.2013 19:11
Wohnort: 38106 Braunschweig

SVrider:

V-Strom 650 Rätsel

#1

Beitrag von doubleyu » 13.08.2019 10:00

Liebe Gemeinde,

mein guter Freund in Kiel hat sich im Frühjahr eine schöne V-Strom mit 30 000 km auf der Uhr gekauft, leider konnten wir zusammen bislang keine Fahrt unternehmen: Auf der ersten Fahrt von Kiel nach BS ist er nach 250 km mit stotterndem Motor liegen geblieben. In BS in der Suzuki Werkestatt wurde eine Inspektion etc durchgeführt, der Fehler wurde aber nicht gefunden. Nach der Wartung lief die Karre wieder normal.

Beim 2. Versuch von Kiel nach BS die gleiche Nummer, nach 280 km wieder Motorstottern :( hell Konnte mir selber ein Bild machen: Fühlte sich nach Zündaussetzern für ein bis zwei Sekunden an, total nerviges Fahren. Wieder zum Suzuki Händler und die wollen jetzt die gesamte Einsspritzanlage für > 1000 € wechseln...

V-strom ist zwar nicht SV, aber der Motor doch wohl der Gleiche? Darf ich Euch um eine Einschätzung der Misere bitten?
Viel Grüße, W.

Benutzeravatar
Flo
SV-Rider
Beiträge: 548
Registriert: 22.03.2005 21:18
Wohnort: wylert

SVrider:

Re: V-Strom 650 Rätsel

#2

Beitrag von Flo » 13.08.2019 10:31

Vordere Zündkerze? Aber die sollte bei ner Inspektion zumindest inspiziert worden sein.
Ist der Motor kalt, gib ihm zehneinhalb!

Benutzeravatar
superhelmut
SV-Rider
Beiträge: 127
Registriert: 02.10.2017 14:53

SVrider:

Re: V-Strom 650 Rätsel

#3

Beitrag von superhelmut » 13.08.2019 10:32

Kann es vll sein, das die Kraftstoffkontrollleucht nicht richtig tut und einfach nur der Sprit knapp wird.
Welche Reichweite hat die V-Strom den so?
SV 650 N K4 --- 42 Wir sind die Antwort ---

Benutzeravatar
2blue
SV-Rider
Beiträge: 3109
Registriert: 07.03.2005 22:07
Wohnort: Speyer am Rhein

SVrider:

Re: V-Strom 650 Rätsel

#4

Beitrag von 2blue » 13.08.2019 10:34

Hallo,

in die Glaskugel schauen ist natürlich immer doof, aber bei 250 bzw. 280Km ist bei der SV schon recht wenig Sprit im Tank. Bei der V Strom vermutlich noch etwas mehr aber da würde ich mal ansetzen und den Tank mal komplett entleeren. Vielleicht ist Dreck im Tank oder im Filter der Benzinpumpe. Ein prüfen der Fördermenge der Pumpe würde ich auch machen. Nur auf Verdacht einen Tausender für eine neue Einspritzung wäre meine letzte Option.

Gruß
Gerhard
Die Power-Knubbel vom SV-Treffen 2016
Blau ist für mich ne tolle Farbe und kein Zustand

Benutzeravatar
Kolbenrückholfeder
SV-Rider
Beiträge: 5469
Registriert: 22.08.2013 10:11
Wohnort: Elefantenstadt am Rande vom Pott

SVrider:

Re: V-Strom 650 Rätsel

#5

Beitrag von Kolbenrückholfeder » 13.08.2019 10:38

Du hast jetzt nur eine Reichweite angegeben.
Die Zeit ist auch ähnlich?
Fährt das Moped denn wieder normal weiter wenn es kalt ist?

Ich könnte mir auch eine fehlerhafte Treibstoffzufuhr vorstellen, z.B. bedingt durch die Benzinpumpe oder Füllstand im Tank.
Linke Hand zum Gruß.

Benutzeravatar
saihttaM
SV-Rider
Beiträge: 4659
Registriert: 19.04.2016 20:42
Wohnort: Extertal

SVrider:

Re: V-Strom 650 Rätsel

#6

Beitrag von saihttaM » 13.08.2019 11:41

Immer nach der ungefähr gleichen Reichweite tippe ich ganz einfach auf leeren Tank...
Gruß, Mattis
Meine ehemalige Post-Knubbel-S
Ride on✌🏼

doubleyu
SV-Rider
Beiträge: 62
Registriert: 13.10.2013 19:11
Wohnort: 38106 Braunschweig

SVrider:

Re: V-Strom 650 Rätsel

#7

Beitrag von doubleyu » 13.08.2019 11:59

Der Fehler tritt nach 3 Stunden Fahrzeit auf und ist Spritunabhängig - Tank war immer gefüllt. Ist die Maschine kalt, läuft sie erst mal wieder....
8-O

Benutzeravatar
superhelmut
SV-Rider
Beiträge: 127
Registriert: 02.10.2017 14:53

SVrider:

Re: V-Strom 650 Rätsel

#8

Beitrag von superhelmut » 13.08.2019 12:51

Dann würde ich jetzt eine Provokationsfahrt machen mit Werkzeug dabei.
Wenn sie liegen bleibt erst mal abkühlen lassen.
Dann Zündkerzen raus und schauen ob die nass sind.
Dann weißt du zumindest, in welche Richtung du suchen musst.
Die Werkstatt kann den Fehler nicht finden, weil die Maschine bei dehnen ja mangelfei läuft.
SV 650 N K4 --- 42 Wir sind die Antwort ---

Benutzeravatar
Trobiker64
SV-Rider
Beiträge: 2414
Registriert: 24.08.2011 8:59
Wohnort: Troisdorf


Re: V-Strom 650 Rätsel

#9

Beitrag von Trobiker64 » 13.08.2019 13:03

Wenn die Kiste erst nach 250-280km reproduzierbar ausfällt, dann hat das nichts mit Wärme/Kälte/Zündkerzen zu tun, sondern der Spritversorgung . Nun kenne ich die V-Strom nicht, aber was zeigt die Benzinanzeige in der Situation an ?

Benutzeravatar
Der58er
SV-Rider
Beiträge: 96
Registriert: 16.07.2015 22:26

SVrider:

Re: V-Strom 650 Rätsel

#10

Beitrag von Der58er » 13.08.2019 13:44

Frage, ist das Stottern Drehzahlabhängig, tritt es auch im Stand auf, wenn ich am Gasgriff drehe?

Wie macht es sich bemerkbar, tritt es schlagartig auf oder mit Ankündigung wie z.B. schlechte Gasannahme, Leistungsverlust, außergewöhnliche Geräusche?

Benutzeravatar
SV.MK
Orga-Team
Beiträge: 4549
Registriert: 11.07.2006 22:17
Wohnort: Iserlohn

SVrider:

Re: V-Strom 650 Rätsel

#11

Beitrag von SV.MK » 13.08.2019 15:58

Kennst Du jemand mit dem gleichen Modell?
Einmal den Tank tauschen und leerfahren.
Gleiches Problem - dann liegt es nicht am Tank.

Hier im Forum würdest Du mit Sicherheit jemand passendes finden.

Gesendet von meinem SM-J730F mit Tapatalk

"Je älter wir werden, desto schneller waren wir früher...."

Benutzeravatar
svfritze64
SV-Rider
Beiträge: 4082
Registriert: 17.08.2014 21:24
Wohnort: OWL

SVrider:

Re: V-Strom 650 Rätsel

#12

Beitrag von svfritze64 » 13.08.2019 17:07

Nach 250 - 300 km hat auch für mich nichts mit Wärme zu tun, wenn sie nach dem abkühlen wieder läuft hat das sicher andere Ursachen. Denn die Karre ist ja schon nach 50 km heiß, sollte der Fehler mit Temp zu tun haben dann müsste der Fehler auch nach kürzerer Zeit auftreten. Ich würde mal in Richtung Entlüftung denken?

Wenn du die Belüftung des Tanks dicht hast dann saugt er bis der Unterdruck im Tank zu groß wird. Danach zu geringe Spritzufuhr, absterben des Motors.....

Hast du bei Auftreten des Fehlers mal den Tankdeckel geöffnet? Zischen wahrnehmbar? Der Unterdruck ist nach geraumer Zeit auch selbstständig wieder ausgeglichen... daher vermeintlich alles bei kaltem Moppet wieder in Ordnung...

Weiterer Ansatz Potis für Gemischanreicherung (Kaltstsrtregelung etc) welche nach gewisser Zeit "dicht" machen bzw. einen Weg haben? Dann würde das Mopped nach gewisser Zeit zu Fett laufen und absaufen, mit ähnlichem Effekt. Das kann man aber am Kerzenbild erkennen....
Gruß
Fritz

Schlechte Ideen verursachen die besten Erinnerungen

doubleyu
SV-Rider
Beiträge: 62
Registriert: 13.10.2013 19:11
Wohnort: 38106 Braunschweig

SVrider:

Re: V-Strom 650 Rätsel

#13

Beitrag von doubleyu » 14.08.2019 10:50

Danke für Eure Beiträge!

Das Stottern ist drehzahlunabhängig, die Maschine ist übrigens eine K04, also erste Baureihe...

Ich gebe Rückmeldung, wenn es Neues gibt,
Grüße, W.

Antworten