SV1000 Kaufentscheidung. Zuverlässigkeit und Probefahrt


Allgemeine Gesprächsthemen, Fragen und Antworten.
Tewa
SV-Rider
Beiträge: 25
Registriert: 02.08.2019 8:20


Re: SV1000 Kaufentscheidung. Zuverlässigkeit und Probefahrt

#31

Beitrag von Tewa » 03.08.2019 17:15

Gibt es denn noch genug Ersatzteile, wenn ich sie für die SV1000S bräuchte? Und wie viel kosten die denn?

Gesendet von meinem SM-A300FU mit Tapatalk


Benutzeravatar
jubelroemer
SV-Rider
Beiträge: 10902
Registriert: 31.10.2007 14:35
Wohnort: 72654

SVrider:

Re: SV1000 Kaufentscheidung. Zuverlässigkeit und Probefahrt

#32

Beitrag von jubelroemer » 03.08.2019 17:43

Pat SP-1 hat geschrieben:
03.08.2019 16:05
Und den Vergleich 650er SV und 1000er V2 habe ich auch häufig. Zu behaupten, dass die 650er auch nur ansatzweise so gut gehen würde, wäre glatt gelogen.
Ich weiß ich wiederhole mich, alles eine Frage der Streckenwahl.
Dass die Fahrleistungen einer 1000er auf dem Papier besser sind (die der einer GSXR750 natürlich auch) bezweifle ich doch gar nicht, die Frage ist doch immer nur, wo kannst du das auch ausspielen (und ich rede jetzt nicht von konformen Landstrassenlimit).
Am Montag bin ich so einem Lokalmatador in seinem 3er hinterhergefahren - er hat alle Kurven geschnitten ("Ideallinie") und ich bin die Kurven auf meiner Spur ausgefahren. Etwas flotter wäre es in den Kurven auch noch gegangen, auf den Geraden war es mir schnell genug. Auch mit mehr Leistung hätte ich nicht überholt.
Tewa hat geschrieben:
03.08.2019 17:15
Gibt es denn noch genug Ersatzteile, wenn ich sie für die SV1000S bräuchte? Und wie viel kosten die denn?
Das sollte eigentlich kein Problem sein, wobei die original SUZUKI Preise teilweise schon kernig sind 8O . Aber das ist kein Alleinstellungsmerkmal von SUZUKI :alleswisser: . Ich habe glaub noch nie ein Teil gebraucht das es nur beim freundlichen SUZUKI-Händler gibt,mal abgesehen davon, dass ich eh so gut wie nichts gebraucht habe :wink:
ab 11:05 - wie geil ist das den !

Scheisse ist, wenn der Furz was wiegt !

Keep yourself alive

"The lightness is the secret" - M. T.

vsrider
SV-Rider
Beiträge: 1315
Registriert: 18.11.2010 16:07


Re: SV1000 Kaufentscheidung. Zuverlässigkeit und Probefahrt

#33

Beitrag von vsrider » 03.08.2019 18:28

Arbeitskollege hat seit 3 Jahren die SV 1000s und hat mir mehr als einmal gesagt, dass ihm meine damalige SV 650 K3 wohl ausgereicht hätte. Ist oft hinter mir her gefahren in Thüringen und die Gegend rund um die Wasserkuppe. Auf der Landstraße absolut ausreichend die kleine.
Er ist dann auch mal meine jetzige FZ 8 gefahren und war ebenfalls sehr angetan.

Deshalb, fahr am besten 3 Bikes Probe. V2, R3, R4.

Mein Tipp nach wie vor, SV 650, bestenfalls mit Abs :wink: Einfach das beste kpl. Paket.

Von allen bisher gefahren Bikes hat mir persönlich die 955 i speed triple am meisten Spaß gemacht. Sound und Drehmoment einfach nur genial. Aber das ist halt nicht alles worauf ich Wert lege.
Besucht meinen Youtube-Channel kawe43: http://www.youtube.com/user/kawe43/videos

Benutzeravatar
saihttaM
SV-Rider
Beiträge: 5273
Registriert: 19.04.2016 20:42
Wohnort: Extertal

SVrider:

Re: SV1000 Kaufentscheidung. Zuverlässigkeit und Probefahrt

#34

Beitrag von saihttaM » 03.08.2019 19:29

Pat SP-1 hat geschrieben:
03.08.2019 15:58
Warum dreht Ihr den einen Motor wenn er kalt ist, nur bis zu einem Drittel Drehzahl und den anderen bis zur halben?
Das ist irgendwie so, wie wenn Du sagst ein Vierzylinder Diesel geht besser als ein Sechszylinder Benziner , weil er bis 2000 Umdrehungen mehr Dampf hat.
Das ist schon wieder so theoretisch mit irgendwelchen Anteilen vom Ganzen. 4000/4500upm ist bei mir bzw meinen Moppeds eine Grenze, die ich kalt nur sehr ungerne und selten überschreite und was ich auch schon sehr oft von anderen gehört habe.
Meinen Diesel drehe ich kalt bis 2k, meinen Benziner bis ca.2500. Wäre ja deiner Theorie nach auch wieder komisch, wo der Diesel doch bei 4500 in den roten Bereich läuft und beim Benziner der Begrenzer bei 7k kommt...

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 6729
Registriert: 20.07.2015 21:06

SVrider:

Re: SV1000 Kaufentscheidung. Zuverlässigkeit und Probefahrt

#35

Beitrag von Pat SP-1 » 03.08.2019 19:42

So theoretisch finde ich das nicht. Einem kalten Motor mute ich halt halbe Drehzahl zu. Das Auto drehe ich halt kalt auch nicht bis 5000, bloß weil ich das mit der SV mache...

Benutzeravatar
cider101
SV-Rider
Beiträge: 165
Registriert: 15.06.2019 15:58
Wohnort: CH-Baden

SVrider:

Re: SV1000 Kaufentscheidung. Zuverlässigkeit und Probefahrt

#36

Beitrag von cider101 » 03.08.2019 21:21

jubelroemer hat geschrieben:
03.08.2019 14:26
Pat SP-1 hat geschrieben:
03.08.2019 11:25
Die 8000 der Gixxe musst Du ja mit 6000 der SV vergleichen (jeweils 2/3 Nenndrehzahl).
Pat SP-1 hat geschrieben:
03.08.2019 11:09
Bei 8000 mit der Gixxe bist Du bei ca. 2/3 der Nenndrehzahl. Darunter zieht die 650er auch keine Wurst vom Teller (hat KRF ja zum Thema Überholen auch geschrieben).
Ich habs ehrlich gesagt auch mehr mit den praktischen Erfahrungen vom Mattis als mit den theoretischen Betrachtungen vom Pat. Ich selbst hatte nur eine Vergaser SRAD mit schlappen 127 (Prüfstands-)PS, aber meine Erfahrungen waren ziemlich ähnlich. Und die ZX6R mit 111PS hatte unten rum erst recht keine Sonne gegen die kleine niedliche SV :wink: .
saihttaM hat geschrieben:
03.08.2019 19:29
Pat SP-1 hat geschrieben:
03.08.2019 15:58
Warum dreht Ihr den einen Motor wenn er kalt ist, nur bis zu einem Drittel Drehzahl und den anderen bis zur halben?
Das ist irgendwie so, wie wenn Du sagst ein Vierzylinder Diesel geht besser als ein Sechszylinder Benziner , weil er bis 2000 Umdrehungen mehr Dampf hat.
Das ist schon wieder so theoretisch mit irgendwelchen Anteilen vom Ganzen. 4000/4500upm ist bei mir bzw meinen Moppeds eine Grenze, die ich kalt nur sehr ungerne und selten überschreite und was ich auch schon sehr oft von anderen gehört habe.
Meinen Diesel drehe ich kalt bis 2k, meinen Benziner bis ca.2500. Wäre ja deiner Theorie nach auch wieder komisch, wo der Diesel doch bei 4500 in den roten Bereich läuft und beim Benziner der Begrenzer bei 7k kommt...
ihr vergleicht die "gefühlte Power" bei absoluten Drehzahlen - echt jetzt ?
ich halte es da wie Pat - wen schon, muss man die Motoren doch in ihren bestimmten/geeigneten Einsatzbereichen vergleichen und das sind nun mal die relativen Drehzahlen (z.b. 2/3 Nenndrehzahl)...

<ironie>
Also, ich sag euch, die SV ist so ein kack Hobel....schafft nicht mal 13000 Umdrehungen während bei meiner R1 hier die Hölle ausgebrochen ist....
</ironie>

Ein R4 brauch nun mal höhere Drehzahlen um zu performen - also muss man in auch in diesem Bereich bewegen. Wobei das ja eigentlich nicht an der Eigenschaft des R4 liegt sondern darin, wie der Motor ausgelegt wurden. Würde man den V2 resp. die SV auf Spitzenleistung trimmen (ähnliche Liter-Leistung wie beim R4) wäre die Motorcharackteristik wohl ähnlich einem R4. Genauso könnte man einen R4 auf Drehmoment und Leistung von unten auslegen...

Benutzeravatar
saihttaM
SV-Rider
Beiträge: 5273
Registriert: 19.04.2016 20:42
Wohnort: Extertal

SVrider:

Re: SV1000 Kaufentscheidung. Zuverlässigkeit und Probefahrt

#37

Beitrag von saihttaM » 03.08.2019 22:48

Drehmoment von unten gibt's als R4 genug. Bandit, GSX1400, 12er Kawas, 1300er Honda etc.
Ich hab ja schon mehrmals gesagt, dass die GSXR nicht auf die Landstraße gehört, sondern auf die Rennstrecke. Da kannst du dann mit der SV einpacken.

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 6729
Registriert: 20.07.2015 21:06

SVrider:

Re: SV1000 Kaufentscheidung. Zuverlässigkeit und Probefahrt

#38

Beitrag von Pat SP-1 » 03.08.2019 23:18

saihttaM hat geschrieben:
03.08.2019 22:48
... Rennstrecke. Da kannst du dann mit der SV einpacken.
Es sei denn, man möchte sich in aller Seelenruhe die Linie anschauen...

Benutzeravatar
jubelroemer
SV-Rider
Beiträge: 10902
Registriert: 31.10.2007 14:35
Wohnort: 72654

SVrider:

Re: SV1000 Kaufentscheidung. Zuverlässigkeit und Probefahrt

#39

Beitrag von jubelroemer » 04.08.2019 9:06

Pat SP-1 hat geschrieben:
03.08.2019 23:18
Es sei denn, man möchte sich in aller Seelenruhe die Linie anschauen...
......oder, es sei denn Mann hats drauf :wink: .
https://klassik-motorsport.com/klassik_ ... -class.pdf
ab 11:05 - wie geil ist das den !

Scheisse ist, wenn der Furz was wiegt !

Keep yourself alive

"The lightness is the secret" - M. T.

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 6729
Registriert: 20.07.2015 21:06

SVrider:

Re: SV1000 Kaufentscheidung. Zuverlässigkeit und Probefahrt

#40

Beitrag von Pat SP-1 » 04.08.2019 9:12

Das ist halt im Vergleich zu dem, was mit anderen Mopeds geht, sehr langsam. Am Sachsenring habe ich sie ja für einen Turn benutzt und war selbst geschockt, wie viel langsamer ich damit im Vergleich zu meinem anderen Alteisen, dass ja im Vergleich zu modernen Mopeds auch ziemlich lahm ist, unterwegs war (9 Sekunden 8O wobei es etwas schneller gegangen wäre, wenn mir nicht so eine komische Gixxe im Weg gestanden hätte) und dass sich alles wie in Zeitlupe abgespielt hat.

Benutzeravatar
jubelroemer
SV-Rider
Beiträge: 10902
Registriert: 31.10.2007 14:35
Wohnort: 72654

SVrider:

Re: SV1000 Kaufentscheidung. Zuverlässigkeit und Probefahrt

#41

Beitrag von jubelroemer » 04.08.2019 9:18

Pat SP-1 hat geschrieben:
04.08.2019 9:12
..............., wie viel langsamer ich .............
....... wenigstens hast du theoretisch erkannt wo das Problem liegt.

1:40,5 in O'leben ist nicht langsam, auch wenn es Leute gibt die schneller fahren können. Aber in diesem Punkt werden wir uns wahrscheinlich nie einig ;) bier .
ab 11:05 - wie geil ist das den !

Scheisse ist, wenn der Furz was wiegt !

Keep yourself alive

"The lightness is the secret" - M. T.

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 6729
Registriert: 20.07.2015 21:06

SVrider:

Re: SV1000 Kaufentscheidung. Zuverlässigkeit und Probefahrt

#42

Beitrag von Pat SP-1 » 04.08.2019 9:24

Wer die 1:40 mit der SV schafft, schafft aber mit einer aktuellen 1000er ziemlich sicher <1:30

Benutzeravatar
jubelroemer
SV-Rider
Beiträge: 10902
Registriert: 31.10.2007 14:35
Wohnort: 72654

SVrider:

Re: SV1000 Kaufentscheidung. Zuverlässigkeit und Probefahrt

#43

Beitrag von jubelroemer » 04.08.2019 9:30

Pat SP-1 hat geschrieben:
04.08.2019 9:24
Wer die 1:40 mit der SV schafft, schafft aber mit einer aktuellen 1000er ziemlich sicher <1:30
-------> auch das ist wieder eine Behauptung die ich nicht uneingeschänkt teile!!
......auf jeden Fall liese sich beim Versuch das zu bestätigen relativ leicht stürzen :wink: .
ab 11:05 - wie geil ist das den !

Scheisse ist, wenn der Furz was wiegt !

Keep yourself alive

"The lightness is the secret" - M. T.

Benutzeravatar
2blue
SV-Rider
Beiträge: 3360
Registriert: 07.03.2005 22:07
Wohnort: Speyer am Rhein

SVrider:

Re: SV1000 Kaufentscheidung. Zuverlässigkeit und Probefahrt

#44

Beitrag von 2blue » 04.08.2019 9:34

@alle die mehr als zwei Post in diesem Thread geschrieben haben.

Merkt ihr nicht, dass ihr diesen Thread nur zumüllt. Der TE braucht Hilfe um die richtige Entscheidung zu treffen und nicht um noch mehr verwirrt zu werden.


Gruß
Gerhard
Die Power-Knubbel vom SV-Treffen 2016
Blau ist für mich ne tolle Farbe und kein Zustand

Benutzeravatar
jubelroemer
SV-Rider
Beiträge: 10902
Registriert: 31.10.2007 14:35
Wohnort: 72654

SVrider:

Re: SV1000 Kaufentscheidung. Zuverlässigkeit und Probefahrt

#45

Beitrag von jubelroemer » 04.08.2019 9:43

2blue hat geschrieben:
04.08.2019 9:34
Der TE braucht Hilfe um die richtige Entscheidung zu treffen und nicht um noch mehr verwirrt zu werden.
Natürlich ist das alles viel OT, aber bei solchen Aussagen
Tewa hat geschrieben:
02.08.2019 9:07
Hallo liebe SV-Gemeinde,

ich bin 26 Jahre jung und fahre seit knapp zwei Jahren eine XJ6 Diversion F. Mittlerweile sind mir die 600 ccm und 77 PS zu wenig und ich interessiere mich für größere bzw. schnellere Motorräder wie die SV1000S mit Vollverkleidung.
bin ich immer wieder schockiert .

Mit meinen Posts versuche ich, wenn vermutlich auch vergebens, die aktuelle PS-Inflation etwas zu hinterfragen. Auch die ganzen techn. Helferleins, die die SV1000 ja noch gar nicht hat, schützen einen nicht davor, einen ganz schmerzhaften Fehler zu machen.
Just my two cents.
ab 11:05 - wie geil ist das den !

Scheisse ist, wenn der Furz was wiegt !

Keep yourself alive

"The lightness is the secret" - M. T.

Antworten