SV1000 - was für mich?


Allgemeine Gesprächsthemen, Fragen und Antworten.
Benutzeravatar
HEIMCHEN
SV-Rider
Beiträge: 43
Registriert: 10.01.2020 4:01
Wohnort: 63741 AB

SVrider:

Re: SV1000 - was für mich?

#91

Beitrag von HEIMCHEN » 14.12.2021 2:20

Die SV 1000 ist m.E. schon arg brachial, erst recht als Nachfolgerin für eine NTV.
Bin schon vieles gefahren, auch über 1000 Kubik, aber die SV ist schon furchteinflößend.

Es gibt die kiloKante auch leicht gedrosselt (glaub' auf 106 PS). Drosseln geht wohl recht einfach über eine andere Pinbelegung. Aber m.W. fehlen dann nur oben rum ein paar PS, ansonsten ist sie unverändert brutal.

Es gibt ja auch noch die VX800 (ebenfalls V2 quer, also Zylinder längs) mit 71 Nm!
Ist nicht so eine brachiale Rennsau wie die SV1000, könnte aber nach der NTV genau richtig sein.

Probier' alle drei aus: SV650, VX800 und SV1000.

Wie meine Vorredner sehe auch ich bei der KiloKante die übergrosse Gefahr des Schnell-vielzuschnellseins.
So schlimm diesbezüglich war noch keins meiner Moppeds, auch nicht die etwas leistungsstärkere FJ1200, oder der leichtgewichtige, obenraus hypernervöse Wittwenmacher FZR600.

StVzO-konforme 100 auf der Landstrasse sind mit der KiloSV m.E. nur mit starken Nerven durchzuhalten.

Benutzeravatar
tesechs
SV-Rider
Beiträge: 1455
Registriert: 27.02.2008 13:48
Wohnort: Bredenbek

SVrider:

Re: SV1000 - was für mich?

#92

Beitrag von tesechs » 14.12.2021 8:17

Hat es einen bestimmten Grund, dass du gerade bevorzugt alte Threads wieder hoch holst?

Und eine SV1000 mit kaputtem Kupplungskorb schüttelt sich vielleicht brutal, aber sonst ist da von Brachialität nicht viel zu merken ;)

liber
SV-Rider
Beiträge: 1
Registriert: 02.02.2022 15:40


Re: SV1000 - was für mich?

#93

Beitrag von liber » 02.02.2022 16:15

tesechs hat Recht.

Die SV1000 ist zahm, damit kommen selbst Fahranfänger super zurecht,
ist was zum Cruisen und zum Motorsound genießen :)
S1000RR
Duc 998
SV1000S

Benutzeravatar
jubelroemer
SV-Rider
Beiträge: 12568
Registriert: 31.10.2007 14:35
Wohnort: 72654

SVrider:

Re: SV1000 - was für mich?

#94

Beitrag von jubelroemer » 02.02.2022 17:08

liber hat geschrieben:
02.02.2022 16:15
Die SV1000 ist zahm, damit kommen selbst Fahranfänger super zurecht,
ist was zum Cruisen und zum Motorsound genießen :)
.........deshalb muss man die ja auch deutlich kürzer übersetzen :)wech(: .
Scheisse ist, wenn der Furz was wiegt !

"Age is not a question of numbers"

W. Müller, Rennfahrer † 28.06.2020

"The lightness is the secret" M.T.

ab 11:05 - wie geil ist das denn !

Gelöschter Benutzer 26799


Re: SV1000 - was für mich?

#95

Beitrag von Gelöschter Benutzer 26799 » 02.02.2022 23:48

HEIMCHEN hat geschrieben:
14.12.2021 2:20

Bin schon vieles gefahren, auch über 1000 Kubik, aber die SV ist schon furchteinflößend.

:lol: :lol: :lol:

Fuuuurchteinflöööößend !!!!!!!!!einself

:lol: :lol: :lol:


"Brutal" ist wenn du bei Tempo 300 noch genug Leistung fürn Powerheelie hast. :mrgreen: :mrgreen:

Marc
SV-Rider
Beiträge: 581
Registriert: 12.05.2019 10:41

SVrider:

Re: SV1000 - was für mich?

#96

Beitrag von Marc » 03.02.2022 8:18

Brutal ist anders aber je nachdem wo man sich rumtreibt reicht die Kilo doch dicke :) devil

Gelöschter Benutzer 26799


Re: SV1000 - was für mich?

#97

Beitrag von Gelöschter Benutzer 26799 » 04.02.2022 21:40

Von reichen war ja nicht die Rede. :wink:

Reichen tut mir auch die 650er vollkommen.

Benutzeravatar
Kolbenrückholfeder
SV-Rider
Beiträge: 6192
Registriert: 22.08.2013 10:11
Wohnort: Elefantenstadt am Rande vom Pott

SVrider:

Re: SV1000 - was für mich?

#98

Beitrag von Kolbenrückholfeder » 05.02.2022 9:49

Keiler hat geschrieben:
02.02.2022 23:48

"Brutal" ist wenn du bei Tempo 300 noch genug Leistung fürn Powerheelie hast. :mrgreen: :mrgreen:
Und wenn du ehrlich bist, ist das noch weit untertrieben, erst wenn ab 350 kmh böiger Wind aufkommt und der Belag eine gewisse Feuchte zeigt wird die Sache Rund was "brutal" angeht. Die Elektonik abgeschaltet und den Schlupf beim Wheelen koordiniert gegen den Seitenwind ausbalancieren, das ist Gedanktlich der eigene Anspruch.

Manchmal ist "Er" gefühlt hier und da dann doch zu kurz oder es waren drei Bier oder eine Pfeife zuviel für die Realität ..... :wink:
Zuletzt geändert von Kolbenrückholfeder am 05.02.2022 12:12, insgesamt 1-mal geändert.
Linke Hand zum Gruß.
Koichi Shimada † 11.02.2016

Benutzeravatar
saihttaM
SV-Rider
Beiträge: 6624
Registriert: 19.04.2016 20:42
Wohnort: Extertal

SVrider:

Re: SV1000 - was für mich?

#99

Beitrag von saihttaM » 05.02.2022 10:23

Erinnert mich an Sprüche eines Bekannten Fahrers
"Driften ist die Kunst, einen instabilen Zustand stabil zu halten." und "Die wahre Kunst der Fahrzeug-Beherrschung erkennt man im instabilen Fahrzustand!"
Gruß, Mattis
Ride on✌🏼

Benutzeravatar
Kolbenrückholfeder
SV-Rider
Beiträge: 6192
Registriert: 22.08.2013 10:11
Wohnort: Elefantenstadt am Rande vom Pott

SVrider:

Re: SV1000 - was für mich?

#100

Beitrag von Kolbenrückholfeder » 05.02.2022 12:29

saihttaM hat geschrieben:
05.02.2022 10:23
Erinnert mich an Sprüche eines Bekannten Fahrers
"Driften ist die Kunst, einen instabilen Zustand stabil zu halten." und "Die wahre Kunst der Fahrzeug-Beherrschung erkennt man im instabilen Fahrzustand!"
[OT:
Walter hat hier und da immer mal wieder einen rausgehauen, mit dem Unterschied zu mir bzw. wahrscheinlich uns allen, dass er er die Thematik ein motorisiertes Vierrad schnell von A - B zu bewegen bis in den letzten Winkel beherrcht.
1980 wars in Argani (Portugal) da sage er kurz vorm mitternächtlichen Etappenstart zum Geisdörfer: "Christian schnall dich an, den haue ich jetzt so eine hin das sie danach alle ihre Lizenz abgeben"..... Er war sauer.
Auf der nebeligen Nachtetappe waren nach 4 KM Fréquelin/Jean Todt fällig und dem zweitplatzieren Björn Waldegard hat er fast 5 Min abgenommen.
Und der Herr Röhrl ist immer noch fix unterwegs mit fast 75.]

@HEIMCHEN: Man gewöhnt sich an fast alles wenn ein wenig Gefühl und Talent zum Bewegen von Zweirädern vorhanden ist. Das ist nicht gleichzusetzen mit "ich bin schnell".
;) bier

Benutzeravatar
HEIMCHEN
SV-Rider
Beiträge: 43
Registriert: 10.01.2020 4:01
Wohnort: 63741 AB

SVrider:

Re: SV1000 - was für mich?

#101

Beitrag von HEIMCHEN » 15.02.2022 23:26

@Kolbenrückholfeder: stimmt! Hab' mich mittlerweile so an den Motor gewöhnt, dass es manchmal schon wieder etwaa mehr sein dürfte. Kommt aber selten und nur im 4ten, 5ten und 6ten Gang vor ...

Sterupp
SV-Rider
Beiträge: 363
Registriert: 22.06.2013 16:36

SVrider:

Re: SV1000 - was für mich?

#102

Beitrag von Sterupp » 07.08.2022 13:12

Jetzt hätt mich doch mal interessiert, was nun draus geworden ist… :!:
isch abe garkeine sicknatur

derpinguin
SV-Rider
Beiträge: 54
Registriert: 26.07.2022 22:18


Re: SV1000 - was für mich?

#103

Beitrag von derpinguin » 07.08.2022 17:32

Die furchteinflössenden 124PS sind schon Comedy Gold :lol:
Was ist denn dann bei richtig potenten Motorrädern?

Antworten