Richtiges öl


Allgemeine Gesprächsthemen, Fragen und Antworten.
Traumbike
SV-Rider
Beiträge: 4
Registriert: 26.08.2020 23:57


Richtiges öl

#1

Beitrag von Traumbike » 25.03.2021 21:38

Hey,
Ich wollte Mal schnell fragen ob ich bei einer k5 das Power 1 von Castrol (10w40) reinkippen darf🤗.
Vielen Dank im vorraus
Lg

Benutzeravatar
Trobiker64
SV-Rider
Beiträge: 3695
Registriert: 24.08.2011 8:59
Wohnort: Troisdorf

SVrider:

Re: Richtiges öl

#2

Beitrag von Trobiker64 » 25.03.2021 22:59

Ja, darfst du.

Ropa75
SV-Rider
Beiträge: 854
Registriert: 04.11.2017 23:16


Re: Richtiges öl

#3

Beitrag von Ropa75 » 26.03.2021 0:11

Ja, das darfst du.
Niemand kann es dir verbieten.

Ich hätte trotzdem Bedenken, denn obwohl dieses Öl JASO MA2 erfüllt, wirst du beim Googlen nach diesem Öl viele Fälle finden, wo es zu Kupplungsrutschen gekommen ist.


Grüße
Rolf

bakshish
SV-Rider
Beiträge: 61
Registriert: 02.03.2015 12:03
Wohnort: Kuchen

SVrider:

Re: Richtiges öl

#4

Beitrag von bakshish » 26.03.2021 12:42

Mahlzeit!

Hatte von 2014 bis 2020 eine K3, jetzt eine K7 und kippe nur das Castrol in 10W40 rein.

Hatte noch nie irgendwelche Probleme.

Gruß

Benutzeravatar
Trobiker64
SV-Rider
Beiträge: 3695
Registriert: 24.08.2011 8:59
Wohnort: Troisdorf

SVrider:

Re: Richtiges öl

#5

Beitrag von Trobiker64 » 26.03.2021 14:01

Ich auch nicht, weder bei der Bandit noch bei der SV. Ich steige aber mehr auf vergleichsweise dünne 15W-50 (Louis oder Mobil Racing) oder dicke 10W-40 Öle (z.B. Motul 5000) um.

Benutzeravatar
jubelroemer
SV-Rider
Beiträge: 12568
Registriert: 31.10.2007 14:35
Wohnort: 72654

SVrider:

Re: Richtiges öl

#6

Beitrag von jubelroemer » 26.03.2021 15:15

Trobiker64 hat geschrieben:
26.03.2021 14:01
Ich steige aber mehr auf vergleichsweise dünne 15W-50 (Louis oder Mobil Racing) oder dicke 10W-40 Öle (z.B. Motul 5000) um.
8O ist das nicht umgekehrt :?:
Scheisse ist, wenn der Furz was wiegt !

"Age is not a question of numbers"

W. Müller, Rennfahrer † 28.06.2020

"The lightness is the secret" M.T.

ab 11:05 - wie geil ist das denn !

Benutzeravatar
Trobiker64
SV-Rider
Beiträge: 3695
Registriert: 24.08.2011 8:59
Wohnort: Troisdorf

SVrider:

Re: Richtiges öl

#7

Beitrag von Trobiker64 » 26.03.2021 19:03

jubelroemer hat geschrieben:
26.03.2021 15:15
ist das nicht umgekehrt
Es gibt dickere und dünnere Öle innerhalb der gleichen Viskositätsgruppe. Bei Motorrädern machen 10/15W-40/50 Öle am Meisten Sinn, da sehr tiefe Temperaturen kaum eine Rolle beim Motorrad spielen. Trotzdem würde ich kein 20W-X nehmen, da es dann Anlasser und Batterie bei tiefen Temperaturen um 0°C deutlich schwerer haben. Vergleicht man z. B. die typische Kaltvisko (40°C) innerhalb der 15W-50 Gruppe, gibt es erhebliche Unterschiede. Während z. B. das Castrol Power 1 (15W-50) eine statische Kaltvisko von 134 mm²/s hat, kommt das Pentosin (Louis Procycle) auf dünnere 122 mm²/s und das aktuelle Mobil 1 Racing 4T nur auf 114 mm²/s. Die Hochtemperaturstabiität ist bei diesen Ölen sowieso sehr komfortabel. Die 20W-50 Öle liegen meist in einem Bereich von 180-200 mm²/s bei gleichzeitig früherer Eindickung bei Minusgraden. Die 10W-40 Ölen liegen in einem Bereich von 95-120 mm²/s, nur hier rückt eher die Hochtemperaturstabiität bei 100°C bzw. 150°C (HTHS-Wert) in den Focus. Um das Öl wirklich bewerten zu können, sollte ein Blick in die Datenblätter Aufschluss über Visko und Qualität geben.

motorradassen
SV-Rider
Beiträge: 70
Registriert: 12.03.2021 9:55
Wohnort: Hamburg


Re: Richtiges öl

#8

Beitrag von motorradassen » 26.03.2021 19:35

Moin soviel ich weiß gibts das Öl in zwei verschiedenen Ausführungen. Das Power1 ist ein Teilsyntetischen Öl und das Power1 Racing ist ein Vollsyntetisches ÖL. Beim dem Vollsyntetischen habe ich schon öfters gehört das es Kupplungs Probleme gibt.
Gruß
Udo

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 9766
Registriert: 20.07.2015 21:06
Wohnort: Schwäbischer Wald

SVrider:

Re: Richtiges öl

#9

Beitrag von Pat SP-1 » 26.03.2021 19:38

Man hat schon vieles gehört. :wink:
Ich habe das vollsynthetische in meiner SP drin (allerdings 10w50), das teilsynthetische 10w40 hatte ich mal in der SV und bei beiden hat die Kupplung genau so funktioniert wie mit den anderen Ölen, die bisher drin waren.

Gelöschter Benutzer 26799


Re: Richtiges öl

#10

Beitrag von Gelöschter Benutzer 26799 » 26.03.2021 22:29

Man hört gelegentlich auch von Reptiloiden.

Wenn das Öl JASO MA erfüll gehts für Nasskupplungen.

Ich bin früher das Power 1 Racing in 10W50 aufer GSX-R 750 gefahren.
Inzwischen fahr ich auf der SV und dem Rennbock das Power 1 15W50.
Der einzige Unterschied den ich da merke ist der Preis.

Benutzeravatar
saihttaM
SV-Rider
Beiträge: 6624
Registriert: 19.04.2016 20:42
Wohnort: Extertal

SVrider:

Re: Richtiges öl

#11

Beitrag von saihttaM » 27.03.2021 10:38

Keiler hat geschrieben:
26.03.2021 22:29
Wenn das Öl JASO MA erfüll gehts für Nasskupplungen.
Das stimmt generell so, es gibt aber auch genug Moppeds, deren Kupplung mit vollsynthetischem Öl rutschen, was sie vorher mit mineralischem oder teilsynthetischen nicht gemacht hat.
Gruß, Mattis
Ride on✌🏼

Gelöschter Benutzer 26799


Re: Richtiges öl

#12

Beitrag von Gelöschter Benutzer 26799 » 27.03.2021 12:13

Und du kannst ausschließen das das angebliche Kuppplungsrutschen vom Öl von verschlissenen Kupplungen, oder falschen Einstellungen kommt?

Wenn ich so sehe wer damit immer Probleme hat, dann wundert mich das nicht!

Auf den meisten Moppeds kann man heute sogar bedenkenlos Autoöl fahren.
Nur alte Moppeds, deren Kupplungsbeläge noch aus Kork sind, sind da wirklich empfindlich.

Benutzeravatar
saihttaM
SV-Rider
Beiträge: 6624
Registriert: 19.04.2016 20:42
Wohnort: Extertal

SVrider:

Re: Richtiges öl

#13

Beitrag von saihttaM » 27.03.2021 12:19

Nun, die Problematik ist bei der GS-500, der SV und der Bandit sehr ausgeprägt und man liest es immer wieder. Wenn außer dem Öl nichts verändert wurde, woran soll es dann liegen?
Gruß, Mattis
Ride on✌🏼

Gelöschter Benutzer 26799


Re: Richtiges öl

#14

Beitrag von Gelöschter Benutzer 26799 » 27.03.2021 12:25

Auf der 12 Bandit (Pop) bin ich damals 10W40 PKW Öl gefahren, da ist nix gerutscht.

Nur bei der BMW F650 Typ 169 gabs Probleme.
Und die hatte die empfindlichen Korkbeläge.
Die werden aber meines Wissens nach, schon Ewigkeiten nicht mehr verbaut.

Benutzeravatar
jubelroemer
SV-Rider
Beiträge: 12568
Registriert: 31.10.2007 14:35
Wohnort: 72654

SVrider:

Re: Richtiges öl

#15

Beitrag von jubelroemer » 27.03.2021 15:48

saihttaM hat geschrieben:
27.03.2021 12:19
Nun, die Problematik ist bei der GS-500, der SV und der Bandit sehr ausgeprägt und man liest es immer wieder.
Ich bin in meinen SV's schon verschiedenste vollsynthetische Öle gefahren und gerutscht hat noch nie was. Wahrscheinlich geb ich zu wenig Gas :oops: .
Scheisse ist, wenn der Furz was wiegt !

"Age is not a question of numbers"

W. Müller, Rennfahrer † 28.06.2020

"The lightness is the secret" M.T.

ab 11:05 - wie geil ist das denn !

Antworten