Kurven fahren


Allgemeine Gesprächsthemen, Fragen und Antworten.
Benutzeravatar
saihttaM
SV-Rider
Beiträge: 6624
Registriert: 19.04.2016 20:42
Wohnort: Extertal

SVrider:

Re: Kurven fahren

#76

Beitrag von saihttaM » 28.08.2021 19:05

Nippon-Krad hat geschrieben:
28.08.2021 14:05
saihttaM hat geschrieben:
28.08.2021 12:44
Das sagt aber noch nichts über die Fahrleistung, die Häufigkeit und die Strecken aus...
... bei rund 3000km Jahresfahrleistung dürften aber schon auch einige Kuven dabei gewesen sein ...
Wo liest du das? Und selbst wenn, ich bin zB am Anfang nur zur Arbeit gefahren. Da war nichts mit Kurven, außer beim von der Hauptstraße abbiegen.
Gruß, Mattis
Ride on✌🏼

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 9766
Registriert: 20.07.2015 21:06
Wohnort: Schwäbischer Wald

SVrider:

Re: Kurven fahren

#77

Beitrag von Pat SP-1 » 28.08.2021 19:39

Nordisch81 hat geschrieben:
28.08.2021 18:48
Pat SP-1 hat geschrieben:
28.08.2021 8:10
Davon abgesehen steht das glaube ich sogar in dem Buch drin. :wink:
Stimmt. Das Buch handelt sogar zum Großteil davon, bzw. davon wie bewusste Aktionen zu unbewussten Handlungsabläufen (so nennt er es, wenn ich das jetzt recht in Erinnerung habe) werden. Und das ist der Sinn der Sache: überlegen, wie man etwas machen muss (damit man sich nichts falsches angewöhnt) und dann durch (Fahr-)Praxis dahin zu kommen, dass man nicht mehr nachdenken muss. Die (bewusste) Gehirnkapazität braucht man nämlich für den Verkehr etc.
Das schöne am Motorradfahren ist ja auch, dass ganz vieles daran (motorisch) für den Menschen „natürlich“ ist. Deshalb kriegen es ja sogar recht kleine Kinder schon hin (ohne zu wissen, wie es geht).
Genau. Auf den Punkt getroffen. Teilweise so unbewusst, dass man erstmal nachdenken muss wenn jemand fragt wie ein Ablauf funktioniert :D

Ich habe jetzt noch paar Sachen zum blockierenden Hinterrad beim Runterschalten mit hohem Drehzahlunterschied gelesen. Viele sprechen anscheinend fälschlicherweise davon dass das Hinterrad dann blockiert und ich habe das auch so angenommen. Aber du hast da vollkommen Recht. Es dreht sich halt langsamer, hat die Wirkung als ob es blockiert...macht es aber nicht..." Kokolores" nehme ich hiermit zurück. Wieder was gelernt. Danke für die Diskussion ;) bier
Wie gesagt: alles gut ;) bier

Benutzeravatar
Nippon-Krad
SV-Rider
Beiträge: 148
Registriert: 13.02.2020 9:28
Wohnort: Raum Darmstadt

SVrider:

Re: Kurven fahren

#78

Beitrag von Nippon-Krad » 28.08.2021 19:59

saihttaM hat geschrieben:
28.08.2021 19:05
Nippon-Krad hat geschrieben:
28.08.2021 14:05
saihttaM hat geschrieben:
28.08.2021 12:44
Das sagt aber noch nichts über die Fahrleistung, die Häufigkeit und die Strecken aus...
... bei rund 3000km Jahresfahrleistung dürften aber schon auch einige Kuven dabei gewesen sein ...
Wo liest du das? Und selbst wenn, ich bin zB am Anfang nur zur Arbeit gefahren. Da war nichts mit Kurven, außer beim von der Hauptstraße abbiegen.
in der Ownerliste, Euer Ehren :roll: :
Kilometer / Jahr : 3000 km im Jahr
Letzte Änderung am : 28.04.2021 14:01

Benutzeravatar
jubelroemer
SV-Rider
Beiträge: 12568
Registriert: 31.10.2007 14:35
Wohnort: 72654

SVrider:

Re: Kurven fahren

#79

Beitrag von jubelroemer » 29.08.2021 13:25

........und er hat auch geschrieben dass er inzwischen die SV offen fährt. Da muss er inzwischen ja schon irgendwie die Aufstiegsprüfung geschafft haben.

Vielleicht ist der TE ja nur etwas selbstkritischer als die vielen übermotorisierten Helden, die zwar alle schön schnell auf der Geraden sind, aber auch nicht vernüftig durch eine Kurve kommen. Sehe ich in freier Wildbahn des öfteren.
Von ähnlichen Situationen wird hier im Forum auf etwas höherem Niveau ja auch von der Rennstrecke berichtet.
Scheisse ist, wenn der Furz was wiegt !

"Age is not a question of numbers"

W. Müller, Rennfahrer † 28.06.2020

"The lightness is the secret" M.T.

ab 11:05 - wie geil ist das denn !

DonZero
SV-Rider
Beiträge: 172
Registriert: 12.10.2020 22:57


Re: Kurven fahren

#80

Beitrag von DonZero » 31.08.2021 11:21

Pat SP-1 hat geschrieben:
28.08.2021 12:49

Jeder Fahrer hat irgendwelche Defizite, vor allem nach erst recht kurzer Praxis. Von daher finde ich es sehr positiv, dass der TE welche seiner Defizite erkennt und daran arbeiten möchte. Damit ist er einen großen Schritt weiter als die meisten anderen Verkehrsteilnehmer.
Danke :D

Nippon-Krad hat geschrieben:
28.08.2021 19:59
saihttaM hat geschrieben:
28.08.2021 19:05

Wo liest du das? Und selbst wenn, ich bin zB am Anfang nur zur Arbeit gefahren. Da war nichts mit Kurven, außer beim von der Hauptstraße abbiegen.
in der Ownerliste, Euer Ehren :roll: :
Kilometer / Jahr : 3000 km im Jahr
Letzte Änderung am : 28.04.2021 14:01
Da ich den Schein erst Ende September ein Jahr habe war das eine bloße Schätzung mit den KM.. Und ja, ich fahre auch hauptsächlich zur Arbeit. Bislang dürftens tatsächlich so um die 3000km sein.
jubelroemer hat geschrieben:
29.08.2021 13:25
........und er hat auch geschrieben dass er inzwischen die SV offen fährt. Da muss er inzwischen ja schon irgendwie die Aufstiegsprüfung geschafft haben.

Vielleicht ist der TE ja nur etwas selbstkritischer als die vielen übermotorisierten Helden, die zwar alle schön schnell auf der Geraden sind, aber auch nicht vernüftig durch eine Kurve kommen. Sehe ich in freier Wildbahn des öfteren.
Von ähnlichen Situationen wird hier im Forum auf etwas höherem Niveau ja auch von der Rennstrecke berichtet.
Danke, ja ich bemühe mich selbstkritisch zu sein, aber ohne Sicht von außen geht das halt nur bedingt.

Hatte keine Aufstiegsprüfung, sondern bin direkt eingestiegen. Die SV hab ich gekauft weil sie ein angenehmes Motorrad ist. Zum Kaufzeitpunkt war sie auf 48 PS gedrosselt, was für mich sogar angenehm war, da sie so den Fahrschulmaschinen ähnlicher war weil sie "sanft" beschleunigt hat, führerscheinrechtlich war es aber egal.

Danke nochmal an alle die sich hier beteiligt haben! ;) bier

Hasake
SV-Rider
Beiträge: 851
Registriert: 07.09.2016 12:04


Re: Kurven fahren

#81

Beitrag von Hasake » 08.09.2021 18:44

Ich hab euch alle lieb.
Danke für diesen Thread.

Gruß
Hasake

Benutzeravatar
jubelroemer
SV-Rider
Beiträge: 12568
Registriert: 31.10.2007 14:35
Wohnort: 72654

SVrider:

Re: Kurven fahren

#82

Beitrag von jubelroemer » 08.09.2021 19:09

Hasake hat geschrieben:
08.09.2021 18:44
Ich hab euch alle lieb.
Danke für diesen Thread.
Weißt ja, mit voller Hose lässt sich gut stinken :wink: ;) bier .
Scheisse ist, wenn der Furz was wiegt !

"Age is not a question of numbers"

W. Müller, Rennfahrer † 28.06.2020

"The lightness is the secret" M.T.

ab 11:05 - wie geil ist das denn !

Hasake
SV-Rider
Beiträge: 851
Registriert: 07.09.2016 12:04


Re: Kurven fahren

#83

Beitrag von Hasake » 08.09.2021 21:33

Ich finde es super wieviel Mühe und Elan in diesem Thread steckt.
Die Antworten sind alle richtig aufwendig und mit Herz geschrieben.
Hab ich gern gelesen.

Für richtiges Kurvenfahren ist sowohl die Theorie als auch die Praxis wichtig, damit man systematisch lernen kann.
"Die obere Hälfte des Motorrads" halte ich dafür als Standardwerk.
Sich der Abläufe im Unterbewußtsein im klaren zu sein ist dafür, meiner Meinung nach, Grundvorraussetzung wenn man möglichst schnell gut Kurven fahren lernen will.
Meiner Meinung nach ist Kurven fahren lernen 70% Theorie und 30% Praxis.
Dass der TE so genau beschreiben kann was er macht, wie das Moppet reagiert, und wie er sich dabei fühlt ist schon ein
riesiger Schritt zum besseren Fahren.
Selbstanalyse ist das A und O. Dann noch Input von anderen die mehr Erfahrung haben und schon gehts aufwärts.

Deswegen mein Urteil: Super Thread.

Nordisch81
SV-Rider
Beiträge: 487
Registriert: 20.05.2016 16:53
Wohnort: Bei Zürich, Schweiz

SVrider:

Re: Kurven fahren

#84

Beitrag von Nordisch81 » 08.09.2021 21:40

Hasake hat geschrieben:
08.09.2021 21:33
Ich finde es super wieviel Mühe und Elan in diesem Thread steckt.
Die Antworten sind alle richtig aufwendig und mit Herz geschrieben.
Hab ich gern gelesen.

Für richtiges Kurvenfahren ist sowohl die Theorie als auch die Praxis wichtig, damit man systematisch lernen kann.
"Die obere Hälfte des Motorrads" halte ich dafür als Standardwerk.
Sich der Abläufe im Unterbewußtsein im klaren zu sein ist dafür, meiner Meinung nach, Grundvorraussetzung wenn man möglichst schnell gut Kurven fahren lernen will.
Meiner Meinung nach ist Kurven fahren lernen 70% Theorie und 30% Praxis.
Dass der TE so genau beschreiben kann was er macht, wie das Moppet reagiert, und wie er sich dabei fühlt ist schon ein
riesiger Schritt zum besseren Fahren.
Selbstanalyse ist das A und O. Dann noch Input von anderen die mehr Erfahrung haben und schon gehts aufwärts.

Deswegen mein Urteil: Super Thread.
Bin genau Deiner Meinung. Obwohl ich finde du übertreibst etwas mit den Angaben...
50% Theorie und 45% Praxis und 4%Mut und 1% fürs Universum oder irgendwie so :mrgreen:

Hasake
SV-Rider
Beiträge: 851
Registriert: 07.09.2016 12:04


Re: Kurven fahren

#85

Beitrag von Hasake » 08.09.2021 22:37

Nordisch81 hat geschrieben:
08.09.2021 21:40
Hasake hat geschrieben:
08.09.2021 21:33
Ich finde es super wieviel Mühe und Elan in diesem Thread steckt.
Die Antworten sind alle richtig aufwendig und mit Herz geschrieben.
Hab ich gern gelesen.

Für richtiges Kurvenfahren ist sowohl die Theorie als auch die Praxis wichtig, damit man systematisch lernen kann.
"Die obere Hälfte des Motorrads" halte ich dafür als Standardwerk.
Sich der Abläufe im Unterbewußtsein im klaren zu sein ist dafür, meiner Meinung nach, Grundvorraussetzung wenn man möglichst schnell gut Kurven fahren lernen will.
Meiner Meinung nach ist Kurven fahren lernen 70% Theorie und 30% Praxis.
Dass der TE so genau beschreiben kann was er macht, wie das Moppet reagiert, und wie er sich dabei fühlt ist schon ein
riesiger Schritt zum besseren Fahren.
Selbstanalyse ist das A und O. Dann noch Input von anderen die mehr Erfahrung haben und schon gehts aufwärts.

Deswegen mein Urteil: Super Thread.
Bin genau Deiner Meinung. Obwohl ich finde du übertreibst etwas mit den Angaben...
50% Theorie und 45% Praxis und 4%Mut und 1% fürs Universum oder irgendwie so :mrgreen:
Es überrascht mich dass du meinst dass ich übertreibe.
Vielleicht hast du mich ja immer beobachtet beim Üben und Lernen. ;) bier

Genau genommen sind es 50% Gas, 50% Bremse und 0% Rollphase. :mrgreen:

Gelöschter Benutzer 26799


Re: Kurven fahren

#86

Beitrag von Gelöschter Benutzer 26799 » 08.09.2021 22:59

Hasake hat geschrieben:
08.09.2021 22:37


...und 0% Rollphase. :mrgreen:
.... würde definitiv zum Sturz führen. :wink:

Ohne Rollphase keine Gewichtsverlagerung beim Bremsen.
Und ohne die würde das Vorderrad beim Bremsen sofort blockieren.

Hasake
SV-Rider
Beiträge: 851
Registriert: 07.09.2016 12:04


Re: Kurven fahren

#87

Beitrag von Hasake » 09.09.2021 5:56

Keiler hat geschrieben:
08.09.2021 22:59
Hasake hat geschrieben:
08.09.2021 22:37


...und 0% Rollphase. :mrgreen:
.... würde definitiv zum Sturz führen. :wink:

Ohne Rollphase keine Gewichtsverlagerung beim Bremsen.
Und ohne die würde das Vorderrad beim Bremsen sofort blockieren.
Sag ich doch.
Der Thread ist Gold wert. :) love

Benutzeravatar
saihttaM
SV-Rider
Beiträge: 6624
Registriert: 19.04.2016 20:42
Wohnort: Extertal

SVrider:

Re: Kurven fahren

#88

Beitrag von saihttaM » 09.09.2021 5:58

Keiler hat geschrieben:
08.09.2021 22:59

Und ohne die würde das Vorderrad beim Bremsen sofort blockieren.
Wenn man eine Vollbremsung macht, dann definitiv. Andernfalls nicht.
Gruß, Mattis
Ride on✌🏼

DonZero
SV-Rider
Beiträge: 172
Registriert: 12.10.2020 22:57


Re: Kurven fahren

#89

Beitrag von DonZero » 09.09.2021 11:29

Kurzer Nachtrag: Ich hab übrigens die letzten Wochen dazu genutzt eine passende Übung aus "Die obere Hälfte des Motorrads" zu üben: Bei gleich bleibender Geschwindigkeit ein paar Gänge hoch und runter schalten und das hat super geholfen. Ich hab dann bewusst auf der Geraden ordentlich hoch geschalten um dann vor der Kurve bremsend zwei bis drei Gänge runterzuschalten.
Dabei lernt man echt gut die Entfernung zur Kurve einzuschätzen.
Mittlerweile geht es echt locker und ich fahr "sauber" durch die Kurve - und nicht mehr wie ein Wackeldackel. 8)

Hasake
SV-Rider
Beiträge: 851
Registriert: 07.09.2016 12:04


Re: Kurven fahren

#90

Beitrag von Hasake » 09.09.2021 12:55

Das ist doch super.
So motiviert wie du bist hast du eine schön steile Lernkurve.
Bitte nicht vergessen schön viele Fahrtrainings zu machen.
Auf abgesperrter Strecke lernt es sich noch viel effektiver als mit Gegenverkehr und boshaften GolfPlusRentnern die einen abschießen wollen.

Wenn Fragen sind immer her damit. :)

Gruß
Hasake

Antworten