Geschwindigkeitsbegrenzer


Das lang erwünschte Forum für alles was ganz und gar nicht mit der SV zu tun hat, aber trotzdem wichtig und interessant ist.
Benutzeravatar
janaldo
SV-Rider
Beiträge: 723
Registriert: 10.07.2013 20:20

SVrider:

Re: Geschwindigkeitsbegrenzer

#16

Beitrag von janaldo » 20.10.2021 22:03

Warum denn gleich so persönlich?

Benutzeravatar
DonZero
SV-Rider
Beiträge: 83
Registriert: 12.10.2020 22:57
Wohnort: Wien

SVrider:

Re: Geschwindigkeitsbegrenzer

#17

Beitrag von DonZero » 20.10.2021 22:42

Keiler hat geschrieben:
20.10.2021 15:08
Black Jack hat geschrieben:
17.10.2021 20:09

Momentan rücken die Grünen von Tempo 130 ab...
... wenn Superbenzin nächstes Jahr 2,50€ je Liter kostet.
Optimist! Bei 30% erneuerbaren Anteil im Treibstoff bis 2030 geht es eher in Richtung 3 € und aufwärts bis 2030.

Die Autobahnen ohne Begrenzung in Deutschland hab ich nie verstanden, links die exklusive Spur für deutsche Premiumfahrzeuge, wo du gelyncht wirst wenn du unter 200 fährst und rechts die Rentner mit 80 - no offense :D

Aber ich glaub auch nicht dass die Grünen jemals ein Thema aufgeben, dass gegen das Auto ist..

Benutzeravatar
Keiler
SV-Rider
Beiträge: 806
Registriert: 25.08.2019 16:18
Wohnort: Südoldenburg


Re: Geschwindigkeitsbegrenzer

#18

Beitrag von Keiler » 20.10.2021 23:18

Ich bin eigentlich erstmal nur vom nächsten Jahr ausgegangen.

Wenn der Gaspreis nicht bald wieder massiv fällt, bricht in Europa die Lebensmittelversorgung zusammen.
Und dann ist der Benzinpreis gewiss unser kleinstes Problem!
In der Wut verliert der Mensch seine Intelligenz.
*Dalai Lama

Benutzeravatar
Kolbenrückholfeder
SV-Rider
Beiträge: 6021
Registriert: 22.08.2013 10:11
Wohnort: Elefantenstadt am Rande vom Pott

SVrider:

Re: Geschwindigkeitsbegrenzer

#19

Beitrag von Kolbenrückholfeder » 21.10.2021 9:31

Keiler hat geschrieben:
20.10.2021 23:18
Ich bin eigentlich erstmal nur vom nächsten Jahr ausgegangen.

Wenn der Gaspreis nicht bald wieder massiv fällt, bricht in Europa die Lebensmittelversorgung zusammen.
Und dann ist der Benzinpreis gewiss unser kleinstes Problem!
Wie kommst du auf diese steile These? Gehtst du etwas vom fehlendne Ammoniak und CO2 aus? Wir sind hier noch nicht in England.
Z.B. deutlich weniger Fleisch täte der Umwelt und unserer Gesundheit richtig gut - nur unserer Gewohnheit nicht ......
Dir ist doch selbst klar, dass Lebensmittel viel zu billig sind.

Wieso wetterst du so gegen die Grünen was Tempo 130 / Treibstoffpreis angeht? Vorausgesetzt der Klimawandel existiert - wie sehen deine Maßnahmen aus? Und jetzt bitte nicht das Totschlagargument servieren: Wir schaffen das nicht allein, die anderen, die anderen, .....
Dass das nicht das Allheilmittel ist sollte klar sein. Häuser zwangsweise einpacken würde ein Großteil der Bevölkerung noch härter treffen.
Aus meiner Sicht verpennen wir eine technische Entwicklung nach der anderen in D - wir sind eben zu satt gefressen und heillos überreguliert.
Linke Hand zum Gruß.
Koichi Shimada † 11.02.2016

Benutzeravatar
Keiler
SV-Rider
Beiträge: 806
Registriert: 25.08.2019 16:18
Wohnort: Südoldenburg


Re: Geschwindigkeitsbegrenzer

#20

Beitrag von Keiler » 21.10.2021 12:34

Weltweit bricht die Düngemittelherstellung grade zusammen.

Und nein, die Endverbraucherpreise sind nicht zu niedrig.
Nur die Erzeugerpreise sind viel zu gering.
Aber das hat schon lange nichts mehr miteinander zu tun.

Btw, ich war selber viele Jahre Biobauer, bzw. bin es bis Jahres Ende immer noch, weiß also genau wie sich die Erträge entwickeln wenn auf mal der Stickstoff fehlt. Auf andere Dünger, wie z.B Schwefel, kann auch der Biolandbau nicht verzichten.
In der Wut verliert der Mensch seine Intelligenz.
*Dalai Lama

Nordisch81
SV-Rider
Beiträge: 401
Registriert: 20.05.2016 16:53
Wohnort: Bei Zürich, Schweiz

SVrider:

Re: Geschwindigkeitsbegrenzer

#21

Beitrag von Nordisch81 » 21.10.2021 13:55

So siehts aus! und Phosphor ist auch endlich...
Hauptsache man wettert nun plötzlich mal wieder gegen Nordstream 2 als Grünenchefin. Als Alternative dann Flüssiggas von den Amis mit Aufbau von riesigen Tankanlagen in NL die uns natürlich in keine Abhängigkeit treiben :roll:
Weiss immer nicht was man von solchen Aussagen erzeugen möchte. Man hat viel Geld in diese Projekt investiert, es ist betriebsbereit und dann geht das Geheule los. Als ob die Amis ne sauberere Weste hätten...
Ich finde weniger Fleischkonsum wäre eine Massnahme die jeder leicht umsetzen könnte. Aber es ist nicht garantiert dass dadurch die Produktion runtergefahren wird. z.b
geht dann noch mehr Billigfleisch nach Afrika und verdrängt die dortigen Produzenten. Ist jetzt schon so mit allen Geflügelteilen die in DE nicht verkaufsfähig sind...

Benutzeravatar
Keiler
SV-Rider
Beiträge: 806
Registriert: 25.08.2019 16:18
Wohnort: Südoldenburg


Re: Geschwindigkeitsbegrenzer

#22

Beitrag von Keiler » 21.10.2021 14:19

Das Phosphor-Problem ließe sich leicht lösen, aber wir verbrennen unseren klärschlamm ja lieber. :roll: :roll:
....z.b. geht dann noch mehr Billigfleisch nach Afrika und verdrängt die dortigen Produzenten.
Gleichzeitig verdrängt aber südameriakanisches Hormon- und Klon- Rindfleisch, aus riesigen Feedlkosts, auf ehemaliger Regenwaldfläche,
immer mehr das einheimische Fleisch.
Mercosur ist dem Weltklima jedenfalls nicht zuträglich!
In der Wut verliert der Mensch seine Intelligenz.
*Dalai Lama

Benutzeravatar
Trobiker64
SV-Rider
Beiträge: 3477
Registriert: 24.08.2011 8:59
Wohnort: Troisdorf

SVrider:

Re: Geschwindigkeitsbegrenzer

#23

Beitrag von Trobiker64 » 27.10.2021 13:04

DonZero hat geschrieben:
20.10.2021 22:42
Die Autobahnen ohne Begrenzung in Deutschland hab ich nie verstanden
Ich schon, zumindest wenn man das Thema nicht im schwarz/weiß-Modus oder ideologisch betrachtet. :wink:

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 8849
Registriert: 20.07.2015 21:06
Wohnort: Schwäbischer Wald

SVrider:

Re: Geschwindigkeitsbegrenzer

#24

Beitrag von Pat SP-1 » 27.10.2021 13:35

Dann kommt man aber doch zum Ergebnis, dass wenig für die unbeschränkten Autobahnen spricht. Ich bin auch kein Freund eines generellen Tempolimits, aber wenn ich mir die rationalen Argumente ansehe, gibt es die irgendwie nur auf der Seite pro Tempolimit.
Aber irgendwie hat jedes Volk so ein, zwei Dinge, an denen es hängt, die für andere nicht nachvollziehbar sind. Bei uns sind es die Autobahnen, bei den Amis die Waffen, bei den Österreichern weis ich es nicht. Vielleicht Kaiserschmarrn. :wink:

Benutzeravatar
Keiler
SV-Rider
Beiträge: 806
Registriert: 25.08.2019 16:18
Wohnort: Südoldenburg


Re: Geschwindigkeitsbegrenzer

#25

Beitrag von Keiler » 27.10.2021 13:47

Was spricht denn für die Beschränkung?

https://scr.wfcdn.de/21287/Todesfaelle- ... 62-0-0.jpg

Hier gehts nur darum wieder mal was zu verbieten. :roll: :roll:
In der Wut verliert der Mensch seine Intelligenz.
*Dalai Lama

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 8849
Registriert: 20.07.2015 21:06
Wohnort: Schwäbischer Wald

SVrider:

Re: Geschwindigkeitsbegrenzer

#26

Beitrag von Pat SP-1 » 27.10.2021 14:05

Keiler hat geschrieben:
27.10.2021 13:47
Was spricht denn für die Beschränkung?
Z.B. flüssigerer Verkehrsfluss aufgrund geringerer Tempounterschiede und dass man nicht mehr den Ärger mit kurzsichtigen Audifahrern hat, die einem bei 200 in den Kofferraum kriechen, weil sie nicht kapieren, dass man nur deshalb das Gas weg genommen hat, weil der vor einem nur 150 fährt und es sinnvoller ist, ran zu rollen als auf dem Gas zu bleiben und dann bremsen zu müssen.
Die Zeitersparnis aufgrund der unbeschränkten Abschnitte ist meist ja auch recht gering. Um da wirklich etwas raus zu holen, muss man schon lange am Stück schnell fahren, was ja meist aufgrund der Verkehrslage nicht geht.

Benutzeravatar
Trobiker64
SV-Rider
Beiträge: 3477
Registriert: 24.08.2011 8:59
Wohnort: Troisdorf

SVrider:

Re: Geschwindigkeitsbegrenzer

#27

Beitrag von Trobiker64 » 27.10.2021 14:18

@Pat
Walter Röhrl hat schon mal philosopiert, dass sich der Verkehr selbst regelt. Ist es voll auf der Bahn, kannste nicht schnell fahren, ist die Bahn leer ist es auch kein Problem schnell zu fahren. :lol:
Keiler hat geschrieben:
27.10.2021 13:47
Was spricht denn für die Beschränkung?
Eigentlich nichts, denn weder Verkehrssicherheit noch der CO2-Ausstoß wird bei Tempolimit 130 merklich verändert. :roll: Beschäftigt man sich mit den Fakten, wird schnell deutlich was das für eine sinnlose Diskussion ist. In der Bundesrepublik besteht das Strassennetz allumfassend aus 830.000km, die Bundesautobahnen haben einen Anteil von gut 13.100km, wobei 2/3 unlimitiert sind, also rund 8.700km. Selbst wenn man diese Anteile komplett rausrechnen würde, wären das gut 1% Streckenanteil. Da ja nicht jeder über die freie Bahn ballert, bleibt in Bezug zum Differenzverbrauch kaum etwas zur Verrechnung übrig. Auch die Statistiken bezüglich der Verkehrssicherheit zeigen kein real höheres Problem gegenüber limitierten Strecken, auch im Vergleich zum Ausland. Also, was soll der Schei.., für die zwei oder drei Fahrten im Jahr über 160 km/h will ich nicht angreifbar sein. :wink: Für mich ist das besonders aus dem linken politischen Spektrum erzeugte Ideologie, denn mit Bevormundungen kennt man sich da besonders gut aus.
Zuletzt geändert von Trobiker64 am 27.10.2021 14:27, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 8849
Registriert: 20.07.2015 21:06
Wohnort: Schwäbischer Wald

SVrider:

Re: Geschwindigkeitsbegrenzer

#28

Beitrag von Pat SP-1 » 27.10.2021 14:25

Trobiker64 hat geschrieben:
27.10.2021 14:18
@Pat
Walter Röhrl hat schon mal philosopiert, dass sich der Verkehr selbst regelt. Ist es voll auf der Bahn, kannste nicht schnell fahren, ist die Bahn leer ist es auch kein Problem schnell zu fahren. :lol:
Schön wäre es, wenn das vernünftig funktionieren würde. Aber ich habe ja oben schon ein Beispiel, das man ständig antrifft genannt, warum es nicht funktioniert. Der Markt regelt halt nicht alles. :wink:

Benutzeravatar
Trobiker64
SV-Rider
Beiträge: 3477
Registriert: 24.08.2011 8:59
Wohnort: Troisdorf

SVrider:

Re: Geschwindigkeitsbegrenzer

#29

Beitrag von Trobiker64 » 27.10.2021 14:30

Pat SP-1 hat geschrieben:
27.10.2021 14:25
Aber ich habe ja oben schon ein Beispiel, das man ständig antrifft genannt, warum es nicht funktioniert. Der Markt regelt halt nicht alles.
Das könnte auch was mit dem oberlehrerhaften deutschen Fahrverhalten zu tun haben, dass man Leuten das eigene Verhalten aufzwingen will.

Nordisch81
SV-Rider
Beiträge: 401
Registriert: 20.05.2016 16:53
Wohnort: Bei Zürich, Schweiz

SVrider:

Re: Geschwindigkeitsbegrenzer

#30

Beitrag von Nordisch81 » 27.10.2021 14:32

Also ich mag die unbeschränkten Abschnitte ein paar Mal im Jahr gerne und bin dann auch meist nur links unterwegs. Aber meine Mutter z.B. versetzen die Abschnitte in Panik wenn da von hinten jemand mit über 200kmh angeflogen kommt und dann auch noch dicht ranfährt.

Was ich aber überhaupt nicht verstehe:
Warum fahren überhaupt noch Autos rum die 200+ fahren können wenn das in der Realität dann eigentlich nur in DE geht? und das such nur bei freier Bahn.
Statistiken zeigen auch dass Anzahl PS eigentlich seit Jahren nach oben geht..warum eigentlich?
Weil die tollen SUV alle so schwer sind?
Ja der Kunde will das...wirklich auch überall anders als in DE?
N Berg komme ich auch mit "nur" 100 PS hoch...

Antworten