Altes Thema, neu angestupst - Motorradtransport


Das lang erwünschte Forum für alles was ganz und gar nicht mit der SV zu tun hat, aber trotzdem wichtig und interessant ist.
Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 8855
Registriert: 20.07.2015 21:06
Wohnort: Schwäbischer Wald

SVrider:

Re: Altes Thema, neu angestupst - Motorradtransport

#31

Beitrag von Pat SP-1 » 02.12.2021 17:53

Wow, Dein Auto ist ja wirklich sparsam. Was verbraucht das dann erst ohne Anhänger?
Also bei mir ist es so, dass der Anhänger mit zwei Motorrädern aufgrund der beschissenen Aerodynamik zu gut 2l Mehrverbrauch ggü. normaler Autobahn-Fahrt ohne Hänger führt (im Vergleich zu gleichem Tempo ohne Anhänger wären es wohl 3-4l). Als ich mal mit einem hohen Kastenanhänger gefahren bin, war der Verbrauch bei 110 so wie ohne Anhänger bei 220+ (13l Diesel).

Benutzeravatar
superhelmut
SV-Rider
Beiträge: 1148
Registriert: 02.10.2017 14:53

SVrider:

Re: Altes Thema, neu angestupst - Motorradtransport

#32

Beitrag von superhelmut » 02.12.2021 19:59

jubelroemer hat geschrieben:Vielleicht kann der superhelmut noch was zu den Benzindämpfen im Innenraum sagen :) up .
Da habe ich wohl etwas Glück.

Meine Kleine richt soweit nicht nach Kraftstoff.
Meinte mal was gerochen zu haben, aber nicht wirklich.

Wenn ich anders laden würde, dann gingen auch 2 Mopeds rein.

Gesendet von meinem SM-T736B mit Tapatalk

SV 650 N K4

Coyote
SV-Rider
Beiträge: 121
Registriert: 24.11.2015 18:16
Wohnort: Olpe / Sauerland

SVrider:

Re: Altes Thema, neu angestupst - Motorradtransport

#33

Beitrag von Coyote » 03.12.2021 18:26

Hallo,
Renault Trafic, Opel Vivaro, Fiat Talento, Nissan NV300 = alles Renault Technik. Nach PSA Übernahme von Opel sind
die neuen Vivaro natürlich Peugeot/Citroen Basis.

Habe einen Trafic III mit 150 PS, 2.0 l, Euro 6D - besser wie die Biturbo 1,6l der Vorjahre. Hartschalendachzelt
obenauf (200kg Dachlast) und Mopped unten rein - schon kann es losgehen. Verbrauch bei Autobahn
Richtgeschwindigkeit ehrliche 8-8,5 l /100, weniger bei gemütlichem Gleiten. Marschiert aber auch mal 160-170
wenns pressiert.

Ich denke ein Koffer/Wohnwagen hintendran erhöht bei den eh schon hohen Bussen/Kasten hintendran den Verbrauch aufgrund von schlechterer Aerodynamik nicht, da ist eher das Zusatzgewicht im Gebirge verbrauchssteigernd.

Benutzeravatar
jubelroemer
SV-Rider
Beiträge: 12156
Registriert: 31.10.2007 14:35
Wohnort: 72654

SVrider:

Re: Altes Thema, neu angestupst - Motorradtransport

#34

Beitrag von jubelroemer » 03.12.2021 18:44

Coyote hat geschrieben:
03.12.2021 18:26
Habe einen Trafic III mit 150 PS, 2.0 l, Euro 6D - besser wie die Biturbo 1,6l der Vorjahre.
Das wäre auch mein absoluter Favorit wenn es was Neueres sein sollte/müsste. Der Motor geht super (leider auch viel besser als mein 2,5l mit nahezu gleicher Leistung). Durch den Biturbo ist sogar der Durchzug deutlich besser, trotz 500ccm weniger Hubraum.
Bleibt nur das :?: wieviel KM macht der Motor .
Scheisse ist, wenn der Furz was wiegt !

"Reißt die Bretter von den Stirnen, denn im Ofen fehlt's an Holz!"

W. Müller, Rennfahrer † 28.06.2020

"Denken gefährdet die Illusion"

ab 11:05 - wie geil ist das den !

fighter-heiko
SV-Rider
Beiträge: 101
Registriert: 14.10.2017 22:44
Wohnort: Heuerßen

SVrider:

Re: Altes Thema, neu angestupst - Motorradtransport

#35

Beitrag von fighter-heiko » 04.12.2021 16:07

Ist ja doch so einiges was Ihr berichten könnt. Der Traffic gefällt mir optisch auch sehr gut.
Nur wo ich letztens bei meinem Autoschrauber war und ihn gefragt habe, meinte er: Diesel, hhmm. Die haben ( keine Ahnung wie das Teil richtig heißt, hab ich vergessen ) pro Zylinder ein Injektionsdinges das kostet zwischen 800 bis 1000€ pro Stück. Und Du brauchst 4 bzw beim Sechszylinder 6 davon wenn die kaputt gehen. Rechne selbst. Geht das Steuergerät inne Fritten --- teuer. Platz zum Schrauben --- Fehlanzeige, weil alles zu verbaut ist. Ne Bremsscheibe für 35€ wie für Deinen Astra -- vergiss es. Und da er nicht das heute benötigte Equipment hat wäre ich gezwungen inne Werkstatt zu fahren. Super!!!
Hört sich dann doch alles nicht so rosig an. Vielleicht doch die Idee mit m Hänger weiter durchziehen. Entweder für'n Urlaub mieten oder was kaufen. Ach keine Ahnung. Solange mein treuer Rüsselsheimer rollt behalte ich die Transporter Idee im Hinterstübchen.

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 8855
Registriert: 20.07.2015 21:06
Wohnort: Schwäbischer Wald

SVrider:

Re: Altes Thema, neu angestupst - Motorradtransport

#36

Beitrag von Pat SP-1 » 04.12.2021 16:19

Das Injektoren kaputt gehen, dürfte selten sein. AGR-Ventile, Partikelfilter und Turbos können mal hin sein. Bei meinem aktuellen hatte ich auch mal defekte Glühkerzen. An sich nichts wildes (etwa 30€ das Stück). Aber es gingen nicht alle raus und mussten ausgebohrt werden. Blöderweise auch noch bei beiden Zylinderbänken. 🤮

Coyote
SV-Rider
Beiträge: 121
Registriert: 24.11.2015 18:16
Wohnort: Olpe / Sauerland

SVrider:

Re: Altes Thema, neu angestupst - Motorradtransport

#37

Beitrag von Coyote » 04.12.2021 19:17

Moderne Technik halt, aber das betrifft alle neueren Dieselmotoren auch die in PKW, selbst normale Benziner sind
heute generell downgesized und Turboaufgeladen mit Unmengen Abgasreinigungssysteme - danke EU.
Dann muss man Oldies vor 2000 kaufen, aber die haben halt oft viele Kilometer auf dem Buckel und leiden unter Rostproblemen.
Am Schrauben kommt man dann da auch nicht dran vorbei.
So oder so - Autos sind nunmal kostspielig und im Vergleich zum Mopped hasse ich am Schrauben daran den Dreck, das
ewige drunterkriechen, verbaute Motorräume, vergammelte Schrauben etc.

Oldie
SV-Rider
Beiträge: 9
Registriert: 14.11.2021 2:24


Re: Altes Thema, neu angestupst - Motorradtransport

#38

Beitrag von Oldie » 09.12.2021 9:01

fighter-heiko hat geschrieben:
04.12.2021 16:07
Nur wo ich letztens bei meinem Autoschrauber war und ihn gefragt habe, meinte er: Diesel, hhmm. Die haben ( keine Ahnung wie das Teil richtig heißt, hab ich vergessen ) pro Zylinder ein Injektionsdinges das kostet zwischen 800 bis 1000€ pro Stück. Und Du brauchst 4 bzw beim Sechszylinder 6 davon wenn die kaputt gehen
Die Dinger sind Pumpe/Düse Einheiten und wurden meines Wissens nur bei ein paar VW Modellen und beim Defender TD5 verwendet. Und VW ist schon einige Zeit zum Common Rail zurück gegangen, der TD5 wurde mit dem Motor nur bis 2006 gebaut, danach kam als TD4 der Puma von Ford mit Common Rail rein.

Seid Ihr sicher, daß bei den erwähnten Fahrzeugen auch wieder Pumpe/Düse drin sind?

Gruß Oldie

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 8855
Registriert: 20.07.2015 21:06
Wohnort: Schwäbischer Wald

SVrider:

Re: Altes Thema, neu angestupst - Motorradtransport

#39

Beitrag von Pat SP-1 » 09.12.2021 9:10

Kann eigentlich nicht sein. PD war ein reines VW-Dingens, das dann seitens Bosch nicht mehr großartig weiterentwickelt wurde und ab Euro 4 oder 5 aus dem Programm genommen wurde (Abgasgrenzwerte waren damit nicht mehr einzuhalten). Ursprünglich hatte PD ggü. CR den Vorteil höherer Einspritzdrücke, bei CR lässt sich die Einspritzung aber über Piezoinjektoren besser steuern. Daher die bessere Laufruhe und die besseren Abgaswerte bei CR. Damit, dass bei CR dann auch die Einspritzdrücke gestiegen sind, war auch der Verbrauchsvorteil von PD dahin und die Technik endgültig obsolet.
Entweder meint der Schrauber die Piezoinjektoren oder er erzählt Blödsinn.

Benutzeravatar
tesechs
SV-Rider
Beiträge: 1362
Registriert: 27.02.2008 13:48
Wohnort: Bredenbek

SVrider:

Re: Altes Thema, neu angestupst - Motorradtransport

#40

Beitrag von tesechs » 09.12.2021 9:52

Also die CR Injektoren sind je nach Motortyp auch nicht wirklich umsonst, ein paar Hundert Euro pro Stück ist da normal.
Gerade mal für den 2l Traffic ab 2019 gegoogelt als Beispiel, da ist man im Netz schon bei etwas über 400 Euro pro Stück.

Die PD Elemente sind aufgrund ihrer Bauweise aber empfindlicher, auch die Belastung auf den Zahnriementrieb ist in der Regel deutlich höher. Defekte können auch einen zerstörten Zylinderkopf nach sich ziehen.
Nichtsdestotrotz findet man bei der Suche nach Bussen auch bei CR Motoren immer wieder Hinweise auf defekte oder schon getauschte Injektoren. So ganz fehlerfrei ist auch das System nicht.

Jockel
SV-Rider
Beiträge: 186
Registriert: 31.01.2013 6:51
Wohnort: 84518 Garching / Alz

SVrider:

Re: Altes Thema, neu angestupst - Motorradtransport

#41

Beitrag von Jockel » 10.12.2021 6:49

Mahlzeit!

Oft ist nicht der Injektor primär defekt sondern es wird zuerst der Dichtsitz zwischen Injektor und Kopf undicht.
Wenn das lange genug der Fall ist schmoddert alles zu und der Injektor kommt nur noch mit richtig Gewalt raus, dabei geht er oft kaputt.
Hatte ich selbst schon an nem Honda.

ciao, Jockel
XT 250, Bj. 1984
SV 650 S, Bj. 2001

Oldie
SV-Rider
Beiträge: 9
Registriert: 14.11.2021 2:24


Re: Altes Thema, neu angestupst - Motorradtransport

#42

Beitrag von Oldie » 10.12.2021 19:46

tesechs hat geschrieben:
09.12.2021 9:52
Die PD Elemente sind aufgrund ihrer Bauweise aber empfindlicher, auch die Belastung auf den Zahnriementrieb ist in der Regel deutlich höher. Defekte können auch einen zerstörten Zylinderkopf nach sich ziehen
Ich kenne die Bauweise der PD beim VW nicht. Aber beim Defender sehr wohl, hatte meine schon ein paar Mal mitsamt dem Kopf auf dem Tisch liegen.
Bei meinem ersten Defender hatte ich in 9,5 Jahren 440 Tkm mit dem Motor, komplett mit Nockentrieb usw. Hat Kettentrieb...

Und mal davon abgesehen, ein Riemen gehört von Zeit zu Zeit getauscht, nicht nur wegen PD

Gruß Oldie

Oldie
SV-Rider
Beiträge: 9
Registriert: 14.11.2021 2:24


Re: Altes Thema, neu angestupst - Motorradtransport

#43

Beitrag von Oldie » 19.12.2021 19:24

Pumpe 1.jpeg
Pumpe 2.jpeg
Pumpe 3.jpeg
Für den Fall, es sollte jemanden interessieren...

...PD im Defender Kopf

Gruß Oldie

Antworten