Legale H7 LED als Ersatz (momentan nur Dose)


Das lang erwünschte Forum für alles was ganz und gar nicht mit der SV zu tun hat, aber trotzdem wichtig und interessant ist.
Benutzeravatar
B.I.G.
SV-Rider
Beiträge: 1562
Registriert: 18.12.2004 18:24
Wohnort: Haltern

SVrider:

Re: Legale H7 LED als Ersatz (momentan nur Dose)

#16

Beitrag von B.I.G. » 06.11.2020 6:59

Kolbenrückholfeder hat geschrieben:
05.10.2020 20:46
Ingo berichtet nach einem Umbau mit Reflektor an der SV1000N dazu, dass die Straße deutlich heller ausgeleuchtet wird, jedoch der Schnitt am Ende des Leuchtkegels sehr scharfkantig ist. Das führt dazu dass der diffuse Bereich nicht existiert. Man fährt direkt ins Dunkle.
Genau so habe ich es zur Zeit verbaut! Muss jeder selber wissen,was Ihm zu sagt.
Pat SP-1 hat geschrieben:
05.10.2020 20:53
Der diffuse Bereich ist ja eigentlich nicht wirklich sinnvoll: man sieht als Fahrer nicht wirklich was, der Gegenverkehr wird aber geblendet, da das Licht zu hoch steht (oder es steht richtig, dann ist der Bereich, in dem man als Fahrer etwas sieht aber zu kurz).
Als ich vom Auto mit H7 auf eins mit Xenon gewechselt habe, kam mir die Grenze zwischen Hell und Dunkel auch plötzlich sehr scharf vor. Eigentlich ist es aber nur so, dass der Lichtkegel gleich weit leuchtet aber mit den helleren Scheinwerfern auch bis zur Grenze hell ist.
...das ist ja mal wieder ne Aussage 8O (Hauptsache seinen Senf dazu gegeben)

Benutzeravatar
Trobiker64
SV-Rider
Beiträge: 3325
Registriert: 24.08.2011 8:59
Wohnort: Troisdorf

SVrider:

Re: Legale H7 LED als Ersatz (momentan nur Dose)

#17

Beitrag von Trobiker64 » 06.01.2021 18:44

:) Hatte mir vor den Feiertagen einen Satz Osram H7 Night Breaker LED besorgt und gestern versucht die Leuchtmittel in die Giulietta einzubauen. Vorab, es werden keine Montage-Adapter oder BUS-Schnittstellen für dieses Fahrzeug benötigt, was die Sache schon mal vereinfracht. Beim Alfa ist allerdings das Abblendlicht unterhalb des Fernlichts positioniert, was den Einbau grundsätzlich auch aus Platzgründen fumelig macht. Rechts ist mir der Einbau des Leuchtmittels ohne Ausbau des Scheinwerfers gelungen, links leider nicht. Nun gut, die Leuchtmittel sind nun drin und ein zukünftiger Wechsel des Leuchtmittels ist nun deutich vereinfacht, da es in den neuen H7 Sockel nur eingedreht werden muss, wozu man weniger Platz benötigt. Die Lebensdauer ist mit 1500 bis 2500Std. angegeben, was mir wohl einige unbeschwerte Jahre bescheren sollte.:D Die Lichtausbeute ist wirklich gut auf Basis von 6000k und die Ausleuchtung des rechten Seitenrand sogar außergewöhnlich gut, aber das kann auch vom Scheinwerfersystem abhängig sein. Positiver Nebeneffekt ist auch die deutlich geringere Energieaufnahme. Die Scheinwerfereinstellung sollte auf jeden Fall noch nach dem Einbau kontrolliert werden.

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 8431
Registriert: 20.07.2015 21:06
Wohnort: Schwäbischer Wald

SVrider:

Re: Legale H7 LED als Ersatz (momentan nur Dose)

#18

Beitrag von Pat SP-1 » 06.01.2021 19:22

So ein neues Auto und dann nur Halogenlicht? 8O
Wobei die Xenonscheinwerfer bei Alfa auch nichts taugen... (zumindest beim GT)

Benutzeravatar
2blue
SV-Rider
Beiträge: 3829
Registriert: 07.03.2005 22:07
Wohnort: Speyer am Rhein

SVrider:

Re: Legale H7 LED als Ersatz (momentan nur Dose)

#19

Beitrag von 2blue » 06.01.2021 19:40

Pat SP-1 hat geschrieben:
06.01.2021 19:22
So ein neues Auto und dann nur Halogenlicht? 8O
Wobei die Xenonscheinwerfer bei Alfa auch nichts taugen... (zumindest beim GT)
Baujahr 12.09/* ist bei Dir neu :?:
Die Power-Knubbel vom SV-Treffen 2016
Blau ist für mich ne tolle Farbe und kein Zustand

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 8431
Registriert: 20.07.2015 21:06
Wohnort: Schwäbischer Wald

SVrider:

Re: Legale H7 LED als Ersatz (momentan nur Dose)

#20

Beitrag von Pat SP-1 » 06.01.2021 19:44

Ja, das ist immerhin ein Jahrzehnt jünger als unsere Mopeds. Und neuer ist auch weder das Auto meiner Frau noch meins und die haben beide Bi-Xenon. Wobei der Alfa keine mitschwenkenden sondern starre hat, die auch geradeaus schlechter leuchten als die im Citroën.
Bevor es jetzt so aussieht, als ob ich dem Alfa gar nichts abgewinnen könnte: er hat für den Winter immerhin zwei Vorteile: kein ESP und eine konventionelle Handbremse. Er fährt also auf Schnee spaßiger, sofern man bis dahin nicht erfroren oder im Blindflug irgendwo gegen gefahren ist, weil die Heizung ewig braucht und die Klimaanlage bei Frost nicht funktioniert.

Benutzeravatar
Trobiker64
SV-Rider
Beiträge: 3325
Registriert: 24.08.2011 8:59
Wohnort: Troisdorf

SVrider:

Re: Legale H7 LED als Ersatz (momentan nur Dose)

#21

Beitrag von Trobiker64 » 06.01.2021 21:00

Pat SP-1 hat geschrieben:
06.01.2021 19:22
So ein neues Auto und dann nur Halogenlicht?
Die Jule wird schon seit 2010 gebaut und da konnte man zwischen Halogen und Xenon wählen. Für viele deutlich neuere Fahrzeuge wird heute auch noch Halogen angeboten, warum auch nicht bei der Aufpreispolitik. Da ist die Nachrüstung mit LED-Leuchtmittel eine wirklich günstige Alternative.
Pat SP-1 hat geschrieben:
06.01.2021 19:44
Er fährt also auf Schnee spaßiger, sofern man bis dahin nicht erfroren oder im Blindflug irgendwo gegen gefahren ist, weil die Heizung ewig braucht und die Klimaanlage bei Frost nicht funktioniert.
Bei meinen Alfas kenne ich solche Probleme nicht, und ich fahre schon über 30 Jahre Alfa. Vielleicht stimmt mit deiner Kiste was nicht (Sichtwort Klimaanlagenwartung). Aber eigentlich ging es mir hier mehr um die LED-Leuchtmittel. Vielleicht könnte das in Zukunft auch was für Motorräder sein. Allerdings braucht es dafür mehr Platz im Scheinwerfergehäuse.

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 8431
Registriert: 20.07.2015 21:06
Wohnort: Schwäbischer Wald

SVrider:

Re: Legale H7 LED als Ersatz (momentan nur Dose)

#22

Beitrag von Pat SP-1 » 06.01.2021 21:14

Trobiker64 hat geschrieben:
06.01.2021 21:00
Für viele deutlich neuere Fahrzeuge wird heute auch noch Halogen angeboten, warum auch nicht bei der Aufpreispolitik
Ich dachte, die bescheuerten Aufpreispolitik gäbe es nur bei deutschen Herstellern und sonst nimmt man einfach die höchste von drei oder vier Ausstattungsvarianten und dann gibt es keine Extras mehr außer der Anhängerkupplung.
Trobiker64 hat geschrieben:
06.01.2021 21:00
Bei meinen Alfas kenne ich solche Probleme nicht, und ich fahre schon über 30 Jahre Alfa. Vielleicht stimmt mit deiner Kiste was nicht (Sichtwort Klimaanlagenwartung).
Waren da auch Diesel dabei? Mein Eindruck ist, dass der Alfa einen zu schwach dimensionierten Zuheizer hat. Bei der Klimaanlage leuchtet bei Frost nicht mal das Lämpchen, dass sie an sei. Im Sommer funktioniert sie anständig.

Benutzeravatar
Trobiker64
SV-Rider
Beiträge: 3325
Registriert: 24.08.2011 8:59
Wohnort: Troisdorf

SVrider:

Re: Legale H7 LED als Ersatz (momentan nur Dose)

#23

Beitrag von Trobiker64 » 06.01.2021 21:26

Pat SP-1 hat geschrieben:
06.01.2021 21:14
Waren da auch Diesel dabei?
Nö, stehe nicht so auf Diesel. Trotzdem sollte die Klimaanlage alleine durch Entfeuchtung der Raumluft in der Lage sein, die Frontscheibe frei zu kommen. Ein kalter Benziner schafft das auch. Ich rate zu einer Wartung alle 5 Jahre event. mit Austausch des Trockners, kostet nicht die Welt. :mrgreen:

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 8431
Registriert: 20.07.2015 21:06
Wohnort: Schwäbischer Wald

SVrider:

Re: Legale H7 LED als Ersatz (momentan nur Dose)

#24

Beitrag von Pat SP-1 » 06.01.2021 21:41

Wie gesagt, die AC lässt sich unter einer bestimmten Außentemperatur nicht einschalten. Ist angeblich bei einigen Audis auch so. Und die Heizung braucht bei -10 Grad mehrere Minuten, um die Scheibe frei zu bekommen. Scheint halt eher für Italien abseits der Alpen designed zu sein. Und jetzt war auch gerade schon der Partikelfilter nach nur 140.000km hin. Mir wäre es einfach viel zu teuer, Alfa zu fahren (dazu zu unbequem), aber so sind die Frauen halt...

Benutzeravatar
Trobiker64
SV-Rider
Beiträge: 3325
Registriert: 24.08.2011 8:59
Wohnort: Troisdorf

SVrider:

Re: Legale H7 LED als Ersatz (momentan nur Dose)

#25

Beitrag von Trobiker64 » 06.01.2021 21:54

Pat SP-1 hat geschrieben:
06.01.2021 21:41
die AC lässt sich unter einer bestimmten Außentemperatur nicht einschalten.
Die KA kühlt ab einer zu niedrigen Temp. nicht mehr, aber die Entfeuchtung sollte funktionieren, das hat nichts mit dem Zuheizer zu. Meine Benziner haben auch keinen Zuheizer und ich bekomme bei Minusgraden auch die Scheibe frei. Alfa ist da nicht schlechter oder besser als Andere. Wir sind inzwischen massiv Off-Topic.

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 8431
Registriert: 20.07.2015 21:06
Wohnort: Schwäbischer Wald

SVrider:

Re: Legale H7 LED als Ersatz (momentan nur Dose)

#26

Beitrag von Pat SP-1 » 06.01.2021 21:58

Stimmt sehr OT, aber die Heizung im Alfa GT ist definitiv viel schlechter als in allen Citroëns, die ich bisher gefahren bin (diverse Modelle ab den 1990ern). Die im Alfa 156, den meine Frau davor hatte, übrigens auch. Und Fahrwerksmäßig können sie natürlich auch nicht gegen eine Hydropneumatik anstinken. :wink:

Antworten