Geschwindigkeitsbegrenzer


Das lang erwünschte Forum für alles was ganz und gar nicht mit der SV zu tun hat, aber trotzdem wichtig und interessant ist.
Benutzeravatar
Trobiker64
SV-Rider
Beiträge: 3685
Registriert: 24.08.2011 8:59
Wohnort: Troisdorf

SVrider:

Re: Geschwindigkeitsbegrenzer

#31

Beitrag von Trobiker64 » 27.10.2021 14:38

Nordisch81 hat geschrieben:
27.10.2021 14:32
Warum fahren überhaupt noch Autos rum die 200+ fahren können wenn das in der Realität dann eigentlich nur in DE geht? und das such nur bei freier Bahn.
Statistiken zeigen auch dass Anzahl PS eigentlich seit Jahren nach oben geht..warum eigentlich?
Weil die tollen SUV alle so schwer sind?
Ja der Kunde will das...wirklich auch überall anders als in DE?
Da sprichtst du einen wahren Punkt an, denn hier sollte man wirklich mal ansetzen. Mir erklärt es sich auch nicht, warum Großserien-Mittelklasseautos, SUV oder auch Sportwagen, egal ob Verbrenner oder Elektro bis zu 700Ps haben müssen. Vor allem dann, wenn dies eh kaum nutzbar ist.

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 9735
Registriert: 20.07.2015 21:06
Wohnort: Schwäbischer Wald

SVrider:

Re: Geschwindigkeitsbegrenzer

#32

Beitrag von Pat SP-1 » 27.10.2021 14:47

Trobiker64 hat geschrieben:
27.10.2021 14:30
Pat SP-1 hat geschrieben:
27.10.2021 14:25
Aber ich habe ja oben schon ein Beispiel, das man ständig antrifft genannt, warum es nicht funktioniert. Der Markt regelt halt nicht alles.
Das könnte auch was mit dem oberlehrerhaften deutschen Fahrverhalten zu tun haben, dass man Leuten das eigene Verhalten aufzwingen will.
Könnte sein. Oft glaube ich aber, dass es reine Blödheit ist. Klassisches Beispiel: ich fahre 180-200 gehe auf die linke Spur, um einen, der mit 140-150 fährt, und einen LKW zu überholen. Dann fährt der vor mir aber auch rüber. Wenn ich dann nicht hinter den LKW gehe, sondern ausrollen lasse, um dann mit 160-170 anzukommen, wenn der langsamere wieder die Spur frei gibt und dann -wohlgemerkt solange die Überholspur noch blockiert ist- derjenige, der vorher auch mit gleicher Geschwindigkeit wie ich hinter mir war, anfängt zu drängeln, ist das dann oberlehrerhaft von mir oder bescheuert von dem hinter mir?
Zuletzt geändert von Pat SP-1 am 27.10.2021 14:47, insgesamt 1-mal geändert.

Gelöschter Benutzer 26799


Re: Geschwindigkeitsbegrenzer

#33

Beitrag von Gelöschter Benutzer 26799 » 27.10.2021 14:47

Nordisch81 hat geschrieben:
27.10.2021 14:32
Aber meine Mutter z.B. versetzen die Abschnitte in Panik wenn da von hinten jemand mit über 200kmh angeflogen kommt und dann auch noch dicht ranfährt.
Dann hat sie auf der Linken spur nichts zu suchen.
Und wenn sie wirklich Panik bekommt, sollte sie das Autofahren besser ganz bleiben lassen!
Wer Flugangst hat sollte auch keinen Pilotenschein machen.
N Berg komme ich auch mit "nur" 100 PS hoch...
Aber nicht mit Anhänger!
Unser Skoda Karaoq ist mit seinem rund 150 Diesel PS absolut anner Grenze wenn wir den 2 Tonner drann haben.
Diese großen SUV braucht man einfach, weil normale Autos kaum noch Stützlast haben. :roll: :roll:
Und je mehr Gewicht man auf dem Schweinehaken hat, um so stabiler fährt sich das Gespann.
Zuletzt geändert von Gelöschter Benutzer 26799 am 27.10.2021 14:49, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 9735
Registriert: 20.07.2015 21:06
Wohnort: Schwäbischer Wald

SVrider:

Re: Geschwindigkeitsbegrenzer

#34

Beitrag von Pat SP-1 » 27.10.2021 14:49

Mein Kombi hat 80kg Stützlast. Das reicht doch für Anhänger bis 2t locker aus.

Gelöschter Benutzer 26799


Re: Geschwindigkeitsbegrenzer

#35

Beitrag von Gelöschter Benutzer 26799 » 27.10.2021 14:52

Nö.

Nordisch81
SV-Rider
Beiträge: 487
Registriert: 20.05.2016 16:53
Wohnort: Bei Zürich, Schweiz

SVrider:

Re: Geschwindigkeitsbegrenzer

#36

Beitrag von Nordisch81 » 27.10.2021 16:32

Keiler hat geschrieben:
27.10.2021 14:47
Nordisch81 hat geschrieben:
27.10.2021 14:32
Aber meine Mutter z.B. versetzen die Abschnitte in Panik wenn da von hinten jemand mit über 200kmh angeflogen kommt und dann auch noch dicht ranfährt.
Dann hat sie auf der Linken spur nichts zu suchen.
Und wenn sie wirklich Panik bekommt, sollte sie das Autofahren besser ganz bleiben lassen!
Wer Flugangst hat sollte auch keinen Pilotenschein machen.
Sie fährt auch bestimmt nicht links aber mal zum Überholen in die Mitte und wenn dann ganz links jemand mit 200 vorbeirauscht ist ihr das halt nichts. Sonst fährt sie gut und sicher Auto. Wer noch nie selber 200+gefahren ist dem fehlt halt die Coolness. Und das ist sicher die Mehrheit der Autofahrer. Pauschal zu sagen so jemand sollte nicht Auto fahren ist Blödsinn!

Kräftige Autos gab es auch schon vor der SUV Welle. Die meisten von den Teilen haben ja nicht mal Allrad. Alles mehr schein als sein!

Benutzeravatar
Icey
SV-Rider
Beiträge: 815
Registriert: 22.12.2006 8:20
Wohnort: Triefenstein
Kontaktdaten:

SVrider:

Re: Geschwindigkeitsbegrenzer

#37

Beitrag von Icey » 04.11.2021 9:51

Trobiker64 hat geschrieben:
27.10.2021 14:18
@Pat
Walter Röhrl hat schon mal philosopiert, dass sich der Verkehr selbst regelt. Ist es voll auf der Bahn, kannste nicht schnell fahren, ist die Bahn leer ist es auch kein Problem schnell zu fahren. :lol:
Keiler hat geschrieben:
27.10.2021 13:47
Was spricht denn für die Beschränkung?
Eigentlich nichts, denn weder Verkehrssicherheit noch der CO2-Ausstoß wird bei Tempolimit 130 merklich verändert. :roll: Beschäftigt man sich mit den Fakten, wird schnell deutlich was das für eine sinnlose Diskussion ist. In der Bundesrepublik besteht das Strassennetz allumfassend aus 830.000km, die Bundesautobahnen haben einen Anteil von gut 13.100km, wobei 2/3 unlimitiert sind, also rund 8.700km. Selbst wenn man diese Anteile komplett rausrechnen würde, wären das gut 1% Streckenanteil. Da ja nicht jeder über die freie Bahn ballert, bleibt in Bezug zum Differenzverbrauch kaum etwas zur Verrechnung übrig. Auch die Statistiken bezüglich der Verkehrssicherheit zeigen kein real höheres Problem gegenüber limitierten Strecken, auch im Vergleich zum Ausland. Also, was soll der Schei.., für die zwei oder drei Fahrten im Jahr über 160 km/h will ich nicht angreifbar sein. :wink: Für mich ist das besonders aus dem linken politischen Spektrum erzeugte Ideologie, denn mit Bevormundungen kennt man sich da besonders gut aus.
Wo klaut man denn so einen Unsinn??

Und wer schonmal im europäischen Umland auf der Bahn unterwegs war weiß wie entspannt ein Temoplimit sein kann.
Gegen ein Tempolimit spricht nur das Ego.
"Mit 17 ist man doch körperlich schon ausgewachsen."

H D G D L F I U E B A E D
Tsss.... Frösche

Benutzeravatar
motus
SV-Rider
Beiträge: 3199
Registriert: 20.10.2009 9:03

SVrider:

Re: Geschwindigkeitsbegrenzer

#38

Beitrag von motus » 04.11.2021 10:02

Icey hat geschrieben:
04.11.2021 9:51

Und wer schonmal im europäischen Umland auf der Bahn unterwegs war weiß wie entspannt ein Temoplimit sein kann.
Gegen ein Tempolimit spricht nur das Ego.
:top:
mein Galerie-Thread


'97-'99 SR 4-1
'99-'01 KR 51/1 S
'01-'02 ETZ 250
'02-'09 NTV 650 Reveré
'09-'21 SV1000
'12-... G650XChallenge
'14-... NTV 650 Reveré
'17-... Yamaha TDM 900

Benutzeravatar
Trobiker64
SV-Rider
Beiträge: 3685
Registriert: 24.08.2011 8:59
Wohnort: Troisdorf

SVrider:

Re: Geschwindigkeitsbegrenzer

#39

Beitrag von Trobiker64 » 04.11.2021 10:20

Icey hat geschrieben:
04.11.2021 9:51
Und wer schonmal im europäischen Umland auf der Bahn unterwegs war weiß wie entspannt ein Temoplimit sein kann.
Das habe ich auch schon anders erlebt. Zudem macht ein Tempolimit nur Sinn mit Überwachung, zumindest beim PKW. :wink:
Icey hat geschrieben:
04.11.2021 9:51
Gegen ein Tempolimit spricht nur das Ego.
Nö. Ich will bei etwas höheren Geschwindigkeiten nicht angreifbar sein. :wink: Zudem, ich habe mir mal selbst ein Tempolimit von 120km/h für eine 800km Urlaubsreise mit dem PKW verordnet....nie wieder. In Verbindung mit den vielen Autobahnbaustellen hat das Gefühl niemals anzukommen. Und damit wir uns nicht mißverstehen, ich gehöre nicht zur 180+km/h Dauerheizerfraktion. Es geht mir mehr um eine geziehlte Geschwindigkeitsanpassung.

Benutzeravatar
Icey
SV-Rider
Beiträge: 815
Registriert: 22.12.2006 8:20
Wohnort: Triefenstein
Kontaktdaten:

SVrider:

Re: Geschwindigkeitsbegrenzer

#40

Beitrag von Icey » 04.11.2021 11:24

Trobiker64 hat geschrieben:
04.11.2021 10:20
Icey hat geschrieben:
04.11.2021 9:51
Und wer schonmal im europäischen Umland auf der Bahn unterwegs war weiß wie entspannt ein Temoplimit sein kann.
Das habe ich auch schon anders erlebt. Zudem macht ein Tempolimit nur Sinn mit Überwachung, zumindest beim PKW. :wink:
Icey hat geschrieben:
04.11.2021 9:51
Gegen ein Tempolimit spricht nur das Ego.
Nö. Ich will bei etwas höheren Geschwindigkeiten nicht angreifbar sein. :wink: Zudem, ich habe mir mal selbst ein Tempolimit von 120km/h für eine 800km Urlaubsreise mit dem PKW verordnet....nie wieder.
Wie gesagt: Ego
"Mit 17 ist man doch körperlich schon ausgewachsen."

H D G D L F I U E B A E D
Tsss.... Frösche

Benutzeravatar
Trobiker64
SV-Rider
Beiträge: 3685
Registriert: 24.08.2011 8:59
Wohnort: Troisdorf

SVrider:

Re: Geschwindigkeitsbegrenzer

#41

Beitrag von Trobiker64 » 04.11.2021 11:51

Könnte sein, ist aber in dem Fall auch positiv.
Zuletzt geändert von Trobiker64 am 04.11.2021 12:10, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Icey
SV-Rider
Beiträge: 815
Registriert: 22.12.2006 8:20
Wohnort: Triefenstein
Kontaktdaten:

SVrider:

Re: Geschwindigkeitsbegrenzer

#42

Beitrag von Icey » 04.11.2021 12:01

:roll: :autsch:
"Mit 17 ist man doch körperlich schon ausgewachsen."

H D G D L F I U E B A E D
Tsss.... Frösche

Gelöschter Benutzer 26799


Re: Geschwindigkeitsbegrenzer

#43

Beitrag von Gelöschter Benutzer 26799 » 04.11.2021 13:37

Icey hat geschrieben:
04.11.2021 9:51


Und wer schonmal im europäischen Umland auf der Bahn unterwegs war weiß wie entspannt ein Temoplimit sein kann.
Gegen ein Tempolimit spricht nur das Ego.

DAS ist Unsinn.
Bei den Unfallzahlen liegt Deutschland grade mal im Mittelfeld.
Hat also weniger Unfälle als viele Länder MIT Tempolimit.

Das es sich im Ausland VERMEINTLICH entspannter fährt, liegt vor Allem am oftmals viel geringeren Verkehrsaufkommen.
Sobald man da aber in dichten Verkehr kommt isset imo sogar viel schlimmer.
Sicherheitsabstand ist für Holländer z.B. ein totales Fremdwort.

Das Limit braucht ihr viel eher fürs Ego. :roll: :roll:

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 9735
Registriert: 20.07.2015 21:06
Wohnort: Schwäbischer Wald

SVrider:

Re: Geschwindigkeitsbegrenzer

#44

Beitrag von Pat SP-1 » 04.11.2021 13:42

Wie ich schon geschrieben habe, bin ich ohne Tempolimit ganz zufrieden.
Trotzdem ist mir noch kein rationales Argument gegen ein Tempolimit untergekommen. Kannst Du da weiterhelfen :?: Bisher hast Du nämlich auch keine gebracht.

Benutzeravatar
Icey
SV-Rider
Beiträge: 815
Registriert: 22.12.2006 8:20
Wohnort: Triefenstein
Kontaktdaten:

SVrider:

Re: Geschwindigkeitsbegrenzer

#45

Beitrag von Icey » 04.11.2021 14:03

Keiler hat geschrieben:
04.11.2021 13:37
Icey hat geschrieben:
04.11.2021 9:51


Und wer schonmal im europäischen Umland auf der Bahn unterwegs war weiß wie entspannt ein Temoplimit sein kann.
Gegen ein Tempolimit spricht nur das Ego.

DAS ist Unsinn.
Bei den Unfallzahlen liegt Deutschland grade mal im Mittelfeld.
Hat also weniger Unfälle als viele Länder MIT Tempolimit.
Beziehst Du Dich auf die nichtssagende Statistik die Du aus irgendeinem Forum rauskopiert hast?

Icey hat geschrieben:
04.11.2021 9:51
Das es sich im Ausland VERMEINTLICH entspannter fährt, liegt vor Allem am oftmals viel geringeren Verkehrsaufkommen.
Sobald man da aber in dichten Verkehr kommt isset imo sogar viel schlimmer.
Sicherheitsabstand ist für Holländer z.B. ein totales Fremdwort.
Ich weiß ja nicht wo genau Du so unterwegs warst/bist aber am Verkehrsaufkommen liegts nicht, das kann ich Dir versichern...
"Mit 17 ist man doch körperlich schon ausgewachsen."

H D G D L F I U E B A E D
Tsss.... Frösche

Antworten