Welches Fahrschulmotorrad hattet ihr ?


Hier findet ihr Umfragen jeglicher Art – Ihr könnt auch selber Umfragen starten ;o)
Salle1987
SV-Rider
Beiträge: 6
Registriert: 06.01.2019 12:46
Wohnort: Stralsund

SVrider:

Re: Welches Fahrschulmotorrad hattet ihr ?

Beitrag von Salle1987 » 22.01.2019 11:45

Für Klasse A1 anno 2003 ne Yamaha XV 125....

Für Klasse A dann 2005 die Yamaha XV 535... ;-) Mein Papa besaß zeitgleich auch eine - so konnte ich fein üben... :)
I Love my SV1000S!!!

Kilo_Z
SV-Rider
Beiträge: 7
Registriert: 07.03.2019 14:32


Re: Welches Fahrschulmotorrad hattet ihr ?

Beitrag von Kilo_Z » 25.03.2019 13:39

Anno 1993. Kawasaki Zephyr 550

Benutzeravatar
Classikracer
SV-Rider
Beiträge: 53
Registriert: 22.02.2019 0:47
Wohnort: Nähe Bodensee


Re: Welches Fahrschulmotorrad hattet ihr ?

Beitrag von Classikracer » 25.03.2019 20:59

anno 1975 Klasse 1
MZ ES 150

Gruß Volker

Benutzeravatar
Silversurfer
SV-Rider
Beiträge: 125
Registriert: 21.04.2018 19:21

SVrider:

Re: Welches Fahrschulmotorrad hattet ihr ?

Beitrag von Silversurfer » 25.03.2019 22:22

... Suzuki GS 500 :oops:
... wenn Gewissheit wahr wäre, läge man nie falsch ...

Benutzeravatar
saihttaM
SV-Rider
Beiträge: 4177
Registriert: 19.04.2016 20:42
Wohnort: Extertal

SVrider:

Re: Welches Fahrschulmotorrad hattet ihr ?

Beitrag von saihttaM » 26.03.2019 6:10

Wieso denn :oops: ?
Hatte ich auch, und deshalb war mein erstes Mopped auch eine GS-500.
Gruß, Mattis
Es tut mir... ach was, ich würd's wieder tun! :D
Meine Post-Knubbel-S
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt nur mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.

NameWeg
SV-Rider
Beiträge: 41
Registriert: 22.02.2019 20:28
Wohnort: Augsburg

SVrider:

Re: Welches Fahrschulmotorrad hattet ihr ?

Beitrag von NameWeg » 26.03.2019 10:19

Suzuki GN250.
Das ist ein Grund für :oops:

:wink:

Benutzeravatar
Willion51
SV-Rider
Beiträge: 251
Registriert: 08.10.2018 18:52
Wohnort: Bruchhausen-Vilsen

SVrider:

Re: Welches Fahrschulmotorrad hattet ihr ?

Beitrag von Willion51 » 26.03.2019 12:14

Silversurfer hat geschrieben:
25.03.2019 22:22
... Suzuki GS 500 :oops:
Ich wäre froh gewesen. :)
Anfang der 70er hatten in Bremen fast alle Fahrschulen noch Heinkel, NSU-Lambretta, DKW-Hobby usw., also Roller.
Da mußte man schon nach ´ner fortschrittlichen Fahrschule mit Motorrad suchen.
Ich hatte auf meiner Zündapp KS125 auch nur eine Fahrstunde und dann Prüfung. Mein Fahrlehrer meinte: " Du hast ja Klasse 4 und fährst Moped dann
kannst Du ja fahren!" Nichts mit Autobahn oder Nachtfahrt. Innenstadt mit "Stern", einem bei allen Prüflingen gefürchteten Kreisverkehr. Einmal ´ne Acht und eine Vollbremsung. Das wars. 10,-- DM. Natürlich plus Prüfung und Verwaltungskosten alles zusammen ca.150,--DM :!: :!: :!:
Gruß Calle





"Herr gib mir die Gelassenheit eines Stuhles, der muß auch mit jedem Arsch zurechtkommen"

Benutzeravatar
Silversurfer
SV-Rider
Beiträge: 125
Registriert: 21.04.2018 19:21

SVrider:

Re: Welches Fahrschulmotorrad hattet ihr ?

Beitrag von Silversurfer » 26.03.2019 18:48

... zugegebenermaßen ein gutmütiges Motorrad ... aber eben auch etwas fad ...
Hab mir gleich nach dem Führerscheinerwerb eine SR 500 zugelegt (die ich auch nie wieder hergeben werde!).
Die zieht natürlich auch nicht mehr vom Teller als die GS, dafür bollert sie aber ordentlich. :mrgreen:
Willion51 hat geschrieben:
26.03.2019 12:14
Innenstadt mit "Stern", einem bei allen Prüflingen gefürchteten Kreisverkehr.
... kenn' ich! :D aber wieso "gefürchtet"?
(Bin nur einmmal auf der Tanke liegen geblieben. Beim Auto der Freundin war die Benzinuhr kaputt, oder so :mmh: )
Willion51 hat geschrieben:
26.03.2019 12:14
Das wars. 10,-- DM. Natürlich plus Prüfung und Verwaltungskosten alles zusammen ca.150,--DM :!: :!: :!:
Worüber beschwerst Du Dich!?
... habe in den 90ern knapp 2000 Märker oder so für beide Lappen zusammen hingelegt.
(wenigstens musste man damals Kleinlaster, Trecker, etc. noch nicht extra machen)
... wenn Gewissheit wahr wäre, läge man nie falsch ...

Benutzeravatar
Willion51
SV-Rider
Beiträge: 251
Registriert: 08.10.2018 18:52
Wohnort: Bruchhausen-Vilsen

SVrider:

Re: Welches Fahrschulmotorrad hattet ihr ?

Beitrag von Willion51 » 26.03.2019 19:08

Silversurfer hat geschrieben:
26.03.2019 18:48
... zugegebenermaßen ein gutmütiges Motorrad ... aber eben auch etwas fad ...
Hab mir gleich nach dem Führerscheinerwerb eine SR 500 zugelegt (die ich auch nie wieder hergeben werde!).
Die zieht natürlich auch nicht mehr vom Teller als die GS, dafür bollert sie aber ordentlich. :mrgreen:
Willion51 hat geschrieben:
26.03.2019 12:14
Innenstadt mit "Stern", einem bei allen Prüflingen gefürchteten Kreisverkehr.
... kenn' ich! :D aber wieso "gefürchtet"?
(Bin nur einmmal auf der Tanke liegen geblieben. Beim Auto der Freundin war die Benzinuhr kaputt, oder so :mmh: )
Willion51 hat geschrieben:
26.03.2019 12:14
Das wars. 10,-- DM. Natürlich plus Prüfung und Verwaltungskosten alles zusammen ca.150,--DM :!: :!: :!:
Worüber beschwerst Du Dich!?
... habe in den 90ern knapp 2000 Märker oder so für beide Lappen zusammen hingelegt.
(wenigstens musste man damals Kleinlaster, Trecker, etc. noch nicht extra machen)
Der "Stern" ist Bremens meistfrequentierter Kreisverkehr mit Straßenbahn mittendurch, diverse Buslinien und Radweg und wie Du sagtest ´ne Tanke. Heute ist das alles etwas entschärft durch farbige Pflasterung. Gefürchtet eben hauptsächlich von Fahrschülern, da die kleinste Unachtsamkeit zur Nachprüfung führte. Viele Fahrprüfungen endeten genau dort.

Ich denke nicht, daß ich mich beschwert habe. Wollte nur mal anmerken, was früher möglich war. Hatte bei der Fahrschule aber auch schon
Klasse 4 und später Klasse 3 gemacht und kannte den Inhaber/Fahrlehrer gut. Ob das nun gut war, sei dahingestellt. Ich denke eine gute
Fahrausbildung mit Sicherheitstraining und auch Fahrtechnik ist auf jeden Fall besser. Ich frage mich nur, ob man das heute für sein vieles Geld,
wenn man in eine x-beliebige Fahrschule geht auch bekommt?
Gruß Calle





"Herr gib mir die Gelassenheit eines Stuhles, der muß auch mit jedem Arsch zurechtkommen"

Benutzeravatar
Silversurfer
SV-Rider
Beiträge: 125
Registriert: 21.04.2018 19:21

SVrider:

Re: Welches Fahrschulmotorrad hattet ihr ?

Beitrag von Silversurfer » 26.03.2019 19:22

... die Frage war auch eher "rethorisch" :wink:
Ich musste sowohl mit Dose als auch Mopped damals
in und um Bassum mit der allseits gefürchteten superkurzen Einbahnstraße fahren. :mrgreen:
... wenn Gewissheit wahr wäre, läge man nie falsch ...

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 5407
Registriert: 20.07.2015 21:06

SVrider:

Re: Welches Fahrschulmotorrad hattet ihr ?

Beitrag von Pat SP-1 » 26.03.2019 20:04

Willion51 hat geschrieben:
26.03.2019 12:14
Silversurfer hat geschrieben:
25.03.2019 22:22
... Suzuki GS 500 :oops:
Ich wäre froh gewesen. :)
Anfang der 70er hatten in Bremen fast alle Fahrschulen noch Heinkel, NSU-Lambretta, DKW-Hobby usw., also Roller.
Da mußte man schon nach ´ner fortschrittlichen Fahrschule mit Motorrad suchen.
Ich hatte auf meiner Zündapp KS125 auch nur eine Fahrstunde und dann Prüfung. Mein Fahrlehrer meinte: " Du hast ja Klasse 4 und fährst Moped dann
kannst Du ja fahren!" Nichts mit Autobahn oder Nachtfahrt. Innenstadt mit "Stern", einem bei allen Prüflingen gefürchteten Kreisverkehr. Einmal ´ne Acht und eine Vollbremsung. Das wars. 10,-- DM. Natürlich plus Prüfung und Verwaltungskosten alles zusammen ca.150,--DM :!: :!: :!:
Das war noch pragmatisch.
Wobei mir 1998 der Fahrlehrer auch noch empfohlen hat, vorher etwas schwarz zu fahren, damit wir nur die Pflichtstunden machen müssen. Autobahn und Nacht war da nicht dabei. Warum auch? 130 kann man auch auf Landstraßen fahren und nachts ist es auch nur dunkler als tagsüber. ;)
Der Prüfer hat sich nur beschwert, dass wir keine Regenfahrt gemacht haben. Aber in der Woche war halt gutes Wetter.

Antworten