Pilot Road 5 oder Road Attack 3 in 120/70: Modell wichtiger als Dimension ?


Richtige Einstellungen am Fahrwerk und den für dich richtigen Reifen wählen.
Benutzeravatar
Keiler
SV-Rider
Beiträge: 259
Registriert: 25.08.2019 16:18
Wohnort: Südoldenburg


Re: Pilot Road 5 oder Road Attack 3 in 120/70: Modell wichtiger als Dimension ?

#16

Beitrag von Keiler » 21.03.2020 19:18

Es hat schon seinen Grund warum der 70er sich durchgesetzt hat. :wink:
"Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit."
*Apostel Paulus

Benutzeravatar
MrNoke
SV-Rider
Beiträge: 30
Registriert: 06.02.2018 8:52
Wohnort: Schwerte

SVrider:

Re: Pilot Road 5 oder Road Attack 3 in 120/70: Modell wichtiger als Dimension ?

#17

Beitrag von MrNoke » 22.03.2020 16:55

Es hat schon seinen Grund warum der 70er sich durchgesetzt hat. :wink:
Wahre Worte...

Die Art und Weise ob und wie das Motorrad in Schräglage fällt oder nachgedrückt werden muss, hängt meiner Einschätzung nach kaum von dieser einen Stufe Unterschied im Querschnitt ab; denke es ist viel Gewöhnung.

Deutlich mehr Auswirkung hinsichtlich dieses Verhaltens in Schräglage vermute ich durch Reifenmodell und Druck/Temperatur sowie durch Höher- oder Tieferlegungen + längeres Federbein usw...
AY70 02-05
GS500E 05-06 R.I.P.
SV K3 S 06-08
RSV1000T 08-11
F800GS 11-15
SV K4 N 18-....

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 6742
Registriert: 20.07.2015 21:06

SVrider:

Re: Pilot Road 5 oder Road Attack 3 in 120/70: Modell wichtiger als Dimension ?

#18

Beitrag von Pat SP-1 » 22.03.2020 17:44

MrNoke hat geschrieben:
22.03.2020 16:55
Es hat schon seinen Grund warum der 70er sich durchgesetzt hat. :wink:
Wahre Worte...

Die Art und Weise ob und wie das Motorrad in Schräglage fällt oder nachgedrückt werden muss, hängt meiner Einschätzung nach kaum von dieser einen Stufe Unterschied im Querschnitt ab;
Sorry, könntest Du noch erklären, wie Du das meinst? Irgendwie klingt das widersprüchlich.

Benutzeravatar
Keiler
SV-Rider
Beiträge: 259
Registriert: 25.08.2019 16:18
Wohnort: Südoldenburg


Re: Pilot Road 5 oder Road Attack 3 in 120/70: Modell wichtiger als Dimension ?

#19

Beitrag von Keiler » 22.03.2020 17:50

Das find ich allerdings auch.
Der Querschnitt spielt definitiv eine merkliche Rolle.

Natürlich ist die Reifenkonstraktion an sich auch nicht unwichtig.
Auch spielt das Abriebsbild eine, mit der Zeit inne zunehmenden, Rolle.
Aber halt alles nur zusätzlich zum Querschnitt.
"Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit."
*Apostel Paulus

Benutzeravatar
MrNoke
SV-Rider
Beiträge: 30
Registriert: 06.02.2018 8:52
Wohnort: Schwerte

SVrider:

Re: Pilot Road 5 oder Road Attack 3 in 120/70: Modell wichtiger als Dimension ?

#20

Beitrag von MrNoke » 03.04.2020 21:56

Es ist eh nur meine subjektive Laienmeinung, aber ich versuche es nochmal:

Klar macht eine deutliche Veränderung des Reifenquerschnitts auch richtig was aus!
Hier sprechen wir aber über die Änderung der Querschnittszahl des Vorderreifens um (nur) eine Stufe. Der Unterschied ist natürlich spürbar für jemanden der die Maschine kennt und regelmäßig fährt, aber nicht größer als die anderen o.g. Einflüsse.
AY70 02-05
GS500E 05-06 R.I.P.
SV K3 S 06-08
RSV1000T 08-11
F800GS 11-15
SV K4 N 18-....

Benutzeravatar
jubelroemer
SV-Rider
Beiträge: 10903
Registriert: 31.10.2007 14:35
Wohnort: 72654

SVrider:

Re: Pilot Road 5 oder Road Attack 3 in 120/70: Modell wichtiger als Dimension ?

#21

Beitrag von jubelroemer » 09.04.2020 21:27

Ich gebe hier mal meine Erfahrungen mit Road4 in 120/70 auf meinen zwei Knubbel-SV's zum besten.

Die Stummel-S hat ein SRAD-Federbein (also Heckhöherlegung) drin und Road2 hinten, die SBK-S noch das original Federbein und auch Road4 hinten. Bei beiden SV's schließt die Gabel bündig mit der Gabelbrücke ab, also nichts durchgesteckt.

Der Road4 auf der SBK-S ist deutlich handlicher, obwohl die Geometrie eigentlich dagegen spricht. Sollte also vom SBK-Lenker ausgehen. Auf der Stummel-S ist der Road4 deutlich unhandlicher als der vorher montierte Road2 - empfinde ich jetzt aber nicht als negativ. Fühlt sich für mich sehr "stabil" an. Mir taugt das.
Möglicherweise ist das auch der Grund wieso mir der 120/60er immer so nervös bzw. kippelig vorkommt.
ab 11:05 - wie geil ist das den !

Scheisse ist, wenn der Furz was wiegt !

Keep yourself alive

"The lightness is the secret" - M. T.

charly-1985
SV-Rider
Beiträge: 40
Registriert: 15.07.2008 23:42
Wohnort: Steinhagen


Re: Pilot Road 5 oder Road Attack 3 in 120/70: Modell wichtiger als Dimension ?

#22

Beitrag von charly-1985 » 06.05.2020 13:19

Ich habe den Road 5 jetzt als 70er drauf und bin endlich die ersten KM gefahren. Noch nicht lange, aber zumindest um schon einmal sagen zu können: Wow!! Was für ein mega Unterschied zu dem alten 60er Reifen!!!

Auf den ersten Metern hat sich das wie ein völlig neues Mopped angefühlt. Aber direkt gleich ein angenehmes Fahrverhalten und nur wenige Minuten, bis ich mich daran gewöhnt hatte. Für mich fühlt es sich deutlich stabiler an. Die Agilität geht zwar etwas verloren, aber wirklich nur etwas und auch mit dem 70er kann man die Knubbel prima in die Kurve "werfen". Dafür fährt sie in der Kurve meiner Meinung nach deutlich stabiler und ruhiger. Zumindest fühlt es sich jetzt deutlich vertrauenserweckender an. :D

Jetzt kann ich zum Unterschied Michelin vs. Conti zwar Nichts sagen, aber ich gehe mal davon aus, dass der Unterschied lange nicht so groß sein wird wie der Unterschied 60er zu 70er Reifen vorne. Also wenn zukünftig die Reifenfreigaben vom TÜV nicht mehr anerkannt werden, werde ich den 70er Reifen wohl eintragen lassen. Laut Dekra knapp 50€, das ist noch verschmerzbar.
Wer später bremst fährt länger schnell! :-)

Benutzeravatar
Trobiker64
SV-Rider
Beiträge: 2716
Registriert: 24.08.2011 8:59
Wohnort: Troisdorf

SVrider:

Re: Pilot Road 5 oder Road Attack 3 in 120/70: Modell wichtiger als Dimension ?

#23

Beitrag von Trobiker64 » 06.05.2020 14:45

Das Problem ist nur, dass du bei jedem geänderten Reifentyp zukünftig eine Eintragung brauchst bei der Knubbel. :( hell , egal ob 60er oder 70er Vorderreifen, da die Knubbel eine ABE und Reifeneintragungen besitzt. Die Herrschaften interessieren Zulassungsgrundlagen nicht. :( idiot
Dateianhänge
Verkehrsblatt Reifen 2020.pdf
(2.43 MiB) 29-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Keiler
SV-Rider
Beiträge: 259
Registriert: 25.08.2019 16:18
Wohnort: Südoldenburg


Re: Pilot Road 5 oder Road Attack 3 in 120/70: Modell wichtiger als Dimension ?

#24

Beitrag von Keiler » 06.05.2020 15:31

DAS wiederum spricht klar für Michelin.
Denn die haben ihre Reifen meist sehr lange im Programm.
Der 1er Pilot Power ist jetzt wie lange auf den Markt? 16 Jahre?
"Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit."
*Apostel Paulus

Benutzeravatar
Trobiker64
SV-Rider
Beiträge: 2716
Registriert: 24.08.2011 8:59
Wohnort: Troisdorf

SVrider:

Re: Pilot Road 5 oder Road Attack 3 in 120/70: Modell wichtiger als Dimension ?

#25

Beitrag von Trobiker64 » 07.05.2020 11:02

Keiler hat geschrieben:
06.05.2020 15:31
Der 1er Pilot Power ist jetzt wie lange auf den Markt? 16 Jahre?
Irgendwann ist da auch Feierabend, ähnlich wie beim Z6. Ubrigens,.... :D habe mal wieder das BMVI zu dem Thema angeschrieben (Knubbel mit ABE und EU-Zulassungsgrundlage vs.Verkehrblatt). :) Angel :) devil Damit die Herrschaften ihre Sünden nicht vergessen. :mrgreen:

Benutzeravatar
saihttaM
SV-Rider
Beiträge: 5279
Registriert: 19.04.2016 20:42
Wohnort: Extertal

SVrider:

Re: Pilot Road 5 oder Road Attack 3 in 120/70: Modell wichtiger als Dimension ?

#26

Beitrag von saihttaM » 07.05.2020 11:40

Kommt auf die Nachfrage an.

Benutzeravatar
jubelroemer
SV-Rider
Beiträge: 10903
Registriert: 31.10.2007 14:35
Wohnort: 72654

SVrider:

Re: Pilot Road 5 oder Road Attack 3 in 120/70: Modell wichtiger als Dimension ?

#27

Beitrag von jubelroemer » 08.05.2020 10:58

Trobiker64 hat geschrieben:
06.05.2020 14:45
Das Problem ist nur, dass du bei jedem geänderten Reifentyp zukünftig eine Eintragung brauchst bei der Knubbel. :( hell , egal ob 60er oder 70er Vorderreifen, da die Knubbel eine ABE und Reifeneintragungen besitzt.
Wenn ich mich richtig erinnere sagtest du doch einmal "bei geänderter Reifengröße gilt grundsätzlich neues Recht (EU) und auch eine Reifenmodellbindung hat keinerlei Wirkung" :!: :?:

Meine Stummel-S '00 hat deutsche Zulassung und meine SBK-S '01 EU-Zulassung :) up . Ich versuche bei der '01er auf jeden Fall eine Eintragung mit folgendem Wortlaut zu bekommen (hat meine '00er schon).

Reifengröße vorne auch 120/70ZR17 - Reifenpaar nur von einem Hersteller

Mit so einer Eintragung kann ich dann unbeschwert leben und auch Reifenpaare fahren für die es noch nie eine 120/70-Freigabe gab (z.B. BRIDGESTONE).
ab 11:05 - wie geil ist das den !

Scheisse ist, wenn der Furz was wiegt !

Keep yourself alive

"The lightness is the secret" - M. T.

Benutzeravatar
Trobiker64
SV-Rider
Beiträge: 2716
Registriert: 24.08.2011 8:59
Wohnort: Troisdorf

SVrider:

Re: Pilot Road 5 oder Road Attack 3 in 120/70: Modell wichtiger als Dimension ?

#28

Beitrag von Trobiker64 » 08.05.2020 13:40

jubelroemer hat geschrieben:
08.05.2020 10:58
Wenn ich mich richtig erinnere sagtest du doch einmal "bei geänderter Reifengröße gilt grundsätzlich neues Recht (EU) und auch eine Reifenmodellbindung hat keinerlei Wirkung" :!:
Dazu stehe ich auch. Aber die aktuellen Dienstanweisungen für den TÜV/Dekra als auch die Neuregelung im Verkehrsblatt 2019 S.530 unterscheiden nicht nach Rechtsgrundlage sondern nur noch nach ABE (altes nationales Recht)n und EU-Typengenehmigung. :( hell Selbst eine Knubbel mit ABE und EZ 2001 oder 2002 würde mit originaler Reifengröße unter die alten ABE-Zulassungen fallen, obwohl hier eindeutig europäisches Recht (Pflich ab 11/2000) gilt. Das ganze Thema wurde auch intensiv im Banditforum diskutiert. https://banditforum.de/forum/index.php? ... &pageNo=17 Post 331. Genau wegen diesen "Übergangsfahrzeugen" mit ABE im Zeitraum ab November 2000, habe ich nochmal eine Anfrage beim BMVI zur Rechtmäßigkeit der neue Regelung gestartet. Für die noch älteren Fahrzeuge mit eingetragenen Reifentypen, ist im Prinzip die Ar...karte festgeschrieben, egal ob originale oder eingetragende geänderte Reifengröße. Wird ein anderer Reifentyp verwendet als eingetragen, muss das spätestens ab 2025 eingetragen werden und...es ist, zumindest für die originale Reifegröße, rechtlich auch sauber, da EU-Recht nicht tangiert wird. :cry: Ich werde euch über die Antwort vom BMVI informieren, denn event. können zumindest einige Knubbel-Fahrer davon profitieren.

Benutzeravatar
jubelroemer
SV-Rider
Beiträge: 10903
Registriert: 31.10.2007 14:35
Wohnort: 72654

SVrider:

Re: Pilot Road 5 oder Road Attack 3 in 120/70: Modell wichtiger als Dimension ?

#29

Beitrag von jubelroemer » 08.05.2020 15:28

Bisher glaubte ich immer an den Spruch "Irren ist menschlich, aber um richtig :shit: zu bauen braucht es einen Computer".
Inzwischen scheint es mir so, als braucht man da nur ein paar hoch bezahlte Experten aus Industrie und Politik.

Der TÜV dreht ja schon am nächsten Geldhahn. "Alte" Autos über 7 Jahre sollen nach deren Idee jährlich zur HU. Die schlauen Leute beim TÜV (davon ist natürlich keiner Prüfingenieur in der Halle) die diese Kohle einsacken wollen wissen gar nicht, dass sie "an der Front" gar nicht die Leute (Kapazitäten) haben, die das abarbeiten können :evil: .

Ich kann nur wieder die Empfehlung geben diese Prüforganisation zu meiden.
ab 11:05 - wie geil ist das den !

Scheisse ist, wenn der Furz was wiegt !

Keep yourself alive

"The lightness is the secret" - M. T.

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 6742
Registriert: 20.07.2015 21:06

SVrider:

Re: Pilot Road 5 oder Road Attack 3 in 120/70: Modell wichtiger als Dimension ?

#30

Beitrag von Pat SP-1 » 08.05.2020 15:34

Kapazitäten kann man schaffen, indem man Leute einstellt oder aus Bereichen, die nicht ausgelastet sind, umsetzt. :wink:

Back to topic: was musstest Du damals machen, um die zitierte Eintragung zu bekommen? Mit der wäre ich auch völlig zufrieden.

Antworten