Pilot Power 3 auf der SV650X. Begeistert!


Richtige Einstellungen am Fahrwerk und den für dich richtigen Reifen wählen.
Gelöschter Benutzer 26799


Re: Pilot Power 3 auf der SV650X. Begeistert!

#16

Beitrag von Gelöschter Benutzer 26799 » 14.03.2021 18:30

Und selbst das sagt gar nichts aus.

Der Verschleiss hängt in sehr großem Maaße von der Fahrweise ab, und nicht vom Reifen.

Wer z.B. bei Zweizylindern viel mit der Motorbremse arbeitet hat am Vorderreifen kaum Verschleiss.
Wer beim Bremsen hingegen immer die Kupplung zieht der kann Vorne locker einen doppelt so
hohen Reifenverschleiss haben.

Und dann spielen natürlich noch so Sachen wie der Asphalt und die Fahrwerksabstimmung eine große Rolle.
Wenn man z.B. einen Reifen mit steifer Karkasse auf ein Mopped mit zu straffer Abstimmung macht, führt das zu erhöhtem Verschleiss.

Auf Sardinien wird der Reifen VIEL schneller hinne seine als an der deutschen Nordseeküste.

Achja, und Hochrechnungen sind auch unbrauchbar.
Denn manche Reifen bauen zu erst fast gar nicht, gegen Ende sehr stark, ab.

Beim Verschleiss kann man sich, meiner Meinung nach, wirklich NUR nach seinen eigenen Erfahrungen, mit dem jeweiligen Reifensegment, richten.

Benutzeravatar
jubelroemer
SV-Rider
Beiträge: 12560
Registriert: 31.10.2007 14:35
Wohnort: 72654

SVrider:

Re: Pilot Power 3 auf der SV650X. Begeistert!

#17

Beitrag von jubelroemer » 14.03.2021 19:35

Keiler hat geschrieben:
14.03.2021 18:30
1.)Und selbst das sagt gar nichts aus.
Der Verschleiss hängt in sehr großem Maaße von der Fahrweise ab, und nicht vom Reifen.

2.)Achja, und Hochrechnungen sind auch unbrauchbar.
Denn manche Reifen bauen zu erst fast gar nicht, gegen Ende sehr stark, ab.
Du tendierst irgendwie zu sehr polarisierenden Aussagen :roll: .

zu 1.) Das ist in diesem Zusammenhang ziemlicher Quatsch. Wenn 6 gleiche Motorräder, hintereinander und bei wechselnden Fahrern, die gleichen 2.000 Km abspulen, dann lässt sich da sehr wohl etwas vergleichen.

zu 2.) Genau das hatte ich einschränkend erwähnt - du scheinst das aber überlesen zu haben.
Scheisse ist, wenn der Furz was wiegt !

"Age is not a question of numbers"

W. Müller, Rennfahrer † 28.06.2020

"The lightness is the secret" M.T.

ab 11:05 - wie geil ist das denn !

Benutzeravatar
Trobiker64
SV-Rider
Beiträge: 3693
Registriert: 24.08.2011 8:59
Wohnort: Troisdorf

SVrider:

Re: Pilot Power 3 auf der SV650X. Begeistert!

#18

Beitrag von Trobiker64 » 14.03.2021 21:10

Also, ich denke dass die Vergleichbarkeit unter diesen (bemüht gleichen) Bedingungungen durchaus gegeben ist. Auch ist die Punktevergabe nachvollziehbar. Aber,......es wäre in Bezug auf die Aussagequalität, besser gewesen, die Profile weiter runter zu fahren. Denn,.....mit absinkender Profiltiefe steigt die thermische Belastung des Profilgummis durch die aufgeheizte Karkasse. Reifen mit einem tendenziell niedrigerem Temperaturfenster würden dann schneller abbauen. Das könnte das Endergebnis noch verändern, soweit die Theorie.

Benutzeravatar
jubelroemer
SV-Rider
Beiträge: 12560
Registriert: 31.10.2007 14:35
Wohnort: 72654

SVrider:

Re: Pilot Power 3 auf der SV650X. Begeistert!

#19

Beitrag von jubelroemer » 15.03.2021 8:40

Der Test wurde wohl schon im Dez. in Südfrankreich gefahren und die An- und Abfahrt zum/vom Test konnte nicht auf Achse erfolgen.
Diese Kilometer fehlen dann natürlich. Die An- und Abfahrt wären dann aber vermutlich eher reifenschonend vonstatten gegangen.

Noch einmal zu der für mich unlogischen Punktevergabe beim Verschleiß.
Wenn der MICHELIN für 6 TKm am Hinterrad 10% Abzug von der Maximalpunktzahl bekommt, wie kann man für "nur" 70% der Laufleistung des MICHELINs (4.175 Km beim BRIDGESTONE) da nur 22% abgezogen kriegen :) empty :?: . Das ist jetzt auch nur der Fall, wo mir das am heftigsten aufgefallen ist. Möglicherweise gibt es da noch mehr solche Ungereimtheiten.
Bin jetzt echt auf den Sportreifentest im nächsten Heft gespannt. Wahrscheinlich handelt es sich um den mehr oder weniger abgewandelten Test aus der PS.
Scheisse ist, wenn der Furz was wiegt !

"Age is not a question of numbers"

W. Müller, Rennfahrer † 28.06.2020

"The lightness is the secret" M.T.

ab 11:05 - wie geil ist das denn !

Benutzeravatar
jubelroemer
SV-Rider
Beiträge: 12560
Registriert: 31.10.2007 14:35
Wohnort: 72654

SVrider:

Re: Pilot Power 3 auf der SV650X. Begeistert!

#20

Beitrag von jubelroemer » 21.03.2021 17:14

jubelroemer hat geschrieben:
15.03.2021 8:40
Bin jetzt echt auf den Sportreifentest im nächsten Heft gespannt. Wahrscheinlich handelt es sich um den mehr oder weniger abgewandelten Test aus der PS.
So der Sportreifentest ist jetz raus. Sieht fast 1:1 nach dem PS-Test aus. Verschleißwertung gibt es keine und die Rennstreckenwertung geht zu 1/3 in die Wertung ein. Rest Landstrasse und Nässe (auch jeweils 1/3).
Die Alltagswertung (ohne Rennstrecke) gewinnt klar der Power5. Ich vermute auch dass dieser den geringsten Verschleiß hätte, also für mich die Kaufempfehlung.
Der gekürte Testsieger S22 hat "Schwächen" bei Nässe und den Erfahrungen nach sicher auch beim Verschleiß. Der M9RR liegt mittendrin und ist punktgleich mit dem Power5 auf Platz2.
Scheisse ist, wenn der Furz was wiegt !

"Age is not a question of numbers"

W. Müller, Rennfahrer † 28.06.2020

"The lightness is the secret" M.T.

ab 11:05 - wie geil ist das denn !

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 9761
Registriert: 20.07.2015 21:06
Wohnort: Schwäbischer Wald

SVrider:

Re: Pilot Power 3 auf der SV650X. Begeistert!

#21

Beitrag von Pat SP-1 » 21.03.2021 17:38

Die Nasstests in der Motorrad sehe ich mittlerweile mit Ausnahme der Messung zum Bremsweg, der ja auf Vollbremsung mit ABS beruht, ziemlich skeptisch. Entweder sind die immer auf extrem rutschigen, völlig überfluteten Terrain unterwegs oder wasserscheu (in den Daten werden 20° Schräglage angezeigt). Zu dem krassen Unterschied der Mischungen beim Road 5 Hinterreifen ist auch kein Wort gefallen. Auf der Straße habe ich davon auch nie etwas gemerkt, da ich da natürlich nicht so schräg fahre, aber auf abgesperrtem Terrain war es sehr reproduzierbar, dass er jedesmal bei der gleichen Schräglage wegrutscht, wohingegen man bei ein paar Grad weniger Schräglage mit der SV Vollgas geben konnte, ohne, dass etwas gezuckt hat.

Bevor das wieder falsch verstanden wird: ich fahre bei Nässe auch ziemlich zurückhaltend, da der Grip da ja teilweise extrem schwankt. Aber wenn sie schreiben, dass sie auf abgesperrter Strecke das Limit austesten, wundere ich mich doch sehr über diese geringe Schräglage, die in den Messwerten angegeben ist. Wie gesagt, es kann ja auch am Untergrund liegen, aber dann könnten sie ja auch dazu schreiben, dass dort extra Asphalt verbaut ist, der bei Nässe extrem rutschig ist (ist ja bei einem Testgelände eines Reifenherstellers auch nicht unplausibel. Die Hersteller wollen ja schließlich auch auf unterschiedlichem Asphalt testen und auch sichergehen, dass ihre Reifen auch auf schlechtem Asphalt akzeptabel funktionieren).

Gelöschter Benutzer 26799


Re: Pilot Power 3 auf der SV650X. Begeistert!

#22

Beitrag von Gelöschter Benutzer 26799 » 21.03.2021 19:45

Die normalen Sportreifen sind inzwischen doch ziemlich sinnlos.

Wer flott auf der Landstraße fahren will ist mit RoadAttack3 und Road5 bestens bedient,
und auf der Renne sind die 50:50 Hypersportreifen (Rosso Corsa 2, Sportsmart TT, und Power GP) deutlich besser.

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 9761
Registriert: 20.07.2015 21:06
Wohnort: Schwäbischer Wald

SVrider:

Re: Pilot Power 3 auf der SV650X. Begeistert!

#23

Beitrag von Pat SP-1 » 21.03.2021 21:33

Eigentlich schon. Allerdings ist bei denen die Straßentauglichkeit schon eingeschränkt. Zumindest beim TT und den richtigen R&T-Reifen wie Supercorsa, Racetec, Power Cup. Der Rosso Corsa 2 soll ja wohl auch im Alltag gut sein und der Power GP wohl so wie der Power RS, also durchaus für alles nutzbar aber nicht so viel Alltagstauglichkeit wie bei Power 1-3 und jetzt wohl wieder dem 5er.

Gelöschter Benutzer 26799


Re: Pilot Power 3 auf der SV650X. Begeistert!

#24

Beitrag von Gelöschter Benutzer 26799 » 21.03.2021 21:57

Was Power 1-5 können, können RoadAttack3 und Road5 auch.

Ich bin den RoadAttack3 unmittelbar nach dem Power 1 auf der SV gefahren.
Bei der Nasshaftung ist der RoadAttack3 klar vorn. Ebenso bei der Kalthaftung.
Hinten hält der Conti etwa 30% länger.

Selbst aufer Rennstrecke kann der Power 1 sich nicht vom RadAttack3 absetzen.

Da der Road5 dem RoadAttack3 sehr ähnlich sein soll, wird den Vergleich Power1 gegen Road5 wohl ebenfalls der Road5 gewinnen.
Was, dank der Mehrcompoundtechnik, auch niemanden wundern sollte.

Supercorsa SP, Racetec K3, RaceAttack Street und PowerCup sind 90:10 Reifen.
Landstraßentauglich sind die eigentlich nur im Hocksommer.

Hier übrigens der Sportreifentest vom Motorradmagazin und KTM:
https://www.youtube.com/watch?v=bAkIhHK ... LL&index=8
Bei 15:20 ist die Punktetabelle.

Benutzeravatar
Trobiker64
SV-Rider
Beiträge: 3693
Registriert: 24.08.2011 8:59
Wohnort: Troisdorf

SVrider:

Re: Pilot Power 3 auf der SV650X. Begeistert!

#25

Beitrag von Trobiker64 » 22.03.2021 7:03

Keiler hat geschrieben:
21.03.2021 21:57
Da der Road5 dem RoadAttack3 sehr ähnlich sein soll, wird den Vergleich Power1 gegen Road5 wohl ebenfalls der Road5 gewinnen.
In der "Motorrad" war es aber umgekehrt. Allerdings hatten sie dort den Power 2ct im Vergleich und den PowerRS. Der Power 2ct war bei ähnlichem Haftungsniveau etwas direkter und gab mehr Feedback zum Road 5, aber das kann natürlich subjektiv unterschiedlich empfunden werden.

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 9761
Registriert: 20.07.2015 21:06
Wohnort: Schwäbischer Wald

SVrider:

Re: Pilot Power 3 auf der SV650X. Begeistert!

#26

Beitrag von Pat SP-1 » 22.03.2021 7:16

Der legendäre Vergleich, in dem sie dem Power RS die besten Nässeeigenschaften testiert haben obwohl sie in allen anderen Tests geschrieben haben, dass der bei Nässe nicht gut sei und der Road 5 überragend. :wink:

Benutzeravatar
superhelmut
SV-Rider
Beiträge: 1164
Registriert: 02.10.2017 14:53

SVrider:

Re: Pilot Power 3 auf der SV650X. Begeistert!

#27

Beitrag von superhelmut » 22.03.2021 7:19

Keiler hat geschrieben:Was Power 1-5 können, können RoadAttack3 und Road5 auch.

Ich bin den RoadAttack3 unmittelbar nach dem Power 1 auf der SV gefahren.
Bei der Nasshaftung ist der RoadAttack3 klar vorn. Ebenso bei der Kalthaftung.
Hinten hält der Conti etwa 30% länger.

Selbst aufer Rennstrecke kann der Power 1 sich nicht vom RadAttack3 absetzen.

Da der Road5 dem RoadAttack3 sehr ähnlich sein soll, wird den Vergleich Power1 gegen Road5 wohl ebenfalls der Road5 gewinnen.
Was, dank der Mehrcompoundtechnik, auch niemanden wundern sollte.

Supercorsa SP, Racetec K3, RaceAttack Street und PowerCup sind 90:10 Reifen.
Landstraßentauglich sind die eigentlich nur im Hocksommer.

Hier übrigens der Sportreifentest vom Motorradmagazin und KTM:
https://www.youtube.com/watch?v=bAkIhHK ... LL&index=8
Bei 15:20 ist die Punktetabelle.
Den Test vom Motorradmagazin und KTM kannte ich noch nicht.
Danke für den Link. Ist sehr gut gemacht.

Auch wenn der Moderator zum schluss sagt, man soll nach seinen eigenen Bedürfnissen auswählen und nicht aus eine Quersumme.

Der CSA3 räumt aber alles (fast) ab. Bild
SV 650 N K4

Benutzeravatar
jubelroemer
SV-Rider
Beiträge: 12560
Registriert: 31.10.2007 14:35
Wohnort: 72654

SVrider:

Re: Pilot Power 3 auf der SV650X. Begeistert!

#28

Beitrag von jubelroemer » 22.03.2021 8:46

superhelmut hat geschrieben:
22.03.2021 7:19
Der CSA3 räumt aber alles (fast) ab. Bild
Nur ist der Reifen im Test der CSA4, der bisher in allen Tests die ich kenne (mopedreifen.de, MOTORRAD/PS) "sehr schlecht" abgeschnitten hat.
Erstaunlich ist wie "schlecht" der Power5 bei Nässe im YT-Video abgeschnitten hat; im MOTORRAD Test hatte der neben dem M9RR wiederum super performt. Bei MOTORRAD hat dagegen der CSA4 bei Nässe unterirdisch und der Testsieger S22 mäßig abgeschnitten :) empty :) up .
Scheisse ist, wenn der Furz was wiegt !

"Age is not a question of numbers"

W. Müller, Rennfahrer † 28.06.2020

"The lightness is the secret" M.T.

ab 11:05 - wie geil ist das denn !

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 9761
Registriert: 20.07.2015 21:06
Wohnort: Schwäbischer Wald

SVrider:

Re: Pilot Power 3 auf der SV650X. Begeistert!

#29

Beitrag von Pat SP-1 » 22.03.2021 8:54

Muss mir das mal ansehen. Lesen ginge schneller...

Aber beim kurzen Blick auf die Tabelle hat mich genau das hier
jubelroemer hat geschrieben:
22.03.2021 8:46
Erstaunlich ist wie "schlecht" der Power5 bei Nässe im YT-Video abgeschnitten hat;
auch sehr gewundert. Neben der Motorrad waren ja auch der Mopedreifenbodo und sein Kumpel schwer begeistert von der Nässeperformance des Power 5. Und eigentlich waren ja Kälte- und Nässeeigenschaften bei der Power Reihe immer die große Stärke.

Benutzeravatar
jubelroemer
SV-Rider
Beiträge: 12560
Registriert: 31.10.2007 14:35
Wohnort: 72654

SVrider:

Re: Pilot Power 3 auf der SV650X. Begeistert!

#30

Beitrag von jubelroemer » 22.03.2021 9:06

Pat SP-1 hat geschrieben:
22.03.2021 8:54
Und eigentlich waren ja Kälte- und Nässeeigenschaften bei der Power Reihe immer die große Stärke.
Kenne ich aus eigener Erfahrung seit Pilot Power und Pilot Road2 genau so und nicht nur vom hörensagen bzw. lesen.

+ mehr Laufleistung i.Vgl.zu den Mitbewerbern.
Scheisse ist, wenn der Furz was wiegt !

"Age is not a question of numbers"

W. Müller, Rennfahrer † 28.06.2020

"The lightness is the secret" M.T.

ab 11:05 - wie geil ist das denn !

Antworten