Pirelli Diablo Rosso Corsa2


Richtige Einstellungen am Fahrwerk und den für dich richtigen Reifen wählen.
Gelöschter Benutzer 26799


Pirelli Diablo Rosso Corsa2

#1

Beitrag von Gelöschter Benutzer 26799 » 11.10.2021 18:13

Da es ja noch keinen Thread dazu gibt, schilder ich hier mal meine Erfahrungen damit.
Profiltiefe neu: Vorne 4,0mm, Hinten 5,5mm

Aktuell hat er bei mir ca. 1.500 KM auf dem Buckel.
Davon ca. 200 KM Rennstrecke.

Wieder erwarten ist der Verschleiss, für einen so sportlichen Reifen, extrem gering.
Nach 1.500 KM hat er hinten in der Mitte immer noch 5mm und am Rand 4mm.
Er hat hinten also erst etwa 0,5mm verloren.
Zum Vergleich: Der Conti RoadAttack 3 hat bei mir etwa 1mm je 1.000 KM verloren.

Vorne siehts noch besser aus.
Nach 1,500 KM ist keinerlei Verschleiss in der Mitte erkennbar.
Selbst das Diablo-D, in der Mitte vom Reifen, ist noch vollständig zu sehen.

Was mich ebenfalls sehr überzeugt ist die, für einen derart sporlichen Reifen, hervorragende Kalthaftung.
Bei etwa 15°C Luft braucht er nur wenige Kurven bis er voll da ist.
Wer den Motor etwas warm fährt, der braucht darauf praktisch keinerlei Rücksicht nehmen.
Auf der Renne hat es tatsächlich gereicht das Mopped in die Sonne zu stellen um gleich in der erste Kurve mit Knie am Boden fahren zu können.
Wer weiß wie zickig da der, nur geringfügig sportlichere, Supercorsa SP reagiert, der wird erstaunt sein über die Kalthaftung des RC2.

Auch die Schräglagenstabilität des RC2 ist überragend.
Wenn Reifen wie der Pilot Power und der RoadAttack3 schon leicht anfangen zu rühren zieht der RC2 noch unbeirrbar sauber seine Bahnen.
Und auch beim hart Anbremsen aus 200 Km/H liegt er sehr stabil.

Wo er im Straßenbetreib definitiv Federn lassen muss ist der Abrollkomfort.
Besonders Vorne merkt man schon den deutlich steiferen Aufbau des RC2 im Vergleich zum PiPo und RoadAttack3.

Ebenfalls auffällig ist die extrem spitze Kontur.
Selbst die LSL Fußrasten, die die Schräglagenfreiheit, unter Anderem wegen der Fehlenden Angstnippel, bereits deutlich erhöht haben, ließen es nicht zu den Reifen hinten auf Kante zu fahren.
Selbst bei maximal hochgeklappten Fußrasten blieben immer noch 1-2mm "Angstrille" hinten.
Zum Posen taugt er also überhaupt nicht. :lol: :lol:

Eben so gut wie auf öffentlichen Straßen hat er sich auch auf der Rennstrecke geschlagen.
Selbst da hatte er, für einen Straßenreifen, richtig guten Gripp.

Wer also einen sehr sportlichen, aber voll straßentauglichen, Reifen für die SV sucht, ist mit dem Pirelli Rosso Corsa 2 sehr gut bedient.
Sofern er denn mit den geringfügigen Abstrichen beim Abrollkomfort leben kann.

Achja, bei einer Probefahrt auf der Ducati Panigale V2, da ist der RC2 Erstausrüstung, hat er mich auch bei Nässe überzeugt.
Jetzt ist eine Probefahrt, die sprichwörtlich ins Wasser fällt, sicher kein optimaler Test für die Nasshaftung eines Reifens.
Dennoch hat es mich erstaunt wie heftig man mit dem 155 PS Twin aufreißen konnte ohne das die TC Anstalten machte zu regeln.

Benutzeravatar
Trobiker64
SV-Rider
Beiträge: 3693
Registriert: 24.08.2011 8:59
Wohnort: Troisdorf

SVrider:

Re: Pirelli Diablo Rosso Corsa2

#2

Beitrag von Trobiker64 » 12.10.2021 11:31

Interessant zu lesen. Ich gehe aber davon aus, dass der Reifen eher was für häufigere Rennstreckenausflüge ist. Immerhin ist der Diablo Rosso Corsa 2 vergleichsweise teuer. Überraschend ist der geringe Verschleiß. 8)
Keiler hat geschrieben:
11.10.2021 18:13
Auch die Schräglagenstabilität des RC2 ist überragend.
Da ist auch schon der Rosso 2 sehr gut.

Gelöschter Benutzer 26799


Re: Pirelli Diablo Rosso Corsa2

#3

Beitrag von Gelöschter Benutzer 26799 » 12.10.2021 12:41

Preislich liegt er auf dem Niveau von Road5 und RoadAttack 3.

Benutzeravatar
Black Jack
SV-Rider
Beiträge: 7873
Registriert: 24.06.2008 19:11
Wohnort: Dormagen

SVrider:

Re: Pirelli Diablo Rosso Corsa2

#4

Beitrag von Black Jack » 12.10.2021 15:38

Das hört sich so an, als wäre das mein nächster Reifen.
Wenn ich den S21 mal runter gefahren habe...
Gruß Jürgen

Benutzeravatar
Trobiker64
SV-Rider
Beiträge: 3693
Registriert: 24.08.2011 8:59
Wohnort: Troisdorf

SVrider:

Re: Pirelli Diablo Rosso Corsa2

#5

Beitrag von Trobiker64 » 12.10.2021 18:59

Wenn ich das richtig gelesen habe, ist der Reifen für Temperaturen unter 5°C nicht geeignet. An der Laufflächenseite besteht sonst die Gefahr eines "Glasbruches". 8O https://www.mopedreifen.de/Motorradreif ... tailsModal

Gelöschter Benutzer 26799


Re: Pirelli Diablo Rosso Corsa2

#6

Beitrag von Gelöschter Benutzer 26799 » 12.10.2021 19:30

Das ist bei sportlichen Reifen ganz normal.
Deswegen versenden gute Händler bei Frostgefahr auch keine sportlichen Reifen.

Für Winterfahrer ist er aber auch nicht gemacht. :wink:
Da würd ich dann eher zu Conti TrailAttack und Co greifen.

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 9761
Registriert: 20.07.2015 21:06
Wohnort: Schwäbischer Wald

SVrider:

Re: Pirelli Diablo Rosso Corsa2

#7

Beitrag von Pat SP-1 » 12.10.2021 19:59

Na ja, bei Rennreifen ist es normal, nicht bei sportlichen Straßenreifen.

Gelöschter Benutzer 26799


Re: Pirelli Diablo Rosso Corsa2

#8

Beitrag von Gelöschter Benutzer 26799 » 12.10.2021 20:15

Ich denke nicht das es z.B. beim Dunlop Sportsmart TT anders ist.
Und bei dem Glitschstone RSirgenndwas hab ich das auch schon gesehen.

Benutzeravatar
Black Jack
SV-Rider
Beiträge: 7873
Registriert: 24.06.2008 19:11
Wohnort: Dormagen

SVrider:

Re: Pirelli Diablo Rosso Corsa2

#9

Beitrag von Black Jack » 12.10.2021 23:08

Bei den niedrigen Temperaturen werden die Reifen beim fahren kalt.
Unter 10° taugt das nix...
Gruß Jürgen

DonZero
SV-Rider
Beiträge: 172
Registriert: 12.10.2020 22:57


Re: Pirelli Diablo Rosso Corsa2

#10

Beitrag von DonZero » 13.10.2021 0:19

Trobiker64 hat geschrieben:
12.10.2021 18:59
Wenn ich das richtig gelesen habe, ist der Reifen für Temperaturen unter 5°C nicht geeignet. An der Laufflächenseite besteht sonst die Gefahr eines "Glasbruches". 8O https://www.mopedreifen.de/Motorradreif ... tailsModal
Genau genommen sogar die Lagerung: should be stored over 5 degrees

Benutzeravatar
twindance
SV-Rider
Beiträge: 475
Registriert: 22.02.2009 11:12
Wohnort: GAP - am Ende der A95 beginnt das Bikerland

SVrider:

Re: Pirelli Diablo Rosso Corsa2

#11

Beitrag von twindance » 13.10.2021 5:28

Danke für den Bericht - hört sich sehr vielversprechend an.
Kampfspuren schänden nicht!
Das Leben ist eines der Härtesten und endet grundsätzlich mit dem Tod.

Bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen, ich habe bereits eine Meinung!

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 9761
Registriert: 20.07.2015 21:06
Wohnort: Schwäbischer Wald

SVrider:

Re: Pirelli Diablo Rosso Corsa2

#12

Beitrag von Pat SP-1 » 13.10.2021 6:16

Black Jack hat geschrieben:
12.10.2021 23:08
Bei den niedrigen Temperaturen werden die Reifen beim fahren kalt.
Unter 10° taugt das nix...
Dann machst Du etwas falsch. :wink:
Davon abgesehen ist bei Straßenreifen im Straßenbetrieb die Reifentemperatur eh egal. Oder zumindest ist sie das bei Reifen, die ich als alltagstauglich bezeichnen würde (wenn das nicht sogar der Hauptaspekt von „Alltagstauglichkeit“ ist).

Benutzeravatar
Black Jack
SV-Rider
Beiträge: 7873
Registriert: 24.06.2008 19:11
Wohnort: Dormagen

SVrider:

Re: Pirelli Diablo Rosso Corsa2

#13

Beitrag von Black Jack » 13.10.2021 7:26

nee, mach ich nicht...
Gruß Jürgen

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 9761
Registriert: 20.07.2015 21:06
Wohnort: Schwäbischer Wald

SVrider:

Re: Pirelli Diablo Rosso Corsa2

#14

Beitrag von Pat SP-1 » 13.10.2021 7:32

Wenn Du findest, dass man keine Alpenpässe fahren sollte, weil oben einstellige Temperaturen herrschen, kannst Du das so sehen. Ich -und eine sehr große Anzahl weiterer Mopedfahrer- sieht das anders. Aber gut für uns: weniger Verkehr. :wink:

Benutzeravatar
jubelroemer
SV-Rider
Beiträge: 12560
Registriert: 31.10.2007 14:35
Wohnort: 72654

SVrider:

Re: Pirelli Diablo Rosso Corsa2

#15

Beitrag von jubelroemer » 13.10.2021 8:50

Black Jack hat geschrieben:
12.10.2021 23:08
Bei den niedrigen Temperaturen werden die Reifen beim fahren kalt.
Unter 10° taugt das nix...
Naja, da gab es letztes Jahr auch schon andere Erfahrungen :roll:
jubelroemer hat geschrieben:
21.10.2020 13:42
Wollte übrigens schon immer etwas über den PIRELLI Rosso Corsa 2 schreiben, den die RS660 serienmäßig drauf hat. Ein Spezl hatte den auf seiner 690er KTM auf unserer kühlfeuchten Vogesenausfahrt montiert. Wenn der bei deutlich einstelligen Temperaturen angehalten hat, fing der Reifen an zu dampfen und war ruckzuck trocken 8O . Über mangelnden Grip hat er auch nicht geklagt, wobei ich sagen muss dass wir eher vorsichtig unterwegs waren.
twindance hat geschrieben:
13.10.2021 5:28
Danke für den Bericht - hört sich sehr vielversprechend an.
Ganz so neu die Erkenntnisse ja nicht (siehe meinen Post vom letzten Jahr).
Keiler hat geschrieben:
11.10.2021 18:13
Wider Erwarten ist der Verschleiss, für einen so sportlichen Reifen, extrem gering.
Nach 1.500 KM hat er hinten in der Mitte immer noch 5mm und am Rand 4mm.
Er hat hinten also erst etwa 0,5mm verloren.
Die Laufleistung würde ich hier im wilden kurvigen Süden aber relativieren wollen.
Zuletzt geändert von jubelroemer am 13.10.2021 9:11, insgesamt 1-mal geändert.
Scheisse ist, wenn der Furz was wiegt !

"Age is not a question of numbers"

W. Müller, Rennfahrer † 28.06.2020

"The lightness is the secret" M.T.

ab 11:05 - wie geil ist das denn !

Antworten