SV Gabel mit Emulatoren einstellen.


Richtige Einstellungen am Fahrwerk und den für dich richtigen Reifen wählen.
Benutzeravatar
jubelroemer
SV-Rider
Beiträge: 12560
Registriert: 31.10.2007 14:35
Wohnort: 72654

SVrider:

Re: SV Gabel mit Emulatoren einstellen.

#31

Beitrag von jubelroemer » 26.09.2012 21:11

Sodele, was lange währt wird endlich (noch nicht komplett) gut. Habe lange gebraucht bis ich meine Ersatzgabel umgebaut (mit den Racetech-Nachbauten) hatte und nachdem das endlich erledigt war, dauerte es jetzt wieder recht lange bis ich die Gabel eingebaut habe.

Also mein Set-Up ist jetzt folgendes:
- Serien-Federn mit 31 Wicklungen (habe auch noch welche mit 27 Wicklungen - hat jemand eine Ahnung welche wo und wann verbaut wurden!?)
- 1:1 Mischung aus 30er und 15er Öl (22,5??)
- 130mm Luftkammer
- zuerst 23/4 Umdrehungen am Emulator vorgespannt (war sehr straff) jetzt13/4 Umdrehungen. Finde es nun etwas zu weich*. Mache morgen nochmal eine Probefahrt und gehe dann wahrscheinlich auf 21/4 Umdrehungen am Emulator (insgesamt könnte man 11 Umdrehungen zudrehen!!) und baue wieder die mittlere Vorspannhülse mit Federvorspannung ein!! Es scheint so, dass eine Umdrehung am Emulator schon eine recht starke Auswirkung hat!!
- Habe drei verschieden lange Vorspannhülsen (habe jetzt die Längsten verwendet mit der Verschlussschraube ohne Federvorspannung - vorher hatte ich die mittleren Vorspannhülsen , aber mit der 2002er (einstellbaren) Verschlusschraube
- die vorhandenen Bohrungen habe ich auf 11mm aufgebohrt und die sehr dünne Zugstufenbohrung verschlossen
- KEINE zusätzlichen Löcher gebohrt

Ich hoffe das bis zum Wochenende das endgültige Set-Up steht!! Ist auf jeden Fall jetzt schon deutlich besser als eine Seriengabel!!
Werde weiter berichten!!

* Habe jetzt zwei ausgiebigere Probefahrten gemacht. Werde jetzt vorerst noch nichts verstellen und das Wochenende mal so durchziehen. Danach sehe ich weiter, denn dann brauche ich eh wieder einen "neuen" Vorderradreifen.

Das Wochenende mit 1.018 Km (ohne einen Meter Autobahn) ist jetzt auch abgespult. Gabel hat gut funktioniert!! Man wünscht sich zwar immer mehr weiches Ansprechverhalten bei schöner Straffheit, aber das ist halt nicht so einfach zu machen!! Werde mit einem Spezl (über 100kg Kampfgewicht) jetzt noch mal eine Knubbel-Gabel pimpen - mal schauen wie das dann funktioniert!!
Auf jeden Fall ist es eine sehr preisgünstige Variante eine Original-Knubbel-Gabel mit Original-Federn auf ein mehr als ordentliches Fahrverhalten zu trimmen.
Falls jemand Interesse hat, einen Satz Emulatoren hätte ich noch übrig und kann den abgeben!!
Scheisse ist, wenn der Furz was wiegt !

"Age is not a question of numbers"

W. Müller, Rennfahrer † 28.06.2020

"The lightness is the secret" M.T.

ab 11:05 - wie geil ist das denn !

Benutzeravatar
Schumi-76
SV-Rider
Beiträge: 2417
Registriert: 22.04.2008 17:36
Wohnort: Offenbach

SVrider:

Re: SV Gabel mit Emulatoren einstellen.

#32

Beitrag von Schumi-76 » 28.06.2013 22:44

Pah, dann spamme ich halt hier rein, nachdem Du hier Werbung für diese Variante gemacht hast. :D

Wie schauts mit den Emus mit dem Eintauchen der Gabel beim schärferen Bremsen aus? Der Countryman hatte damit ja wohl etwas Probleme gehabt das passende Setup zu finden.
jubelroemer hat geschrieben: Viele Wege führen nach Rom auch 2. Klasse!!
Nun frage ich mich aber was Du als 2. Klasse empfindest... :?:

Gruß Patrick ;) bier
Nagut, wenn ich mich hier nicht nützlich machen kann...
...dann mach ich mich eben unbeliebt.

Benutzeravatar
jubelroemer
SV-Rider
Beiträge: 12560
Registriert: 31.10.2007 14:35
Wohnort: 72654

SVrider:

Re: SV Gabel mit Emulatoren einstellen.

#33

Beitrag von jubelroemer » 28.06.2013 23:02

Scharfes Bremsen funktioniert gut, nur das Ansprechen könnte einen Ticken besser sein (evtl. doch nur 20er Öl und dafür den Emulator 1/4 Umdrehung zudrehen!?). Aber da kann man sicher bis zur Unendlichkeit tüfteln!!

2. Klasse soll heissen; Unter € 50,- + Öl!!
Scheisse ist, wenn der Furz was wiegt !

"Age is not a question of numbers"

W. Müller, Rennfahrer † 28.06.2020

"The lightness is the secret" M.T.

ab 11:05 - wie geil ist das denn !

Benutzeravatar
Schumi-76
SV-Rider
Beiträge: 2417
Registriert: 22.04.2008 17:36
Wohnort: Offenbach

SVrider:

Re: SV Gabel mit Emulatoren einstellen.

#34

Beitrag von Schumi-76 » 28.06.2013 23:39

Meine schlecht Erfahrung bzgl. Ansprechen endete im Einbau der SKF-Gabeldichtringe + Staubkappen. Der Preis ist mit 60 Euronen recht stolz aber der Effekt ist erste Sahne. Horex, Husquarna und KTM setzen diese Ringe übrigens auch ein (zumindest in einigen Modellen).

Bei 50 Euro vs. 200 Euro für den Dämpfer sollte man als Interessent halt deutlich abwägen:

_________________________________________________________________________________Emus____________Intiminators
Individuell Einstellbar_______________________________________________________________Ja_________________Nein
Ab Werk schon gut eingestellt______________________________________________________Nein________________ Ja
Demontage der Gabel nötig (Löcher in Dämpfer Bohren)_______________________________Ja_________________Nein
Extra Dämpfer gegen starkes Bremsnicken___________________________________________Nein_________________Ja
Preis ca.__________________________________________________________________________50€_________________200€

So mal zum kleinen Vergleich.
Hab hoffentlich nix wichtiges vergessen. :roll:


Gruß Patrick
Nagut, wenn ich mich hier nicht nützlich machen kann...
...dann mach ich mich eben unbeliebt.

Benutzeravatar
Himbeergeist
SV-Rider
Beiträge: 564
Registriert: 16.06.2013 21:39
Wohnort: Dresden

SVrider:

Re: SV Gabel mit Emulatoren einstellen.

#35

Beitrag von Himbeergeist » 06.06.2014 22:19

Heute habe ich die Emulatoren (Dank an jubelroemer ;) bier ) in die Gabel meiner 2000er Knubbel S gebaut.
Das war auch bitter nötig! In den letzten 14 Jahren hatte sich einiges an Metallabrieb im Öl gesammelt und seltsamerweise waren trotz intakter Simmerringe insgesamt nur knapp 500 ml Öl in beiden Holmen vorhanden! Da verwundert es nicht, das die Gabel schon bei mäßigem Bremsen auf Block ging...
Die große Probefahrt stehr zwar noch aus, aber schon der Weg von der Werkstatt eines Freundes zurück war bereits eine Offenbarung: kein Abtauchen beim Gaswegnehmen/ Bremsen und noch dazu ein feinfühliges Ansprechen und "Wegbügeln" von Kopfsteinpflaster und Schlaglöchern. Die Gabel dämpft dabei auch viel, viel besser (kein Nachwippen mehr vorhanden).
Jetzt arbeitet das Fahrwerk (Emu-Gabel und Gixxer-Federbein) so, wie ich es mir vorgestellt und gewünscht hatte!

Mein set-up ist nun folgendes:

Race-Tech Emulatoren (2 Umdrehungen vorgespannt)
20er Gabelöl von Wilbers
Originalfedern der 2000er Knubbel S (Verschlusskappen ohne Verstellung der Federbasis)
Löcher der Dämpferflöte auf 11mm aufgebohrt, Zugstufenbohrung verschlossen
Distanzhülsen nicht gekürzt
Luftpolster 130mm
Gruß, Frank
_____________________________________________________________________________________________________________

Mal biste der Hund, mal biste der Baum.

Benutzeravatar
Himbeergeist
SV-Rider
Beiträge: 564
Registriert: 16.06.2013 21:39
Wohnort: Dresden

SVrider:

Re: SV Gabel mit Emulatoren einstellen.

#36

Beitrag von Himbeergeist » 15.06.2014 21:37

So, nun nochmal ein Fazit nach etwas längerer Fahrt auf Autobahn, Landstraße und unebener/ schlechter Fahrbahn (Stadt und Land):

Die SV fährt sich wie ein ganz anderes Motorrad - die Gabel bleibt so, wie sie ist! Unglaublich, was man mit lediglich dickem Öl und den Emulatoren aus der Knubbel-Gabel machen kann. Das Ansprechverhalten ist wirklich sanft (trotz originaler Dichtringe), sodass ein Losbrechmoment nicht wahrgenommen wird. Schlaglöcher (große und kleine), Kopfsteinpflaster und Bahnschienen werden nun deutlich besser gedämpft (kein Absacken der Gabel mehr), ohne dass sich die Gabel dabei zu straff oder gar überdämpft anfühlt. Das Motorrad bleibt neutral, man kann die Gabel auch schön arbeiten sehen. Vorher sackte die SV gerade bei Schlaglöchern ziemlich aprubt ab, dass die Frontverkleidung auch bei langsamer Fahrt immer mal knackte - total unterdämpft! Noch schlimmer war es beim Bremsen: die Gabel ging schon bei moderaten Bremsungen auf Block! Das ist nun Geschichte! Das Motorrad ist nun deutlich berechenbarer und bietet so auch viel größere Sicherheitsreserven!
Alles in Allem bügelt die Biene nun Schläge förmlich glatt, ohne dabei ruppig zu wirken. Dabei ist es ihr auch egal, wie schnell wir gerade sind. Die Gabel tut was sie soll, sie federt und dämpft, wo und wann sie soll - und auch nur dann!
Ich wüsste gerade nicht, was man da noch verbessern sollte/ könnte! In Verbindung mit dem GSX-R-Federbein ist das Fahrwerk für die SV nun mehr als ausreichend.

Vielen Dank an dieser Stelle auch nochmal an den jubelroemer für die Emulatoren und die Hilfe zur Einstellung der Gabel! ;) bier
Gruß, Frank
_____________________________________________________________________________________________________________

Mal biste der Hund, mal biste der Baum.

Benutzeravatar
jubelroemer
SV-Rider
Beiträge: 12560
Registriert: 31.10.2007 14:35
Wohnort: 72654

SVrider:

Re: SV Gabel mit Emulatoren einstellen.

#37

Beitrag von jubelroemer » 18.11.2016 15:26

Falls noch jemand ein Paar solcher Emulatoren sucht !!
Zuletzt geändert von jubelroemer am 02.08.2021 8:47, insgesamt 2-mal geändert.
Scheisse ist, wenn der Furz was wiegt !

"Age is not a question of numbers"

W. Müller, Rennfahrer † 28.06.2020

"The lightness is the secret" M.T.

ab 11:05 - wie geil ist das denn !

Benutzeravatar
jubelroemer
SV-Rider
Beiträge: 12560
Registriert: 31.10.2007 14:35
Wohnort: 72654

SVrider:

Re: SV Gabel mit Emulatoren einstellen.

#38

Beitrag von jubelroemer » 19.11.2016 21:03

..........und, hat jemand aus dem Forum zugeschlagen :?:
Scheisse ist, wenn der Furz was wiegt !

"Age is not a question of numbers"

W. Müller, Rennfahrer † 28.06.2020

"The lightness is the secret" M.T.

ab 11:05 - wie geil ist das denn !

Benutzeravatar
jubelroemer
SV-Rider
Beiträge: 12560
Registriert: 31.10.2007 14:35
Wohnort: 72654

SVrider:

Re: SV Gabel mit Emulatoren einstellen.

#39

Beitrag von jubelroemer » 02.08.2021 8:48

jubelroemer hat geschrieben:
18.11.2016 15:26
Falls noch jemand ein Paar solcher Emulatoren sucht !!


Sind aus ebay USA und auch etwas teurer als die die ich damals gekauft habe, aber wohl exakt die Gleichen.


Liegen damit preislich aber auch auf dem Niveau der YSS,
viewtopic.php?f=2&t=111372
die hier in Deutschland zu ähnlichen Preisen erhältlich sind.
Scheisse ist, wenn der Furz was wiegt !

"Age is not a question of numbers"

W. Müller, Rennfahrer † 28.06.2020

"The lightness is the secret" M.T.

ab 11:05 - wie geil ist das denn !

Antworten