Suzuki SV1000s Gabelsimmerringe günstig selbst Wechseln


Wie repariere ich...? Wie baut man was an der SV um? Die Bastelbude für den Laien bis zum Profi.
Antworten
Benutzeravatar
Ridin-Dirty
SV-Rider
Beiträge: 9
Registriert: 20.12.2018 9:16
Wohnort: Efringen-Kirchen


Suzuki SV1000s Gabelsimmerringe günstig selbst Wechseln

#1

Beitrag von Ridin-Dirty » 09.02.2019 11:45

Hi Leute , nach langer info und Meinungen sammeln habe ich die Gabel näher kennengelernt :? . Das Budget ist bei rund 30€ geblieben, und die Simmerringe und das Öl sind wieder gut ;) bier .Es ist nicht Perfekt aber wer ist das schon.
Zu dem Bike es handelt sich um ein Suzuki SV 1000s Bj.2003 , ich bin ein Kfz'tler daher ist das neu Land für mich und die meisten Begriffe werde ich nicht kennen, aber dafür werde ich es mit den Bildern es belegen .

Bild 1: Mit Schlagschrauber und 8 mm Imbus die Ölablaßschraube entfernen, gleichzeitig die obere 22m Deckelschraube lösen und anschließend die eine seite der Gabel ausbauen.

Bild 2: Deckelschraube mit 22mm Nuss mit Gegendruck langsam entfernen und die Innereien raus holen, auchtung unten ist noch eine Buchse die nicht gleich mit kommt. Jetzt kann man die Staubkappe und die Sicherung entfernen. Anschließend den alten Simmerring durch nach außen kräftig aber kontrolliert ziehen entfernen (sorry kein Bild zu viel Öl an den flossen )

Bild 3: Innenleben

Bild 4: Die Feder muß für den wieder Einbau getrennt werden , auch zum entlüften. Werkzeug 14mm und 17mm Gabelschlüssel.

Bild 5 : Das innere in Einzelteilen

Bild 6: Das ist die Buchse die ganz unten liegt , so sollte die wieder rein.

Bild 7: Nach der Reinigung den Holm einstecken und mit Frischhalte Folie oben einwickeln zum schutz des neuen Simmerrings und den neuen Simmering innen ölen und den alten als Werkzeug reinstecken.

Bild 8: Das Chrom mit Frischhaltefolie und Öl schmieren damit kein schaden oder kratzer entstehen . Spezialwerkzeug 47mm Auspuffrohr und Gummihammer und vorsichtig auf das alte Simmerring klopfen, bis die nut von der Sicherung zu sehen ist , anschließend die Sicherung und die Staubkappe einbauen.

Bild 9: So sieht das ganze dann aus, Rohr und das alte Simmerring.

Bild 10: Die Buchse und den Dämpfer ohne Feder einstecken aber vorher an der mutter von dem Dämpfer ein Angeldraht befestigen , das hilft damit das ganze nicht in die Gabel verschwindet.

Bild 11: Die Ölablaßschraube vorsichtig reindrehen und den Dämpfer mit einem Hammerstil als gegen Druck benutzen und anschließend mit dem Schlagschrauber die Ölablaßschraube befestigen. Drehmomente aus dem buch entnehmen.

Bild 12: Öl Abmessung soll 492 ml und 162 mm Luftpolster bei eingedrückter gabel ohne Feder . Verwendet habe ich das Öl von Motul 5W.

Bild 13: Befüllen und entlüften.

Bild 14: Alustab rein stecken und Luftpolster messen.

Bild 15: Abmessung.

Bild 16: Korrektur.

Bild 17: Abstandhalter 13 Gabelschlüssel

Bild 18: Das Innenleben zusammenbauen und kontern , der 13 Schlüssel dient nur als Halter.

Bild 19: Deckel mit der 22mm Nuss und Gegendruck vorsichtig einschrauben.

Bild 20: Mit Lappen und Öl den Chrom Polieren
Dateianhänge
2019-02-08 20.06.32.jpg
2019-02-08 20.07.41.jpg
2019-02-08 20.08.27.jpg
2019-02-08 20.09.52.jpg
2019-02-08 20.11.35.jpg
2019-02-08 20.18.36.jpg
2019-02-08 20.20.54.jpg
2019-02-08 20.22.22.jpg
2019-02-08 20.22.51.jpg
2019-02-08 20.24.19.jpg
2019-02-08 20.25.16.jpg
2019-02-08 20.26.30.jpg
2019-02-08 20.27.25.jpg
2019-02-08 20.28.22.jpg
2019-02-08 20.29.18.jpg
2019-02-08 20.30.22.jpg
2019-02-08 20.31.39.jpg
2019-02-08 20.33.24.jpg
2019-02-08 20.35.16.jpg
2019-02-08 20.36.40.jpg
Zuletzt geändert von Ridin-Dirty am 12.02.2019 18:17, insgesamt 1-mal geändert.

feuchtes leder
SV-Rider
Beiträge: 9
Registriert: 05.04.2018 22:28


Re: Suzuki SV1000s Gabelsimmerringe günstig selbst Wechseln

#2

Beitrag von feuchtes leder » 09.02.2019 23:29

sehr schön erklärt und super bebildert, danke

Benutzeravatar
Ridin-Dirty
SV-Rider
Beiträge: 9
Registriert: 20.12.2018 9:16
Wohnort: Efringen-Kirchen


Re: Suzuki SV1000s Gabelsimmerringe günstig selbst Wechseln

#3

Beitrag von Ridin-Dirty » 10.02.2019 7:26

Danke auch , ich hoffe das es einigermaßen hilfreich wird , und klar jeder schraubt anders aber zumindest die Richtung stimmt ;) bier

matze10
SV-Rider
Beiträge: 39
Registriert: 03.11.2018 19:19
Wohnort: Haselünne

SVrider:

Re: Suzuki SV1000s Gabelsimmerringe günstig selbst Wechseln

#4

Beitrag von matze10 » 11.02.2019 7:54

Tolle Anleitung! Ich finde es immer gut, wenn sich Leute dafür Zeit nehmen so etwas zu machen und zu posten.
Letztendlich profitiert die ganze community ja davon. :)
viele Grüße aus dem EL-Land, Matthias

Benutzeravatar
hannes-neo
SV-Rider
Beiträge: 5023
Registriert: 01.05.2012 19:02
Wohnort: Hamburg

SVrider:

Re: Suzuki SV1000s Gabelsimmerringe günstig selbst Wechseln

#5

Beitrag von hannes-neo » 11.02.2019 9:33

Tolle Anleitung. Das sollte in die Knowledgebase!
Star mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur!

Lucy goes wild

Mein Renner

Benutzeravatar
Ridin-Dirty
SV-Rider
Beiträge: 9
Registriert: 20.12.2018 9:16
Wohnort: Efringen-Kirchen


Re: Suzuki SV1000s Gabelsimmerringe günstig selbst Wechseln

#6

Beitrag von Ridin-Dirty » 11.02.2019 10:32

Wie gesagt ,ich selber habe verschiedene Wege und Videos angeschaut und ich habe die kombiniert und das Endprodukt sieht dan so aus wie gepostet.
Und das freut mich wenn ich helfen kann. Zu info für die erste Gabel Seite habe ich 2,5-3 h gebraucht schönes kennenlernen, für die andere Seite nur 30 min.
Danke für die netten Worte an euch allen SV'ler

Benutzeravatar
SVMiNi
SV-Rider
Beiträge: 486
Registriert: 27.11.2012 12:55
Wohnort: Stolpen

SVrider:

Re: Suzuki SV1000s Gabelsimmerringe günstig selbst Wechseln

#7

Beitrag von SVMiNi » 11.02.2019 13:27

Klasse gemacht die Anleitung!
Bevor man sich ans Werk macht sollte man aber wissen, das es da eine kleine "Hürde" geben kann. Nämlich wenn sich die Ölablassschraube nicht lösen lässt, sondern die Cartridge im Gabelinneren mitdreht, so wie es bei mir passiert ist. Im WHB steht dazu man muss mit einem Spezialwerkzeug (etwas in der Art wie ein in der Länge überdimensionierter Kerzenschlüssel) gegenhalten. Ich habe es dann so probiert, Wie es in der Knowledgebase bei der USD-Gabel beschrieben ist: Gabel mit Spanngurten zusammenziehen, damit die Feder gegenhält. Hat auch nicht funktioniert. Am Ende hat es dann doch eine Profi-Werkstatt machen müssen.
Aber wenn sich die Schrauben lösen lassen dann ist die Anleitung echt super!
Das wichtigste an einem Knackarsch ist das "N" !

Benutzeravatar
tesechs
SV-Rider
Beiträge: 1136
Registriert: 27.02.2008 13:48
Wohnort: bei Preetz

SVrider:

Re: Suzuki SV1000s Gabelsimmerringe günstig selbst Wechseln

#8

Beitrag von tesechs » 11.02.2019 13:35

Schöne Anleitung, ich hätte beim Schrauben ja immer garkeine Lust auch noch Fotos zu machen :)

Zwei Anmerkungen noch:
Ich nutze meist auch den alten Simmering zum reindrücken, schlitze den aber vorher ein(dünne Trennscheibe o.ä.). So bekommt man ihn deutlich leichter wieder heraus, wenn der Neue dann sitzt.

Nutzt man so ein (Auspuff-) Rohr, sollte man schon sehr vorsichtig arbeiten, um die Standrohre nicht zu zerkratzen!
An der Stelle lohnt sich meiner Meinung nach ein Simmering-Eintreiber auf jeden Fall. Kann man sich vielleicht ja auch leihen.
Spätestens nach einem neu gekauften Standrohr hat er sich amortisiert ;)

Benutzeravatar
Ridin-Dirty
SV-Rider
Beiträge: 9
Registriert: 20.12.2018 9:16
Wohnort: Efringen-Kirchen


Re: Suzuki SV1000s Gabelsimmerringe günstig selbst Wechseln

#9

Beitrag von Ridin-Dirty » 11.02.2019 14:40

Den Auspuffrohr habe ich sauber entgradet und das Chrom reichlich geöllt ,ideal wäre natürlich das geeignete Werkzeug für 59,90€ aber mit ruhe und Vorsicht hat es geklappt.
Heute gab auch die Testfahrt bis zum Tüv und zurück, alles gut bis auf die Kälte :lol:

Benutzeravatar
Ridin-Dirty
SV-Rider
Beiträge: 9
Registriert: 20.12.2018 9:16
Wohnort: Efringen-Kirchen


Re: Suzuki SV1000s Gabelsimmerringe günstig selbst Wechseln

#10

Beitrag von Ridin-Dirty » 12.02.2019 8:07

nochmal um an das Rohr und Gummihammer zurück zu kommen , das Rohr wird nicht hin und her bewegt sondern ich habe es an das alte Simmerring angesetzt und mit dem Gummihammer auf das Rohr mit Liebe und Gefühl drauf geschlagen . Zusätzlich den Chrom mit Öl und Frischhaltefolie umwickelt belassen.Daher habe ich keine Kampf Spuren an der Gabel entdecken können.
Das Eintreiber Werkzeug wird ja hin und her bewegt wie in den Videos zu sehen , daher besteht da auch die Gefahr von Ausrutscher und Beschädigung.
Aber klar lieber vorsichtig arbeiten als schnell und kopflos.
Ich sehe auch die Kritik als Positiv und bedanke mich nochmals "man lernt jeden Tag was neues"

Benutzeravatar
SVMiNi
SV-Rider
Beiträge: 486
Registriert: 27.11.2012 12:55
Wohnort: Stolpen

SVrider:

Re: Suzuki SV1000s Gabelsimmerringe günstig selbst Wechseln

#11

Beitrag von SVMiNi » 13.02.2019 12:37

Ich hab mal irgendwo gelesen, das es auch mit einem Y-Stück eines 50er Plastik-Abflussrohrs ganz gut funktionieren soll. Die Plastik ist hart genug zum eintreiben, macht aber keine Kratzer an den Standrohren.
Das wichtigste an einem Knackarsch ist das "N" !

Benutzeravatar
Ridin-Dirty
SV-Rider
Beiträge: 9
Registriert: 20.12.2018 9:16
Wohnort: Efringen-Kirchen


Re: Suzuki SV1000s Gabelsimmerringe günstig selbst Wechseln

#12

Beitrag von Ridin-Dirty » 13.02.2019 14:36

Ich habe mir sogar gedanken gemacht mit Plastik Rohr zu arbeiten, das Auspuffrohr lag da und es hatte das genaue Durchmesser . Aber wenn man eine gute Stärke und das Durchmesser des Plastik Rohrs hat dann müsste es eigentlich auch klappen. .

Antworten