Motor geht aus, vortrieb setzt aus...Elektronik probleme?


Du benötigst Infos zur Technik oder hast ein Problem mit deiner SV? Fragen und Antworten hier!
Antworten
Franklin
SV-Rider
Beiträge: 1
Registriert: 28.03.2020 12:17


Motor geht aus, vortrieb setzt aus...Elektronik probleme?

#1

Beitrag von Franklin » 28.03.2020 12:37

Hallo zusammen, nachdem ich die bestehenden Beiträge durchforstet und dabei nichts für mich hilfreiches gefunden habe verfasse ich also nun hier den eigenen.
Vergangenen November habe ich mir eine SV1000 N (ez. 2005 31 tkm) gekauft.
Über den Winter hatte ich natürlich die Batterie abgeklemmt.
Als ich sie neulich anklemmte, stand der Drehzahlmesser quasi auf "12 Uhr" oben iun der Mitte des Tachos fest. Das "Mäusekino" beim anmachen blieb von da an aus. Beim starten der Zündung steht der Drehzahlmesser also still (ein leises fiepsen, vermutlich vom stellmotor ist nach wie vor zu hören. Und nein, damit meine ich nicht das Geräusch der Benzonpumpe).
Ich habe mir nichts dabei gedacht und bin ganz normal damit gefahren.
Bei meiner dritten Ausfahrt dieses Jahr ging die Maschine manchmal aus, während ich mit gezogener Kupplung bremste.
Außerdem kommt es (selten) vor, dass beim Beschleunigen der Vortrieb kurz aussetzt, so als würde die zündung für eine sekunde aussetzen und plötzlich wieder greifen.
woran kann das liegen? Sicherungen? Zündkerzen? Bevor ich drauf los Schraube/Suche wollte ich mal die Meinung der Experten auf mich wirken lassen
Ich hoffe auf Konstruktive Kritik und gut gemeintes Feedback!
Danke im voraus! :)

Benutzeravatar
Babalu
SV-Rider
Beiträge: 1591
Registriert: 29.10.2003 9:40


Re: Motor geht aus, vortrieb setzt aus...Elektronik probleme?

#2

Beitrag von Babalu » 28.03.2020 14:58

Das sind aus meiner Sicht zwei verschiedene Ursachen.

Das beim Drehen des Zünschlüssel, dass kein Selbsttest durchgeführt wird, vermute ich, dass bei einem Stecker Kontaktprobleme bestehen. Wenn die Maschine vor dem Einwintern gewaschen und nicht 100%ig trockengefahren wurde, kann es so etwas geben.

Beim Absterben während der Fahrt mit gezogener Kupplung vermute ich, dass das Drosselklappenpoti defekt ist und manchmal falsche Signale liefert oder auch hier der Stecker Kontaktprobleme hat.
Herzliche Grüsse von Babalu

. . . . aus CH / Zürich . . . .

. . . . Wer später bremst, fährt länger schnell . . . .

pullebuchs
SV-Rider
Beiträge: 2
Registriert: 30.03.2020 17:05


Re: Motor geht aus, vortrieb setzt aus...Elektronik probleme?

#3

Beitrag von pullebuchs » 30.03.2020 17:45

Hallo.

Ich habe das gleiche Problem wie Franklin.
Ich habe nach längerer Pause (ca. 1,5 Jahre), mein Motorrad flott gemacht. Vorher wegen Nachwuchs keine Zeit gehabt.
Also Batterie rein und Zündung an.
Dann kam der Sytemcheck (Drehzahlmesser bis Anschlag und zurück, die typischen Geräusche und LEDs gehen an).
Aber es kam auch ein komisches Quitschen von hinten beim Systemcheck!
Beim zweiten Mal Zündung an, kam keine Reaktion vom Drehzahlmesser. Nach dem Starten, erlöschen die LEDs und es wird kein Fehlercode angezeigt. Also alles ok?
Wenn ich die Batterie aus- u. einbaue, dann die Zündung einschalte, dreht der Drehzahlmesser verspätet auf 7000 Umdrehungen hoch und fällt dann wieder. Bei nochmaliger Zündung keine Reaktion.
Bis auf den Drehzahlmesser, denke ich ist alles ok, oder?
Aber woran kann das liegen?

Weiß jemand Rat oder hast Du Franklin schon was erreicht?

Danke im voraus.

Benutzeravatar
Triple7
Orga-Team
Beiträge: 5439
Registriert: 09.04.2015 10:10
Wohnort: Klosterneuburg

SVrider:

Re: Motor geht aus, vortrieb setzt aus...Elektronik probleme?

#4

Beitrag von Triple7 » 31.03.2020 7:42

Das mit dem DZM ist auch normal.

Wenn der Strom ein paar Minuten weg ist, fährt der Zeiger bei Inbetriebnahme automatisch einmal auf 7000rpm, bei nochmaliger Zündung dann nicht mehr. Erst nach erneutem, längere Abklemmen des Stroms, erfolgt dieser Test wieder. Dient einem Mechaniker als Überprüfung, ob der Zeiger auch wieder korrekt auf der Spindel vom DZM sitzt. (z.B. nach Zerlegen des Tachos).
Bleibt der Zeiger nicht genau bei 7000rpm stehen, sitzt er falsch am DZM und zeigt falsch an.

Also deswegen kein Stress, hab das mehrfach beim Tachoscheibenumbau gehabt, ganz normal ;)
Have a N.I.C.E. Day
LG Bernd & seine Kilo

pullebuchs
SV-Rider
Beiträge: 2
Registriert: 30.03.2020 17:05


Re: Motor geht aus, vortrieb setzt aus...Elektronik probleme?

#5

Beitrag von pullebuchs » 02.04.2020 17:43

Danke für die Antwort :top:

Ich hatte irgendwie in Erinnerung, das der Zeiger sich bei jeder Zündung bewegt. :) empty
Aber dann scheint ja alles ok zu sein.

Antworten