TPS-Sensor


Du benötigst Infos zur Technik oder hast ein Problem mit deiner SV? Fragen und Antworten hier!
Antworten
Benutzeravatar
CrowsRevenge
SV-Rider
Beiträge: 3
Registriert: 06.02.2020 10:44
Wohnort: Borken


TPS-Sensor

#1

Beitrag von CrowsRevenge » 04.06.2020 12:18

Hallo...die SV 1000 S Baujahr 04 machte bei der letzten Tour zicken. Daher hab ich die Drosselklappen sychronisiert (stenden auch daneben) und den TPS eingestellt. Dabei ist mir aufgefallen, dass der TPS sensor nur "einen hauch" bewegt werden muss um im Service-Mode (Anzeige) eine Änderung zu sehen. Von "so muss das stehen" auf "Völlig daneben" ist echt nicht mal ein millimeter. Ist das normal? Ist der TPS sensor evtl. Defekt?
Grund für die einstellung war plötzlicher Spritverbrauch auf ca.15l/100km mit starkem, nach sprit riechendem Qualm. Nach unseren Touren (ca. 600km) wurde es plötzlich wieder besser. Zuhause angekommen wollte ich die Karre visuell checken und alles mal einstellen .
Manche mögen mich, der Rest kann mich. ;-)

Marc
SV-Rider
Beiträge: 316
Registriert: 12.05.2019 10:41

SVrider:

Re: TPS-Sensor

#2

Beitrag von Marc » 04.06.2020 12:37

Das der Sensor so empfindlich ist, sollte normal sein, 1mm verdrehen sind ja durchaus schon einige Grad Drehwinkel.

An der Einstellung sollte es eigentlich nicht liegen, einen Defekt des Sensors, kann man aber nicht ausschließen.
Ihn verlässlich zu testen dürfte aber aber fast aufwändiger sein, als ihn einfach zu wechseln.
Ein rauschender Poti, sollte aber beinahe handfestere Mucken nach sich ziehen, als nur einen steigenden Verbrauch

Kannst aber mal schauen ob einem der Saugrohre Sprit an den Ventilen steht.
Bei meiner ist nach der Winterpause die Einspritzdüse hängen geblieben -
12l/100km!
Eine Tankfüllung 2T Mischung 1:100 hat das Problem wieder beseitigt.

Benutzeravatar
CrowsRevenge
SV-Rider
Beiträge: 3
Registriert: 06.02.2020 10:44
Wohnort: Borken


Re: TPS-Sensor

#3

Beitrag von CrowsRevenge » 04.06.2020 13:31

Okay... schon mal danke für den Tip mit der 2T Mischung. Das merkwürdige war, das wir:
1. die SV im Winter nicht bewegt hatten
2. Die SV beim Fachhndler die Ventile einstellen liessen (Rest war lt. Fachhändler i.O)
3. Wir über 1000 km gefahren sind - ohne irgendwelche Probleme
4. Wir dann eine Pfingstgentour gefahren haben und nach ca. 50 km fängt die SV auf einmal an sehr zu qualmen und ca. 15l/100km zu saufen.
5. Nach 3 tagen und ca. 600km (wir haben einfach weiter gefahren) wurde es besser.
6. Ich den krams (und das war nicht viel) synchrinisiert und nachgestellt habe und alle Stecker auf sitz kontolliert habe die Karre (so wie es aussieht) wieder läuft... :roll:

da hab ich echt keine Idee... einfach mal den TPS bestellen? Ich glaub der kostet 120€ -oder?!?
Manche mögen mich, der Rest kann mich. ;-)

SV_1nk0gn1t0
SV-Rider
Beiträge: 71
Registriert: 25.11.2015 9:27

SVrider:

Re: TPS-Sensor

#4

Beitrag von SV_1nk0gn1t0 » 04.06.2020 14:51

Ich weiß gerade nicht genau, ob die 1000er einen Nockenwellen-Sensor oder wie die 650er einen Unterdrucksensor an einem Zylinder hat, um den Zünd-/Einspritzzeitpunkt zu ermitteln.

Aber diese Sensoren/Steckverbindungen würde ich mal checken

Marc
SV-Rider
Beiträge: 316
Registriert: 12.05.2019 10:41

SVrider:

Re: TPS-Sensor

#5

Beitrag von Marc » 04.06.2020 14:53

Bevor du einfach auf Verdacht 120 Flocken raus ballerst, würde ich doch erstmal noch paar andere Antworten abwarten.
Und mit etwas Glück hat hier auch noch jemand einen funktionstüchtigen TPS rumfliegen, den er für n schmalen Groschen abgeben würde :wink:

Benutzeravatar
CrowsRevenge
SV-Rider
Beiträge: 3
Registriert: 06.02.2020 10:44
Wohnort: Borken


Re: TPS-Sensor

#6

Beitrag von CrowsRevenge » 04.06.2020 15:36

Schon einmal vielen Dank für die Antworten....
Was haltet ihr von entsprechenden "Ersatzteilen" - taugen die was?
Z.B. : https://www.biketeile-service.de/de/ele ... 95563.html

Das wär doch der passende; und von der knete her geht´s... ;) bier
Manche mögen mich, der Rest kann mich. ;-)

Antworten