Leerlaufdrehzahl bleibt bei 2500 U/min


Du benötigst Infos zur Technik oder hast ein Problem mit deiner SV? Fragen und Antworten hier!
Antworten
ichhalt
SV-Rider
Beiträge: 12
Registriert: 16.04.2013 18:47


Leerlaufdrehzahl bleibt bei 2500 U/min

#1

Beitrag von ichhalt » 16.04.2013 18:53

Hallo zusammen,

ich habe seit vorgestern eine SV 1000 S (K4) und bin bis auf eine Ausnahme schonmal recht begeistert :)

Problem: Die Leerlaufdrehzahl ist, egal ob kalt oder warm, immer bei etwa 2300-2500 U/min, also deutlich zu hoch. Hat die Kilo-SV einen Kaltlaufregler, der evtl. kaputt sein könnte? Wie hoch ist bei euch denn die Drehzahl direkt nach dem Start? Oder könnte es an etwas anderem liegen?

Kann ich einfach im warmen Zustand die Leerlaufdrehzahl runterstellen? Ich habe halt Bedenken, dass sie dann evtl. nicht mehr richtig angeht, wenn es ein anderes Problem ist, deswegen bitte ich erstmal um eure Hilfe! Wäre super, wenn ihr Tipps hättet!

Grüße
Fun is not a straight line!

Benutzeravatar
Babalu
SV-Rider
Beiträge: 1598
Registriert: 29.10.2003 9:40


Re: Leerlaufdrehzahl bleibt bei 2500 U/min

#2

Beitrag von Babalu » 16.04.2013 19:27

Hallo und herzlich willkommen im Forum.
Unmittelbar nach dem Kaltstart sollte die Drehzahl so um 2'300 U/1 sein und dann, mit zunehmender Motortemperatur, kontinuierlich absinken.
Im betriebswarmen Zustand sollte die Leerlaufdrehzahl 1'200 U/1 betragen.
Wo bei deiner Maschine der Fehler liegt, kann ich von hier aus nicht sehen ;) bier
Herzliche Grüsse von Babalu

. . . . aus CH / Zürich . . . .

. . . . Wer später bremst, fährt länger schnell . . . .

ichhalt
SV-Rider
Beiträge: 12
Registriert: 16.04.2013 18:47


Re: Leerlaufdrehzahl bleibt bei 2500 U/min

#3

Beitrag von ichhalt » 16.04.2013 19:38

hm, genau das dachte ich mir auch, deswegen war meine erste Vermutung ja der Kaltlaufregler, dass der evtl. nicht runterregelt...
Öltemperatur hielt sich auf jeden Fall die ganze Zeit bei 85-87°C, die Drehzahl leider auch bei 2300-2500...
Fun is not a straight line!

Benutzeravatar
hannes-neo
SV-Rider
Beiträge: 5384
Registriert: 01.05.2012 19:02
Wohnort: Hamburg

SVrider:

Re: Leerlaufdrehzahl bleibt bei 2500 U/min

#4

Beitrag von hannes-neo » 16.04.2013 19:44

Bei der kleinen Kante sieht man den Kaltlaufregler von aussen. Der betätigt über eine Scheibe die Drosselklappen, wenn der nicht mehr zurückstellt, wird der wohl kaputt oder festgefahren sein.
Edit:
Hier der Kaltlaufregler.
Das markierte Teil dreht sich (siehe Pfeil) und öffnet dadurch die Drosselklappen um wenige Grad. Mit steigender Kühlwassertemperatur geht der Regler zurück.
Das ist jetzt ein Bild von der 650er aber ich denke, dass wird bei der Kilo nicht anders sein.
Evtl. könnte auch der Thermostatschalter kaputt sein, aber wenn du im Cockpit die Wassertemperatur korrekt angezeigt bekommst, dürfte das nicht sein.
Kaltlaufregler.jpg
Star mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur!

Lucy goes wild

Mein Renner

Benutzeravatar
mo68
SV-Rider
Beiträge: 8934
Registriert: 10.04.2007 20:18
Wohnort: Cuxhaven

SVrider:

Re: Leerlaufdrehzahl bleibt bei 2500 U/min

#5

Beitrag von mo68 » 16.04.2013 20:40

Dreh doch einfach im warmen Zustand das Standgas auf die üblichen 1200-1400 runter ,
lass sie über Nacht abkühlen und starte dann . Vielleicht hat der Vorbesitzer das Standgas
zu hoch gedreht und die Kaltlaufregelung dreht zwar auf 2500 , aber die Drehzahl geht nach
der Startphase aufgrund des zu hoch gedrehten Schräubchens nicht wieder runter .......... (nur ´ne Vermutung) .
Geistige Reife kommt mit zunehmendem Alter --- warum klappt das bei mir nicht ???

Benutzeravatar
Babalu
SV-Rider
Beiträge: 1598
Registriert: 29.10.2003 9:40


Re: Leerlaufdrehzahl bleibt bei 2500 U/min

#6

Beitrag von Babalu » 17.04.2013 1:08

Mir fallen folgende Möglichkeiten ein.

1. Die Leerlaufdrehzahl warm ist zu hoch eingestellt, Massnahme = an der Leerlaufstellschraube einstellen.
2. Die Gaszüge sind zu stark gespannt, in diesem Fall würde sich die Leerlaufdrehzahl ändern, wenn man den Lenker von ganz links nach ganz rechts bewgt, Massnahme = Gaszüge korrekt einstellen.
3. Der Schnellleerlaufmechanismus oder die Sekundärdrosselklappen sind oder wurden im ganz geöffneten Zustand blockiert, Massnahme = korrekte Einstellung
Nachfolgendes Bild zeigt den Schnellleerlaufmechanismus, der sitzt am vorderen Drosselklappengehäuse auf der linken Seite.
.
Dateianhänge
Schnellleerlaufdrehzahl SV 1000 S.jpg
Schnellleerlaufdrehzahl SV 1000 S.jpg (47.13 KiB) 1657 mal betrachtet
Herzliche Grüsse von Babalu

. . . . aus CH / Zürich . . . .

. . . . Wer später bremst, fährt länger schnell . . . .

ichhalt
SV-Rider
Beiträge: 12
Registriert: 16.04.2013 18:47


Re: Leerlaufdrehzahl bleibt bei 2500 U/min

#7

Beitrag von ichhalt » 17.04.2013 23:18

schonmal vielen Dank für eure Tipps!
Nach dem Starten heute hatte sie ca. 1800 U/min, dann ging es komischerweise nach dem ersten Kilometer wieder hoch auf ca 2200, ich habe jetzt mal das Standgas im warmen Zustand auf ca 1200-1300 eingestellt. Bin dann ne Weile gefahren blieb auch stabil. Mal schauen, was sie beim nächsten Kaltstart macht.
Ansonsten läuft sie perfekt, zieht ab 2000 Touren sauber und ruckelfrei durch und lässt sich im 6. Gang durchs Ort fahren, wenn man das will... ;)

;) bier
Fun is not a straight line!

ichhalt
SV-Rider
Beiträge: 12
Registriert: 16.04.2013 18:47


Re: Leerlaufdrehzahl bleibt bei 2500 U/min

#8

Beitrag von ichhalt » 20.04.2013 11:23

ich nochmal, habe immer noch keine Lösung gefunden, nur das Problem verlagert:

Nach Einstellen der Warm-Leerlaufdrehzahl auf 1300 Touren verschiebt sich die Kaltstart-Drehzahl parallel nach unten, sie läuft jetzt kalt nur noch mit 1000 Touren :/
Ich vermute jetzt, dass die Kaltdrehzahlanhebung funktioniert, aber das Runterregeln nach dem Warmlaufen nicht funktioniert (und entsprechend die Warmdrehzahl vorher eigentlich gepasst hätte). Kann das an dem von Babalu angesprochenen Schnellleerlaufmechanismus liegen? Und kann ich den selbst mit vertretbarem Aufwand einstellen, oder wäre das eher ein Fall für den Suzuki-Partner? Wie groß ist denn der Aufwand/Kosten??

Fragen über Fragen, aber ich bin gerade etwas ratlos, hoffe auf weitere Tipps... ;)
Fun is not a straight line!

Benutzeravatar
Babalu
SV-Rider
Beiträge: 1598
Registriert: 29.10.2003 9:40


Re: Leerlaufdrehzahl bleibt bei 2500 U/min

#9

Beitrag von Babalu » 20.04.2013 11:59

Auf dem von mir eingestellten Bild sind alle relevanten Teile und Daten ersichtlich.
Ich würde mal prüfen ob sich die mit schwarzen Pfeilen bezeichneten Teile ring bewegen lassen.
Dazu muss man die Zündung ein- und ausschalten und den Mechanismus dabei beobachten.
Wenn sich alles richtig bewegt, dann die Einstellschraube (roter Pfeil) etwa eine viertel Umdrehung im Uhrzeigersinn drehen.
Dazu muss der Tank angehoben werden und die Luftfilterbox etwas zur Seite geschoben werden.
Dazu die beiden Briden zum Drosselklappengehäuse lösen.
Danach alles wieder richtig aufstecken und die Briden wieder mit Gefühl festziehen.
Dauer dieser Arbeit ca. 15 Minuten.
PS: Die Schnellleerlaufdrehzahl kann nur einmal beim Kaltstart geprüft werden.
Herzliche Grüsse von Babalu

. . . . aus CH / Zürich . . . .

. . . . Wer später bremst, fährt länger schnell . . . .

Icylyric
SV-Rider
Beiträge: 2
Registriert: 14.10.2019 10:47
Wohnort: Schallstadt
Kontaktdaten:

SVrider:

Re: Leerlaufdrehzahl bleibt bei 2500 U/min

#10

Beitrag von Icylyric » 07.08.2020 17:34

Hallo liebe Gemeinde,

ich kann hier auch etwas beitragen zur Kaltlaufregelung SV 1000 N K4:
Habe die Maschine vor 1,5 Jahren erworben und leider ein ähnliches Problem - meine Kilo regelt im kalten Zustand überhaupt nicht. Egal was ich einstelle, Sie bleibt bei der mit der Einstellschraube vorgegebenen Leerlaufdrehzahl, da kann es draussen auch -20grad haben. Mein Kumpel hat ne SV 1000S diese hat einen klaren Kaltstartverlauf mit 2300U/min und nach 10-20 Sek geht Sie runter auf normale LLDrehzahl.

Habt Ihr Ideen woran das bei meiner lieben könnte? Ausserdem hört sich seine viel viel leiser an als meine - und dazu ruckelt meine im unteren Drehzahlband - nicht merklich aber es sind kleine Ruckler unterhalb von 2500U/min zu bemerken. Im Standgas läuft Sie ruhig. Bis auf die üblichen 2-zylinderschwankungen von 100U/Min ...

Vielleicht weiß jemand von euch Rat - Wartungen alle vollständig erledigt. Km-Stand 54.000

Danke euch
**********
SV 1000N/04
**********

Benutzeravatar
Babalu
SV-Rider
Beiträge: 1598
Registriert: 29.10.2003 9:40


Re: Leerlaufdrehzahl bleibt bei 2500 U/min

#11

Beitrag von Babalu » 07.08.2020 17:59

Icylyric hat geschrieben:
07.08.2020 17:34
Habt Ihr Ideen woran das bei meiner lieben könnte? Ausserdem hört sich seine viel viel leiser an als meine - und dazu ruckelt meine im unteren Drehzahlband - nicht merklich aber es sind kleine Ruckler unterhalb von 2500U/min zu bemerken. Im Standgas läuft Sie ruhig. Bis auf die üblichen 2-zylinderschwankungen von 100U/Min ...

Vielleicht weiß jemand von euch Rat - Wartungen alle vollständig erledigt. Km-Stand 54.000
Ich vermute mals, dass da alles total verstellt ist.
Da hilft vermutlich nur die Grundeinstellung von ganz vorne, nach WHB, zu machen und vorher die Ventile einzustellen und die Position der Nockenwellen zu prüfen.
Herzliche Grüsse von Babalu

. . . . aus CH / Zürich . . . .

. . . . Wer später bremst, fährt länger schnell . . . .

Icylyric
SV-Rider
Beiträge: 2
Registriert: 14.10.2019 10:47
Wohnort: Schallstadt
Kontaktdaten:

SVrider:

Re: Leerlaufdrehzahl bleibt bei 2500 U/min

#12

Beitrag von Icylyric » 07.08.2020 18:03

okay - obwohl das ding vollständig scheckheft gepflegt ist? zumindest bis 48.000 Km??

Kann man das selbst machen? Oder lieber Werkstatt? Ich selbst habe das noch net gemacht....
**********
SV 1000N/04
**********

Benutzeravatar
Babalu
SV-Rider
Beiträge: 1598
Registriert: 29.10.2003 9:40


Re: Leerlaufdrehzahl bleibt bei 2500 U/min

#13

Beitrag von Babalu » 07.08.2020 18:26

Man benötigt schon Fachwissen und etwas Erfahrung.
Werkzeug und Werkstatthandbuch sollte auch vorhanden sein.
Nur ein bisschen links und rechts drehen an den Schrauben bringt nicht viel
Herzliche Grüsse von Babalu

. . . . aus CH / Zürich . . . .

. . . . Wer später bremst, fährt länger schnell . . . .

Antworten