Hallo, ein neuer SV-Treiber stellt sich vor


Für alle, die neu bei uns sind und sich mal vorstellen wollen, oder jene, welche sich wieder verabschieden.
Antworten
ozymandias
SV-Rider
Beiträge: 3
Registriert: 07.05.2019 14:03

SVrider:

Hallo, ein neuer SV-Treiber stellt sich vor

#1

Beitrag von ozymandias » 15.05.2019 14:52

Hallo liebe SV-Gemeinde,

da ich nun auch endlich eine Suzuki SV 1000 N (2003) besitze [aufgehübscht mit Kellermann-KZH, Kellermännern Rhombus vorne und hinten, Soziusabdeckung, abgebauten Soziusfußrasten und LSL-Hebeln - ich suche noch BOS, Yoshimura, Devil, Remus oder Akrapovic-Tüten!] , will ich mich kurz mit meiner Zweiradhistorie vorstellen Achtung, die ist etwas länger...:

1. es fing mit einer roten Yamaha RD250, Bj. 1975 an, die ich mir mit 17 Jahren gekauft habe. Meine Eltern wussten davon nichts, mein Bruder fuhr mich die 120 km hin und zurück - und Probe. Die Maschine war toll - für den Einstieg - 27 flotte Zweitakt-PS, nur Kick-Starter, Fahrwerk, das den Namen nicht verdient, aber ohne Ende Fahrspaß - und zwei Abflüge - eine mit guter Haltung ohne Schaden an Mensch und Maschine, einen mit Blechschaden an der Zweitakt-Twin, und leichter Schock bei mir. Dann kam Nummer 2:

2. blaue RD 250, Bj. 1975 als Teileträger - gibt nicht viel zu sagen - gekauft, in meinen R5 eingeladen (SITZBANK raus, ich im Kofferraum daneben gekauert und immer, wenn die grün-Weißen aufgetaucht sind, abgetaucht – mein Bruder am Steuer... - beide RD verkauft an zwei Brüder, die im Osten damit wahrscheinlich noch heute die MZs und Co. auf den Rennstrecken versägen!!!

3. Es folgte das erste richtige Motorrad: Yamaha XJ 600, 51J mit zunächst 50, dann 73 PS. Schöner Tourer, mit 73 PS ordentlich Dampf und mächtig Bumms von unten - für `ne 600er! - hab ich verkauft

3a. Ein kleiner Ausrutscher: Vespa PX80 mit 98 ccm-Satz. Damit habe ich den Kampf gegen einen LKW verloren, meine Besinnung für 16 Stunden, der LKW fuhr mir meinen Arm/Ellbogen/Handgelenk platt - im wahrsten Sinn des Wortes - hatte aber hervorragende Ärzte, die mich wieder zu 98 Prozent funktionstüchtig wieder zusammenflickten - und nach einem halben Jahr konnte ich wieder ein Glas heben! _ Vespa geht seitdem gar nicht mehr!!!

4. Das Enduro-Fieber erwachte - eine billige Suzuki DR650R SP44B - die ohne E-Starter - machte viel Spaß. Aber die Qualität... so etwas habe ich noch nicht gesehen gehabt - Alles rostet, keimt und platzt ab - also komplett gestrippt, mit Pinsel nachlackiert und ein knappes Jahr Spaß gehabt - dann nach Finnland verkauft.

5. Es kam, was kommen musste: Ein größere Touren-Enduro - eine Yamaha XTZ 750 Super Ténéré mit 69 PS. Hatte ja gute Erfahrungen mit Yamaha gemacht. Doch die Suppen-Tee hat mir nicht so gut gefallen - sie war schon verbraucht und irgendwie wollte ich wieder was schnelleres... also verkauft.

6. Und die erste Honda kam in meine Garage: Eine rote VFR 750 F (RC36/II) - 98 PS, Honda-Qualität, nur 24.000 km auf der Uhr - Top-Zustand, Herz was willst du mehr? Hat genau 2500 km Spaß gemacht - bis mich ein Fahranfänger übersehen hat - die schöne VFR war Futsch, ich verletzt und sauer!

7. Also trotz gebrochenem Finger und geprellter Seite gleich am nächsten Wochenende die zweite VFR gekauft, diesmal in grün und mit 54.000 km.

8. und dann wurde der Wunsch nach der Honda XRV 750 Africa Twin immer größer – die Ferne lockt - Rumänien, Slowenien, Schotter und so weiter – ich habe lange gesucht, mir ein paar Wracks angeschaut (Limit lag bei 2500 Euro…) und dann hatte ich Glück. Nach einigen Hütten mit zum Teil mehr als 140.000 km in erbarmungswürdigem Zustand fand ich eine 95er mit 44.264 km auf der Uhr. Netter und kompetenter Verkäufer, faires Geschäft und die AT in der Wunschfarbe (grün/orange), original und verbessert (AQ-Sitzbank, Öhlins Feder hinten, Wirth vorne, Kofferträger, Schleifschutz an der Schwinge, Heizgriffe) – TOP

9. In der Folge baute ich meine kleine Honda-Sammlung aus. Mit einer radikalen XR 600 R – Mikuni-Flachschieber, Husqvarna-Gabel, Leistungskrümmer und leerem Sebring-Topf. Die ultrakurze Übersetzung sorgte für einige Steigmomente. Nach einem Jahr wurde ich sie wieder los.

10. Ein kleiner Ausflug: Eine waidwunde Suzuki DR 350 SHC mit verstellbarem Fahrwerk sollte es sein. Ich fand eine billige mit Motorschaden, doch dann keinen Motor mehr... Verkauft ohne Änderung.

11. Es folgte ein radikaler Schnitt: Haus gekauft, zweites Kind, noch weniger Zeit. VFR, XR und DR mussten gehen, die Africa Twin durfte, ja musste sogar bleiben.

12. Ein paar Jahre Ruhe, doch dann wuchs der Wunsch nach mehr Power, gut, dass mein Nachbar seine Suzuki GSF 1200 S Bandit mit Motorschaden loswerden wollte. Für 500 Euro über die Straße geschoben, aufgebaut mit neuem Motor. Ein paar Tausend km Spaß gehabt. Aber irgendwie wollte der Funke nicht so richtig überspringen. Laangweilig!

13. Dann kam mir eine Kawasaki ZRX 1200 S aus erster Hand mit 2400 km und im Neuzustand in die Hände. Traumhaftes Bike! Nach nur 800 km schoss mich ein Mercedes SLK ab. 5 Rippen und Schlüsselbein mehrfach gebrochen, 7 Wochen gelegen.

14. Noch im Krankenhaus kaufte ich eine zweite ZRX 1200 S, diesmal eine mit 91000 km auf der Uhr, aber frischer großer Inspektion und schönen Anbauteilen.

15. Und weil mir ohne Motorradfahren so langweilig war – ich konnte die Saison nicht mehr auf den Bock – kaufte ich noch eine wunderschöne Suzuki SV 1000 N mit 3200 km auf der Uhr

16. und ersteigerte dann noch günstig eine Aprilia RST 1000 Futura mit 17000 km, die bei ebay als „Apprillia Furtura“ angeboten wurde...

17. Und zu guter Letzt – zumindest vorerst – konnte ich nicht nein sagen, als ein Kollege von mir seine Yamaha TT 600 R mit 5086 km im Neuzustand abgeben wollte – nachdem ich ihn zwei Jahre genervt habe, dass mir so ein Motorrad gerade noch in meiner Sammlung fehlt...

Nebenbei bewege ich als Bahnhof-Transfer-Roller einen Honda CH125 Spacy, der mit einem zweiten Exemplar ersatzteilversorgt wurde. Typisch Honda: läuft immer, braucht nur Sprit und alle paar Jahre einen Ölwechsel.

Und jetzt bin ich bei Euch dabei!

Ich freue mich auf gute Gemeinschaft und grüße mit der linken Hand!
ozymandias

PS: Ich vergaß noch drei Zweiräder. Eine Honda Lead 50, ein Miele Mofa aus den frühen 1950ern und eine Vespa Cosa 200. Alle kamen mit Defekt, blieben nur kurz, wurden repariert und wieder verkauft.

PPS: Komme aus der gegend um Vaihingen/Enz-Mühlacker-Illingen und bin immer für eine kleine Tour zu haben.

Benutzeravatar
Arminator650
SV-Rider
Beiträge: 6600
Registriert: 13.11.2014 9:19
Wohnort: WN

SVrider:

Re: Hallo, ein neuer SV-Treiber stellt sich vor

#2

Beitrag von Arminator650 » 15.05.2019 15:31

Hallo und herzlich willkommen :hallo:
Wirklich beachtliche Fahrzeughistorie 8O :ACK:

Viel Spaß hier im Forum und mit der Dicken ;) :) sv

Gruß von (dir aus) der anderen Seite von Stuttgart ;) bier
Das Leben ist ein Spiel!
Mein Schwabenpfeil & mein Kanal :)

Benutzeravatar
jubelroemer
SV-Rider
Beiträge: 10153
Registriert: 31.10.2007 14:35
Wohnort: 72654

SVrider:

Re: Hallo, ein neuer SV-Treiber stellt sich vor

#3

Beitrag von jubelroemer » 15.05.2019 15:38

ozymandias hat geschrieben:
15.05.2019 14:52
Komme aus der gegend um Vaihingen/Enz-Mühlacker-Illingen und bin immer für eine kleine Tour zu haben.
Ein herzliches Hallo vom Neckar nach Baden :wink: ;) bier .
Mit dir ne Tour zu fahren ist echt gefährlich :wink: ;) bier . Bis auf die Abschüsse schöne Vita.
ab 11:05 - wie geil ist das den !

Scheisse ist, wenn der Furz was wiegt !

Keep yourself alive

"The lightness is the secret" - M. T.

Benutzeravatar
grosSVater
Moderator
Beiträge: 27130
Registriert: 30.11.2009 17:38
Wohnort: Oerlinghausen
Kontaktdaten:

SVrider:

Re: Hallo, ein neuer SV-Treiber stellt sich vor

#4

Beitrag von grosSVater » 15.05.2019 18:26

Herzlich Willkommen hier ;) bier

Na das ist mal ein "Lebenslauf" 8O
Gruß
Michael
Sauerland Und Zurück,Unglaublich,Kurvig,Irre
Schöne Veranstaltung: http://www.youtube.com/user/SVOppaUpdated:24.06.2017

R.I.P Heinz 11.03.1944 - 23.05.2016

Benutzeravatar
IMSword
SVrider / Shop
Beiträge: 24260
Registriert: 17.08.2007 14:26
Wohnort: GF/SAW

SVrider:

Re: Hallo, ein neuer SV-Treiber stellt sich vor

#5

Beitrag von IMSword » 15.05.2019 19:23

Mahlzeit und Herzlich Willkommen im Forum 8-)
Kaum macht man's richtig, schon funktioniert's

Benutzeravatar
svfritze64
SV-Rider
Beiträge: 4044
Registriert: 17.08.2014 21:24
Wohnort: OWL

SVrider:

Re: Hallo, ein neuer SV-Treiber stellt sich vor

#6

Beitrag von svfritze64 » 15.05.2019 22:07

Auch von mir ein herzliches Willkommen ;) bier
Gruß
Fritz

Schlechte Ideen verursachen die besten Erinnerungen

Benutzeravatar
SVKNECHT
SV-Rider
Beiträge: 993
Registriert: 28.03.2007 0:13

SVrider:

Re: Hallo, ein neuer SV-Treiber stellt sich vor

#7

Beitrag von SVKNECHT » 16.05.2019 9:43

Herzlich willkommen! :)

Gesendet von meinem SM-A750FN mit Tapatalk

Meine SV klick hier

Benutzeravatar
Black Jack
SV-Rider
Beiträge: 4579
Registriert: 24.06.2008 19:11
Wohnort: Dormagen

SVrider:

Re: Hallo, ein neuer SV-Treiber stellt sich vor

#8

Beitrag von Black Jack » 16.05.2019 9:48

Herzlich willkommen, und viel Spaß mit der SV...
Vor allem, viele unfallfreie Kilometer!
Gruß Jürgen

Benutzeravatar
Triple7
Orga-Team
Beiträge: 5392
Registriert: 09.04.2015 10:10
Wohnort: Klosterneuburg

SVrider:

Re: Hallo, ein neuer SV-Treiber stellt sich vor

#9

Beitrag von Triple7 » 16.05.2019 10:57

Hallo und Willkommen ;) bier
Have a N.I.C.E. Day
LG Bernd & seine Kilo

Grillgöttin
SV-Rider
Beiträge: 1002
Registriert: 01.05.2017 23:53

SVrider:

Re: Hallo, ein neuer SV-Treiber stellt sich vor

#10

Beitrag von Grillgöttin » 16.05.2019 18:44

Herzlich willkommen bei uns und allzeit gute Fahrt!
Ich hoffe ja, die Unfälle hören jetzt mal auf. Krasses Durchhaltevermögen hast du, Respekt! Aber schön, wie einen der Zweiradvirus immer wieder einholt :mrgreen:
Motorradfahren verbindet.

Benutzeravatar
Classikracer
SV-Rider
Beiträge: 62
Registriert: 22.02.2019 0:47
Wohnort: Nähe Bodensee


Re: Hallo, ein neuer SV-Treiber stellt sich vor

#11

Beitrag von Classikracer » 17.05.2019 12:09

Servus und willkommen!
Gruß vom Bodensee
Volker!

;) bier

Antworten