Höhere Stummel für den Knubbel von TRW LUCAS "Relaxbar"


Wie mach ich und wo bekomme ich was? Was ist gut und günstig?
Benutzeravatar
Trobiker64
SV-Rider
Beiträge: 2459
Registriert: 24.08.2011 8:59
Wohnort: Troisdorf

SVrider:

Re: Höhere Stummel für den Knubbel von TRW LUCAS "Relaxbar"

#16

Beitrag von Trobiker64 » 10.09.2019 10:49

hallo_spencer hat geschrieben:
10.09.2019 10:28
Ich bin mal eine Knubbel S mit SB Lenker gefahren. Was für ein angenehmes Fahren und super Handling.
Sieht aber optisch gewöhnungsbedürftig aus, der breite Lenker und das schmale Moped. Hatte selber mal eine 2002er Knubbel-S mit Spiegler-Umbau. Ich fahre auf der Kante-S mit dem LSL Tour Match zwar nicht ganz so bequem, aber deutlich besser als mit den original Stummeln.

Benutzeravatar
Hareu1986
SV-Rider
Beiträge: 1934
Registriert: 17.03.2007 18:39
Wohnort: Waldbreitbach
Kontaktdaten:

SVrider:

Re: Höhere Stummel für den Knubbel von TRW LUCAS "Relaxbar"

#17

Beitrag von Hareu1986 » 10.09.2019 21:19

Optik ist immer Geschmackssache.

Ich hatte an der SV Kante Superbike-Umbau und später auf der 1000er ABM Multi-Clip Tour - letztere waren nicht ganz so handlich in engen kehren aber dank sehr feiner Einstellbarkeit für mich (1,88m) noch wesentlich bequemer mit viel mehr Feedback vom Vorderrad.
Wir liefern:

Akrapovic - Arrow - BODIS - Laser - Ixil - Shark - Hurric - Wilbers - ABM - Brembo - EBC - Ferodo - Lucas - Pipercross - Enuma - uvm.

Siehe auch >

http://www.svrider.de/index.php?seite=h ... aendler=41

Kenny
SV-Rider
Beiträge: 251
Registriert: 19.07.2013 20:50
Wohnort: Aachen

SVrider:

Re: Höhere Stummel für den Knubbel von TRW LUCAS "Relaxbar"

#18

Beitrag von Kenny » 11.09.2019 20:07

So, die TRW sind bestellt und unterwegs.

Ich bin gestern zum ersten Mal mit meiner Neuerwerbung (Knubbel S mit LSL SBK) auf der Bahn Vollgas gefahren.
Ab 140 kann man sich nicht mehr in der durch den Lenker vorgegebenen normalen Sitzposition im Gleichgewicht halten, sondern muß sich am Lenker festhalten.
Über 150 dann so stark, daß jede Windbö oder jede Vorbeifahrt an einem LKW zu heftigem Gewackel führt, weil man die Schläge zwangsläufig auf den Lenker überträgt. Loslassen geht dann ja nicht mehr.
Bei der Spitze von Tacho 185 ist dann schon erhebliche Kraft vonnöten und es wackelt durch die verspannte Haltung des Lenkers bei jeder Bodenunebenheit, die man sonst mit lockerer Hand das Motorrad hätte selbst ausbügeln lassen.

Wenn man überwiegend Landstraßen (+30 km/h) fährt, ist das sicher egal und man profitiert durch die bessere Handlichkeit des Superbike-Lenkers.
Bei längeren schnellen Autobahnetappen ist das aber sehr nervig und unspaßig.
Es sei denn, man faltet sich in Kreidler-Manier hinter dem Scheibchen zusammen. Aber aus dem Alter bin ich raus.
Oder man macht gleich eine Tourenscheibe drauf. Auf meiner Blauen hab ich so was.

Meine optimale Lenkerhöhe liegt irgendwo zwischen den Serienstummeln und dem LSL-Lenker. Aber eher in Richtung Stummel.
Ich hab auch das Gefühl, als wenn die Fußrastenstellung in Verbindung mit dem Lenker suboptimal ist....für mich jedenfalls.
Das kleine Mädel vorher hat wohl prima drauf gesessen.
Grüße Kenny

Benutzeravatar
jubelroemer
SV-Rider
Beiträge: 10386
Registriert: 31.10.2007 14:35
Wohnort: 72654

SVrider:

Re: Höhere Stummel für den Knubbel von TRW LUCAS "Relaxbar"

#19

Beitrag von jubelroemer » 12.09.2019 8:31

Kenny hat geschrieben:
11.09.2019 20:07
Wenn man überwiegend Landstraßen (+30 km/h) fährt, ist das sicher egal und man profitiert durch die bessere Handlichkeit des Superbike-Lenkers.

Bei längeren schnellen Autobahnetappen ist das aber sehr nervig und unspaßig.
So sieht's aus :D . Ich freue mich in drei Wochen schon auf die :kaempf: mit einer 690er KTM SM. Was mich viel mehr ärgert als die Sitzposition (und die Beleuchtung :wink: ) ist, das hintere Federbein :evil: . Mal schauen ob ich noch mein SRAD-Federbein eingebaut bekomme.

Längere schnelle Autobahnetappen sind für mich generell sehr nervig und unspaßig und werden deshalb gemieden wo ich nur kann. Gelingt mir rückblickend aber recht gut.

Das mit der eierlegenden Wollmilchsau ist eine echte Herausforderung für die Motorradhersteller. Die Reifenhersteller sind da schon deutlich weiter :wink: .
ab 11:05 - wie geil ist das den !

Scheisse ist, wenn der Furz was wiegt !

Keep yourself alive

"The lightness is the secret" - M. T.

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 6090
Registriert: 20.07.2015 21:06

SVrider:

Re: Höhere Stummel für den Knubbel von TRW LUCAS "Relaxbar"

#20

Beitrag von Pat SP-1 » 12.09.2019 8:47

Die Vorstellung, welches Moped die Wollmilchsau ist, hat sich auch im Laufe der Zeit geändert. Früher war es mal die VfR, heute ist es die GS.

Benutzeravatar
jubelroemer
SV-Rider
Beiträge: 10386
Registriert: 31.10.2007 14:35
Wohnort: 72654

SVrider:

Re: Höhere Stummel für den Knubbel von TRW LUCAS "Relaxbar"

#21

Beitrag von jubelroemer » 12.09.2019 8:52

Pat SP-1 hat geschrieben:
12.09.2019 8:47
Die Vorstellung, welches Moped die Wollmilchsau ist, hat sich auch im Laufe der Zeit geändert. Früher war es mal die VfR, heute ist es die GS.
Wollmilchsau vielleicht :) empty , nur mit dem Eierlegen klappt es noch nicht so :wink: ;) bier . Der engagierte Forumsuser findet aber immer was zum Meckern :D .
ab 11:05 - wie geil ist das den !

Scheisse ist, wenn der Furz was wiegt !

Keep yourself alive

"The lightness is the secret" - M. T.

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 6090
Registriert: 20.07.2015 21:06

SVrider:

Re: Höhere Stummel für den Knubbel von TRW LUCAS "Relaxbar"

#22

Beitrag von Pat SP-1 » 12.09.2019 8:56

Stimmt

Cowoner
SV-Rider
Beiträge: 104
Registriert: 03.05.2012 16:42

SVrider:

Re: Höhere Stummel für den Knubbel von TRW LUCAS "Relaxbar"

#23

Beitrag von Cowoner » 12.09.2019 11:02

Den Effekt der Verkleidung kann ich nicht beurteilen, aber an den Winddruck bei hohen Geschwindigkeiten gewöhnt man sich jedenfalls bei der N. Ich fahre sehr viel auf der AB, bis 160 ist eigentlich gar kein Thema, danach muss man sich halt ein bisschen ducken...
Das gilt sowohl für meine aktuellen ABM Multiclip in möglichst hoher und sehr weit nach hinten eingestellter Position als auch mit der LSL Streetbar, die ich davor draufhatte. In beiden Fällen sitzt man mehr oder minder wie ein Segel im Wind.

Zum Thema einschlafende Hände: Hängt sehr wohl mit der Position des Lenkers zusammen.
Zum Einen kann durch eine ungünstige Kröpfung zu viel Druck auf den Ulnarnerv kommen, hier kann als guter Orientierungspunkt die Linie durch die Knöchel in natürlicher Sitzhaltung genommen werden.
Und wenn man schlicht zu viel Gewicht über die Hände abstützt anstatt sich mit dem Torso zu halten kann es auch dazu führen. Das passiert vor allem gerne, wenn der Lenker zu tief oder zu weit vorne ist, in beiden Fällen ist man stärker nach vorne gelehnt und braucht entsprechend mehr Kraft um sich zu halten.

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 6090
Registriert: 20.07.2015 21:06

SVrider:

Re: Höhere Stummel für den Knubbel von TRW LUCAS "Relaxbar"

#24

Beitrag von Pat SP-1 » 12.09.2019 16:20

Cowoner hat geschrieben:
12.09.2019 11:02


Zum Thema einschlafende Hände: ...
Und wenn man schlicht zu viel Gewicht über die Hände abstützt anstatt sich mit dem Torso zu halten kann es auch dazu führen. Das passiert vor allem gerne, wenn der Lenker zu tief oder zu weit vorne ist, in beiden Fällen ist man stärker nach vorne gelehnt und braucht entsprechend mehr Kraft um sich zu halten.
Dann macht man aber generell etwas falsch. Bei meinem „Tourenmoped“ sind die Stummel nur ca. 3cm höher als die Sitzbank und mir ist genau einmal eine Hand eingeschlafen und das lag daran, dass ich unterwegs ein Lenkergewicht verloren habe.

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 6090
Registriert: 20.07.2015 21:06

SVrider:

Re: Höhere Stummel für den Knubbel von TRW LUCAS "Relaxbar"

#25

Beitrag von Pat SP-1 » 12.09.2019 16:27

Kenny hat geschrieben:
11.09.2019 20:07
So, die TRW sind bestellt und unterwegs.

Ich bin gestern zum ersten Mal mit meiner Neuerwerbung (Knubbel S mit LSL SBK) auf der Bahn Vollgas gefahren.
Ab 140 kann man sich nicht mehr in der durch den Lenker vorgegebenen normalen Sitzposition im Gleichgewicht halten, sondern muß sich am Lenker festhalten.
Über 150 dann so stark, daß jede Windbö oder jede Vorbeifahrt an einem LKW zu heftigem Gewackel führt, weil man die Schläge zwangsläufig auf den Lenker überträgt. Loslassen geht dann ja nicht mehr.
Bei der Spitze von Tacho 185 ist dann schon erhebliche Kraft vonnöten und es wackelt durch die verspannte Haltung des Lenkers bei jeder Bodenunebenheit, die man sonst mit lockerer Hand das Motorrad hätte selbst ausbügeln lassen.

Wenn man überwiegend Landstraßen (+30 km/h) fährt, ist das sicher egal und man profitiert durch die bessere Handlichkeit des Superbike-Lenkers.
Bei längeren schnellen Autobahnetappen ist das aber sehr nervig und unspaßig.
Es sei denn, man faltet sich in Kreidler-Manier hinter dem Scheibchen zusammen. Aber aus dem Alter bin ich raus.
Oder man macht gleich eine Tourenscheibe drauf. Auf meiner Blauen hab ich so was.

Meine optimale Lenkerhöhe liegt irgendwo zwischen den Serienstummeln und dem LSL-Lenker. Aber eher in Richtung Stummel.
Ich hab auch das Gefühl, als wenn die Fußrastenstellung in Verbindung mit dem Lenker suboptimal ist....für mich jedenfalls.
Das kleine Mädel vorher hat wohl prima drauf gesessen.
Warum ist die so langsam? Als Höchstgeschwindigkeit hat die Knubbel S 205 eingetragen und laut Tacho sollten 220 drin sein.

Zu den Scheiben: da hatte ich schon mehre, allerdings in Verbindung mit den Serienstummeln, wobei ich auch damit recht aufrecht sitze, da ich ganz vorne sitze. Die Serienscheibe hat einen schlechten Windschutz. Die Tourenscheibe von MRA hat einen guten Windschutz, sieht aber (von der Fahrerposition aus) furchtbar aus und macht viel Krach. Die Spoilerscheibe von MRA bietet einen praktisch genau so guten Windschutz, ist aber viel leiser und sieht nicht so beschissen aus.

Cowoner
SV-Rider
Beiträge: 104
Registriert: 03.05.2012 16:42

SVrider:

Re: Höhere Stummel für den Knubbel von TRW LUCAS "Relaxbar"

#26

Beitrag von Cowoner » 12.09.2019 17:07

Stimmt, siehe erster Satz des von dir zitierten Absatzes.

Kann aber auch einfach ein müder Fahrer sein oder einer, der die Position nicht gewohnt ist (wahlweise wegen allgemein niedriger Kilometerleistung im Jahr oder einfach neues Moped/Lenker) und dem deswegen die Muskulatur fehlt. In beiden Fällen sind die Chancen dass die Hände einschlafen geringer, wenn man einen (bis zu einem gewissen Punkt) höheren/näheren Lenker hat.
Oder ein Nakedbike fährt wo einem der Fahrtwind aushilft :lol:

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 6090
Registriert: 20.07.2015 21:06

SVrider:

Re: Höhere Stummel für den Knubbel von TRW LUCAS "Relaxbar"

#27

Beitrag von Pat SP-1 » 12.09.2019 17:19

Da wird dann halt die Anstrengung für die Nackenmuskulatur zum Problem. Einen Tod muss man halt sterben.

Cowoner
SV-Rider
Beiträge: 104
Registriert: 03.05.2012 16:42

SVrider:

Re: Höhere Stummel für den Knubbel von TRW LUCAS "Relaxbar"

#28

Beitrag von Cowoner » 12.09.2019 17:47

Cowoner hat geschrieben:
12.09.2019 17:07
[...] (bis zu einem gewissen Punkt) höheren/näheren Lenker hat. [...]
Man muss halt den richtigen Kompromiss für sich finden aus lang und tief gegenüber kurz und hoch.
Bei mir terzt der Nacken nur noch wenn ich dauerhaft mit ~200 unterwegs bin. Also effektiv nie.

Ist abgesehen vom Geschwindigkeitsrahmen nicht anders als bei Fahr- bzw. speziell Rennrädern auch. Nur dass dort aus dem Thema ein ganzes Berufsfeld gemacht wurde, um Leuten ein schmerz- und verletzungsfreies Fahren zu ermöglichen. Dabei wären Mopedfahrer viel eher geneigt den zugehörigen Preis zu bezahlen :denk:

Kenny
SV-Rider
Beiträge: 251
Registriert: 19.07.2013 20:50
Wohnort: Aachen

SVrider:

Re: Höhere Stummel für den Knubbel von TRW LUCAS "Relaxbar"

#29

Beitrag von Kenny » 14.09.2019 14:56

So, da:


trw.JPG
Und so sieht das aus, wenn man Original und TRW mal nebeneinanderlegt.

trw2.JPG
Man sieht, daß von den "60 mm Erhöhung" im direkten Vergleich mit den Serienstummeln höchstens noch die Hälfte übrig bleibt.
Es hätten statt der 60mm ruhig 80mm sein können, denn so wie jetzt wird man die volle Höhe ausreizen müssen, um überhaupt einen Unterschied zu merken. Mit "variieren" ist da nichts.

Die TRW sind in natura nicht so toll von der Verarbeitung, wie es auf den Fotos scheint.
Die Fräskanten haben Rattermarken und die Eloxalschicht ist trüb und wolkig.
Alles zwar noch im grünen Bereich, aber das geht besser.

Für die Gewichtsfetischisten:
Die TRW wiegen pro Seite 395g; Serie hat 415 g.
Der Unterschied zugunsten der doch größeren TRW ist wohl auf deren Lenkrohr, das tatsächlich ein Rohr ist, zurückzuführen.
Die Serienstummel sind da massiv aus vollem Material.


Jetzt müssen die nur noch vernünftig positioniert werden können.
Mehr dazu demnächst hier, in Ihrem Kino.
Grüße Kenny

Benutzeravatar
Trobiker64
SV-Rider
Beiträge: 2459
Registriert: 24.08.2011 8:59
Wohnort: Troisdorf

SVrider:

Re: Höhere Stummel für den Knubbel von TRW LUCAS "Relaxbar"

#30

Beitrag von Trobiker64 » 14.09.2019 16:28

Kenny hat geschrieben:
14.09.2019 14:56
denn so wie jetzt wird man die volle Höhe ausreizen müssen, um überhaupt einen Unterschied zu merken.
Den Unterschied wirst du deutlich merken, weil jeder Zentimeter mehr Höhe deine Körperhaltung entspannt. Die Tour Match von LSL haben nominal nur 40mm in Verbindung mit einer anderen Kröpfung nach vorne, und ich habe eine deutlich entspanntere Sitzposition.

Antworten