16er SV, Gabel: Stopfen der Gladius+dickeres Öl, Frage: Luftpolster?


Wie mach ich und wo bekomme ich was? Was ist gut und günstig?
Antworten
EssVauSexFuffzisch
SV-Rider
Beiträge: 29
Registriert: 20.03.2019 19:03


16er SV, Gabel: Stopfen der Gladius+dickeres Öl, Frage: Luftpolster?

#1

Beitrag von EssVauSexFuffzisch » 30.03.2019 8:56

Halli Hallo,

ich bin gerade dabei, die Gabel meiner 16er SV aufzupeppen. Dazu habe ich letzte Woche die originalen Gabelstopfen gegen die in der Federvorspannung verstellbaren der Gladius gewechselt. Die 18er SV 650X hat nämlich exakt die gleichen verbaut.

Vorsicht: Reines "Plug & Play" ist das ganze nicht. Die verstellbaren Stopfen der Gladius sind länger als die Originalen, sprich: man muss die Distanzstücke kürzen, oder passende aus der Gladius bzw. der SV650X verbauen, sonst hat man schon eine ordentliche Vorspannung drauf, selbst wenn die Versteller voll rausgedreht sind. Letzteres ist bei mir, noch, der Fall.

Effekt: Ich fahre ein anderes Motorrad! Der Negativfederweg passt für mich jetzt (100 kg und oft Gepäck) endlich. Lenkimpulse funktionieren nun endlich. Bei schnellen Wechselkurven gibt es kein Wackelpuddinggefühl mehr und ich verstehe jetzt endlich was in Schräglage mit "Feedback vom Vorderreifen" gemeint ist.

Weitere Pläne: Das Gabelöl wird gegen das 15W von Liqui Moly getauscht und das Distanzstück wird so angepasst, dass man die Federvorspannung tatsächlich verstellen kann. Ich werde berichten.

Frage: Was ist das originale Luftpolster der Gabel der 16er SV?
Ich habe in einem englischen Forum 84 mm gefunden. Bei der Gladius wären es ja 96mm. Ich vermute, wenn die 84 mm denn stimmen, dass die Wahrheit für mein Setup in der Mitte liegt, da mit dem verstellbaren Stopfen ja ein Teil des Luftpolsters verloren geht.

Sonnige Grüße
Marc
Gruß Marc

SV 650, Bj. 2016
RV 50, Bj. 1977

EssVauSexFuffzisch
SV-Rider
Beiträge: 29
Registriert: 20.03.2019 19:03


Re: 16er SV, Gabel: Stopfen der Gladius+dickeres Öl, Frage: Luftpolster?

#2

Beitrag von EssVauSexFuffzisch » 17.04.2019 14:26

Update:

die SV hat jetzt nach 37.000km neues Gabelöl bekommen: Liqui Moly 15W. Für 15W ein recht "dünnes" Öl. Das Luftpolster habe ich auf 90 mm eingestellt (ca. 515-520 ml Öl pro Holm), hier konnte ja leider niemand weiterhelfen. Es wurde "ordentlich", also mit Ausbau der Gabelholme, gearbeitet.

Effekt: Super! Kein Nachfedern mehr beim starken Bremsen. Gutes Ansprechverhalten und kein Durchschlagen. Der Negativfederweg hat sich etwas vergrößert im Vergleich zu vorher (Original-Öl mit Gladius Stopfen). Die Gabel arbeitet "weicher", "sämiger", viel weniger nervös, spurtreuer als mit dem vorigen Öl ... alles subjektiv natürlich.

Zum Luftpolster: Ich habe nach Ausbau der Federn 10,2 und 10,5 mm gemessen, allerdings hängt auch einiges an den Federn fest, wenn man diese ausbaut. Eingefüllt habe ich ca. 515-520ml frisches Öl pro Holm bei ca. 15 Grad Außentemperatur, um auf die angepeilten 90mm zu kommen. Die SV "normal" hat original 525ml, die "X" 517ml pro Holm.

Zu den Distanzhülsen: Die Hülsen der "normalen" 16/17er SV und der 18er "X" (diese hat ab Werk die verstellbaren Stopfen verbaut - Teilenummerngleich mit denen der Gladius) haben unterschiedliche Teilenummern - es sind aber die gleichen Teile! Ich habe sie nebeneinandern auf dem Tisch gehabt. Gleich lang, dick, breit, stark und farbig. Wie es sich mit den Federn verhält, kann ich nicht sagen. Diese sind auch bis auf eine Stelle Teilenummerngleich.

Leider merkt man mit der verbesserten Gabel erste Anflüge von Rastpunkten im LKL, die mir mit dem teigigen Setup vorher nicht aufgefallen sind ... auf zum nächsten Projekt.
Gruß Marc

SV 650, Bj. 2016
RV 50, Bj. 1977

EssVauSexFuffzisch
SV-Rider
Beiträge: 29
Registriert: 20.03.2019 19:03


Re: 16er SV, Gabel: Stopfen der Gladius+dickeres Öl, Frage: Luftpolster?

#3

Beitrag von EssVauSexFuffzisch » 17.04.2019 14:53

PS: Die Distanzhülsen habe ich bislang nicht angepasst. Der Negativfederweg hat sich ja bereits über Öl/Luftpolster positiv entwickelt. Ich plane jetzt erstmal einige Km zu fahren und dann zu entscheiden.
Gruß Marc

SV 650, Bj. 2016
RV 50, Bj. 1977

Benutzeravatar
waldru
SV-Rider
Beiträge: 145
Registriert: 26.01.2016 16:22
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

SVrider:

Re: 16er SV, Gabel: Stopfen der Gladius+dickeres Öl, Frage: Luftpolster?

#4

Beitrag von waldru » 17.04.2019 16:51

Hallo Marc,
gute Idee. Wo hast Du die Gladiusstopfen gekauft und für wieviel?
Viele Grüße Waldru

EssVauSexFuffzisch
SV-Rider
Beiträge: 29
Registriert: 20.03.2019 19:03


Re: 16er SV, Gabel: Stopfen der Gladius+dickeres Öl, Frage: Luftpolster?

#5

Beitrag von EssVauSexFuffzisch » 19.04.2019 9:21

Servus Waldru,

die Stopfen habe ich gebraucht auf ebay für 15 Euro pro Stück erstanden
Gruß Marc

SV 650, Bj. 2016
RV 50, Bj. 1977

FledNanders
SV-Rider
Beiträge: 115
Registriert: 28.07.2017 15:18

SVrider:

Re: 16er SV, Gabel: Stopfen der Gladius+dickeres Öl, Frage: Luftpolster?

#6

Beitrag von FledNanders » 10.05.2019 10:16

Die Versteller der X passen also auch nicht ohne weiteres an der 2017er SV?
Und wie ist das eigentlich mit der BE des Motorrads?
Erlischt die durch diese technische Änderung?
Nur ein Ochse vergisst, das er auch einmal ein Kalb war.

Benutzeravatar
Trobiker64
SV-Rider
Beiträge: 2714
Registriert: 24.08.2011 8:59
Wohnort: Troisdorf

SVrider:

Re: 16er SV, Gabel: Stopfen der Gladius+dickeres Öl, Frage: Luftpolster?

#7

Beitrag von Trobiker64 » 10.05.2019 14:45

Beide Fahrzeugtypen (SV650 und SV650X) besitzen unterschiedliche Typennummern. 8O Warum macht Suzuki denn so was ? :evil: Eigentlich sind dann Veränderungen an der Gabel mit Teilen aus artverwandten Fahrzeugen nicht zulässig. Aber die BE erlischt erst dann, wenn eine Gefährdung davon ausgehen würde.

FledNanders
SV-Rider
Beiträge: 115
Registriert: 28.07.2017 15:18

SVrider:

Re: 16er SV, Gabel: Stopfen der Gladius+dickeres Öl, Frage: Luftpolster?

#8

Beitrag von FledNanders » 10.05.2019 19:52

Vergleicht mal die Gabeln der 2017er SV mit der 2018er X https://www.suzuki-motorrad-ersatzteile ... ROUP=S_sv1.
Die Gabelholmpreise sind identisch und der Gabelholme umfasst doch alles, oder? Die unterscheiden sich nur bei der Verschlussschraube und einer Hülse/einem Distanzstück und dem Dämpferkolben.
Aber 530 Euro je Gabelholm, nur um die Vorspannung verstellen zu können, sind mir deutlich zu fett.
Dann kann ich schon fast auf voll einstellbare USD umbauen - wenn ich jemanden finde, der das preislich vernünftig abnimmt, aber das wird wohl immer schwerer.
Nur ein Ochse vergisst, das er auch einmal ein Kalb war.

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 6729
Registriert: 20.07.2015 21:06

SVrider:

Re: 16er SV, Gabel: Stopfen der Gladius+dickeres Öl, Frage: Luftpolster?

#9

Beitrag von Pat SP-1 » 10.05.2019 20:04

Warum unbedingt USD und nicht einfach eine hochwertige Telegabel? Es gab/gibt ja durchaus Mopeds mit so etwas, z.B. CBR 600, R6 VFR (als F nicht voll einstellbar) etc.
Damit wäre schon mal das Problem für die Abnahme weg, dass sich der Lenkeinschlag verringert. Evtl. Kann man sogar die alten Gabelbrücken weiter verwenden.

FledNanders
SV-Rider
Beiträge: 115
Registriert: 28.07.2017 15:18

SVrider:

Re: 16er SV, Gabel: Stopfen der Gladius+dickeres Öl, Frage: Luftpolster?

#10

Beitrag von FledNanders » 10.05.2019 20:20

Mir würde fürs erste schon genügen, die Vorspannung an der Gabel einstellen zu können.
Fahrbereit knapp 90kg, da kommt die Gabel bald an ihre Grenzen. So hätte ich erstmal nur die Möglichkeit, Gabelöl oder Federn zu tauschen oder am Luftpolster zu drehen...
USD nannte ich nur wegen der Kosten. Bei Umbau auf andere Telegabel hätte ich immer noch das Problem der Eintragung.
Nur ein Ochse vergisst, das er auch einmal ein Kalb war.

EssVauSexFuffzisch
SV-Rider
Beiträge: 29
Registriert: 20.03.2019 19:03


Re: 16er SV, Gabel: Stopfen der Gladius+dickeres Öl, Frage: Luftpolster?

#11

Beitrag von EssVauSexFuffzisch » 10.07.2019 15:19

Update: Das Lenkkopflager ist jetzt seit drei Wochen gewechselt. Das alte war wirklich fertig.

Ergebnis: Endlich kann ich wieder entspannt fahren. Die Fahrwerksupdates machen sich jetzt noch positiver bemerkbar.

Gruß Marc
Gruß Marc

SV 650, Bj. 2016
RV 50, Bj. 1977

Benutzeravatar
Owns
SV-Rider
Beiträge: 136
Registriert: 16.11.2017 8:13

SVrider:

Re: 16er SV, Gabel: Stopfen der Gladius+dickeres Öl, Frage: Luftpolster?

#12

Beitrag von Owns » 29.10.2019 21:07

EssVauSexFuffzisch hat geschrieben:
30.03.2019 8:56
Halli Hallo,

ich bin gerade dabei, die Gabel meiner 16er SV aufzupeppen. Dazu habe ich letzte Woche die originalen Gabelstopfen gegen die in der Federvorspannung verstellbaren der Gladius gewechselt. Die 18er SV 650X hat nämlich exakt die gleichen verbaut.

Vorsicht: Reines "Plug & Play" ist das ganze nicht. Die verstellbaren Stopfen der Gladius sind länger als die Originalen, sprich: man muss die Distanzstücke kürzen, oder passende aus der Gladius bzw. der SV650X verbauen, sonst hat man schon eine ordentliche Vorspannung drauf, selbst wenn die Versteller voll rausgedreht sind. Letzteres ist bei mir, noch, der Fall.

Effekt: Ich fahre ein anderes Motorrad! Der Negativfederweg passt für mich jetzt (100 kg und oft Gepäck) endlich. Lenkimpulse funktionieren nun endlich. Bei schnellen Wechselkurven gibt es kein Wackelpuddinggefühl mehr und ich verstehe jetzt endlich was in Schräglage mit "Feedback vom Vorderreifen" gemeint ist.

Weitere Pläne: Das Gabelöl wird gegen das 15W von Liqui Moly getauscht und das Distanzstück wird so angepasst, dass man die Federvorspannung tatsächlich verstellen kann. Ich werde berichten.

Frage: Was ist das originale Luftpolster der Gabel der 16er SV?
Ich habe in einem englischen Forum 84 mm gefunden. Bei der Gladius wären es ja 96mm. Ich vermute, wenn die 84 mm denn stimmen, dass die Wahrheit für mein Setup in der Mitte liegt, da mit dem verstellbaren Stopfen ja ein Teil des Luftpolsters verloren geht.

Sonnige Grüße
Marc
Hast du denn mal die Federvorspannung gemessen? N1 und N2 nun mit den neuen Stopfen?
und wie viel länger sind denn nun die Gladius Stopfen gegenüber den originalen?

EssVauSexFuffzisch
SV-Rider
Beiträge: 29
Registriert: 20.03.2019 19:03


Re: 16er SV, Gabel: Stopfen der Gladius+dickeres Öl, Frage: Luftpolster?

#13

Beitrag von EssVauSexFuffzisch » 03.04.2020 11:20

Servus Owns!
Ja, das hatte ich alles gemessen - und jetzt alles wieder vergessen. Ich muss aber demnächst sowieso das LKL einstellen, dann mess ich nochmal nach.
Ich meine der Versteller ist qua seines Mechanismus in komplett herausgedrehter Stellung ca. 1cm länger, wenn ich das richtig erinnere. Ich melde mich, sobald ich das Teil beim nächsten Ölwechsel in der Hand habe.
LG Marc
Gruß Marc

SV 650, Bj. 2016
RV 50, Bj. 1977

Antworten