SV650X Bremsflüssigkeitsbehälter


Wie mach ich und wo bekomme ich was? Was ist gut und günstig?
Antworten
Waldi
SV-Rider
Beiträge: 8
Registriert: 18.11.2019 16:44


SV650X Bremsflüssigkeitsbehälter

#1

Beitrag von Waldi » 19.11.2019 15:29

Hallo Leute ,
ich würde gerne das weiße " Urindöschen " am Lenker gegen etwas ansprechenderes austauschen, in schwarz . 8)

Könnte mir vielleicht jemand sagen welche Größe ( ml ) ich da brauch ?
Reicht dann eine ABE , oder muß der Umbau vom TÜV abgenommen werden ?

Danke im voraus ! :D
Gruß Helge

Benutzeravatar
Trobiker64
SV-Rider
Beiträge: 2565
Registriert: 24.08.2011 8:59
Wohnort: Troisdorf

SVrider:

Re: SV650X Bremsflüssigkeitsbehälter

#2

Beitrag von Trobiker64 » 19.11.2019 15:37

Waldi hat geschrieben:
19.11.2019 15:29
Reicht dann eine ABE , oder muß der Umbau vom TÜV abgenommen werden ?
Der Flüssigkeitsstand muss von außen erkannt werden können (EU-Richtlinie 93/14 EWG). Zumindest war das für EZ bis 2016 so. Gib mir was Zeit um mal in den aktuellen EU-Verordnungen nachsehen zu können.

Benutzeravatar
Black Jack
SV-Rider
Beiträge: 5128
Registriert: 24.06.2008 19:11
Wohnort: Dormagen

SVrider:

Re: SV650X Bremsflüssigkeitsbehälter

#3

Beitrag von Black Jack » 19.11.2019 20:34

Also ich kann nur soviel dazu sagen, mein Rizoma Bremsflüssigkeitsbehälter hat ABE.
Aber ich habe ihn trotzdem eintragen lassen, weil ich keinen Bock auf den Zettelkram habe.
Gruß Jürgen

Waldi
SV-Rider
Beiträge: 8
Registriert: 18.11.2019 16:44


Re: SV650X Bremsflüssigkeitsbehälter

#4

Beitrag von Waldi » 19.11.2019 20:48

Hallo Jürgen,danke schon mal für die Antwort, und welche Größe ( ml ) hast du verbaut ?
Gruß Helge

Benutzeravatar
Black Jack
SV-Rider
Beiträge: 5128
Registriert: 24.06.2008 19:11
Wohnort: Dormagen

SVrider:

Re: SV650X Bremsflüssigkeitsbehälter

#5

Beitrag von Black Jack » 19.11.2019 21:55

Hallo Helge

Für die Bremse vorne hab ich den Rizoma ct127 27 ml.
Hinten hab ich den kleinen.
Gruß Jürgen

Waldi
SV-Rider
Beiträge: 8
Registriert: 18.11.2019 16:44


Re: SV650X Bremsflüssigkeitsbehälter

#6

Beitrag von Waldi » 20.11.2019 17:36

Danke Dir !
Gruß Helge

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 6482
Registriert: 20.07.2015 21:06

SVrider:

Re: SV650X Bremsflüssigkeitsbehälter

#7

Beitrag von Pat SP-1 » 20.11.2019 18:15

Die Größe ist relativ egal, da ja nur ganz wenig nachläuft. Bei einem kleinen Behälter kann es halt sein, dass man mal Bremsflüssigkeit nachfüllen muss, wenn die Stärke der Beläge nachlässt.

Benutzeravatar
Dieter
Techpro
Beiträge: 12875
Registriert: 11.01.2003 17:25
Wohnort: Am Ortsrand

SVrider:

Re: SV650X Bremsflüssigkeitsbehälter

#8

Beitrag von Dieter » 20.11.2019 18:28

Pat SP-1 hat geschrieben:
20.11.2019 18:15
Die Größe ist relativ egal, da ja nur ganz wenig nachläuft. Bei einem kleinen Behälter kann es halt sein, dass man mal Bremsflüssigkeit nachfüllen muss, wenn die Stärke der Beläge nachlässt.
Das stimmt. Vorne muss halt von 2 Bremsen das ausgeglichen werden und hinten von einer.
Deshalb würde ich vorne schon den grösseren verbauen...

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 6482
Registriert: 20.07.2015 21:06

SVrider:

Re: SV650X Bremsflüssigkeitsbehälter

#9

Beitrag von Pat SP-1 » 20.11.2019 19:06

Ach so: an meiner VTR habe ich Behälter von GSG. Optisch finde ich sie sehr ansprechend, allerdings muss man aus dem o.g. Grund ein Mal pro Belagsatz auffüllen. Wobei man oft ja auch die Bremsflüssigkeit zwischendurch wechselt und dann eh entsprechend auffüllt.

Rubberrabbit
SV-Rider
Beiträge: 231
Registriert: 21.07.2018 18:32


Re: SV650X Bremsflüssigkeitsbehälter

#10

Beitrag von Rubberrabbit » 28.11.2019 10:51

Also ich habe diesen hier verbaut

https://www.polo-motorrad.de/de/ausglei ... links.html

Macht optisch eine gute Figur, sehr gut verarbeitet und hochwertig. Zudem ist der Anschluss an der CT027 Serie, breit genug, auf das der Gummischlauch zur Bremspumpe fest sitzt, der CT025 ist etwas filigraner, aber der Anschlussnippel zu schmal, so das der Schlauch abrutscht. Ich hatte jetzt keine Lust mir da eine Notlösung zu basteln.

Zudem finde ich den Pinkelpott genauso hässlich wie du im Original! ;) Also musste was schöners an. Sichtfenster hat er auch, die neueren Varianten, wo die Bremsflüssigkeit so frei sichtbar ist, sind mir zu sehr am öden Original.

Einbau war Kinderleicht, ich empfehle dazu die Halterung von Rizoma, kostet 19 Euro, schwarz bepulvert, lässt sich auch leicht etwas "verbiegen" auf das der Behälter gerade ausgerichtet ist.

Waldi
SV-Rider
Beiträge: 8
Registriert: 18.11.2019 16:44


Re: SV650X Bremsflüssigkeitsbehälter

#11

Beitrag von Waldi » 28.11.2019 12:37

Danke für deine Antwort , den CT 027 habe ich auch schon ins Auge gefasst .
Das mit der Rizoma Halterung ist ein guter Tip . :top:
Gruß Helge

Rubberrabbit
SV-Rider
Beiträge: 231
Registriert: 21.07.2018 18:32


Re: SV650X Bremsflüssigkeitsbehälter

#12

Beitrag von Rubberrabbit » 30.11.2019 11:56

Das wäre dieser hier

https://www.polo-motorrad.de/de/halter- ... hwarz.html

Sehr stabil und doch flexibel genug um sich etwas verbiegen zu lassen, dass der Behälter gerade austariert ist, soll ja nicht mit Schlagseite auf dem Lenker hängen. :D Der Original Anschluss ist ja leider nicht sehr austauschfreundlich. Ich hatte es erst mit einem anderen Halter probiert, der per Gelenk verstellbar ist, sah schrecklich aus und der Behälter war schief, durch den Lenker ist die Bohrung leicht schräg.

Der hier lässt sich dann etwas "verwinden" und es passt auch vom Abstand zur Bremspumpe gut mit dem Schlauch.

Hab dir mal ein Bild angehängt, so sieht das aus!
A Rizoma.jpg
A Rizoma 2.jpg

Waldi
SV-Rider
Beiträge: 8
Registriert: 18.11.2019 16:44


Re: SV650X Bremsflüssigkeitsbehälter

#13

Beitrag von Waldi » 30.11.2019 22:48

Danke für die Bilder , da kann man sich auch eher vorstellen wie so was fertig aussieht. :D
Deine X macht sich gut mit dem Akra . 8)
Gruß Helge

Rubberrabbit
SV-Rider
Beiträge: 231
Registriert: 21.07.2018 18:32


Re: SV650X Bremsflüssigkeitsbehälter

#14

Beitrag von Rubberrabbit » 01.12.2019 11:07

Danke für die Blumen! Sicher nicht der kleinste und filigranste Auspuff, aber die Verarbeitung, der Sound und die Leistungsentfaltung (bzw. kein Leistungsverlust) war mir doch die etwas höhere Summe wert. Und wenn man schon Fotos hat, ist das doch kein Thema, anderen zu zeigen wie das fertig aussieht, dafür ist ein Forum ja da! ;)

Was ich noch empfehlen würde ist ein Kühlerschutz aus schwarz gepulvertem Metall. Das hat mir schon oft den Hintern gerettet wenn Steine oder extrem dicke Brummer auf den Kühler geschossen "wurden". Nach 2600 Kilometern, sieht er noch aus wie neu, es lohnt sich wirklich. Ich habe meinen von Protech für rund 55 Euro aus dem Netz. Stabil, passgenau und fällt nicht zu stark auf.

Antworten