Hilfe:-)


Wie repariere ich...? Wie baut man was an der SV um? Die Bastelbude für den Laien bis zum Profi.
Antworten
Profti
SV-Rider
Beiträge: 19
Registriert: 02.05.2019 18:11


Hilfe:-)

#1

Beitrag von Profti » 07.05.2019 19:36

Hallo, ich bin Profti und stolzer besitzer einer Knubbel von 01.

1. Kommt einer aus der Nähe von 06343 Mansfeld und könnte mir eventuell helfen die Ventile einzustellen weil ich mir das alleine nicht traue und hier ist es unsagbar teuer.

2. Wie kann ich bei ihr den Kühlflüssigkeits kreislauf spülen und gleichzeitig wechseln ?

3. Hätte gerne ein Superbike Lenker Umbau aber alles was ich bisher gefunden habe war um die 300 € gibt es auch gute günstigere Varianten?

4. Würde auch gerne Maintal wechseln gibt es da irgendwelche Probleme oder ist das ohne weiteres möglich bzw muss ich nur die passenden Kabel zusammenfügen und es funktioniert
Dateianhänge
20190502_181349.jpg
20190426_091047.jpg

Benutzeravatar
diggerbub
SV-Rider
Beiträge: 111
Registriert: 15.11.2018 7:17
Wohnort: 21493 und 24797


Re: Hilfe:-)

#2

Beitrag von diggerbub » 07.05.2019 19:50

Zu 1: nein, "unsagbar teuer" ist sicher relativ und liegt im Auge des Betrachters. Fachwerkstatt hat Fachleute, Inspektion braucht seine Zeit, Zeit kostet Geld > Alternative WHB und Werkzeug und üben, üben, üben ;-)

Zu 2: Laß die Flüssigkeit ab, dann gewinnst Du schon mal einen Eindruck, wie die Suppe aussieht. Optik ok, kann alles wieder rein. Optik nicht ok, neue Flüssigkeit rein, entlüften, laufen lassen, wieder raus, Optik checken, neue rein, repeat ;-)

Zu 3: obere Gabelbrücke von nackter SV besorgen, ist aber sehr rar, bei der Suche auch mal nach gebrauchtem SBK-Umbausatz schauen > ebay, ebay-kleinanzeigen, SV-Forum.

zu 4: Was ist "Maintal"? Wo ist das an der SV und was tut das?? In der Nähe von Hanau gibt es den SV Maintal, aber Maintal an der SV, keine Ahnung :-(

Gruß

Volker
Glanz macht nicht schnell ;-)

Profti
SV-Rider
Beiträge: 19
Registriert: 02.05.2019 18:11


Re: Hilfe:-)

#3

Beitrag von Profti » 07.05.2019 20:24

Hallo, und danke für die schnelle Antwort. Zu 1 ich weiß auch nicht aber zwischen 550 und 600 Euro erscheint mir doch ganz schön viel für Ventile einstellen.
Zu 2 wie muss die Flüssigkeit aussehen ? Wie kann ich sie restlos ablassen und danach wieder entlüften wenn ich neue ein gefühlt habe.
Zu 3. Muss ich nicht auch die ganzen bautenzüge und Hydraulikleitungen verlängern ?
Zu 4 das sollte Tacho heißen :)

Benutzeravatar
jubelroemer
SV-Rider
Beiträge: 10991
Registriert: 31.10.2007 14:35
Wohnort: 72654

SVrider:

Re: Hilfe:-)

#4

Beitrag von jubelroemer » 07.05.2019 21:37

Zu 1. Wieviel Km hat denn deine SV drauf :?: Vielleicht muss man die Ventile auch nur prüfen und gar nicht einstellen. Meine SV hat jetzt 67 TKm und die Ventile mussten noch nie eingestellt werden. Jetzt bei 72 Tkm könnte sich das allerdings ändern.
zu 4. Tacho tauschen ist nicht plug & play, sondern etwas größeres.
Wolfgang Müller, Rennfahrer, † 26.06.2020

ab 11:05 - wie geil ist das den !

Scheisse ist, wenn der Furz was wiegt !

Keep yourself alive

Profti
SV-Rider
Beiträge: 19
Registriert: 02.05.2019 18:11


Re: Hilfe:-)

#5

Beitrag von Profti » 07.05.2019 21:50

Meine hat jetzt 41000 runter. Mit dem tacho das habe ich mir beinahe gedacht

Benutzeravatar
diggerbub
SV-Rider
Beiträge: 111
Registriert: 15.11.2018 7:17
Wohnort: 21493 und 24797


Re: Hilfe:-)

#6

Beitrag von diggerbub » 08.05.2019 14:10

Vielleicht erstmal ein WHB besorgen und etwas stöbern? Da findest Du für die Wartungsarbeiten alle Anleitungen.

Welche Motorradwerkstätten gibt es denn bei Dir. Eine Suzukiwerkstatt hat einen höheren Stundensatz als eine freie Werkstatt, das könnte ja schon mal einen Unterschied im Preis machen ;-)

Gruß

Volker
Glanz macht nicht schnell ;-)

Profti
SV-Rider
Beiträge: 19
Registriert: 02.05.2019 18:11


Re: Hilfe:-)

#7

Beitrag von Profti » 08.05.2019 14:21

Ich habe hier leider nur fachwerkstätten suzuki und kawasaki

Ropa75
SV-Rider
Beiträge: 25
Registriert: 04.11.2017 23:16


Re: Hilfe:-)

#8

Beitrag von Ropa75 » 09.05.2019 22:09

Werkstatthandbuch besorgen und selbst machen!
Und dazu die sehr gute Anleitung verwenden die es hier im Forum gibt.

Beim ersten Mal viel Zeit dafür nehmen; am besten zwei Nachmittage.


Grüße
RoPa

Profti
SV-Rider
Beiträge: 19
Registriert: 02.05.2019 18:11


Re: Hilfe:-)

#9

Beitrag von Profti » 09.05.2019 22:27

Die Anleitung habe ich schon gefunden aber es wirkt sehr kompliziert und umfangreich. Ein Fehler und sie geht zu grunde

Benutzeravatar
diggerbub
SV-Rider
Beiträge: 111
Registriert: 15.11.2018 7:17
Wohnort: 21493 und 24797


Re: Hilfe:-)

#10

Beitrag von diggerbub » 10.05.2019 11:36

Falsche Angehensweise, besser: Du kannst das! Auch ein Zweiradmechaniker hat das irgendwann zum ersten Mal gemacht ;-)

...oder Du mußt sparen ...
Glanz macht nicht schnell ;-)

Benutzeravatar
Dieter
Techpro
Beiträge: 13217
Registriert: 11.01.2003 17:25
Wohnort: Am Ortsrand

SVrider:

Re: Hilfe:-)

#11

Beitrag von Dieter » 10.05.2019 11:52

Profti hat geschrieben:
09.05.2019 22:27
Die Anleitung habe ich schon gefunden aber es wirkt sehr kompliziert und umfangreich. Ein Fehler und sie geht zu grunde
Das ist meiner Meinung nach vernünftig. Wenn man aus der - meiner Meinung nach - übersichtlichen und detaillierten Beschreibung nicht schlau wird. Dann sollte man es lassen. Obwohl das "messen" eigentlich nur zeitaufwändig ist. Die Kontrolle sollte also machbar sein...

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 6896
Registriert: 20.07.2015 21:06

SVrider:

Re: Hilfe:-)

#12

Beitrag von Pat SP-1 » 10.05.2019 12:25

diggerbub hat geschrieben:
10.05.2019 11:36
Auch ein Zweiradmechaniker hat das irgendwann zum ersten Mal gemacht ;-)
Die sollten hierzulande aber eigentlich eine Ausbildung genießen, sprich: jemand zeigt ihm beim ersten Mal, wie es geht und steht auch beim zweiten, dritten,... Mal daneben.

Profti
SV-Rider
Beiträge: 19
Registriert: 02.05.2019 18:11


Re: Hilfe:-)

#13

Beitrag von Profti » 10.05.2019 18:39

Deswegen war die Frage ob einer bei mir aus der Nähe kommt der sowas kann dann hätte er mir das einmal zeigen können und danach hätte ich es alleine versucht. Aber du hast schon recht bis zum prüfen ist es nicht so schwierig das könnte ich ja schonmal machen bzw versuchen weil da kann ich ja eigentlich nichts falsch machen oder? Brauche ich danach irgendwelche neuen Teile wie z.b. Dichtung oder so

Benutzeravatar
loki_0815
SV-Rider
Beiträge: 5115
Registriert: 10.08.2009 15:42

SVrider:

Re: Hilfe:-)

#14

Beitrag von loki_0815 » 15.05.2019 13:40

Ventile prüfen kostet bei mir .... Fachwerkstatt mit Suzuki Serienteilen um die 260,- !

Und nein, ich sitze nicht am ADW ..... mitten in BAWÜ wo es normalerweise neben Bayern am teuersten ist !

Für 600 Euro mache ich dir den ganzen KD mit Luftfilter, Zündkerzen, Öl und Filter usw ......

Die haben doch einen an der Latte ?!
Also wenn man noch die Kettenspanner und Nocken raus machen muß, noch ein paar Chimps brauch ist es sicher etwas teurer ..... aber 600 für die Ventile prüfen ?
Gruß Loki

Du sehnst dich nach Nervenkitzel ....
Liebst das Risiko ?

Dann lasse mich dein Auto einparken ! :D

Chanel : http://www.youtube.com/channel/UCttqkS1IrIBaeWp057_r-qw

Antworten