Neues Kupplunggseil montieren


Wie repariere ich...? Wie baut man was an der SV um? Die Bastelbude für den Laien bis zum Profi.
Antworten
Benutzeravatar
SV-Schnarchi
SV-Rider
Beiträge: 1732
Registriert: 10.05.2003 22:16
Wohnort: Unterfarrnbach
Kontaktdaten:

SVrider:

Neues Kupplunggseil montieren

#1

Beitrag von SV-Schnarchi » 26.09.2019 7:54

Hallo liebe SV-Gemeinde,

Meine SV hat mittlerweile 100.500km runter. ;) bier :lol:

ich habe das Gefühl, das wenn ich die Kupplung ziehe, sie nicht bis zum Ende hin sauber trennt, da kann ich ganz durchziehen, das ist egal.

Der N lässt sich im Leerlauf auch nur ganz schwer einlegen. Ich habe mir vor ein paar Jahren mal einen neuen Zug auf Vorrat gekauft, diesen originalen wollte ich nun verbauen.

Hat das schon mal jemand gemacht? An der SV hab ich schon vieles gebastelt, an der Kupplung noch nie!

Danke für eure Hilfe!

SV650S K3 ;) bier
99.000km...und noch nicht Müde->>> SV

Benutzeravatar
Dieter
Techpro
Beiträge: 13313
Registriert: 11.01.2003 17:25
Wohnort: Am Ortsrand

SVrider:

Re: Neues Kupplunggseil montieren

#2

Beitrag von Dieter » 26.09.2019 8:12

SV-Schnarchi hat geschrieben:
26.09.2019 7:54
....an der Kupplung noch nie!
Hallo,

ui 105tkm ohne nach der Kupplung zu gucken ist viel. Meiner Meinung nach wird der neue Zug das schlechte Trennen nicht beheben. Oft (sogar sehr wahrscheinlich) haben der Kupplungskern und der Korb nach der Laufleistung Rattermarken. Siehe Anleitung in der KB. Auch kann es sein das die Stahlscheiben sich etwas verzogen haben oder leicht blau sind.

https://www.svrider.de/index.php?seite= ... artikel=76 (ist für die Knubbel aber prinzipiell das gleiche)

Ich würde die Kupplung zerlegen, die Bauteile inspizieren und den Kupplungskern (ca. 50€) ersetzen, die Reibscheiben messen (und bei verschleiß tauschen), den Korb nach der Anleitung begradigen.

Dann alles mit dem Neuen Zug verbauen und gut einstellen. Dann ist die wie neu.

Leider muss bei der Kante das Öl UND das Kühlwasser abgelassen werden um an die Kupplung zu kommen.

Kannst ja auch erst mal nur den Zug verbauen, das ist einfach, gerade bei der "N" muss du nur die Ritzelabdeckung abmachen, den Zug unten aushängen, den oben am Hebel aushängen, den neuen im gleichen Weg dahin fädeln, wieder einhängen und einstellen.
Zuletzt geändert von Dieter am 26.09.2019 8:15, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
jubelroemer
SV-Rider
Beiträge: 11091
Registriert: 31.10.2007 14:35
Wohnort: 72654

SVrider:

Re: Neues Kupplunggseil montieren

#3

Beitrag von jubelroemer » 26.09.2019 8:14

Also Kupplungszug wechseln ist eher was von den ganz simplen Angelegenheiten.
Deckel über dem Ritzel entfernen und alle Einstellschrauben (am Kupplungsgriff und am Motorgehäuse) lockern. Neuen Zug genauso verlegen wie der alte verlegt war. Wichtig ist vor Einhängen der Nippel die Kupplungsschnecke einzustellen. https://www.svrider.de/index.php?seite= ... rtikel=269

Bei 105 TKm könnte es allerdings sein, dass auch die Kupplung schon etwas gelitten hat, aber solange die nicht rutscht würde ich da noch nichts machen.
Dieter hat geschrieben:
26.09.2019 8:12
ui 105tkm ohne nach der Kupplung zu gucken ist viel. Meiner Meinung nach wird der neue Zug das schlechte Trennen nicht beheben.
Wenn der TE Glück hat lässt es sich aber mit Einstellen der Kupplungsschnecke deutlich verbessern.
Wolfgang Müller, Motorradrennfahrer, † 28.06.2020

ab 11:05 - wie geil ist das den !

Scheisse ist, wenn der Furz was wiegt !

Keep yourself alive

SV_1nk0gn1t0
SV-Rider
Beiträge: 64
Registriert: 25.11.2015 9:27

SVrider:

Re: Neues Kupplunggseil montieren

#4

Beitrag von SV_1nk0gn1t0 » 26.09.2019 8:52

Ich hab im Winter bei meiner SV nach ca. 45tkm auch den Kupplungszug gewechselt und das war ein Unterschied wie Tag und Nacht. Der alte war im ausgebauten Zustand kaum mehr von Hand zu verschieben. Der neue lief schön sahnig.

Ist etwas Gefummel, lohnt sich aber auf jeden Fall! ;) bier

Benutzeravatar
Dieter
Techpro
Beiträge: 13313
Registriert: 11.01.2003 17:25
Wohnort: Am Ortsrand

SVrider:

Re: Neues Kupplunggseil montieren

#5

Beitrag von Dieter » 26.09.2019 9:26

Ich hab das Seil bisher alle 50tkm gewechselt, dann ist es schon wie Tag und Nacht. 105tkm ist hardcore...

Aber er fragte neben dem Seil ja nach der schlechten Leerlauffindung, das kommt entweder durch fehlerhafte Einstellung der Kupplung, aber bei der Laufleistung eher von angegriffenen Komponenten...

In dem Thread hab ich nen knapp 100tkm Motor zerlegt, da sind auch Bilder der Kupplung drin.

viewtopic.php?f=40&t=85324&hilit=laufle ... n&start=30

Benutzeravatar
tesechs
SV-Rider
Beiträge: 1255
Registriert: 27.02.2008 13:48
Wohnort: bei Preetz

SVrider:

Re: Neues Kupplunggseil montieren

#6

Beitrag von tesechs » 26.09.2019 9:48

Dazu vielleicht passend, auch vom Dieter:

viewtopic.php?f=4&t=102323&p=10103499&h ... #p10103499

Benutzeravatar
SV-Schnarchi
SV-Rider
Beiträge: 1732
Registriert: 10.05.2003 22:16
Wohnort: Unterfarrnbach
Kontaktdaten:

SVrider:

Re: Neues Kupplunggseil montieren

#7

Beitrag von SV-Schnarchi » 26.09.2019 14:29

Vielen Dank für eure Hilfe.

ob ich den Korb usw. alles auseinander nehmen kann bezweifel ich stark, da ich tws. auch kein Spezialwerkzeug hier habe, habe zwar ein orignal Werkstatthandbuch, dafür aber kein Wissen :(.

Ich habe die Kupplung immer wieder nachgestellt, nun ist aber Ende der Fahnenstange, deshalb bin ich davon ausgegangen, das wenn ich den Kupplungszug erneuere, dann wieder alles super trennt.

Ich werds mal probieren, die seitliche Verkleidung hierzu abbauen um an alles richtig dran zu kommen.

Ich bin gespannt! ;) bier
99.000km...und noch nicht Müde->>> SV

Benutzeravatar
superhelmut
SV-Rider
Beiträge: 572
Registriert: 02.10.2017 14:53

SVrider:

Re: Neues Kupplunggseil montieren

#8

Beitrag von superhelmut » 26.09.2019 16:22

Vielleicht kann dir ja jemand helfen.
Wo wohnst du?
SV 650 N K4 --- 42 Wir sind die Antwort ---

Benutzeravatar
Dieter
Techpro
Beiträge: 13313
Registriert: 11.01.2003 17:25
Wohnort: Am Ortsrand

SVrider:

Re: Neues Kupplunggseil montieren

#9

Beitrag von Dieter » 26.09.2019 16:34

Stimmt SV S hatte ich überlesen. Glaube aber da kommt man auch so dran. Ggf. den neuen am alten mit Klebeband befestigen und mit rausziehen des Alten den Neuen rein ziehen

Jan Zoellner
Administrator
Beiträge: 4667
Registriert: 12.04.2002 11:10
Wohnort: Radebeul

SVrider:

Re: Neues Kupplunggseil montieren

#10

Beitrag von Jan Zoellner » 26.09.2019 17:06

Dieter hat geschrieben:
26.09.2019 16:34
Stimmt SV S hatte ich überlesen.
Macht nur wenig Unterschied.

Ciao
Jan
--
If ya don´t spend the most money on tires and gas, ya ain´t havin´ enough fun.

Benutzeravatar
SV-Schnarchi
SV-Rider
Beiträge: 1732
Registriert: 10.05.2003 22:16
Wohnort: Unterfarrnbach
Kontaktdaten:

SVrider:

Re: Neues Kupplunggseil montieren

#11

Beitrag von SV-Schnarchi » 27.09.2019 7:41

Ich komme aus Fürth / Nürnberg. Da ich im SV Forum bzw. überhaupt Mopped fahren (Wegen Nachwuchs) nicht mehr so aktiv bin weiß ich gar nicht ob es hier noch Pro`s gibt in der Nähe.

Na mal sehen. Ich werd versuchen, wenn ich Zeit finde, den Kupplungszug zu erneuern. Das müsste ich noch hinkriegen :)

Danke euch!
99.000km...und noch nicht Müde->>> SV

Benutzeravatar
SV-Schnarchi
SV-Rider
Beiträge: 1732
Registriert: 10.05.2003 22:16
Wohnort: Unterfarrnbach
Kontaktdaten:

SVrider:

Re: Neues Kupplunggseil montieren

#12

Beitrag von SV-Schnarchi » 14.10.2019 9:34

Hallo zusammen.

Ich bin heute früh nochmal mit dem Mopped in die Arbeit gefahren. Wenn die Maschine kalt ist kann ich die Gänge ganz normal einlegen...

Komische Sache, evtl. werde ich im Winter das Seil erneuern, wenns dann nicht gut ist muss ich se in ne Werkstatt geben, alleine werde ich so ne Kupplungswartung nicht durchführen können. Bin gespannt was das kosten wird :(
99.000km...und noch nicht Müde->>> SV

Benutzeravatar
hannes-neo
SV-Rider
Beiträge: 5317
Registriert: 01.05.2012 19:02
Wohnort: Hamburg

SVrider:

Re: Neues Kupplunggseil montieren

#13

Beitrag von hannes-neo » 14.10.2019 9:47

Prüfe doch mal, ob die Betätigung sauber eingestellt ist. Bevor die Kupplung tatsächlich relevanten Widerstand leistet, weil sie auszurücken beginnt, sollte man oben am Hebel ca 2mm Spiel haben.
Star mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur!

Lucy goes wild

Mein Renner

Benutzeravatar
SV-Schnarchi
SV-Rider
Beiträge: 1732
Registriert: 10.05.2003 22:16
Wohnort: Unterfarrnbach
Kontaktdaten:

SVrider:

Re: Neues Kupplunggseil montieren

#14

Beitrag von SV-Schnarchi » 07.07.2020 19:15

Hallo zusammen!

Heute habe ich den Zug gewechselt. Was soll ich sagen, ein Unterschied wie Tag und Nacht!! Läuft wieder super. Der Hebelzug fühlt sich nicht mehr so labbrig sondern eher fest an, man hat keine Angst mehr das der Zug gleich reissen könnte.

Nur leider ist mir unten dieses Teil mit den Kugeln raus gerutscht. Hab aber alles irgendwie wieder zusammen bekommen. Kann mir einer sagen was passiert wenn man diesen Stab der zu dieser Schnecke geht aus dem Motor zieht? Würde dann innen irgendwas " kaputt" gehen? :D

Danke für eure Hilfe!!!
99.000km...und noch nicht Müde->>> SV

Benutzeravatar
tesechs
SV-Rider
Beiträge: 1255
Registriert: 27.02.2008 13:48
Wohnort: bei Preetz

SVrider:

Re: Neues Kupplunggseil montieren

#15

Beitrag von tesechs » 07.07.2020 19:41

Nein, da geht nichts kaputt. Aber bitte vorher sauber machen und später keinen Dreck ins Loch drücken.
Eventuell kommt ein wenig Öl mit raus.

Antworten