Knubbel Standgas zu hoch (Anschlagwelle schon rausgedreht)


Wie repariere ich...? Wie baut man was an der SV um? Die Bastelbude für den Laien bis zum Profi.
Antworten
ms-mer
SV-Rider
Beiträge: 29
Registriert: 26.06.2019 22:07

SVrider:

Knubbel Standgas zu hoch (Anschlagwelle schon rausgedreht)

#1

Beitrag von ms-mer » 14.10.2019 18:29

Hallo zusammen, ich hab da noch ein Problemchen, was mich nervt - meine Knubbel dreht im Stand viel zu hoch. (3000-4000 U/min). Die Anschlagwelle hab ich schon so weit rausgedreht, dass sie das "Seilzugrad" gar nicht mehr berührt. Dann hab ich mit den Stellschrauben auf Vergaserseite und am Lenker hin und her probiert, auch völlig durchhängen lassen, ich bekomme die Drehzahl nicht runter. Das Chokesystem ist neu gemacht und arbeitet nach Plan, es hängt also nicht.
Abgesehen davon rennt das Gerät, wie es soll. Ist nur extrem peinlich an jeder Ampel... Jemand noch ne Idee? Mal an der Synchro-Schraube drehen, falls der Slave-Vergaser zu weit offen ist? (Hab auf die Schnelle weder Meßgerät noch Schlauchwaage zur Hand, drum will ich da nicht unnötig dran drehen) Gruß Marco

Marc
SV-Rider
Beiträge: 266
Registriert: 12.05.2019 10:41

SVrider:

Re: Knubbel Standgas zu hoch (Anschlagwelle schon rausgedreht)

#2

Beitrag von Marc » 15.10.2019 8:41

Auf jeden Fall mal synchronisieren. Schlauchwaage kann man ganz einfach und in wenigen Minuten selber bauen, dazu einfach mal Googel oder Youtube befragen.

Bestand das schon vor am Choke rum gebastelt wurde?
Zieht sie evtl. Falschluft?
Sind die Vergaser/Düsen sauber? Teilverstopfte Leerlaufdüsen können ja recht lustige Nebenerscheinungen haben obwohl die Karre ansonsten rund läuft.

Benutzeravatar
saihttaM
SV-Rider
Beiträge: 5466
Registriert: 19.04.2016 20:42
Wohnort: Extertal

SVrider:

Re: Knubbel Standgas zu hoch (Anschlagwelle schon rausgedreht)

#3

Beitrag von saihttaM » 15.10.2019 9:02

Marc hat geschrieben:
15.10.2019 8:41
Schlauchwaage kann man ganz einfach und in wenigen Minuten selber bauen
:fun3:

Benutzeravatar
tesechs
SV-Rider
Beiträge: 1255
Registriert: 27.02.2008 13:48
Wohnort: bei Preetz

SVrider:

Re: Knubbel Standgas zu hoch (Anschlagwelle schon rausgedreht)

#4

Beitrag von tesechs » 15.10.2019 9:31

Zusätzlich bitte noch einmal ohne Airbox reinschauen, ob die Drosselklappen zumindest optisch identisch schließen. Im Leerlauf sind die wirklich quasi zu, wenn da schon ein größerer Spalt zu sehen ist bzw. Unterschiede zwischen den Vergasern bestehen ist etwas im Argen.
Vielleicht hat jemand unwissentlich die Synchronisierung übelst verstellt oder der Mechanismus dafür ist beschädigt.

Benutzeravatar
hannes-neo
SV-Rider
Beiträge: 5317
Registriert: 01.05.2012 19:02
Wohnort: Hamburg

SVrider:

Re: Knubbel Standgas zu hoch (Anschlagwelle schon rausgedreht)

#5

Beitrag von hannes-neo » 15.10.2019 10:19

Wenn der Vergaser nicht korrekt im Ansauggummi sitzt, und dort Nebenluft zieht, bzw die Ansauggummis stark porös sind, kann das solche Symptome hervorrufen.
Star mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur!

Lucy goes wild

Mein Renner

ms-mer
SV-Rider
Beiträge: 29
Registriert: 26.06.2019 22:07

SVrider:

Re: Knubbel Standgas zu hoch (Anschlagwelle schon rausgedreht)

#6

Beitrag von ms-mer » 17.10.2019 8:20

tesechs hat geschrieben:
15.10.2019 9:31
Zusätzlich bitte noch einmal ohne Airbox reinschauen, ob die Drosselklappen zumindest optisch identisch schließen.
Gute Idee - hätte ich auch selber drauf kommen können :)

Poröse oder gerissene Gummis können ausgeschlossen werden.

Antworten