Kunststoffhülle auf Bowdenzugnippel erneuern


Wie repariere ich...? Wie baut man was an der SV um? Die Bastelbude für den Laien bis zum Profi.
Antworten
Benutzeravatar
Maarv
SV-Rider
Beiträge: 22
Registriert: 08.06.2019 10:03
Wohnort: Marburg

SVrider:

Kunststoffhülle auf Bowdenzugnippel erneuern

#1

Beitrag von Maarv » 30.03.2020 15:15

Hallo Zusammen,

der Nippel des Bowdenzugs war anscheinend in meinem Kupplungshebel nicht richtig arretiert und saß leicht schief.
Das hat mir die Kunststoffhülle um den Nippel etwas angefressen, sodass dieser immer wieder in eine schiefe Position rutscht.
Das Drehen des Bowdenzugs um 180° hat schon geholfen, jetzt frage ich mich aber, ob ich die Hülle nicht erneuern kann.
Weiß jemand, ob man die Hülle erneuern kann und wo man sowas findet?
Der Bowdenzug selber ist noch keine 2 Jahre alt und funktioniert davon abgesehen einwandfrei

Im Internet habe ich keinen Artikel dazu gefunden.
Bild
Quelle:
https://www.motorradonline.de/ratgeber/ ... -tauschen/

Viele Grüße

Christian

Benutzeravatar
Dieter
Techpro
Beiträge: 13130
Registriert: 11.01.2003 17:25
Wohnort: Am Ortsrand

SVrider:

Re: Kunststoffhülle auf Bowdenzugnippel erneuern

#2

Beitrag von Dieter » 30.03.2020 15:53

Hallo,

das Kunststoffteilchen wirst du nirgends einzeln bekommen befürchte ich.

Andere Frage:

ist der Griff original? Weil meine erfahrung zeigt das die günstigen Nachbaugriffe nicht sonderlich genau gefertigt sind, und die Bohrung wo der Zug eingehängt ist bei einem Griff auch schon mal deutlich grösser war als im originalen.

Die Armatur im Hintergrund sieht auch aus al hätte der Griff viel Spiel in Höhenrichtung gehabt.

Nur so ne Vermutung, das aus der Summe der anderen Dinge die Kunststoffhülse leidet.

edit: ist ja gar nicht dein Bild...

Benutzeravatar
Maarv
SV-Rider
Beiträge: 22
Registriert: 08.06.2019 10:03
Wohnort: Marburg

SVrider:

Re: Kunststoffhülle auf Bowdenzugnippel erneuern

#3

Beitrag von Maarv » 30.03.2020 22:02

Hallo Dieter,

ich besitze die aktuelle Version der SV650 mit LSL Hebeln. Vermutlich saß der Nippel am Anfang etwas schräg, weswegen es mir die Kunststoffhülle etwas angefressen hat.
Der oben dargestellte Bowdenzug gehört nicht zu meinem Motorrad, sollte aber dazu dienen, dass jeder es sich vorstellen kann, was ich meine.

Den Zug komplett zu Tauschen ergibt für mich keinen Sinn, da der Zug ansonsten funktioniert. Den Überzug kann ich vermutlich auch nicht tauschen. Dann nutze ich ihn wohl so weiter. Das Drehen um 180° hat gut geklappt. Danke dir

Benutzeravatar
Volker Zwo
SV-Rider
Beiträge: 10
Registriert: 29.03.2020 17:32


Re: Kunststoffhülle auf Bowdenzugnippel erneuern

#4

Beitrag von Volker Zwo » 31.03.2020 19:22

Hallo,

aus dem Hobbykeller meines Vates habe ich ein Paar Meter Teflonschlauch bekommen (wozu der auch immer dienen sollte). Damit habe ich mir für ein paar unserer Oldies solche Ummantelungen angefertigt, weil die englischen Bowdenzüge nicht zu den japanesischen Hebeln passten. Ich fand sogar, dass ich mit diesen Hüllen eine Verbesserung eingebaut habe.
Wenn du magst sende ich dir einen Abschnitt davon als "Warensendung" zu.

Gruß
Volker
Dat Schwatte nach unten!

Benutzeravatar
Dieter
Techpro
Beiträge: 13130
Registriert: 11.01.2003 17:25
Wohnort: Am Ortsrand

SVrider:

Re: Kunststoffhülle auf Bowdenzugnippel erneuern

#5

Beitrag von Dieter » 04.04.2020 15:07

Dieter hat geschrieben:
30.03.2020 15:53
Hallo,

das Kunststoffteilchen wirst du nirgends einzeln bekommen befürchte ich
Hab gestern beim Aufräumen in der Garage tatsächlich einen gefunden. Wenn du ihn willst sag Bescheid.

Antworten