Eine Kawasaki KH 400 S3 Baujahr 1974 wird wiederbelebt


Hier darf jeder seine Bilder und Videos einstellen, egal ob Urlaub oder Motorrad.
Antworten
Benutzeravatar
Ego
SV-Rider
Beiträge: 174
Registriert: 09.04.2017 22:21

SVrider:

Eine Kawasaki KH 400 S3 Baujahr 1974 wird wiederbelebt

#1

Beitrag von Ego » 18.12.2017 21:43

Nun geht es Los. Nach einer langen Phase des Zerlegens ist nun soweit das ich meinen kleinen Triple wieder zusammenbauen kann. Nach einigen hin und her habe ich mich Mitte 17 dazu entschlossen doch Nägel mit Köpfen zu machen und habe alles zerlegt. Nach Bestandsaufnahme wurden einige nötige Teile besorgt und schlussendlich Ende Oktober der Rahmen und einige Anbauteile zu strahlen und Pulverbeschichten abgegeben. Diese Teile habe ich nun wiederbekommen und jetzt startet die Geschichte mit dem zweiten Leben.

Anfangen werde ich hier mal mit der Ausgangslage so wie der kleine Triple zu mir gefunden hat. Komplett stand sie die letzten 28 Jahre trocken in einer Garage. Einfach nach der Letzten Ausfahrt abgestellt und selbst Sprit war noch Tank. Dann wurde sie wiederenddeckt und aufgrund fehlender eigener Möglichkeiten mir angeboten. Wohlgemerkt die kleine war vollständig und ein zweiter, wenn auch mit der Dose lackierte, Lacksatz war vorhanden. Motor konnte gedreht werden und so brauchte ich wirklich nicht lange Zeit zum Überlegen und schupps stand sie in meiner Garage.

Ich versuche hier nun immer mal die Fortschritte und Rückschläge zu dokumentieren welche mit so einen Projekt verbunden sind.

Aber nicht viel schnacken lassen wir mal die ersten Bilder sprechen, diese sind gemacht als sie das erste mal wieder in freie durfte :)
2.jpg
2.jpg (198.38 KiB) 5127 mal betrachtet
7.jpg
7.jpg (183.13 KiB) 5127 mal betrachtet
6.jpg
6.jpg (174.65 KiB) 5127 mal betrachtet
5.jpg
5.jpg (183.99 KiB) 5127 mal betrachtet
3.jpg
3.jpg (174.67 KiB) 5127 mal betrachtet
1.jpg
1.jpg (166.36 KiB) 5127 mal betrachtet
Zur Duldsamkeit gehört nicht, dass ich auch billige, was ich dulde...
_________________________________________________
Die Diva von Italienischen Jungfrauenhänden in einer mondfreien Nacht montiert!!!

Benutzeravatar
+Martin650+
SV-Rider
Beiträge: 1046
Registriert: 07.08.2016 17:43
Wohnort: bei Backnang

SVrider:

Re: Eine Kawasaki KH 400 S3 Baujahr 1974 wird wiederbelebt

#2

Beitrag von +Martin650+ » 18.12.2017 21:46

Träumchen, Glückwunsch dazu ;) bier

Benutzeravatar
guzzistoni
SV-Rider
Beiträge: 17327
Registriert: 23.01.2010 15:33
Wohnort: 27777 Ganderkesee

SVrider:

Re: Eine Kawasaki KH 400 S3 Baujahr 1974 wird wiederbelebt

#3

Beitrag von guzzistoni » 18.12.2017 21:52

Klasse!
Bin gespannt wie es weiter geht

Benutzeravatar
bigrick
SV-Rider
Beiträge: 1140
Registriert: 17.02.2014 15:11
Wohnort: Dresden

SVrider:

Re: Eine Kawasaki KH 400 S3 Baujahr 1974 wird wiederbelebt

#4

Beitrag von bigrick » 18.12.2017 22:12

Die Zweitakter sind mega empfindlich und heute selten. Teilelage ist schwierig. Einstellen ebenso. Viel Erfolg.

VG
Fuhrpark:
72er Simson Star
78er MZ TS 150
97er Suzuki TL1200S
99er Suzuki SV650S
99er Suzuki TL1000S

Benutzeravatar
IMSword
SVrider / Shop
Beiträge: 24433
Registriert: 17.08.2007 14:26
Wohnort: GF/SAW

SVrider:

Re: Eine Kawasaki KH 400 S3 Baujahr 1974 wird wiederbelebt

#5

Beitrag von IMSword » 18.12.2017 22:42

Jawoll!! Genau mein Ding 8-)
Aber ...sollte das nicht besser in die Galerie?!
Kaum macht man's richtig, schon funktioniert's

Benutzeravatar
hannes-neo
SV-Rider
Beiträge: 5065
Registriert: 01.05.2012 19:02
Wohnort: Hamburg

SVrider:

Re: Eine Kawasaki KH 400 S3 Baujahr 1974 wird wiederbelebt

#6

Beitrag von hannes-neo » 18.12.2017 22:47

Finde ich gut. Viel Erfolg.

Es gibt nix besseres als nen Originallacksatz
Star mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur!

Lucy goes wild

Mein Renner

Benutzeravatar
Ego
SV-Rider
Beiträge: 174
Registriert: 09.04.2017 22:21

SVrider:

Re: Eine Kawasaki KH 400 S3 Baujahr 1974 wird wiederbelebt

#7

Beitrag von Ego » 19.12.2017 20:22

Danke Kollegen,

war ein langer Prozess bis zu dem Zeitpunkt „Point Of No Return“ aber ab jetzt Hoffe ich dass es nur noch vorrangeht. Jetzt wo der Rahmen / Schwinge und Ständer im frisch Glänzend auf der Bühne stehen entwickelt sich langsam wieder ein Gesamtbild im meinen Kopf. Es ist zwar noch ein langer Weg bis der Triple wieder „raucht“ aber es wird. Hier mal Bilder von heute . War gar nicht einfach einen Pulverbeschichter hier im Ruhrpott zu finden der gute Arbeit zu Angemessenen Preisen liefern kann. Habe mit einigen Telefoniert und die meisten hatten die Hütte voll (glaube aber eher das Sie keinen Bock auf Kleinzeug hatten) oder wollten mal richtig was auf die Tasche. Versand kam auf Grund der Abmessungen nicht in Frage. Das wird dann Richtig Teuer.

Jetzt weiß ich aber wohin die Felgen der KiloKante Ende Februar gehen um in neuen Glanz zu erstrahlen.
3.jpg
4.jpg
5.jpg
6.jpg
Zur Duldsamkeit gehört nicht, dass ich auch billige, was ich dulde...
_________________________________________________
Die Diva von Italienischen Jungfrauenhänden in einer mondfreien Nacht montiert!!!


Benutzeravatar
hannes-neo
SV-Rider
Beiträge: 5065
Registriert: 01.05.2012 19:02
Wohnort: Hamburg

SVrider:

Re: Eine Kawasaki KH 400 S3 Baujahr 1974 wird wiederbelebt

#9

Beitrag von hannes-neo » 19.12.2017 23:05

Pulvern ist zwar nicht ganz so original wie es sein könnte, aber trotzdem sehr zweckmäßig. Und sieht schön aus.

Wie sieht es mit der Gefahr aus, dass Rost unter das Pulver kriechen kann und dort schleichend sich ausbreitet? Lack wirft ja sofort Blasen und man erkennt den Blumenkohl.
Star mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur!

Lucy goes wild

Mein Renner

Benutzeravatar
Kolbenrückholfeder
SV-Rider
Beiträge: 5484
Registriert: 22.08.2013 10:11
Wohnort: Elefantenstadt am Rande vom Pott

SVrider:

Re: Eine Kawasaki KH 400 S3 Baujahr 1974 wird wiederbelebt

#10

Beitrag von Kolbenrückholfeder » 20.12.2017 7:35

Klasse Projekt! :) Angel
M.M.n. der robusteste Drilling den Kawa je gebaut hat. :top:
Aber auch hier empfiehlt sich bei längeren Ausritten einen mittleren Kolben mitzuführen und zwei unterschiedliche Wärmewerte. -> Kontrolle, Kontrolle, Kontrolle ...... :D
Linke Hand zum Gruß.

Benutzeravatar
saihttaM
SV-Rider
Beiträge: 4768
Registriert: 19.04.2016 20:42
Wohnort: Extertal

SVrider:

Re: Eine Kawasaki KH 400 S3 Baujahr 1974 wird wiederbelebt

#11

Beitrag von saihttaM » 20.12.2017 8:06

Halt dir den Pulverer warm. Ich habe noch nicht oft wirklich glatt gepulverte Oberflächen gesehen. Meistens ist sie "orangenhautig".
Gruß, Mattis
Meine ehemalige Post-Knubbel-S
Ride on✌🏼

Benutzeravatar
jubelroemer
SV-Rider
Beiträge: 10375
Registriert: 31.10.2007 14:35
Wohnort: 72654

SVrider:

Re: Eine Kawasaki KH 400 S3 Baujahr 1974 wird wiederbelebt

#12

Beitrag von jubelroemer » 20.12.2017 8:40

hannes-neo hat geschrieben:Wie sieht es mit der Gefahr aus, dass Rost unter das Pulver kriechen kann und dort schleichend sich ausbreitet? Lack wirft ja sofort Blasen und man erkennt den Blumenkohl.
Wenn das gut gemacht ist (gleich nach dem Sandstrahlen pulvern) - und danach sieht es ja aus - sollte das kein Problem sein.

Wenn das Ding wieder raucht, bitte unbedingt eine Soundprobe abliefern. Die 3-Zylinder Kawas liefern mit das Beste Klangerlebnis was Motorradschalldämpfern jemals "entfleucht" ist :D .
ab 11:05 - wie geil ist das den !

Scheisse ist, wenn der Furz was wiegt !

Keep yourself alive

"The lightness is the secret" - M. T.

Wiederholungstäter
SV-Rider
Beiträge: 1525
Registriert: 08.03.2012 15:20
Wohnort: 72072 Tübingen

SVrider:

Re: Eine Kawasaki KH 400 S3 Baujahr 1974 wird wiederbelebt

#13

Beitrag von Wiederholungstäter » 20.12.2017 21:46

tolles Motorrad, schönes Projekt! Bitte weiter berichten ...

Gruß vom W.
... ich wollte nur fahren, nie was ändern ... ;-)

Benutzeravatar
Ego
SV-Rider
Beiträge: 174
Registriert: 09.04.2017 22:21

SVrider:

Re: Eine Kawasaki KH 400 S3 Baujahr 1974 wird wiederbelebt

#14

Beitrag von Ego » 20.12.2017 23:04

Ich bin ein Freund von Pulverbeschichtungen, richtig angewendet ist es schon eine tolle Sache. Widerstandsfähig und sehr Pflegeleicht. Der Rahmen der Bandit habe ich, sollte 2005 gewesen sein, auch Pulvern lassen. Wenn der mal Pflege braucht gehe ich nur mit einem feuchten Lappen drüber und Ruhe ist. Aber auch wichtig das man einen guten Beschichter hat. Damals habe ich es in Lübeck machen lassen. Ja die Versandkosten waren nicht ohne. Aber mein neuer vor der Haustür hat es wirklich drauf. Der Rahmen der Bandit und auch die Felgen der Diva sind leicht wellig. Dieses Bild habe ich bisher immer bei gepulverten Teilen gesehen. Mal mehr Mal weniger. Das ist jetzt bei den Triple Teile kein Thema. Sieht man gerade beim Hauptständer sehr gut.

Na das wird wohl noch ein klein wenig Dauern bis der Triple wieder knattert. Das schöne ist ja das ich mir Zeit lassen kann. Zur Zeit bin ich an der Gabel dran. Diese ist in einen technisch wirklich guten Zustand. Ich habe keinen Verschleiß feststellen können. Gut so hier ist es mit Reinigen > Schleifen :( > Lackieren > Abdichten und Befüllen getan.

Ich bin auch kein Freund von „Hämmern“ also habe ich mir eine kleine Hilfe angefertigt um die Simmerringe einzuziehen. Neue Staubkappen liegen hier schon bei der Post. Wenn es gut weiterläuft ist die Gabel dieses Jahr noch Einbaufähig.
22.jpg
Ein Holm zerlegt. Öl war das wirklich nicht mehr.
20.jpg
Der erste Holn mit frischer Farbe, schleifen ist keine schöne Tätigkeit ...... und kurze Zeit später ist der Dichtring eingezogen.
23.jpg
Vorher ....... Nacher.......
Zur Duldsamkeit gehört nicht, dass ich auch billige, was ich dulde...
_________________________________________________
Die Diva von Italienischen Jungfrauenhänden in einer mondfreien Nacht montiert!!!

Benutzeravatar
hannes-neo
SV-Rider
Beiträge: 5065
Registriert: 01.05.2012 19:02
Wohnort: Hamburg

SVrider:

Re: Eine Kawasaki KH 400 S3 Baujahr 1974 wird wiederbelebt

#15

Beitrag von hannes-neo » 21.12.2017 0:57

Ich glaube die Maschine wird richtig schick werden.
Star mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur!

Lucy goes wild

Mein Renner

Antworten