Erneuter Motorschaden HILFE


Du benötigst Infos zur Technik oder hast ein Problem mit deiner SV? Fragen und Antworten hier!
Benutzeravatar
Fynnsv650s
SV-Rider
Beiträge: 68
Registriert: 12.04.2023 9:44


Re: Erneuter Motorschaden HILFE

#16

Beitrag von Fynnsv650s » 06.11.2023 9:58

2blue hat geschrieben:
05.11.2023 18:06
Hast Du keine Garantie?
War das ein neuer Komplettmotor oder wurden Teile vom alten an den neuen Motor verbaut?
War ein gebraucht Motor von ebay. Wie gesagt sie lief 5000km absolut perfekt nicht einmal irgednwelche Probleme und aus dem nix beim aus der Straße fahren im 2 Gang geschaltet nichtmal kupplung kommen lassen direkt aus und nicht mehr angesprungen. Als wenn die irgendwie beim schalten was verklemmt hat.

Benutzeravatar
Fynnsv650s
SV-Rider
Beiträge: 68
Registriert: 12.04.2023 9:44


Re: Erneuter Motorschaden HILFE

#17

Beitrag von Fynnsv650s » 06.11.2023 9:58

Vom alten Motor sind keine Teile mehr dran

Nico
SV-Rider
Beiträge: 53
Registriert: 10.07.2019 21:18


Re: Erneuter Motorschaden HILFE

#18

Beitrag von Nico » 10.11.2023 17:36

Wäre ja fast schon interessant, den auseinanderzunehmen wenn Du ihn mal draußen hast.
Die Motoren sind ja eigentlich totzuverlässig und das der Vorbesitzer etwas dran so gemurkst hat, was 5000km hält und dann so kaputtgeht wäre auch schon fast bewundernswert.

Benutzeravatar
Fynnsv650s
SV-Rider
Beiträge: 68
Registriert: 12.04.2023 9:44


Re: Erneuter Motorschaden HILFE

#19

Beitrag von Fynnsv650s » 14.11.2023 22:36

Gute Nachrichten Sie stand jetzt 5 Tage lang in der gerage wo der Mechaniker vorbei kam um sie einzuladen hat er sie gestartet und sie ist wie durch ein wunder angesprungen hat zwar etwas gezaapppelt aber ist an alle Gänge gingen plötzlich wieder kann mir das absolut nicht erklären. Er hat sie jetzt trz mitgenommen und den alten Motor auch und guckt mal was sache ist

Benutzeravatar
Schraubär
SV-Rider
Beiträge: 2046
Registriert: 16.09.2011 9:33
Wohnort: Terra


Re: Erneuter Motorschaden HILFE

#20

Beitrag von Schraubär » 24.11.2023 17:46

Fynnsv650s hat geschrieben:
14.11.2023 22:36
Gute Nachrichten Sie stand jetzt 5 Tage lang in der gerage wo der Mechaniker vorbei kam um sie einzuladen hat er sie gestartet und sie ist wie durch ein wunder angesprungen hat zwar etwas gezaapppelt aber ist an alle Gänge gingen plötzlich wieder kann mir das absolut nicht erklären. Er hat sie jetzt trz mitgenommen und den alten Motor auch und guckt mal was sache ist
Hätte hier auch noch nen kaputtes Mopped stehen... Dürfte ich es mal n paar Tage bei dir parken :D
War da nicht irgendwas an den K3+ Modellen mitn grünen Stecker?
https://www.svrider.de/index.php?seite= ... rtikel=162

Bei meiner Bandit hat auch ab und an der Stecker der Kupplungsarmatur nen Wackler
"Ein neues Loch ist geboren... wunderschön"

Andi Feldmann

Benutzeravatar
Fynnsv650s
SV-Rider
Beiträge: 68
Registriert: 12.04.2023 9:44


Re: Erneuter Motorschaden HILFE

#21

Beitrag von Fynnsv650s » 07.12.2023 18:15

Schraubär hat geschrieben:
24.11.2023 17:46
Fynnsv650s hat geschrieben:
14.11.2023 22:36
Gute Nachrichten Sie stand jetzt 5 Tage lang in der gerage wo der Mechaniker vorbei kam um sie einzuladen hat er sie gestartet und sie ist wie durch ein wunder angesprungen hat zwar etwas gezaapppelt aber ist an alle Gänge gingen plötzlich wieder kann mir das absolut nicht erklären. Er hat sie jetzt trz mitgenommen und den alten Motor auch und guckt mal was sache ist
Hätte hier auch noch nen kaputtes Mopped stehen... Dürfte ich es mal n paar Tage bei dir parken :D
War da nicht irgendwas an den K3+ Modellen mitn grünen Stecker?
https://www.svrider.de/index.php?seite= ... rtikel=162

Bei meiner Bandit hat auch ab und an der Stecker der Kupplungsarmatur nen Wackler
In wie fern nen wackler kann das sein das man dann nicht mehr schalten kann und das sie sich nicht starten lässt. Wenn ja vielleicht ist es ja das Problem die Werkstatt hat mir bis jetzt nur gesagt das die Lichtmaschine kaputt ist die haben sie schon repariert und das der Motor schwer dreht

Ich will einfach wissen was das Problem ist kann damit nicht weiter leben immer wieder den Motor auszutauschen und dann wieder 5000km fahren und dann wieder kaputt

Mfg Fynn

Antworten