Guter Brillengeeigneter Helm


Das neue Forum wo es um die Schutzkleidung beim Motorrad fahren geht. Vom Helm über die Kombi bis zu den Schuhen.
Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 5633
Registriert: 20.07.2015 21:06

SVrider:

Re: Guter Brillengeeigneter Helm

#31

Beitrag von Pat SP-1 » 05.05.2019 13:52

Das selbsttönende Visier ist klasse!
Und der Doppel-D ist der sicherste und bequemste Verschluss.

Benutzeravatar
superhelmut
SV-Rider
Beiträge: 77
Registriert: 02.10.2017 14:53

SVrider:

Re: Guter Brillengeeigneter Helm

#32

Beitrag von superhelmut » 05.05.2019 20:55

wie schnell braucht so ein Visier den beim wechsel von hell auf dunkel, bzw umgekehrt?
SV 650 N K4 -- Knieschleifer Niederrhein --

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 5633
Registriert: 20.07.2015 21:06

SVrider:

Re: Guter Brillengeeigneter Helm

#33

Beitrag von Pat SP-1 » 05.05.2019 21:02

superhelmut hat geschrieben:
05.05.2019 20:55
wie schnell braucht so ein Visier den beim wechsel von hell auf dunkel, bzw umgekehrt?
Weis ich nicht. Wenn man aus strahlendem Sonnenschein in einen Tunnel fährt, ist es etwas duster, ich kann dann aber noch gut sehen. Beim wieder raus fahren ist es erst etwas hell, blendet aber nicht wirklich (zumindest bei den Tunneln auf meinem Arbeitsweg. Bei längeren mag das anders aussehen). Was ich auch gut finde: bei leicht bewölkt ist es auch leicht getönt, so dass man nicht die Augen zusammenkneift wie mit dem klaren Visier, es aber auch nicht so duster ist wie mit dem stark getönten. Auch im Wald ist es meist halb getönt. Die Stärke der Tönung sieht man aber nur, wenn man sich den Helm im Spiegel ansieht...
Ich war auch erst etwas skeptisch, aber von den paar Fahrten, die ich bisher erst damit gemacht habe, bin ich sehr begeistert.
Das einzig blöde ist, dass es doppelt so viel kostet wie ein normales. Zur Kratzfestigkeot und damit Lebensdauer kann ich noch nichts sagen.
P.S.: ich hatte mal einen Schuberth S1 mit Sonnenblende. Das war nicht schlecht aber das selbsttönende Shoei-Visier gefällt mir besser.

Benutzeravatar
superhelmut
SV-Rider
Beiträge: 77
Registriert: 02.10.2017 14:53

SVrider:

Re: Guter Brillengeeigneter Helm

#34

Beitrag von superhelmut » 05.05.2019 21:29

Liest sich sehr positiv. Ist das auch zugelassen?
SV 650 N K4 -- Knieschleifer Niederrhein --

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 5633
Registriert: 20.07.2015 21:06

SVrider:

Re: Guter Brillengeeigneter Helm

#35

Beitrag von Pat SP-1 » 06.05.2019 7:30

Wie meinst Du das? Visiere brauchen in Deutschland keine Zulassung für den Straßenverkehr. Man darf ja auch ohne Visier fahren (bei Cross- und Jethelmen ist das üblich). Selbst für den Helm an sich ist keine Norm vorgeschrieben. Laut STVO ist man nur verpflichtet, einen "geeigneten Schutzhelm" zu tragen.
Ansonsten gilt natürlich noch §23 STVO (1) Wer ein Fahrzeug führt, ist dafür verantwortlich, dass seine Sicht und das Gehör nicht durch die Besetzung, Tiere, die Ladung, Geräte oder den Zustand des Fahrzeugs beeinträchtigt werden.[...]
Daraus folgt natürlich auch, dass man Nachts nicht mit Sonnenbrille oder getöntem Visier fahren darf, was aber ja eigentlich selbstverständlich ist. Nachts ist das selbsttönende Visier aber ja nicht getönt, daher gibt es da kein Problem.

woma
SV-Rider
Beiträge: 48
Registriert: 22.09.2017 22:51
Wohnort: Allgäu

SVrider:

Re: Guter Brillengeeigneter Helm

#36

Beitrag von woma » 06.05.2019 15:58

NXR mit selbsttönendem Visier hab ich auch seit ca. 1 Jahr, und ich find dieses Visier einfach nur klasse. Natürlich dauert es ein paar Momente bis die richtige Tönung eingestellt ist (besonders Einfahrt in Tunnel), aber man weiß das ja vorher und kann sich darauf einstellen. Aber zurück zum Fragesteller: Optimal ist der NXR meiner Erfahrung nach für Brillenträger nicht, aber es geht. Zumindest bei mir hält sich die Fummelei in Grenzen, nervt aber schon manchmal.
wer ließt schon Signaturen ...

Benutzeravatar
superhelmut
SV-Rider
Beiträge: 77
Registriert: 02.10.2017 14:53

SVrider:

Re: Guter Brillengeeigneter Helm

#37

Beitrag von superhelmut » 07.05.2019 7:26

Auf YouTube habe ich mir ein paar Videos zum selbsttönenden Visier angesehen.
Das klappt ja richtig gut und auch recht zügig.
Mir geht das aber nicht schnell genug und ist mir auch deutlich zu viel Geld dafür.

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

SV 650 N K4 -- Knieschleifer Niederrhein --

Benutzeravatar
saihttaM
SV-Rider
Beiträge: 4312
Registriert: 19.04.2016 20:42
Wohnort: Extertal

SVrider:

Re: Guter Brillengeeigneter Helm

#38

Beitrag von saihttaM » 07.05.2019 8:05

Jup, tolle Sache, wenn man relativ unempfindlich ist. Da ich aber extrem empfindlich auf Helligkeit reagiere (tränende Augen, "Kniepen"), dauert mir das auch viel zu lange. Da fahre ich dann lieber mit Sonnenbrille durch einen Tunnel und mache beim rausfahren für einen Moment zusätzlich die Sonnenblende runter, bis sich meine Augen wieder an die Helligkeit gewöhnt haben.
Manchmal sind aber auch die (angeblichen, denn das bezweifel ich stark) 85% meiner Sonnenbrille zu wenig und ich muss mit beidem fahren.
Gruß, Mattis
Es tut mir... ach was, ich würd's wieder tun! :D
Meine Post-Knubbel-S
Ride on✌🏼

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 5633
Registriert: 20.07.2015 21:06

SVrider:

Re: Guter Brillengeeigneter Helm

#39

Beitrag von Pat SP-1 » 07.05.2019 9:10

superhelmut hat geschrieben:
07.05.2019 7:26
und ist mir auch deutlich zu viel Geld dafür.
Dafür ist der Helm ja günstig. :wink:
saihttaM hat geschrieben:
07.05.2019 8:05
auch die (angeblichen, denn das bezweifel ich stark) 85% meiner Sonnenbrille
Das würde ich nicht bezweifeln, wenn es eine Klasse 3 Sonnenbrille ist. Die Helligkeitswahrnehmung des Menschen ist nur extrem nichtliniear. Zum einen natürlich dadurch, dass die Blende (Iris) automatisch auf und zu geht aber auch die Wahrnehmung der Sehzellen und des Gehirns. Eine Absorption von 85% bedeutet ja eine Verringerung der Lichtmenge auf etwas mehr als 1/7. Das hast Du schon schnell, wenn Du draußen zwischen Sonne und Schatten wechselst. Miss es einfach mal mit dem Belichtungsmesser eines Fotoapparats aus. Die Sonnenbrille, die ich meist zum Autofahren benutze, verringert subjektiv die Helligkeit praktisch nicht sondern reduziert nur Blendungen. Sie schluckt aber auf jeden Fall auch deutlich über 50% des Lichts (50% kommen allein schon durch den Polfilter und dazu ist sie auch noch farbig getönt, was auch mit Absorption verbunden ist. Die Werte für das Glas habe ich nicht gefunden, aber es ist eine Klasse 2 Brille, hat also eine Absorption von irgendwas zwischen 57% und 82%).

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 5633
Registriert: 20.07.2015 21:06

SVrider:

Re: Guter Brillengeeigneter Helm

#40

Beitrag von Pat SP-1 » 07.05.2019 9:53

Vielleicht mal als Info zu Helmen allgemein: Hier kann man die Ergebnisse von Schlagtests bei sehr vielen verschiedenen Helmen sehen: https://sharp.dft.gov.uk/sharp-testing/
Was die Shoeis angeht, schneidet der GT Air schlechter ab als der NXR, der ist allerdings wiederum schlechter als sein Vorgänger (XR-1100). Fortschritt beim Gewicht und der Größe der Außenschale aber leider nicht bei der Sicherheit...

Antworten