Yamaha YZF-R7


Hier kann über alle anderen Motorradmodelle und -Marken geredet werden.
Benutzeravatar
jubelroemer
SV-Rider
Beiträge: 11924
Registriert: 31.10.2007 14:35
Wohnort: 72654

SVrider:

Re: Yamaha YZF-R7

#16

Beitrag von jubelroemer » 12.06.2021 13:48

Von der R7 wünsche ich mir natürlich auch eine Classic Variante.
MT07Racer1.jpg
oder
MT07Racer2.jpg
Scheisse ist, wenn der Furz was wiegt !

Wolfgang Müller, Motorradrennfahrer, † 28.06.2020

ab 11:05 - wie geil ist das den !

Keep yourself alive

Benutzeravatar
toecutter
SV-Rider
Beiträge: 177
Registriert: 03.09.2015 21:56
Wohnort: Köln


Re: Yamaha YZF-R7

#17

Beitrag von toecutter » 16.06.2021 9:03

Obergeil!!Ein Knaller. Noch mal zur Leistung, ist ja hier auch Thema. Bin am WE mal richtig Gixxer gefahren (Ardennen und Luxemburg). Dabei habe ich mal versucht die Gixxer auszufahren und bin gescheitert. 3 Gang Vollgas bis ~10500 Tacho 195, da habe ich das Gas geschlossen. Ab 8000 wird es richtig gewaltätig. Ende wäre bei >14000 (220 230 Tacho schätze ich) gewesen. Ich frage mich echt wer diese Leistung nutzen kann 8O?Ne Supermoto mit 75PS ist jedenfalls jederzeit locker dran geblieben. Ich meine über 150PS ist nur mehr Marketing. Außer auf der Rennstrecke von mir aus. Unabhängig davon darf sowas wie die MT07 schon etwas mehr haben. So 90 PS 75NM.Dann hat man das richtige Spielzeug für die Landstraße.
Der Wech ist das Ziel.

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 8431
Registriert: 20.07.2015 21:06
Wohnort: Schwäbischer Wald

SVrider:

Re: Yamaha YZF-R7

#18

Beitrag von Pat SP-1 » 16.06.2021 9:18

Das war neben dem Klang der Hauptgrund, warum ich mir einen Zweizylinder und keinen Vierzylinder geholt habe. Bis etwa 8 oder 9.000 Umdrehungen nimmt es sich nichts und darüber hat dann der Vierzylinder noch mehr Leistung, die ich nicht nutze.

Wobei eine 75PS Supermoto sicher nicht bis knapp 200 dran bleibt. Soviel schafft die nämlich gar nicht.
Aber wie ich schon häufiger geschrieben habe: für das Tempo auf der Landstraße spielt die Leistung kaum eine Rolle, zumindest ab etwa 50PS aufwärts.
Zuletzt geändert von Pat SP-1 am 16.06.2021 9:24, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
jubelroemer
SV-Rider
Beiträge: 11924
Registriert: 31.10.2007 14:35
Wohnort: 72654

SVrider:

Re: Yamaha YZF-R7

#19

Beitrag von jubelroemer » 16.06.2021 9:24

toecutter hat geschrieben:
16.06.2021 9:03
Dabei habe ich mal versucht die Gixxer auszufahren und bin gescheitert. 3 Gang Vollgas bis ~10500 Tacho 195, da habe ich das Gas geschlossen. Ab 8000 wird es richtig gewaltätig.
Nicht zu vernachlässigen dass man auch in höheren Gängen mit etwas "weniger" Punsch eigentlich immer ratzfatz 170 Km/h draufhat.
Klar kann man auch mal mehr als die ca. 75PS der SV und der MT-07/R7 etc. brauchen, aber mit der vielen Leistung heutiger Motorräder macht man doch eigentlich meist nur noch Dummheiten.

Wie gesagt die R7 wie hier vorgestellt ist sicher nett, aber mir würde eine Classic Variante eher taugen.
Scheisse ist, wenn der Furz was wiegt !

Wolfgang Müller, Motorradrennfahrer, † 28.06.2020

ab 11:05 - wie geil ist das den !

Keep yourself alive

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 8431
Registriert: 20.07.2015 21:06
Wohnort: Schwäbischer Wald

SVrider:

Re: Yamaha YZF-R7

#20

Beitrag von Pat SP-1 » 16.06.2021 9:37

jubelroemer hat geschrieben:
12.06.2021 13:48
Von der R7 wünsche ich mir natürlich auch eine Classic Variante.
MT07Racer1.jpg
oder
MT07Racer2.jpg
Beides deutlich hübscher als meisten anderen Retro-Bikes. :top:

Benutzeravatar
Keiler
SV-Rider
Beiträge: 691
Registriert: 25.08.2019 16:18
Wohnort: Südoldenburg


Re: Yamaha YZF-R7

#21

Beitrag von Keiler » 16.06.2021 9:50

jubelroemer hat geschrieben:
16.06.2021 9:24

Nicht zu vernachlässigen dass man auch in höheren Gängen mit etwas "weniger" Punsch eigentlich immer ratzfatz 170 Km/h draufhat.
Deswegen hab ich meine 2004er GSX-R 1000 nach nem halben Jahr wieder verkauft.
Bei uns gibts zuviele Bundesstraßen. Und da war ich selten unter 200 unterwegs.
Teilweise auch mit 270 + X Km/H.
Das sowas nicht lange gut gehen kann, kann sich jeder denken.

Deswegen mach ich die SV so.
Die kann man auch mal ein paar Gänge ausdrehen ohne gleich im Suizidmodus unterwegs zu sein.
Es ist doch gediegen
das Ziegen
beim Miegen
den Schwanz krumm biegen

Benutzeravatar
toecutter
SV-Rider
Beiträge: 177
Registriert: 03.09.2015 21:56
Wohnort: Köln


Re: Yamaha YZF-R7

#22

Beitrag von toecutter » 16.06.2021 11:08

jubelroemer hat geschrieben:
16.06.2021 9:24
toecutter hat geschrieben:
16.06.2021 9:03
Dabei habe ich mal versucht die Gixxer auszufahren und bin gescheitert. 3 Gang Vollgas bis ~10500 Tacho 195, da habe ich das Gas geschlossen. Ab 8000 wird es richtig gewaltätig.
aber mit der vielen Leistung heutiger Motorräder macht man doch eigentlich meist nur noch Dummheiten.
Ehrlich ? Ich mache da gar nichts mit. Ab 3500 bis 4000 fängt der Schwuppdichbereich an (das ist dann wohl diese Technik für gute Füllung unten und in der Mitte), bis 7000 reicht für fast alle Landfahrzeuge Bis 8000 dreh ich auch mal, aber nur weil es geht. D.h. mindestens ~45% des Drehzalbereiches werden nie genutzt . Außer man fährt im 3. nach Italien. Sogar auf der Rennstrecke braucht man -denke ich- cochones um die zweite Hälfte des Drehzahlbereiches zu nutzen.
Der Wech ist das Ziel.

Antworten