Kawasaki Z650RS 2022


Hier kann über alle anderen Motorradmodelle und -Marken geredet werden.
Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 8850
Registriert: 20.07.2015 21:06
Wohnort: Schwäbischer Wald

SVrider:

Re: Kawasaki Z650RS 2022

#16

Beitrag von Pat SP-1 » 10.10.2021 11:47

Da ich noch nie ein Moped mit so einen Motor gefahren bin, mal die Frage: merkt man beim Fahren denn einen Unterschied zwischen einem V2 und einem R2 mit entsprechendem Hubzapfenversatz?

Benutzeravatar
Keiler
SV-Rider
Beiträge: 806
Registriert: 25.08.2019 16:18
Wohnort: Südoldenburg


Re: Kawasaki Z650RS 2022

#17

Beitrag von Keiler » 10.10.2021 13:02

Nicht wirklich.
Hören tut mans normal auch nicht.

Der Reihenmotor ist aber in der Herstellung viel günstiger.
Deswegen will Suzuki ja auch vom V-Motor weg.
In der Wut verliert der Mensch seine Intelligenz.
*Dalai Lama

Benutzeravatar
jubelroemer
SV-Rider
Beiträge: 12158
Registriert: 31.10.2007 14:35
Wohnort: 72654

SVrider:

Re: Kawasaki Z650RS 2022

#18

Beitrag von jubelroemer » 10.10.2021 13:29

Keiler hat geschrieben:
10.10.2021 13:02
Nicht wirklich.
Der er6-Motor hat keinen Hubzapfenversatz und der YAMAHA Motor kommt auch nicht an einen V-Motor ran.
Wie ich schon schrieb, SUZUKI ist schön blöd in der heutigen Zeit noch einen (teureren) V2 anzubieten wo die Welt doch voller Ignoranten ist.
Scheisse ist, wenn der Furz was wiegt !

Wolfgang Müller, Motorradrennfahrer, † 28.06.2020

ab 11:05 - wie geil ist das den !

Keep yourself alive

Benutzeravatar
Keiler
SV-Rider
Beiträge: 806
Registriert: 25.08.2019 16:18
Wohnort: Südoldenburg


Re: Kawasaki Z650RS 2022

#19

Beitrag von Keiler » 10.10.2021 13:35

Das ändert aber nichts daran das man es bei entsprechendem Hubzapfenversatz nicht merkt.
Siehe z.B. Yamaha R1. Das ist zwar ein Reihen Vierer, aber von der Charakteristik und dem Sound her ein V4.
In der Wut verliert der Mensch seine Intelligenz.
*Dalai Lama

Benutzeravatar
jubelroemer
SV-Rider
Beiträge: 12158
Registriert: 31.10.2007 14:35
Wohnort: 72654

SVrider:

Re: Kawasaki Z650RS 2022

#20

Beitrag von jubelroemer » 10.10.2021 16:27

Keiler hat geschrieben:
10.10.2021 13:35
Das ändert aber nichts daran das man es bei entsprechendem Hubzapfenversatz nicht merkt.
Der BMW F800 Motor ist demzufolge ein "V2" und kein vorgetäuschter Boxermotor :roll: :) empty :) up :?:

Naja, kann mir :shit: egal sein, hab ja mehrere Originale 8) .
Scheisse ist, wenn der Furz was wiegt !

Wolfgang Müller, Motorradrennfahrer, † 28.06.2020

ab 11:05 - wie geil ist das den !

Keep yourself alive

Benutzeravatar
Trobiker64
SV-Rider
Beiträge: 3477
Registriert: 24.08.2011 8:59
Wohnort: Troisdorf

SVrider:

Re: Kawasaki Z650RS 2022

#21

Beitrag von Trobiker64 » 10.10.2021 17:53

Keiler hat geschrieben:
10.10.2021 13:02
Der Reihenmotor ist aber in der Herstellung viel günstiger.
Dafür braucht es dann, zumindest wenn die Zahnplomben drin bleiben sollen, je nach Hubzapfenversatz ein bis zwei Ausgleichswellen. Selbst die GPZ 500 mit 180°Hubzapfenversatz hatte eine Ausgleichswelle und lief nicht so ruhig wie die SV650.

Benutzeravatar
Keiler
SV-Rider
Beiträge: 806
Registriert: 25.08.2019 16:18
Wohnort: Südoldenburg


Re: Kawasaki Z650RS 2022

#22

Beitrag von Keiler » 10.10.2021 22:45

jubelroemer hat geschrieben:
10.10.2021 16:27
Der BMW F800 Motor ist demzufolge ein "V2" und kein vorgetäuschter Boxermotor :roll: :) empty :) up :?:

Meinst du einen Boxermotor oder einen 180 Grad V2? :mrgreen:
In der Wut verliert der Mensch seine Intelligenz.
*Dalai Lama

Ropa75
SV-Rider
Beiträge: 417
Registriert: 04.11.2017 23:16


Re: Kawasaki Z650RS 2022

#23

Beitrag von Ropa75 » 10.10.2021 23:21

Au weia, Jubelroemer! 8O

Was hat der Motor der BMW F 800 mit einem V2 oder einem Boxermotor zu tun? Absolut nichts...

https://www.bmw-motorrad.de/de/engineer ... n-800.html


Grüße
Rolf

Nordisch81
SV-Rider
Beiträge: 401
Registriert: 20.05.2016 16:53
Wohnort: Bei Zürich, Schweiz

SVrider:

Re: Kawasaki Z650RS 2022

#24

Beitrag von Nordisch81 » 11.10.2021 0:11

Naja...musst du auch lesen:)
Screenshot_20211011-000607_Samsung Internet.jpg
Trobiker64 hat geschrieben:
10.10.2021 17:53
Keiler hat geschrieben:
10.10.2021 13:02
Der Reihenmotor ist aber in der Herstellung viel günstiger.
Dafür braucht es dann, zumindest wenn die Zahnplomben drin bleiben sollen, je nach Hubzapfenversatz ein bis zwei Ausgleichswellen. Selbst die GPZ 500 mit 180°Hubzapfenversatz hatte eine Ausgleichswelle und lief nicht so ruhig wie die SV650.
Musst mal im Link vom Ropa runterscrollen..
Interessant...
Die haben das bei BMW mit Gelenken anstatt Ausgleichswellen gelöst.
Schlau die Bayern aber ob das haltbarer und günstiger ist als Wellen..Kein Plan ;) bier

Benutzeravatar
jubelroemer
SV-Rider
Beiträge: 12158
Registriert: 31.10.2007 14:35
Wohnort: 72654

SVrider:

Re: Kawasaki Z650RS 2022

#25

Beitrag von jubelroemer » 11.10.2021 9:11

:dankeschoen: Nordisch81 für die Klarstellung ;) bier :hallo: . Sich selbst in der eigenen "Beweisführung" zu widerlegen muss man erst einmal hinkriegen :roll: :ACK: (steht sogar zwei Mal im Text von BMW :wink: ).

Ich dachte eigentlich es sei unter "Motorradexperten" :wink: allgemein bekannt, dass der F800 Motor akkustisch Anleihen beim Boxermotor aus eigenem Haus nimmt.
Zitat (auch aus dem Link vom Ropa75) : ".....Seine füllige Drehmomentcharakteristik, der Boxer ähnliche, einzigartige Sound und der spontane Antritt bei jeder Drehzahl ............."
Nordisch81 hat geschrieben:
11.10.2021 0:11
Musst mal im Link vom Ropa runterscrollen..
Interessant...
Die haben das bei BMW mit Gelenken anstatt Ausgleichswellen gelöst.
"Statt konventionell über so genannte Ausgleichs- oder Gegengewichtswellen erfolgt die Kompensation der oszillierenden Massenkräfte durch ein mittig auf der Kurbelwelle geführtes Gelenksystem mit definiert angeordneten Gegengewichtsmassen: Ein gegenüber dem Hubzapfen angeordneter Exzenter auf der Kurbelwelle trägt ein sogenanntes Ausgleichspleuel. Dieses Pleuel ist an eine Ausgleichsschwinge angelenkt."
Scheisse ist, wenn der Furz was wiegt !

Wolfgang Müller, Motorradrennfahrer, † 28.06.2020

ab 11:05 - wie geil ist das den !

Keep yourself alive

Benutzeravatar
Keiler
SV-Rider
Beiträge: 806
Registriert: 25.08.2019 16:18
Wohnort: Südoldenburg


Re: Kawasaki Z650RS 2022

#26

Beitrag von Keiler » 03.11.2021 0:36

https://www.youtube.com/watch?v=VZHRrZmJBDs

Wer kauft da noch ne SV 650!?

Aber Suzuki soll mal ruhig weiter schlafen. :roll: :roll:
In der Wut verliert der Mensch seine Intelligenz.
*Dalai Lama

Benutzeravatar
Silversurfer
SV-Rider
Beiträge: 457
Registriert: 21.04.2018 19:21

SVrider:

Re: Kawasaki Z650RS 2022

#27

Beitrag von Silversurfer » 03.11.2021 7:40

Ich denke einige, (der endgültige Vergleich durch die 1000PS Crew steht ja auch noch aus).
Es lässt sich aber erahnen worauf es hinaus läuft:
https://www.youtube.com/watch?v=u9_ky8F5atg
Die Optik der Z650RS mit dem grünen Tank und den goldenen Felgen ist umwerfend
(die anderen Farbvariationen hätte sich Kawasaki eigentlich sparen können).
Auch beim "Schnickschnack" (z.B. LED Scheinwerfer) war Kawasaki großzügiger.
Bei den "inneren Werten" sehe ich den V2 nach wie vor vorn und die "Reduktion auf das Wesentliche" (:wink:)
macht sich immerhin auch angenehm im Preis bemerkbar.
... wenn Gewissheit wahr wäre, läge man nie falsch ...

Benutzeravatar
Keiler
SV-Rider
Beiträge: 806
Registriert: 25.08.2019 16:18
Wohnort: Südoldenburg


Re: Kawasaki Z650RS 2022

#28

Beitrag von Keiler » 03.11.2021 12:17

Die SV ist zwar meistverkaufteste Sauzuki, aber eben nur auf P35 in Deutschland.
Die Z650 liegt, noch, auf P3. Die RS wird sie vermutlich auf P2 bringen.
Wenn Kawa genug davon liefern kann,
Die Nachfrage in dem Segment ist also da.

Die SV brauchte nen nettes TFT, radiale Bremszangen, nen Quickschifter, ne TC und ne frischere Optik...
TC ist zwar Unfug, aber "Generation Angst" will die einfach haben.
Und in der Herstellung kostet die ja fast nix.
In der Wut verliert der Mensch seine Intelligenz.
*Dalai Lama

Benutzeravatar
jubelroemer
SV-Rider
Beiträge: 12158
Registriert: 31.10.2007 14:35
Wohnort: 72654

SVrider:

Re: Kawasaki Z650RS 2022

#29

Beitrag von jubelroemer » 03.11.2021 12:40

Keiler hat geschrieben:
03.11.2021 12:17
Die SV brauchte nen nettes TFT, radiale Bremszangen, nen Quickschifter, ne TC und ne frischere Optik...
TC ist zwar Unfug, aber "Generation Angst" will die einfach haben.
Wie wärs mit einer Bewerbung als Product Manager bei SUZUKI :wink: ;) bier . Hätte noch den positiven Nebeneffekt dass du den Odenwald vor der Haustüre hättest :) sv .
Scheisse ist, wenn der Furz was wiegt !

Wolfgang Müller, Motorradrennfahrer, † 28.06.2020

ab 11:05 - wie geil ist das den !

Keep yourself alive

Benutzeravatar
Keiler
SV-Rider
Beiträge: 806
Registriert: 25.08.2019 16:18
Wohnort: Südoldenburg


Re: Kawasaki Z650RS 2022

#30

Beitrag von Keiler » 03.11.2021 12:53

Sollte das ironisch gemeint sein, überleg dir mal warum die SV nur auf P35 liegt,
während Z650, MT 07 und Trident sich verkaufen wie geschnitten Brot.

Am Motor kanns nicht liegen, der ist nach wie vor super.
Am Preis auch nicht.
Und an der Zuverlässigkeit ebenfalls nicht.
In der Wut verliert der Mensch seine Intelligenz.
*Dalai Lama

Antworten