Z900 - Probefahrt und erste Eindrücke


Hier kann über alle anderen Motorradmodelle und -Marken geredet werden.
Benutzeravatar
HolKor
SV-Rider
Beiträge: 391
Registriert: 02.02.2017 18:35

SVrider:

Re: Z900 - Probefahrt und erste Eindrücke

#31

Beitrag von HolKor » 19.09.2017 21:40

Da kriegt man wenigstens keinen Achselschweiss, auch nicht im Sommer :mrgreen:
Gruß Holger

Ick bün all dor

Benutzeravatar
Triple7
Orga-Team
Beiträge: 5427
Registriert: 09.04.2015 10:10
Wohnort: Klosterneuburg

SVrider:

Re: Z900 - Probefahrt und erste Eindrücke

#32

Beitrag von Triple7 » 20.09.2017 6:39

Braucht aba viel Sprit :arrow: Luftwiderstand.
Dafür sparst du am Bremsenverschleiß :P
Have a N.I.C.E. Day
LG Bernd & seine Kilo

Wassint
SV-Rider
Beiträge: 24
Registriert: 30.04.2015 11:32


Re: Z900 - Probefahrt und erste Eindrücke

#33

Beitrag von Wassint » 21.09.2017 14:36

jedem das seine und uns das unsere :wink:

Gelöschter Benutzer 26103


Re: Z900 - Probefahrt und erste Eindrücke

#34

Beitrag von Gelöschter Benutzer 26103 » 26.09.2019 18:00

@ Triple7
Moin.
Hab gerade Deinen Bericht von 2017 hier entdeckt. Hatte vorher nie in diesen Thread geschaut.
Ich fahre nun seit 2Tagen eine 2017er Z900.
Ich kann Deinem sehr ausführlichen (super)Post in fast allen Punkten zustimmen. Als ich sie Dienstag bekam bin ich gleich mal 200 km gefahren um mir die trüben Gedanken wegen der vorher abgelieferten SV aus dem Kopf zu blasen.
Mit der total leichtgängigen Kupplung hatte ich auf den ersten Metern so meine Last weil sie sehr spät einkuppelte, hab mir dann den verstellbaren :!: :!: Kuplungshebel richtig eingestellt und dann ging es besser. Was mir auffiel ist, daß man, die ansich sehr präzise Schaltung sehr korrekt schalten muß, bin zweimal zwischen den Gängen gelandet. Ist halt reine Gewöhnungssache. Kannte ich von der SV nicht.
Du schreibst, die Z hätte "Ride by Wire", dem kann ich nicht zustimmen. Sie hat 2 Gaszüge fein unter dem Lenker weggeführt. Nicht so häßlich nach oben raus, wie bei meiner 2018er SV650. Die andere Z, also Z900 RS hat mehr elektronischen Schnick-Schnack, sprich Traktionskontrolle und besagtes Ride by Wire (find ich komisch, ist sie doch eigentlich die Retro-Variante). Das Gas ist trotzdem, so wie Du geschrieben hast sehr direkt. Ich mag das.
Was ich gar nicht mag, sind die Dunlop Sport Max D214 Z, nach den Qualifiern auf meiner ersten SV650 2017 habe ich kein Vertrauen in die Pellen.
Kommen dann halt demnächst (sie hat jetzt 3900 km drauf) andere drauf. Außerdem ist der Endtopf wie bei allen Euro4 Moppeds optisch eine Zumutung. Der Sound - wenn man da von Sound reden darf :evil: , na ja :mrgreen:. Das Problem wird sein, daß man, will man einen kernigeren Klang erreichen richtig in die Tasche greifen muß und sich eine Komlettanlage zulegen muß. Die meiste Dämpfung geschieht da schon im Brotkasten unter der Maschine. Da gibt es diverse Videos mit Zubehörschalldämpern und die klingen alle gleich Sch... Dann wurde zum Vergleich ohne Schalldämpfer gestartet und das klang fast genauso dünn. Was solls, laut ist ja wohl tatsächlich out. Was dafür geil klingt und mir Gänsehäut beschert hat ist das Ansauggeräusch. Außerdem kann man den Auspuff mit etwas Geschick auch immerhin für den Fahrer angenehm brummen lassen.
Was ich auch nochmal hervorheben möchte ist die Geschmeidigkeit des Motors. Den kann man tatsächlich im 6.Gang auf 2000 U/min absacken lassen, das sind dann ca. 30km/h, dann das Gas aufziehen und der drückt dich ohne zu ruckeln locker über die 200. Hammer für einen 4 Zylinder. Mit dem Winddruck habe ich weniger Last da man sehr schön abgestützt in der Sitzmulde hockt, den Rest macht dann die Bauchmuskulatur :wink: . Nur so absolut ungeschützt dem Insekten-Bombardement ausgesetzt zu sein, ist einfach nur Sch.... :( hell Ob die flache Kawasaki Zubehörscheibe daran was ändert ist eher fraglich.
Jetzt wollte ich eigentlich noch ´ne Runde drehen, aber es regnet. Ja, mit meinen CRA3 auf der SV hätte mich das nicht abgehalten.
Trotz allem vermisse ich meine Kleine schon. Immer wenn ich auf die Diele komme und da steht so ein schwarzes Insekt, Alien, Predator oder was auch immer, zucke ich leicht zusammen. 8)

snowcat
SV-Rider
Beiträge: 330
Registriert: 20.04.2017 21:22
Wohnort: Verden an der Aller

SVrider:

Re: Z900 - Probefahrt und erste Eindrücke

#35

Beitrag von snowcat » 27.09.2019 16:11

Hallo Calle, herzlichen Glückwunsch zum neuen Moped!
Du hattest Dir doch Deine SV so schön zurecht gemacht. Darf ich fragen warum Du jetzt auf einen 4 zylinder umgestiegen bist (Du Verräter :mrgreen:)?
Allerbeste Grüße Christian

Gelöschter Benutzer 26103


Re: Z900 - Probefahrt und erste Eindrücke

#36

Beitrag von Gelöschter Benutzer 26103 » 27.09.2019 18:50

snowcat hat geschrieben:
27.09.2019 16:11
Hallo Calle, herzlichen Glückwunsch zum neuen Moped!
Du hattest Dir doch Deine SV so schön zurecht gemacht. Darf ich fragen warum Du jetzt auf einen 4 zylinder umgestiegen bist (Du Verräter :mrgreen:)?
Allerbeste Grüße Christian
Moin Christian,
hab ja irgendwie schon ein bißchen schlechtes Gewissen, behalte die Kleine aber in meinem Herzen, ich hätte sie auch gerne als 2.Maschine behalten, konnte ich mir aber nicht leisten.
Du fragtest warum 4-Zylinder. Hatte ja vorher schon mal geschrieben, daß ich vor den SV 650 20Jahre GSX750 und 1200er Bandit gefahren bin. Die dicke Bandit habe ich nur wegen ihrer 265Kg abgestoßen, war mir beim rangieren einfach zu happig. Gefahren habe ich sie aber total gerne und den seidigen Motor mit seinem Druck geliebt. Jetzt war ich schon seit einigen Wochen am Grübeln, ob ich mir eine GSX-S1000F zulege, habe da aber nichts in meiner Preisklasse gefunden. Kawasaki hatte ich erst noch gar nicht in Erwägung gezogen, dann aber durch ein Testvideo auf "1000PS" von Zonko drauf gestoßen worden. Er war heftig von der Z 900 am Schwärmen. Zuerst dachte ich noch, die Optik geht überhaupt nicht, besonders nach der SV, dann aber doch mal eine Probefahrt gemacht und es war um mich geschehen. Was soll ich sagen, bin gerade von einer 200Km Runde reingekommen. Ich bin einfach nur begeistert. Motor, Fahrwerk und Bremsen, ich mag es hier ja gar nicht sagen :oops: alles besser als bei der Kleinen. Sorry Suzi :roll:
Es spricht aber nichts gegen eine gemeinsame Ausfahrt, wenn es sich mal wieder ergibt. ;) bier

snowcat
SV-Rider
Beiträge: 330
Registriert: 20.04.2017 21:22
Wohnort: Verden an der Aller

SVrider:

Re: Z900 - Probefahrt und erste Eindrücke

#37

Beitrag von snowcat » 28.09.2019 14:22

Hallo Calle, nochmal herzlichen Glückwunsch!
Dieses Jahr bin ich echt wenig zum Fahren gekommen. Zur Zeit bin ich auch etwas eingespannt, meine Liebste hat sich das Kreuzband gerissen und musste operiert werden. Dadurch finde ich noch weniger Zeit. :(
wir bleiben einfach mal in Kontakt. Vielleicht können wir ja noch ein Saisonabschlusstreffen in der Eierschale organisieren. ;) bier

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 6500
Registriert: 20.07.2015 21:06

SVrider:

Re: Z900 - Probefahrt und erste Eindrücke

#38

Beitrag von Pat SP-1 » 28.09.2019 14:36

Willion51 hat geschrieben:
27.09.2019 18:50
snowcat hat geschrieben:
27.09.2019 16:11
Hallo Calle, herzlichen Glückwunsch zum neuen Moped!
Du hattest Dir doch Deine SV so schön zurecht gemacht. Darf ich fragen warum Du jetzt auf einen 4 zylinder umgestiegen bist (Du Verräter :mrgreen:)?
Allerbeste Grüße Christian
Moin Christian,
hab ja irgendwie schon ein bißchen schlechtes Gewissen, behalte die Kleine aber in meinem Herzen, ich hätte sie auch gerne als 2.Maschine behalten, konnte ich mir aber nicht leisten.
Du fragtest warum 4-Zylinder. Hatte ja vorher schon mal geschrieben, daß ich vor den SV 650 20Jahre GSX750 und 1200er Bandit gefahren bin. Die dicke Bandit habe ich nur wegen ihrer 265Kg abgestoßen, war mir beim rangieren einfach zu happig. Gefahren habe ich sie aber total gerne und den seidigen Motor mit seinem Druck geliebt. Jetzt war ich schon seit einigen Wochen am Grübeln, ob ich mir eine GSX-S1000F zulege, habe da aber nichts in meiner Preisklasse gefunden. Kawasaki hatte ich erst noch gar nicht in Erwägung gezogen, dann aber durch ein Testvideo auf "1000PS" von Zonko drauf gestoßen worden. Er war heftig von der Z 900 am Schwärmen. Zuerst dachte ich noch, die Optik geht überhaupt nicht, besonders nach der SV, dann aber doch mal eine Probefahrt gemacht und es war um mich geschehen. Was soll ich sagen, bin gerade von einer 200Km Runde reingekommen. Ich bin einfach nur begeistert. Motor, Fahrwerk und Bremsen, ich mag es hier ja gar nicht sagen :oops: alles besser als bei der Kleinen. Sorry Suzi :roll:
Die Z900 kostet ja auch deutlich mehr als die SV650. Wäre ja schon übel, wenn sie da nicht besser wäre.

vsrider
SV-Rider
Beiträge: 1293
Registriert: 18.11.2010 16:07


Re: Z900 - Probefahrt und erste Eindrücke

#39

Beitrag von vsrider » 28.09.2019 16:46

Euro 4 ohne Sound wäre absolut nichts für mich. Ansonsten ist die z 900 mit Sicherheit ne tolle Maschine.
Besucht meinen Youtube-Channel kawe43: http://www.youtube.com/user/kawe43/videos

Gelöschter Benutzer 26103


Re: Z900 - Probefahrt und erste Eindrücke

#40

Beitrag von Gelöschter Benutzer 26103 » 28.09.2019 17:52

@snowcat: Danke Christian. Ist wohl nicht Dein Jahr, erst erwischt es Dich und nun Deine Frau. Ich wünsche ihr unbekannterweise gute Besserung. Saisonabschlußtreffen ist eine gute Idee, vielleicht mag Bernd ja auch wieder kommen. ;) bier
Gruß Calle

Gelöschter Benutzer 26103


Re: Z900 - Probefahrt und erste Eindrücke

#41

Beitrag von Gelöschter Benutzer 26103 » 28.09.2019 18:14

@PAT SP-1
Die Z900 kostet ja auch deutlich mehr als die SV650. Wäre ja schon übel, wenn sie da nicht besser wäre.
Zugegeben, 3.500€ sind nicht von der Hand zu weisen. Würde Suzuki die Kleine aber besser ausstatten, sprich Bremsen und Fahrwerk, könnten sie den Preis auch nicht mehr halten. So habe ich jede Menge Kohle ins Fahrwerk und auch Bremsen gesteckt und merke erst jetzt, was Bremsen schon bei leichtem Zug am Hebel bedeutet, dabei verbaut Kawasaki auch nicht die edelsten Komponenten. Vielleicht, wenn die SV die nächsten beiden Euro 5a und 5b-Hürden noch schafft, kommt da ja nochmal ein Update, hätte die Kleine verdient.

Benutzeravatar
Trobiker64
SV-Rider
Beiträge: 2585
Registriert: 24.08.2011 8:59
Wohnort: Troisdorf

SVrider:

Re: Z900 - Probefahrt und erste Eindrücke

#42

Beitrag von Trobiker64 » 28.09.2019 18:27

Willion51 hat geschrieben:
28.09.2019 18:14
wenn die SV die nächsten beiden Euro 5a und 5b-Hürden noch schafft
Das wäre für mich der unwichtigste Kaufgrund.

Gelöschter Benutzer 26103


Re: Z900 - Probefahrt und erste Eindrücke

#43

Beitrag von Gelöschter Benutzer 26103 » 28.09.2019 18:31

vsrider hat geschrieben:
28.09.2019 16:46
Euro 4 ohne Sound wäre absolut nichts für mich. Ansonsten ist die z 900 mit Sicherheit ne tolle Maschine.
Dann kannst Du irgendwann eben nur noch ältere Maschinen fahren. Die Einschränkungen für Neumaschinen werden garantiert immer schärfer. Ich habe in einem Bericht gehört, daß es Überlegungen gibt, Zubehör-Sportschalldämpfer komplett zu verbieten. Dann hör Dir den aktuellen Akro an, die versuchen anscheinend noch leiser als der Originaldämpfer zu werden.
Die lauteren, älteren Moppeds haben Bestandschutz, da wird uns mit Fahrverboten und anderen Schikanen (siehe Link) ,das Fahren erschwert.

https://www.youtube.com/watch?v=8-NEdGSE3-k , ab 2min11

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 6500
Registriert: 20.07.2015 21:06

SVrider:

Re: Z900 - Probefahrt und erste Eindrücke

#44

Beitrag von Pat SP-1 » 28.09.2019 18:33

Willion51 hat geschrieben:
28.09.2019 18:14
@PAT SP-1
Die Z900 kostet ja auch deutlich mehr als die SV650. Wäre ja schon übel, wenn sie da nicht besser wäre.
Zugegeben, 3.500€ sind nicht von der Hand zu weisen. Würde Suzuki die Kleine aber besser ausstatten, sprich Bremsen und Fahrwerk, könnten sie den Preis auch nicht mehr halten.
Genau so meinte ich das ja auch.

Antworten