Hilfe bei Reifenwahl?


Renn- und/oder Sicherheitstraining - oder wie verbessere ich mein Fahrkönnen.
Benutzeravatar
Schnuffel
SV-Rider
Beiträge: 206
Registriert: 30.11.2016 19:00


Hilfe bei Reifenwahl?

#1

Beitrag von Schnuffel » 20.01.2019 18:53

Nein, dass soll keine Grundsatzdiskussion werden, aber ich brauche mal bitte Hilfe.

Da dieses Jahr 3 Events anstehen, harder ich mit meinen Reifen S20. Slicks und Reifenwärmer kommen nicht in Frage, da ich nicht schnell genug bin.

Die S20 sind im Regen/auf feuchtem Asphalt sehr gut. Die würde ich quasi in Reserve für schlechteres Wetter haben.

Nun die Gretchenfrage: Ich habe mir einen zweiten Satz Felgen organisiert für optimale Bedingungen. Ich tendiere zum Metzeler Racetec K3.

Meinungen/Erfahrungen sind erwünscht.

Danke

P.S.: CBR 600 pc35

Benutzeravatar
jubelroemer
SV-Rider
Beiträge: 11943
Registriert: 31.10.2007 14:35
Wohnort: 72654

SVrider:

Re: Hilfe bei Reifenwahl?

#2

Beitrag von jubelroemer » 20.01.2019 19:04

Schnuffel hat geschrieben:
20.01.2019 18:53
................ 3 Events anstehen, harder ich mit meinen Reifen S20.

Nun die Gretchenfrage: Ich habe mir einen zweiten Satz Felgen organisiert für optimale Bedingungen. Ich tendiere zum Metzeler Racetec K3.
harder :?:

S20 Evo ist sicher gut :top: (werde ich dieses Jahr (sofern ich dazu komme) auch auf der RGV250 einsetzen) - für extremeren Einsatz bei hohen Temperaturen PIRELLI DIABLO ROSSO CORSA II
Scheisse ist, wenn der Furz was wiegt !

Wolfgang Müller, Motorradrennfahrer, † 28.06.2020

ab 11:05 - wie geil ist das den !

Keep yourself alive

Benutzeravatar
diggerbub
SV-Rider
Beiträge: 111
Registriert: 15.11.2018 7:17
Wohnort: 21493 und 24797


Re: Hilfe bei Reifenwahl?

#3

Beitrag von diggerbub » 20.01.2019 19:15

Warum soll der S20 trocken nicht funktionieren? Trocken funktionieren doch die meisten Reifen?? 100PS von der CBR bringen den Reifen auch nicht um, also wozu der zweite Reifensatz? Selbst wenn es bei 3 Veranstaltungen nass ist, wirst Du es ja nicht schaffen die S20 runter zu fahren? Fahr doch einfach weiter, wenn es anfängt zu regnen, da ist die Strecke immer so schön leer. Für das Geld für deine "Sommerreifen" kannst Du dann noch eine Veranstaltung dran hängen ;--)

Gruß

Volker
Glanz macht nicht schnell ;-)

Benutzeravatar
Schnuffel
SV-Rider
Beiträge: 206
Registriert: 30.11.2016 19:00


Re: Hilfe bei Reifenwahl?

#4

Beitrag von Schnuffel » 20.01.2019 19:30

…..hader….

Mit Pirelli komme ich nicht klar. :evil: Sicher ist der S20 gut, den fahre ich ja schon länger. Aber der Racetec oder Michelin Power RS sollen besser sein.
Zuletzt geändert von Schnuffel am 20.01.2019 19:34, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
jubelroemer
SV-Rider
Beiträge: 11943
Registriert: 31.10.2007 14:35
Wohnort: 72654

SVrider:

Re: Hilfe bei Reifenwahl?

#5

Beitrag von jubelroemer » 20.01.2019 19:31

Schnuffel hat geschrieben:
20.01.2019 19:30
…..hader….
Don't panic ;) bier .
Scheisse ist, wenn der Furz was wiegt !

Wolfgang Müller, Motorradrennfahrer, † 28.06.2020

ab 11:05 - wie geil ist das den !

Keep yourself alive

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 8462
Registriert: 20.07.2015 21:06
Wohnort: Schwäbischer Wald

SVrider:

Re: Hilfe bei Reifenwahl?

#6

Beitrag von Pat SP-1 » 20.01.2019 19:58

@Schnuffel: Leider kann ich Dir bei Deiner Frage nicht wirklich weiterhelfen, außer, dass ich von einigen Leuten gehört habe, dass beim K3 Reifenwärmer sinnvoll seien, um den Verschleiß zu senken.

Aber ich hätte eine Frage an Dich: wie ist denn der S20 im Alltag? Die Frage aus folgendem Grund: Die Raptor meiner Frau braucht neue Reifen. Sie hat Pilot Power drauf und als wir im Mai in Chenevieres waren, haben die bei ihrem Tempo auch gut funktioniert. Dieses Jahr wollen wir auch wieder hin, allerdings erst Ende Juni. Da könnte es deutlich wärmer werden (und sie fährt vielleicht auch etwas flotter), so dass die PiPo vielleicht zu warm werden könnten. Daher überlege ich jetzt, ob Power 3 oder S20 Evo. Der Power 3 kann ein bißchen mehr Temperatur ab als der PiPo und hat trotzdem exzellente Alltagseigenschaften. Beim S20 Evo heißt es, er solle rennstreckentauglicher sein als der Power 3 aber trotzdem gut im Nassen und bei Kälte. Stimmt das? Da meine Frau auf der Landstraße sehr ruhig fährt (teilweise recht flott um die Kurven aber sie gibt sehr wenig Gas und bremst nicht hart) liegt die Prio klar auf Kalt- und Nasshaftung (morgens auf dem Weg zur Arbeit ist es halt oft auch feucht) und dem Fahrverhalten generell wenn man sanft fährt.
Den Power RS würde ich deshalb für das Moped nicht nehmen. Der funktioniert nur wirklich gut, wenn man ihn etwas härter anpackt. Beim Dahinrollen ist der PiPo deutlich besser.

Ach so: der Power RS funktioniert für die Kategorie "für Slicks zu langsam aber den ein oder anderen Slick-Fahrer überholt man doch mal" ganz gut. Allerdings habe ich keinen Vergleich zum S20 oder K3, daher kann ich nicht sagen, ob besser oder schlechter.

Benutzeravatar
Schnuffel
SV-Rider
Beiträge: 206
Registriert: 30.11.2016 19:00


Re: Hilfe bei Reifenwahl?

#7

Beitrag von Schnuffel » 20.01.2019 22:09

Der S20 ist ein toller Reifen. Trocken wie nass volles Vertrauen. Bin ihn mit der cbr bei 30° auf dem Spreewaldring gefahren, kein rutschen oder schmieren. Baut recht schnell Temperatur auf. Bei Außentemperaturen unter 10° fährt er nicht wirklich schön, aber immer noch akzeptabel. Sehr Spurstabil (nicht kippelig), schöne Eigendämpfung, gute Rückmeldung, sehr gutes Handling (der Power 3 ist da wesentlich störrischer, benötigt Korrektur).
Laufleistung kann ich noch nicht viel zu sagen, habe jetzt 2 WE Kringel und ca. 2tkm Landstraße gefahren. Ein toller Reifen zu einem super Preis.

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 8462
Registriert: 20.07.2015 21:06
Wohnort: Schwäbischer Wald

SVrider:

Re: Hilfe bei Reifenwahl?

#8

Beitrag von Pat SP-1 » 21.01.2019 8:43

Schnuffel hat geschrieben:
20.01.2019 22:09
Laufleistung kann ich noch nicht viel zu sagen, habe jetzt 2 WE Kringel und ca. 2tkm Landstraße gefahren.
Wenn er danach noch gut aussieht hält er jedenfalls länger als der Power RS. Der wäre danach zwar in der Mitte noch fast neuwertig aber an den Flanken des Hinterreifens ziemlich am Ende.

Benutzeravatar
jubelroemer
SV-Rider
Beiträge: 11943
Registriert: 31.10.2007 14:35
Wohnort: 72654

SVrider:

Re: Hilfe bei Reifenwahl?

#9

Beitrag von jubelroemer » 21.01.2019 8:50

Ich denke mal der Verschleiß auf einer 1000er V2 und einer 600er Reihen 4er ist überhaupt nicht vergleichbar :!:

Der S20 Evo ist ein klasse Reifen zu einem super Kurs. Hab ehrlich gesagt noch nicht verstanden wieso du mit deiner SP1 bisher so einen großen Bogen darum gemacht hast :!: :?:
Scheisse ist, wenn der Furz was wiegt !

Wolfgang Müller, Motorradrennfahrer, † 28.06.2020

ab 11:05 - wie geil ist das den !

Keep yourself alive

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 8462
Registriert: 20.07.2015 21:06
Wohnort: Schwäbischer Wald

SVrider:

Re: Hilfe bei Reifenwahl?

#10

Beitrag von Pat SP-1 » 21.01.2019 9:00

jubelroemer hat geschrieben:
21.01.2019 8:50
Ich denke mal der Verschleiß auf einer 1000er V2 und einer 600er Reihen 4er ist überhaupt nicht vergleichbar.
Die Leistung ist doch fast gleich (die SP hat gut 10PS mehr). Die CBR ist halt 20kg leichter. Ein 1000er V2 zählt doch als äquivalent zu einer 750er Vierzylinder. Wobei die 750er Vierzylinder im Serientrimm mehr Leistung haben. Serienmäßig sind 1000er Zweizylinder irgendwo zwischen 600er und 750er angesiedelt.
jubelroemer hat geschrieben:
21.01.2019 8:50
Der S20 Evo ist ein klasse Reifen zu einem super Kurs. Hab ehrlich gesagt noch nicht verstanden wieso du mit deiner SP1 bisher so einen großen Bogen darum gemacht hast.
Ich hatte generell einen großen Bogen um Bridgestone gemacht, nachdem ich mich mal mit welchen im Nassen abgelegt habe. Wobei es natürlich klar ist, dass es mein Fehler war und die aktuellen Bridgestones sicher deutlich besser im Nassen sind als der damalige.

Benutzeravatar
jubelroemer
SV-Rider
Beiträge: 11943
Registriert: 31.10.2007 14:35
Wohnort: 72654

SVrider:

Re: Hilfe bei Reifenwahl?

#11

Beitrag von jubelroemer » 21.01.2019 9:17

Schnuffel hat geschrieben:
20.01.2019 19:30
Mit Pirelli komme ich nicht klar. :evil:
Da interessiert mich natürlich sofort welche(r) PIRELLI das denn gewesen sein soll(en) :wink: ;) bier .
Genauso natürlich welcher BRIDGESTONE beim Pat. War sicher was vor BT016Pro und den gibt es ja auch schon "ewig".
Ist aber höchstwahrscheinlich alles nur noch kalter Kaffee der höchstens noch schön macht :wink: ;) bier .
Pat SP-1 hat geschrieben:
21.01.2019 9:00
Die Leistung ist doch fast gleich (die SP hat gut 10PS mehr).
Leistung ist das eine, Leistungsentfaltung und Motorbremsmoment das andere :wink: .
Das vollkommen neuentwickelte 1999er-Modell PC35 der CBR 600 F verfügte über einen komplett überarbeiteten Motor und leistete 106 PS bei 12.500/min.

Zitat aus einem anderen Forum:
Wenn ich in Südtirol pässe heize, und ich meine heize… hält mein s20 evo gefühlt ewig. S20evo top in allen Lebenslagen. Luftdruck 2,3 und 2,7.
Das ist meine Erfahrung, und solange es den 20er zu kaufen gibt, kommt kein anderer reifen zum Einsatz…
Scheisse ist, wenn der Furz was wiegt !

Wolfgang Müller, Motorradrennfahrer, † 28.06.2020

ab 11:05 - wie geil ist das den !

Keep yourself alive

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 8462
Registriert: 20.07.2015 21:06
Wohnort: Schwäbischer Wald

SVrider:

Re: Hilfe bei Reifenwahl?

#12

Beitrag von Pat SP-1 » 21.01.2019 9:35

jubelroemer hat geschrieben:
21.01.2019 9:17
Genauso natürlich welcher BRIDGESTONE beim Pat. War sicher was vor BT016Pro
Ja, ist ewig her. War der BT020.
jubelroemer hat geschrieben:
21.01.2019 9:17
Pat SP-1 hat geschrieben: ↑21.01.2019 10:00
Die Leistung ist doch fast gleich (die SP hat gut 10PS mehr).
Leistung ist das eine, Leistungsentfaltung und Motorbremsmoment das andere .
Das vollkommen neuentwickelte 1999er-Modell PC35 der CBR 600 F verfügte über einen komplett überarbeiteten Motor und leistete 106 PS bei 12.500/min.
Die F Sport ist mit 110 PS angegeben. Wobei ich dachte, sie hätte etwas mehr. Irgendwie bin ich von den 120PS, die die RR hatte, ausgegangen. Dann sind es halt 22 PS und 24kg weniger. Was die Leistungsentfaltung angeht, sehe ich da auf der Rennstrecke nicht den großen Unterschied. Die SP geht zwischen 8 und 10 anständig, die CBR bei etwas mehr Drehzahl dafür über einen etwas weiteren Bereich und ist kürzer übersetzt, wodurch das dann am Rad wieder alles sehr ähnlich sein dürfte. Die Motorbremse ist bei der SP-1 für einen Zweizylinder (zum Glück) relativ schwach (schwächer als bei der SV650) und mit der schrubbe ich auch keine Reifenflanke runter. Zumindest hat in Oschersleben die rechte Seite des Hinterreifens mehr Gummi verloren als die linke (rechts wird da mehr beschleunigt, links mehr Motorbremse genutzt (in der Tripple ziemlich lange)).

Aber wir driften schon wieder etwas ab. Mir ging es tatsächlich darum, ob mir jemand beantworten kann, wie sich der S20 bei zurückhaltender Fahrweise unter nicht so idealen Bedingungen anfühlt. Das ist nämlich bei einigen sportlichen Reifen (u.a. dem Power RS und nach Lokis Aussage auch beim M7RR) die Schwachstelle. Da nützt mir eine Aussage übers Pässe-Heizen nicht wirklich weiter. Und ich vermute mal, dass Deine Fahrweise auch nicht die ist, die mir diese Frage beantwortet. :wink:
Zuletzt geändert von Pat SP-1 am 21.01.2019 9:41, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Birger94
SV-Rider
Beiträge: 108
Registriert: 02.09.2016 1:10
Wohnort: Schwetzignen

SVrider:

Re: Hilfe bei Reifenwahl?

#13

Beitrag von Birger94 » 21.01.2019 9:38

Also finde den Power RS auf Motorräder bis 120PS ganz gut zum schnellen fahren (2:02 mit der SV auf Hockenheim GP) auf der Rennstrecke. Ist im Alltag gut und besser im Regen als man es erwarten würde.
Mit der SV hab ich mit je 1x Rennstrecke in der Woche ~9.000 km geschafft. Mit der gsxr hat der 8k gehalten.
Nachteil ist das Mal nicht unbeherzt auf Vollgas aus voller Schräglage ballern kann. Vorderreifen hab ich bis jetzt keine Probleme auf der Renne gehabt.

Letzteres hatte ich den Sportsmart TT drauf (1:12 in Mettet mit 600er). Dieser ist im nassen nicht die erste Wahl, aber im trocken kann der einiges mehr als der Power RS. Würde den TT auch einem K3 oder Supercorsa vorziehen wenn ich selbst zahlen müsste, wenn mir ein Reifen gestellt wird der Supercorsa.
Vorteil des TT ist besseres Verhalten bei kaltem Wetter, wird schneller warm(braucht keine wärmer), hat eine sehr harte Karkasse, hält länger und ist günstiger.

Wenn du einen Allwetterreifen bzw. Intermediate haben willst kommen noch Roadtec 01 (mehr für Schlechtwetter) und Road 5 (besserer sportlicher intermediate, aber Slick ab ~40-45° Schräglage).

Ich rede hier von Rundenzeiten/rennstreckenfahren auf höherem Niveau/ in der schnellen Gruppe (nicht Racer).

Persönlich bin ich überzeugt vom Sportsmart TT, im Alltag gebräuchlich, vergleichbar vom Niveau mit K3, günstiger und mag diese sehr harte Karkasse.

Benutzeravatar
jubelroemer
SV-Rider
Beiträge: 11943
Registriert: 31.10.2007 14:35
Wohnort: 72654

SVrider:

Re: Hilfe bei Reifenwahl?

#14

Beitrag von jubelroemer » 21.01.2019 9:52

@ Birger
Ich glaube das sind auch nicht die Antworten die der Pat hören will :wink: ;) bier .
Scheisse ist, wenn der Furz was wiegt !

Wolfgang Müller, Motorradrennfahrer, † 28.06.2020

ab 11:05 - wie geil ist das den !

Keep yourself alive

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 8462
Registriert: 20.07.2015 21:06
Wohnort: Schwäbischer Wald

SVrider:

Re: Hilfe bei Reifenwahl?

#15

Beitrag von Pat SP-1 » 21.01.2019 9:53

Aber es ist eine gute Antwort auf Schnuffels Frage.

Antworten