Hebebühne


Allgemeine Themen rund um die Gladius
Antworten
Benutzeravatar
andreas
SV-Rider
Beiträge: 9
Registriert: 11.01.2024 19:19
Wohnort: 79777


Hebebühne

#1

Beitrag von andreas » 11.01.2024 20:02

Hallo allerseits,
mein Name ist Andreas, 56 Lenze alt, neu hier und seit vorgestern Besitzer einer schwarzen Gladius Baujahr 2013, die mein Vorbesitzer nicht mehr über den TÜV bekommen hatte. Es ist noch einiges zu machen, bevor sie angemeldet werden kann.
Aktuell fahre ich zwei Motorräder, eine Yamaha TDM 850 Bj. 1993 und eine Triumph Tiger 900 Bj. 1994. Wegen zunehmender Rückenprobleme möchte ich künftig etwas kleines, handliches. Die Gladius soll die Tiger 900 mit ihren 87cm Sitzhöhe ersetzen.
Schrauben tue ich seit 40 Jahren und habe auch schon einige große Reparaturen selbst vorgenommen.

Aber nun zur Gladius. Es ist das erste Moped ohne Hauptständer in meinem Leben, seufz, wie einfach ist das doch mit.
Kann mir jemand eine Hebebühne empfehlen, die zur Gladius passt und mit der man überall ran kommt? Das was ich zum Thema Zentralständer gelesen habe, scheint keine Lösung für mich zu sein, da die in die Schwingenachse greifen.
Als erstes werde ich mir die Heckseite vornehmen. Bremsscheibe, Kettensatz, Ventilspiel, Zündkerzen müssen gemacht werden. Außerdem soll die Schwinge raus zum neu einfetten.

Gruß an alle hier im Forum, Andreas

Benutzeravatar
matze10
SV-Rider
Beiträge: 104
Registriert: 03.11.2018 19:19
Wohnort: Haselünne

SVrider:

Re: Hebebühne

#2

Beitrag von matze10 » 12.01.2024 8:30

Hallo Andreas,
bei mir zu Hause steht u.a. auch eine Gladius und ich finde, sie fährt sich super. Hast alles richtig gemacht! :D
Du wirst nicht umhin kommen, dir einen Hinterbauständer zu besorgen und zum Schwingenausbau das ganze Teil hinten aufzuhängen.
Sonst findest du hier bestimmt genug Input zu allem.
Oder im englische Gladius- Forum: https://www.svrider.com/forums/gladius-forum.60/
viele Grüße aus dem EL-Land, Matthias

Benutzeravatar
andreas
SV-Rider
Beiträge: 9
Registriert: 11.01.2024 19:19
Wohnort: 79777


Re: Hebebühne

#3

Beitrag von andreas » 12.01.2024 16:32

Hallo Matthias,
das sind doch gleich zwei hilfreiche Tipps zum Einstieg :D

Benutzeravatar
Knubbler
SV-Rider
Beiträge: 2906
Registriert: 09.11.2013 21:07


Re: Hebebühne

#4

Beitrag von Knubbler » 12.01.2024 16:41

https://www.racing4fun.de/forum/viewtop ... 54#p849654
So hab ich es gemacht, das müsste mit der Gladius genauso gehen auf der Hebebühne.
SV1000 Magnet-Reparatur - Lichtmaschinen Rotor Erleichterung
⠀ ⠀ ⠀ ⠀ ⠀⠀ ⠀ ⠀⠀ Anfragen - > Email Knopf < -

Benutzeravatar
andreas
SV-Rider
Beiträge: 9
Registriert: 11.01.2024 19:19
Wohnort: 79777


Re: Hebebühne

#5

Beitrag von andreas » 12.01.2024 16:48

Wow :o

Benutzeravatar
derOlli76
SV-Rider
Beiträge: 120
Registriert: 10.05.2020 16:01


Re: Hebebühne

#6

Beitrag von derOlli76 » 08.02.2024 9:25

andreas hat geschrieben:
11.01.2024 20:02
Aber nun zur Gladius. Es ist das erste Moped ohne Hauptständer in meinem Leben, seufz, wie einfach ist das doch mit.
Kann mir jemand eine Hebebühne empfehlen, die zur Gladius passt und mit der man überall ran kommt? Das was ich zum Thema Zentralständer gelesen habe, scheint keine Lösung für mich zu sein, da die in die Schwingenachse greifen.
Als erstes werde ich mir die Heckseite vornehmen. Bremsscheibe, Kettensatz, Ventilspiel, Zündkerzen müssen gemacht werden. Außerdem soll die Schwinge raus zum neu einfetten.
Hi Andreas,

bei keinem meiner Moppeds haben meine Bursig Zenralständer in die Schwingenachse gegriffen.
Würde ich bei der Gladius nochmal prüfen.

Ich bin bislang mit der Kombi aus Ständer hinten (über Achsaufnahmen) und nem Bursig gut gefahren.

Gruß,

Olli

p.s. der Hauptständer bei der Tiger hilft auch nur solange, bis man die Fußrasten demontieren will :O
  • SV 650 BJ 2002 - Bastelbude
  • Aprilia Tuono Factory BJ 2008 - Bella

Benutzeravatar
andreas
SV-Rider
Beiträge: 9
Registriert: 11.01.2024 19:19
Wohnort: 79777


Re: Hebebühne

#7

Beitrag von andreas » 08.02.2024 10:03

Hi Olli,
zur Gladius schreibt Bursig leider: "Mit dem Bursig Zentralständer können Sie das gesamte Motorrad, außer Rahmen und Schwinge, demontieren."
Grüße,
Andreas

Benutzeravatar
andreas
SV-Rider
Beiträge: 9
Registriert: 11.01.2024 19:19
Wohnort: 79777


Re: Hebebühne

#8

Beitrag von andreas » 09.02.2024 23:29

Hab jetzt Nägel mit Köpfen gemacht und meine Drehbank kurz angeworfen :D

Unten am Motor befindet sich eine ungenutzte Durchgangsbohrung mit 10,5 mm Durchmesser und 100 mm Länge.
Zwei Buchsen und eine lange Schraube hergestellt. Jetzt lässt sich ein Scherenheber sicher ansetzen. Die Maschine steht dann noch leicht auf dem Hinterrad. Dem Ausbau der Gabeln und des Lenkkopflagers steht nun nichts mehr im Wege. Durch Hochhängen des Hecks mit wenig Kraft ist wahlweise auch die Schwinge bereit zum Ausbau. Abgesehen vom Zeitaufwand Kosten gleich Null.
GladiusAufbocken-1.jpg
GladiusAufbocken-2.jpg
GladiusAufbocken-3.jpg
GladiusAufbocken-4.jpg
GladiusAufbocken-5.jpg
GladiusAufbocken-6.jpg

Benutzeravatar
DWK
SV-Rider
Beiträge: 148
Registriert: 15.07.2017 23:17
Wohnort: 19258

SVrider:

Re: Hebebühne

#9

Beitrag von DWK » 10.02.2024 10:52

Die Variante ist nicht schlecht 👍
Wie Standfest ist das? Speziell bei seitlichen anstoßen?
MfG Gunther

Benutzeravatar
andreas
SV-Rider
Beiträge: 9
Registriert: 11.01.2024 19:19
Wohnort: 79777


Re: Hebebühne

#10

Beitrag von andreas » 10.04.2024 18:51

Hält sicher genug, mit den Bändern auf jeden Fall. Die Ziehen alles zur Mitte.
Wenn Du nicht mit ein paar Promille in der Werkstatt herumstolperst, kann nichts passieren ;) bier

Benutzeravatar
Dieter
Techpro
Beiträge: 14988
Registriert: 11.01.2003 17:25
Wohnort: Am Ortsrand

SVrider:

Re: Hebebühne

#11

Beitrag von Dieter » 10.04.2024 19:42

Ich mache das auch, aber besser sind geschlossene Ringschrauben.

[attachment=0]Screenshot_2024-04-10-19-41-16-983_com.android.chrome.jpg[/attachment]
Dateianhänge
Screenshot_2024-04-10-19-41-16-983_com.android.chrome.jpg

Benutzeravatar
andreas
SV-Rider
Beiträge: 9
Registriert: 11.01.2024 19:19
Wohnort: 79777


Re: Hebebühne

#12

Beitrag von andreas » 10.04.2024 19:49

Bänder können nur Zugbelastungen aufnehmen. Da kann nichts oben rausrutschen :wink:

Ropa75
SV-Rider
Beiträge: 1589
Registriert: 04.11.2017 23:16


Re: Hebebühne

#13

Beitrag von Ropa75 » 10.04.2024 21:53

Ich verwende hinten einen Schwingenheber und vorne einen Lenkkopfheber; so "schwebt" das ganze Motorrad in der Luft (siehe Foto). Und wenn die Schwinge entlastet sein soll, nehme ich "Werners Ständer" (davon habe ich leider kein "Einsatz-Foto").

Grüße
Rolf
Dateianhänge
Suzuki SV 1000 S Wiefelstede ~02.jpg

Antworten