Leichte Kette und Ritzel?


Du benötigst Infos zur Technik oder hast ein Problem mit deiner SV? Fragen und Antworten hier!
Benutzeravatar
loki_0815
SV-Rider
Beiträge: 5103
Registriert: 10.08.2009 15:42

SVrider:

Re: Leichte Kette und Ritzel?

#16

Beitrag von loki_0815 » 13.08.2010 21:12

Was sind 10000km mit nem Kettensatz ? Die Laufleistung ist doch ein Witz ! Dann sag doch mal wie lange die 520ger Ketten auf ner 180Ps Gixxer halten ?? Sicher keine 3 Rennen !
Auf der Renne ist in erster Linie das Gewicht wichtig .... denn diese Ketten müssen ja auch nur ein bis zwei Läufe halten ... Am nächsten Rennwochenende kommen die, wenn der Verschleiß zu hoch ist runter, da bei denen der Preis und die Menge die die brauchen auch keine Rolle spielt. Das wäre ja eine Blamage wenn ein Team mit gerissener Kette ausfallen würde !
Gruß Loki

Du sehnst dich nach Nervenkitzel ....
Liebst das Risiko ?

Dann lasse mich dein Auto einparken ! :D

Chanel : http://www.youtube.com/channel/UCttqkS1IrIBaeWp057_r-qw

stewu
SV-Rider
Beiträge: 638
Registriert: 10.05.2010 22:06

SVrider:

Re: Leichte Kette und Ritzel?

#17

Beitrag von stewu » 13.08.2010 21:28

jetzt geh mal her und les dir den threadtitel und das anfangsposting durch.

dann kommst du vielleicht darauf, dass hier nach einer leichten kette + ritzel gefragt wurde und nicht wie lange das hält oder ob es billig ist.

wenn du das gemacht hast reden wir weiter, aber was du hier grad von dir gibst ist sowas von am thema vorbei.
NSR125 ---> NTV650 ----> YZF750 -----> FZR1000 ------> FZ750 ------->SV650

Sebastian


Re: Leichte Kette und Ritzel?

#18

Beitrag von Sebastian » 13.08.2010 21:30

stewu hat geschrieben:hmmm, und warum konnte ich dann 10 000km mit einer 520er auf meiner SP1 mit 130PS fahren.
10.000km? Desshalb konntest du sie fahren! Eine 525 Kette auf der SV hällt gerne mal 40.000km..
und warum halten die 520er ketten auf der rennstrecke bei 180ps mopeds? sicher weil ihre bremsbeläge auch 40 000km halten :P
Vermutlich weil denen die Lebensdauer egal ist, dann tauscht man eben alle paar Rennen die Kette..

Benutzeravatar
Schumi-76
SV-Rider
Beiträge: 2425
Registriert: 22.04.2008 17:36
Wohnort: Offenbach

SVrider:

Re: Leichte Kette und Ritzel?

#19

Beitrag von Schumi-76 » 14.08.2010 13:42

Ich habe mir das jetzt mal bei Enuma alles angeschaut und sehe in dieser Diskussion keinen wirklichen Sinn.
Hier mal ein Link zu den technischen Daten: http://enuma.de/241
Hier mal ein paar Beispiele:
die 520-O wiegt bei 100 Gliedern 1,50 Kg bei einer Zugfestigkeit von 3500Kg
die 525-O: wiegt bei 100 Gliedern 1,56 Kg bei einer Zugfestigkeit von 3500Kg

die 520-SRX wiegt bei 100 Gliedern 1,68 Kg bei einer Zugfestigkeit von 4000Kg
die 525-SRX wiegt bei 100 Gliedern 1,78 Kg bei einer Zugfestigkeit von 4000Kg

die 520-ZZZ: wiegt bei 100 Gliedern 1,80 Kg bei einer Zugfestigkeit von 4600Kg
die 525-ZZZ: wiegt bei 100 Gliedern 2,05 Kg bei einer Zugfestigkeit von 4900Kg

Bei der einfachen O-Ring Kette die wohl der Originalen entspricht habe ich bei 100 Kettengliedern einen gewaltigen Gewichtsvorteil von 60 gramm, aber wenigsten keinen Unterschied in der Zugfestigkeit.
Erst dei der stäksten, der ZZZ-Kette habe ich einen nennensweten Unterschied. da es aber um Gewichtsersparniss geht, wist du wohl die Standardvariante wählen, und würdest wegen 60 Gramm ne eventuelle Sonderanfertigung der Kettenräder in kauf nehmen. :top: :wink:
Kettenräder sind übrigens von Enuma in 520 bis 532 aus Alu und Stahl beziehbar.
Kaufen oder lassen, wobei ich mich hier eindeutig für letzteres entscheiden würde.
Wobei sich mir noch die Frage stellt wie bei Euch der "Leistungsmangel" zustande kommt.
Was ich erfahren konnte hast Du ne 01er, und da fällt mir spontan die Vergasersyncronisierung ein. Auch wenn einige meinen dass wäre nur für den Leerlauf gut, kann ich guten gewissens sagen dass meine nach 24Tkm ohne Syncronisierung dach deutlich besser zieht.
Abnehmen halte ich immer wieder für ne gute Alternative oder, wenns daran nicht liegt, einfach die Soziusrasten abbauen. :D

Edit: Sehe gerade dass die Quadra-X-Ring Ketten ca. 50% weniger Reibungsverluste haben als die O-Ringe, somit braucht Ihr dringend mindestens die SRX-Kette mit gigantischen 100 Gramm Gewichtsvorteil.

Nochmal Edit: Hab was vergessen... den hier: :lol:
Nagut, wenn ich mich hier nicht nützlich machen kann...
...dann mach ich mich eben unbeliebt.

Benutzeravatar
loki_0815
SV-Rider
Beiträge: 5103
Registriert: 10.08.2009 15:42

SVrider:

Re: Leichte Kette und Ritzel?

#20

Beitrag von loki_0815 » 14.08.2010 14:59

Also 40000km für ne SV Kette ist auch eher selten und wenn dann ist die schon länger defekt und man nimmt es eben in kauf das sie rasselt und scheppert bis es eben garnicht mehr geht. Ich würde sagen das ne gute Kette auf der SV je nach Fahrweise und Pflege so zwischen 19k und 26k km hält, mit nem Öler auch mehr.

Das was man an einem Kettensatz an Gewicht sparen kann ist wie ja schon oben gezeigt wurde eher gering, dennoch .... wenn man später alle abgeschraubten Teile oder auch leichtere Teile zusammen rechnet kann da schon was gespart werden .... rechnet man aber den Aufwand und de3n Nutzen gegen glaube ich das sich das nur lohnen würde wenn man mit der Guten aktiv Rennen fährt und auf der Straße man das nur bedingt merkt.
Gruß Loki

Du sehnst dich nach Nervenkitzel ....
Liebst das Risiko ?

Dann lasse mich dein Auto einparken ! :D

Chanel : http://www.youtube.com/channel/UCttqkS1IrIBaeWp057_r-qw

Benutzeravatar
Christian #69
SV-Rider
Beiträge: 843
Registriert: 26.10.2008 8:42


Re: Leichte Kette und Ritzel?

#21

Beitrag von Christian #69 » 11.09.2010 13:32

Hat den hier wirklich keiner eine 520er Kette verbaut?

Es würde beim einkaufen doch sehr helfen, wenn man sagen könnte, das z.B. das Ritzel von der 2001 GSXR600 passt.
Gruß Chris

raschel


Re: Leichte Kette und Ritzel?

#22

Beitrag von raschel » 11.09.2010 14:18

Christian #69 hat geschrieben:Hat den hier wirklich keiner eine 520er Kette verbaut?

Es würde beim einkaufen doch sehr helfen, wenn man sagen könnte, das z.B. das Ritzel von der 2001 GSXR600 passt.
600er gixxer sind passend von einigen baujahren, welche kann man im i-net herausfinden.
diese Gixxerritzel gibt es auch als "Kit-Ritzel" die haben dann noch so einen schönen Lochkreis. Also wieder gewicht gespart.

Kettenräder brauch man nicht anfertigen lassen da man auf teile der GS 500 zurückgreifen kann.


loki_0815 schrub :
Die Leistung von 72PS ist nicht das alleinige Problem denn 72PS aus den 650ccm sind nicht wenig ! Auf 1000ccm gerechnet sind das 118PS, also soviel wie die SV1000 hat .... und der V2 ist ruppiger als ein Reihen 4rer ..

mein gott mein gott.
was bildest du dir eigentlich ein was die 650er für´n Powerbolzen ist ??
72PS sind 72PS und bleiben 72PS; vom lausigen Drehmoment mal ganz zu schweigen...
man tut ja hier fast so als sei die kleine SV der Überhammer schlechthin und aller Verschleiß ist dem "V2 Typischen" Überirdischen Drehmoment zuzuordnen.
Ne`olle Barilla RS 250 hat eine Literleistung von über 200 PS, brauch die jetzt ne Duplexkette?

gruß

im übrigen hat meine (525)Kette 37000km auf der SV überlebt, getauscht hab ich nur wegen Übersetzungsänderung, verschlissen, scheppernd oder rasselnd war da noch nix. Incl. Winterfahrten und ca. 12-14 Tage Rennstrecken

raschel


Re: Leichte Kette und Ritzel?

#23

Beitrag von raschel » 11.09.2010 14:36

Von JT Sprockets :

GS500 `99-06
Ritzel JTF 516 (Zz 13 14 15 16 )
Kettenrad JTR 823 (Zz 39 41 49 )

6er Gixxe find ich auch noch..

ohne gewähr.

Benutzeravatar
loki_0815
SV-Rider
Beiträge: 5103
Registriert: 10.08.2009 15:42

SVrider:

Re: Leichte Kette und Ritzel?

#24

Beitrag von loki_0815 » 11.09.2010 15:15

Sicher ist die SV650 schwächer als andere .... aber 72 bzw. fast 80PS sind doch net schlapp fürn V2 dieser Größe. Das ein V2 nicht stärker ist als ein Reihenmotor mit dem selben Hubraum weis eigendlich jeder, und wers net weis sollte es akzeptieren das es so ist. Zumindestens wenn man die Haltbarkeit mit dazu nimmt. Also ich kenne zumindst keine serien V2 1000der mit 200PS. Wenn dann nur aufgepustet und wenn man die Leistung dann auch nutzt hält das Ding net von 12 bis Mittag.

Was sind denn 200PS Literleistung ?! Die RGV250 von meinem Kumpel von ´93 hatte 75PS mit Jolly Moto, Kanäle bearbeitet und ordentlich bedüst. Und ne gut gerichtete RG500 hat 260PS auf 1000ccm. Dagegen ist ne R1000 ne Luftpumpe. Aber all diese Bikes brauchen ne ordentliche Kette ..... auch ne SV650 !
Gruß Loki

Du sehnst dich nach Nervenkitzel ....
Liebst das Risiko ?

Dann lasse mich dein Auto einparken ! :D

Chanel : http://www.youtube.com/channel/UCttqkS1IrIBaeWp057_r-qw

Benutzeravatar
x-stars
SV-Rider
Beiträge: 2046
Registriert: 17.05.2008 13:49
Kontaktdaten:

SVrider:

Re: Leichte Kette und Ritzel?

#25

Beitrag von x-stars » 11.09.2010 22:15

Sollen das Gegenbeispiele sein? Du konntest 10k mit deiner 520er fahren, toll, 10k sollten nicht mal die Hälfte der Lebensdauer sein. Und Rennstreckenmoppeds mit 180PS stellen auch keinen Maßstab für lange Lebensdauer: Soll das Beispiel zeigen, dass es möglich ist? Das hat auch nie jemand bezweifelt :P

stewu
SV-Rider
Beiträge: 638
Registriert: 10.05.2010 22:06

SVrider:

Re: Leichte Kette und Ritzel?

#26

Beitrag von stewu » 11.09.2010 22:31

x-stars hat geschrieben:Sollen das Gegenbeispiele sein? Du konntest 10k mit deiner 520er fahren, toll, 10k sollten nicht mal die Hälfte der Lebensdauer sein. Und Rennstreckenmoppeds mit 180PS stellen auch keinen Maßstab für lange Lebensdauer: Soll das Beispiel zeigen, dass es möglich ist? Das hat auch nie jemand bezweifelt :P

huch, na sowas, dann sind wir uns ja einig ;) bier

und mit dem hinweis, dass die kette nicht so lange hält, sollte das thema auch eigentlich durch sein

ich würde mir nicht rausnehmen irgendjemandem zu sagen, nur weil das andere länger hält darf er das nicht fahren oder taugt das nicht, das kann hier glaube ich jeder für sich selbst entscheiden :) bor
NSR125 ---> NTV650 ----> YZF750 -----> FZR1000 ------> FZ750 ------->SV650

Benutzeravatar
x-stars
SV-Rider
Beiträge: 2046
Registriert: 17.05.2008 13:49
Kontaktdaten:

SVrider:

Re: Leichte Kette und Ritzel?

#27

Beitrag von x-stars » 11.09.2010 23:53

Ui, da waren ja noch ein paar Posts auf ner nächsten Seite. Egal, hast es ja richtig zugeordnet und wenn du es so formulierst: Oki, jeder wie er will :)liebes

Benutzeravatar
Christian #69
SV-Rider
Beiträge: 843
Registriert: 26.10.2008 8:42


Re: Leichte Kette und Ritzel?

#28

Beitrag von Christian #69 » 12.09.2010 7:13

Danke für die Info´s

Man zieht eigentlich eine 520er Kette wegen dem Rollwiederstand auf ein Rennmotorrad. In der größe gibt es nämlich Ketten ohne irgendwelche X, O oder U Ringe. Wegen dem Gewicht wechseln glaube ich die wenigsten die Kette.
Gruß Chris

Sebastian


Re: Leichte Kette und Ritzel?

#29

Beitrag von Sebastian » 12.09.2010 8:14

Ketten ohne Dichtringe gibts aber auch in 525, 530 usw. Da wäre kein Wechselbedarf auf 520..

Benutzeravatar
Christian #69
SV-Rider
Beiträge: 843
Registriert: 26.10.2008 8:42


Re: Leichte Kette und Ritzel?

#30

Beitrag von Christian #69 » 12.09.2010 13:07

Schick mal nen link von einer 525er Kette
Gruß Chris

Antworten