ein alt bekanntes Problem


Du benötigst Infos zur Technik oder hast ein Problem mit deiner SV? Fragen und Antworten hier!
Niklot369
SV-Rider
Beiträge: 9
Registriert: 10.06.2020 20:01
Wohnort: Hersbruck


ein alt bekanntes Problem

#1

Beitrag von Niklot369 » 13.06.2020 7:56

Hallo ,
erstmal Ich komme aus der Nürnberger ecke und bin seit kürzerem ein stolze Besitzer eine Sv 1000 s aus dem 2005J K4 model.

Ich habe das Moto gekauft mit kaputtem KK und dem habe ich sofort ausgetauscht(NEU) ,danach war alles besser, aaaaaber es sind immer noch Vibrationen so ab 6 000 U/min nach oben , beim Beschleunigung geht das Moto sehr rau. Ich war schon beim Mechaniker der hat Ventile und Einspritzanlage überprüft und war alles I.O. .Kette ist auch ok , nur dem Polrad habe ich noch nicht überprüft.
Bitte um Hilfe , bin etwas verzweifelt .

Benutzeravatar
Kolbenrückholfeder
SV-Rider
Beiträge: 5729
Registriert: 22.08.2013 10:11
Wohnort: Elefantenstadt am Rande vom Pott

SVrider:

Re: ein alt bekanntes Problem

#2

Beitrag von Kolbenrückholfeder » 13.06.2020 8:18

Also TPS ist eingestellt und die Drosselklappen wurden synchronisiert?
Linke Hand zum Gruß.

Niklot369
SV-Rider
Beiträge: 9
Registriert: 10.06.2020 20:01
Wohnort: Hersbruck


Re: ein alt bekanntes Problem

#3

Beitrag von Niklot369 » 13.06.2020 8:32

JA TPS war gut eingestellt und synchro ist auch gemacht worden

Marc
SV-Rider
Beiträge: 319
Registriert: 12.05.2019 10:41

SVrider:

Re: ein alt bekanntes Problem

#4

Beitrag von Marc » 13.06.2020 9:14

Sekundärklappen+ Sek TPS auch geprüft?

Niklot369
SV-Rider
Beiträge: 9
Registriert: 10.06.2020 20:01
Wohnort: Hersbruck


Re: ein alt bekanntes Problem

#5

Beitrag von Niklot369 » 13.06.2020 9:30

Jop , Moto war beim Suzuki Werkstatt in Nürnberg un angeblich war alles ok
Ich weiß das Sekundärklappen haben auch eine Stellschraube nun wie kann ich es selber prüfen oder synchronisieren?

Benutzeravatar
Dieter
Techpro
Beiträge: 13506
Registriert: 11.01.2003 17:25
Wohnort: Am Ortsrand

SVrider:

Re: ein alt bekanntes Problem

#6

Beitrag von Dieter » 13.06.2020 11:19

KK = Kettenkit oder Kupplungskorb?

Niklot369
SV-Rider
Beiträge: 9
Registriert: 10.06.2020 20:01
Wohnort: Hersbruck


Re: ein alt bekanntes Problem

#7

Beitrag von Niklot369 » 13.06.2020 11:45

Kupplungskorb :oops:

Benutzeravatar
Kolbenrückholfeder
SV-Rider
Beiträge: 5729
Registriert: 22.08.2013 10:11
Wohnort: Elefantenstadt am Rande vom Pott

SVrider:

Re: ein alt bekanntes Problem

#8

Beitrag von Kolbenrückholfeder » 13.06.2020 11:59

... Den KK har er doch erneuert, wobei ich den alten hätte beim Hardy reparieren lassen ....

Sind die Gummis an den Ansaugstutzen rissfrei i.o.?
Sind die Gummikappen auf den Messöffnungen an den Ansaugstutzen vorhanden und i.o.?
Zyndkerzen/Stecker i.o.?
Linke Hand zum Gruß.

Niklot369
SV-Rider
Beiträge: 9
Registriert: 10.06.2020 20:01
Wohnort: Hersbruck


Re: ein alt bekanntes Problem

#9

Beitrag von Niklot369 » 13.06.2020 12:07

Also um noch mal klar zu stellen , Suzi war vor kurzem beim Suzuki Mechaniker und er meinte das der Moto zum 100 % I.O. ist , er selbst ist mit dem aber nicht gefahren :roll:
wie gesagt : Kupplungskorb neu , Motor alles eingestellt von Ventilen bis zum Drosselklappen(alle schrauben nachgezogen und und und...) , kette ist gespant und auch noch in top zustand, langsam denke ich das es am Polrad liegt muss ich noch unter der Woche nachschauen .
Oder könnt Ihr jemandem aus Nürnberg der mir mal helfen kann?

Marc
SV-Rider
Beiträge: 319
Registriert: 12.05.2019 10:41

SVrider:

Re: ein alt bekanntes Problem

#10

Beitrag von Marc » 13.06.2020 12:14

Da steht das wichtigste zu den Sekundärklappen:
viewtopic.php?t=64679#p9393736

Würde den Mechaniker zumindest nochmal Fragen bevor du den Motor auseinander reist.
Motordeckel links runter machen, empfehle ich nicht auf dem Seitenständer zu machen, da fällt dir der Anlasserkrempel entgegen, dann darfst du puzzeln :mrgreen:

Niklot369
SV-Rider
Beiträge: 9
Registriert: 10.06.2020 20:01
Wohnort: Hersbruck


Re: ein alt bekanntes Problem

#11

Beitrag von Niklot369 » 13.06.2020 13:55

so Ich habe mit dem Mechaniker noch mal kurz gesprochen , er hat mir gesagt das Drosselklappen waren perfekt , Ansaugkanäle alle dicht , schellen waren überprüft und TPS Sensor war perfekt eingestielt.Luftfilter ist NEU , Zündkerzen sind Neu.

Benutzeravatar
Black Jack
SV-Rider
Beiträge: 6200
Registriert: 24.06.2008 19:11
Wohnort: Dormagen

SVrider:

Re: ein alt bekanntes Problem

#12

Beitrag von Black Jack » 13.06.2020 14:00

Dann rappelt der neue Kupplungskorb...
Hast du überprüft ob der spielfrei ist?
Gruß Jürgen

Niklot369
SV-Rider
Beiträge: 9
Registriert: 10.06.2020 20:01
Wohnort: Hersbruck


Re: ein alt bekanntes Problem

#13

Beitrag von Niklot369 » 13.06.2020 14:06

Ja der war spielfrei :roll:

Benutzeravatar
svfritze64
SV-Rider
Beiträge: 4667
Registriert: 17.08.2014 21:24
Wohnort: OWL

SVrider:

Re: ein alt bekanntes Problem

#14

Beitrag von svfritze64 » 13.06.2020 21:17

LiMa Magnete? Zwar schlecht zu überprüfen, aber wäre ne Fehlerursache...
Gruß
Fritz

just because you´re breathing - doesn´t mean you are alive

Benutzeravatar
Black Jack
SV-Rider
Beiträge: 6200
Registriert: 24.06.2008 19:11
Wohnort: Dormagen

SVrider:

Re: ein alt bekanntes Problem

#15

Beitrag von Black Jack » 13.06.2020 21:23

svfritze64 hat geschrieben:
13.06.2020 21:17
LiMa Magnete? Zwar schlecht zu überprüfen, aber wäre ne Fehlerursache...
Bleibt ja sonst nichts mehr, oder?
Gruß Jürgen

Antworten