30A Sicherung durchgebrannt


Du benötigst Infos zur Technik oder hast ein Problem mit deiner SV? Fragen und Antworten hier!
Antworten
Magadii
SV-Rider
Beiträge: 5
Registriert: 14.06.2019 17:40


30A Sicherung durchgebrannt

#1

Beitrag von Magadii » 14.06.2019 20:23

Hallo!

Nachdem ich nun endlich als Frischling aufs Zweirad gewechselt bin und heute eine 2002er SV 650 gekauft habe, würde ich direkt Hilfestellung benötigen. Und zwar lief das Radl erst mal problemlos und stand wirklich gut da. Nachdem bereits der Kaufvertrag erledigt war und wir eigentlich nur im Smalltalk nach typischen SV Charakteristika gefragt haben, meinte der Verkäufer dann etwas davon, dass ihm einmal in vier Jahren im Stand die 30A Sicherung durchgebrannt sei, aber er wüsste nicht weswegen das war. Ich fand das schon etwas kurios, da ich ja auch nicht jede Reparatur meines Autos als Charakteristik angebe, auf welche man sich vorbereiten müsse. Als wir dann wegfahren wollten, war plötzlich einfach kein Saft da, wenn man den Schlüssel umgedreht hat. Der Verkäufer hat dann nach der 30A Sicherung gesehen und siehe da, zufällig brannte sie scheinbar 1x in vier Jahren und just am Verkaufstag durch. Jedoch hatte der gute Mann glücklicherweise 5 Stück 30A Sicherungen bei der Maschine dabei... eingebaut und sie lief wieder. Und dann ging die nächste Sicherung durch. Nochmal getauscht (Verkäufer meinte "vielleicht alte Sicherung") und dann gab es auf der 150km Heimfahrt zumindest keine Probleme mehr.

Meine Frage wäre nun, was denn hierbei das Problem sein könnte? Bzw. wie könnte ich herausfinden, wo der Übeltäter sitzt? Mein Kollege meinte, dass er das Gefühl hatte es würde mit dem Lenkeinschlag beim rangieren zusammenhängen. Klingelt da bei irgendjemandem etwas?

Vielen Dank und liebe Grüße
Zuletzt geändert von Magadii am 15.06.2019 18:12, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Trobiker64
SV-Rider
Beiträge: 2504
Registriert: 24.08.2011 8:59
Wohnort: Troisdorf

SVrider:

Re: 30A Sicherung durchgebrannt

#2

Beitrag von Trobiker64 » 14.06.2019 21:23

Anscheinend gibt es irgendwo eine blank gescheuerte Leitung/Kontaktstelle hinter der Hauptsicherung, die einen kurzen aber heftigen Kurzschluss erzeugt. Den Fehler sollte man finden, sonst hat man kein Spaß am Fahren.

Benutzeravatar
waldru
SV-Rider
Beiträge: 95
Registriert: 26.01.2016 16:22
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

SVrider:

Re: 30A Sicherung durchgebrannt

#3

Beitrag von waldru » 15.06.2019 5:07

Ich denke genau wie Trobiker, dass es ein sporadisch autretender Kurzschluss durch eine Scheuerstelle oder ein eingeklemmtes Kabel mit beschädigter Isolierung ist. Fehler suchen, bloß keine stärkere Sicherung verwenden, sonst fackelt Dir die Mühle noch ab. Und der Verkäufer hat Dich wohl verarscht :( hell
Viele Grüße Waldru

Benutzeravatar
Pat SP-1
SV-Rider
Beiträge: 6222
Registriert: 20.07.2015 21:06

SVrider:

Re: 30A Sicherung durchgebrannt

#4

Beitrag von Pat SP-1 » 15.06.2019 9:32

waldru hat geschrieben:
15.06.2019 5:07
Ich denke genau wie Trobiker, dass es ein sporadisch autretender Kurzschluss durch eine Scheuerstelle oder ein eingeklemmtes Kabel mit beschädigter Isolierung ist. Fehler suchen, ...
Bei der Knubbel würde ich da als erstes im Bereich der Sitzbank suchen. Auf der linken Seite geht der Kabelstrang lang und dort hatte ich schon zwei Mal durchgescheuerte Stellen, die dann sporadisch Kontakt zum Rahmen hatten.

Benutzeravatar
2blue
SV-Rider
Beiträge: 3153
Registriert: 07.03.2005 22:07
Wohnort: Speyer am Rhein

SVrider:

Re: 30A Sicherung durchgebrannt

#5

Beitrag von 2blue » 15.06.2019 12:22

Hallo,
da hat der Verkäufer mit Sicherheit nicht die ganze Wahrheit gesagt. Wenn gleich fünf Ersatzsicherungen bei der Maschine sind und auch gleich zwei durchgebrannt sind, stimmt was nicht.
In Verdacht kommen zwei Stellen, am Steuerkopf(Scheuerstelle)und unter der Sitzbank da drückt sich eine Schraube in den Kabelbaum der seitlich am Rahmen verläuft.
Nimm eine Reservelampe vom Hauptscheinwerfer und mach zwei Drähte an die Anschüsse. Die andere Seite der Drähte lötest du an eine der durchgebrannter Sicherung. Die Sicherung kommt dann in den Sockel vom Starterrelais. Jetzt kannst du an den zwei genannten Stellen am Kabel rütteln und den Fehler provozieren. Sobald es zum Kurzschluss kommt leuchtet die Lampe und der Fehler ist gefunden. Betroffene Kabel fachmännisch isolieren und Prüfschaltung wieder gegen eine 30A Sicherung tauschen.

Gruß
Gerhard
Die Power-Knubbel vom SV-Treffen 2016
Blau ist für mich ne tolle Farbe und kein Zustand

Benutzeravatar
Trobiker64
SV-Rider
Beiträge: 2504
Registriert: 24.08.2011 8:59
Wohnort: Troisdorf

SVrider:

Re: 30A Sicherung durchgebrannt

#6

Beitrag von Trobiker64 » 15.06.2019 12:56

Magadii hat geschrieben:
14.06.2019 20:23
Mein Kollege meinte, dass er das Gefühl hatte es würde mit dem Lenkeinschlag beim rangieren zusammenhängen.
Das würde ja für die Stelle am Steuerkopf sprechen.

Magadii
SV-Rider
Beiträge: 5
Registriert: 14.06.2019 17:40


Re: 30A Sicherung durchgebrannt

#7

Beitrag von Magadii » 15.06.2019 18:09

Danke euch herzlich für die Antworten :-)

Werde es mir demnächst mit meinem Kollegen angucken und auf Fehlersuche gehen. Interessanterweise habe ich sie jetzt schon vier mal ausgefahren und derweil war nix. Aber ist ein absolut ungutes Gefühl, dass das jederzeit wieder passieren könnte.

Wenn wir weitergekommen sind, werde ich kurz updaten ;) bier

Antworten